Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum - www.classic-motorrad.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 22. September 2011, 22:10

Cx500 Bj 79, 50PS,53000km-Verbesseungsmöglichkeiten des Fahrverhaltens

Habe mir obige CX gebraucht erstanden u. bin mit dem Motor soweit zufrieden, mit dem Fahrwerk hingegen nicht, insb was die Telegabel betrifft. Schlechtes ansprechen, alle Unebenheiten gehen in die Arme, in Kurven schwammiges Verhalten (Gummikuh).Schon durchgeführe Verbesserungen:-unteres Lenkkopflager ist ein Schwarz-Kegelrollenlager,-Wirth-Gabelfedern,-ATF Öl 140ccm,-gebrauchte KONI-Federbeine,-neue Bridgeston B45 Reifen (waren fällig). Es bleibt eigentlich nur mehr eine Verbesserung an der Telegabel übrig. Was kann da gemacht werden, ohne gleich einen teuren Umbau auf ein "Shim Cartridge System" ins Auge zu fassen?! Das Dämpferrohr mit seinen fixen Bohrungen ermöglicht ja keine Anpassung der Druck u. Zugstufe oder ist da was möglich? Noch eine Bitte: hat jemand eine Reparaturanleitung für die KONI-Federbeine; sind dicht, das Öl gehört sicher erneuert? Noch eine Frage: Wie kann man die Bremswirkung der Trommelbremse verbessern? CX-Grüße Horst-CX500 ( bin fast 72 Jahre jung!)

sidecar54

Mitglied

Beiträge: 15

Wohnort: Markgräflerland

Beruf: Privatier

Motorrad: Gespanne

Hobbys: Gespanne

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 22. September 2011, 23:40

hallo Horst,
zunächst sollte man nicht vergessen, daß die Güllepumpe über 30 Jahre alt ist
und daher nie nicht vergleichbar mit modernen Moppeds :)
nun zu deinem "Problemchen"
hast du überprüft, ob die Gabel evtl verspannt ist ?
hast du den Negativfederweg auf deine Gewichtsverhältnisse eingestellt ?
was heißt denn das untere Lenkkopflager ist ein Kegellager ?? - das obere nicht ???
bist du dir sicher, daß ATF-Öl von der Viskosität her deinen Ansprüchen genügt ?
bist du dir sicher, daß die Hinterradführung das "kritikwürdige" Fahrverhalten keineswegs verantwortet ?
welche Federrate/Vorspannung haben die Konis ?
hast du das Schwingenlager mal erneuert/überprüft/gereinigt/neu eingesetzt/gefettet/.... ???

und was ist denn mit der Bremse ?? - mehr als auf "block" gehen kann die doch nicht - und das tut jede Gülle....

bei detaillierteren Fragen kannst du auch gerne PN schicken ;)

Thema bewerten


Koenig-Logo