Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum - www.classic-motorrad.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Classic Race Museum

unregistriert

1

Samstag, 25. April 2009, 19:19

Hexe 24.im Training am Lausitzring

Hallo,
Katrin hat im Abschlusstraining zum 1.IDM Lauf 2009 am Lausitzring einen 24.Startplatz herausgefahren.
Bei 50.Startern eine hervorragende Leistung. :thumbup:
Ihr Bruder Peter konnte im ADAC Juniorcup einen 10.Startplatz herausfahren.

Herzlichen Glückwunsch Euch beiden.

Viel Glück fürs morgige Rennen,das Gas ist rechts :thumbsup:

Gruß
Classic Race Museum
:thumbsup:
»Classic Race Museum« hat folgendes Bild angehängt:
  • KatrinMeyer_150x225.jpg

Racingfreak

Classic Race Junior ;)

Beiträge: 144

Wohnort: Köln

Motorrad: demnächst NC30 oder PC37

  • Nachricht senden

2

Samstag, 25. April 2009, 22:27

Hmm, da kann ich mich nur anschließen ;) :thumbsup:

Classic Race Museum

unregistriert

3

Sonntag, 26. April 2009, 18:12

Hört,hört
und im Rennen ist die Katrin bis auf Platz 17. (unter 50.Startern) vorgefahren. :!:

Herzlichen Glückwunsch vom Nürburgring :thumbup:

Gruß
Classic Race Museum
www.classic-race.de
:thumbsup:

Peter F.

Administrator

Beiträge: 2 028

Wohnort: Vellmar

Beruf: Reprofotograf, Rentner

Motorrad: Yamaha TZ 250 E, Honda Hawk, NTV-Gespann

Hobbys: Fahrrad, Motorrad, Reisen

  • Nachricht senden

4

Montag, 27. April 2009, 15:22

eine Pressemitteilung zweier Konkurrenten. Text und Bilder: Thorsten Horn

Team Sachsenring in der IDM 2009
1. Lauf EuroSpeedway Lausitz, 24. - 26. April


Stenogramm

Eric Hübsch (18 Jahre, Lichtenstein)
Training: 15. Platz
Rennen: 12. Platz
Tabellenrang: 12. Platz (4 Punkte)

Kilian Gyger (17 Jahre, Bevilard/SUI)
Training: 27. Platz
Rennen: 23. Platz
Tabellenrang: -

Doppelbelastung hinterließ Spuren

Nicht ganz wunschgemäß verlief für das Team Sachsenring der IDM-Saisonauftakt 2009 auf dem EuroSpeedway Lausitz. Vor allem die Nummer 1 im Team, Eric Hübsch, hatte sich als Gesamtsechster des Vorjahres mehr vorgenommen.
Nach Startplatz 15 und Pech beim Start zum Rennen über 15 Runden, musste er sich am Ende mit Rang zwölf begnügen. Dabei erwies sich die derzeitige Doppelbelastung mit Abiturabschluss und Rennerei als schwieriger als erwartet. „Eric hat derzeit den Kopf nicht richtig frei. Das merkt man, wenn man ihn so lange kennt wie ich“, erläuterte sein Teamchef und Vater in Personalunion, Volker Hübsch. Auch die Vorbereitung musste man zum Wohle der heißen Phase seiner schulischen Verpflichtungen auf ein Minimum beschränken. „Drei Tage Lausitzring und ein Tag Sachsenring waren natürlich etwas wenig. Im vorigen Jahr hatten wir da schon vier Rennen in Spanien und Holland bestritten. Aber in drei Wochen ist Eric mit den Abi-Prüfungen fertig. Wir hoffen, dass es dann auch auf der Rennstrecke wieder aufwärts geht“, fügte Vater Hübsch hinzu.
Dabei hätte das Rennergebnis vom EuroSpeedway Lausitz dennoch im einiges besser ausfallen können. „Tobias Siegert stand genau vor mir, kam aber nicht vom Fleck. Ich war eingeklemmt, musste noch einmal abbremsen und verlor einige Plätze“, schilderte der 18-jährige Pilot die Situation, durch die er lediglich als 20. in die erste Kurve einbiegen konnte.
Viel Freude bereitete dem Team Sachsenring dafür Kilian Gyger. Der Neuling und Aufsteiger aus dem ADAC Junior Cup belegte im Training unter 50 Teilnehmern den 27. Platz und verbesserte sich im Rennen um vier Positionen. „Damit bin ich fürs Erste schon zufrieden“, meinte der 17-jährige Eidgenosse.
Neben dem Teamchef war auch Uwe Wächtler voll des Lobes: „Kilian hat einen super Job gemacht. Er hat sich mit viel Selbstkritik kontinuierlich gesteigert. Er setzt jetzt schon Bremspunkte, die ich so nicht erwartet hätte. Er muss die vielen guten Ansätze nur noch zusammenfügen, dann kommen auch die erhofften Ergebnisse“, ist sich der Ex-Rennfahrer und VSZ-Chefinstruktor sicher.
Das nächste Rennen findet vom 15. bis 17. Mai in Oschersleben statt.

Weitere Infos finden Sie unter www.teamsachsenring.de und www.erichuebsch.com.


Thema bewerten


Koenig-Logo