Beiträge von Lothar Mülbert

    :pfeifen:Frage an Jürgen :

    Was hört man von Jürgen Wolz, Erich Brandl... und den anderen aus der 125 Oldieracerbande von 1969-1971 ?;)

    Alles noch im Winterschlaf ? Mail nicht bekommen, VeRa news nicht gelesen ?

    Wäre doch schön, uns alle mal wieder zu treffen, Uli Amann und Rolf Hauser vertreten schon mal die TseTse Augschburger !8)

    Wird schon alles klappen , wie immer wenn der "VeRa Bürgermeister die Organisationsstrippen" zieht :hutab::hutab::hutab:

    Hallo Thomas, kurze Ergänzung an Dich : Komme ebefalls aus der Räng-Däng Zeit. YAMAHA S und KAWA S , luftgekühlt , einige Jahre Racing , auch

    mit / gegen Peter Frohmeyer , Jürgen Rotbrust , Jürgen Wolz , Erich Brandl .... . Die Geräusche hör ich heute noch gern ! 4-Takt Sound von -offenen- NORTON ; HONDA , DUCATI ist auch nicht zu verachten ! Es geht mir nicht nur ums Brüllen der Motoren , sondern um den Sound und -mit entsprechender

    Geräuschkulisse unter Gleichgesinnten- das Rennstreckenfeeling. Denke wir meinen das Gleiche.. Viel Spassmit RD 350 etc. Lothar !

    Um eines vorher klarzustellen : Ich rede hier nicht den Möchtegern Rennfahrern auf 2 oder 4 Räder das Wort, die ohne Kopf , dafür mit Knopfdruck gesteuerte Auspuffklappen und künstlichen Knallmechamismen innerorts an der Ampel die Oma am Rollator und auch sonst Jedermann erschrecken. Da ist loud out und gehört auch ordentlich bestraft.

    Ich rede von unserer Zunft und von Rennstrecken, teilweise abgelegen (NÜRBURGRING) , oder von Autobahnen umgeben (HOCKENHEIMRING) usw.

    Blicken wir doch einmal auf die aktuellen , monetär astronomisch hoch aufgestelltenDarsteller der Racing Front :

    Die - äusserst langweilige- Formel Eins erkannte gerade noch rechtzeitig, leise säuselnde Turbomotoren locken niemand für irres Geld nach irgendwo.

    Dovizioso s DUCATI , Rossi s YAMAHA , die HONDA von Marquez etc. brüllen laut - und die Zuschauer dort oder am TV wollen das hören.

    Oldtimer GRAND PRIX in Spa-Francorchamps und andere Veranstalter sehen das auch ähnlich. Selbst bei CLASSIC DAYS rund um Schloss Dyck rasen jedes Jahr Sir Stirling Moss , Jochen Mass, Klaus Ludwig und viele andere 2- und 4 Räder Artisten mit ihren völlig ungedämpften Boliden übr die abgesperrten Landstrassen , sehr zur Freude der sehr nahe stehenden Zuschauer .

    2017 hatte auch ich , wie zehntausende andere Begeisterte , die Faszination den 16 Zylinder AUTO UNION Rennwagen aus Bernd Rosemeyer s Zeiten fahren zu sehen , den irren Sound zu hören , zu spüren.

    Meine Fragen an die Anwohner ,den Lärm betreffend , wurden durchweg so beantwortet : Einmal im Jahr ist hier ordentlich was los ! Die drei Tag ! Geht doch !

    Ähnlich die Aussagen zum SCHOTTENRING durch manche Bewohner , teilweise hautnah dabei.

    Eine Frage stellt sich in diesem Zusammenhang :

    Warum muss ausgerechnet unsere Zunft von einigen Oldieracern mit Hilfe vom Topflappen bis zum Hightech Dämpfer an der Messlatte Dezibel so herumtricksen ?

    Der interessierte Zuschauer,- übers Jahr gesehen hunderttausende - wil ldoch genau diesen Sound, diese Atmosphäre an der Strecke !

    Wer jemals als Fahrer am alten NÜRBURGRING vom kleine inneren Fahrerlager durch den engen Tunnel auf die Rennstrecke hochgefahren ist, weiss genau was ich meine .

    Schauer über den verschwitzten Rücken im engen Lederkombi, das infernalische Gebrüll von den Maschinen...Soo dolle muss das ja heute nicht mehr sein,

    Aber ein wenig mehr loud auf den Rennstrecken wäre, je nach Möglichkeit, doch nostalgisch schön , Glory Days...