Galerie - www.classic-motorrad.de

Fotogalerie

Galerie > Classic - Motorrad.de > Zweitaktgalerie
Klicken für Bild in voller Größe

DKW UL 500 Ladepumpe

Suche Informationen zu DKW Ladepumpenrennmaschinen. Wer kann helfen?

_MG_8406_Lavado_et_Bryans.jpg Carlo-BSA-1.JPG ladepumpe1.JPG 1000 R - a.bmp Zel 001.jpg

Kommentar 1 bis 16 von 16
Seite: 1

Kalle   [11. Juli 2004 um 23:47]
Auf der Augustusburg warst Du vermutlich schon?
Nobbe   [12. Juli 2004 um 10:59]
Steht auf der Augustusburg auch eine 500er Ladepumpe? Da wurden ja nicht viele gebaut.
Kalle   [12. Juli 2004 um 19:24]
Sogar zwei, davon eine ULD 500, von der es meines Wissens nur zwei Stück gab!
Nobbe   [12. Juli 2004 um 19:47]
Habe ich auch so gehört. Gegen BMW und NSU hatten die ja auch einen schweren Stand. Ich hab gehört das eine 500er nach dem Krieg nach Holland ging und dann wieder nach Deutschland verkauft wurde aber wo das Ding heute steht weis isch leider nicht
Kalle   [12. Juli 2004 um 23:47]
Kennst Du das ex-Schumann-Gespann in Neckarsulm? Die NSUs waren eigentlich noch kein adäquater Gegner der ULs, und 39 fuhren die 350er "Ableger" den NSUs dann auch noch "um die Ohren". Die Kompressor-BMW war die Nuß, die für die Zschopauer in der 500er Klasse schwer zu knacken war, weshalb man erfolgreich zu den 350ern auswich. Die Nachfolge-500er kamen wegen des Kriegs nicht mehr auf die Piste.
Nobbe   [13. Juli 2004 um 10:41]
klar die Doppelnocken NSU waren nix aber die Kompressor war schon schnell aber ganz in den Griff gebracht hat das mit dem Kompressor erst der Herz nach dem Krieg
Kalle   [13. Juli 2004 um 19:16]
Die 500er kam ja erst ganz zum Schluß der "Karriere" des NSU Kompressor-Twins, somit war er "kein Gegner" der 500er DKWs. Der 350er Twin "sah keine Sonne" gegen die UL/SS 350 1939! Bei den entscheidenden Arbeiten am Kompressor nach dem Krieg wird der Name Sebastian meist unterschlagen!
Nobbe   [13. Juli 2004 um 20:27]
Informationen zur Ladepumpe gibts im Hütten oder in die Deutschen Rennfahrzeuge von Eder /Roedinger ich hab da irgendwo auch noch ein Bild von H.P. Müller mit ner 500er mit Schalenrahmen nach dem Krieg haben ja die Russen die sache übernommen aber anstatt Ladepumpe nahmen die dann nen Kompressor.
Jörge   [04. August 2004 um 16:17]
Auf der Augustusburg gibt es noch paar mehr 500 DKW Rennmotoren zu sehen. Aber die ULD500 wie sie oben steht hat es so nicht gegeben-die sah anders aus. Das Motorrad wurde von einem DDR Rennfahrer aus verschiedenen Teilen so zusammen geschraubt. Auch die UL 500 ist keine Originale. Es wurde lediglich der Motor und die Räder verwendet.
Kalle   [04. August 2004 um 19:41]
Welche Ladepumpen 500er gibt's dort noch außer ULD 500 und UL500? Kannst Du mit einem Foto dokumentieren, wie die ULD 500 1938 ausgesehen hat?
Jörge   [04. August 2004 um 21:26]
Klar-Onkel Meiche hat doch damals gute Dienste geleistet. Es gibt z.B. auch Motoren der PRe500, UL 500 von 1934, URM500 , Motorteile der US500(Prototyp) und ein Gegenkolbenmotor mit Membraneinlassteuerung.
Nobbe   [04. August 2004 um 21:41]
Ich hab gedacht von dem Kompressorzeug ist nix mehr da die US gabs ja auch als 250 und 350 war eigentlich auch ein schönes Motorrad
Kalle   [04. August 2004 um 22:01]
Ich kenne viele gute Meiche-Schüsse, aber keinen von der ULD 500. Kann ich den mal sehen? Und, als ich nach Ladepumpen 500er auf der A-Burg fragte, meinte ich nur komplette Motorräder. Abschließend: Hoffmann/Zwickau ist aber schon sehr früh nach dem Krieg mit der ULD 500 in dieser Form angetreten. Später versuchte er, mit dem Ding noch eine Basis zu haben für eine kompressorlose 500er. Meines Erachtens hat Hiller das Motorrad in den Zustand zurückversetzen lassen,wie es direkt nach dem Krieg ausgesehen hat.
Jörge   [04. August 2004 um 22:38]
Hoffmann hat die ULD500 bis Mitte der 50iger Jahre noch ohne LP eingesetzt aber ohne großen Erfolg. Tötlich verunglückt ist er damit aber nicht!
Dein Name   [24. Mai 2006 um 08:35]
schüchtern schüchtern schüchtern schüchtern wütend na ja Idee Frage
Dein Name   [15. Juni 2006 um 19:28]
Idee

Kommentar 1 bis 16 von 16
Seite: 1

 

Startseite
www.classic-motorrad.de