You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Forum - www.classic-motorrad.de. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Wolfgang

Unregistered

1

Friday, February 6th 2009, 11:35am

Gibt es für 16 Jährige Alternativen zu Leichtkrafträdern?

Hey,
null Bock auf überteuerte Bikes,die mit M Führerschein bei 45km/h abregeln,aber dicke Backen wie ne 600er aus den 90erJahren machen machen?
Für so´n Ding wenn der ohne Not aus optischen Gründen montierte 150er Niederquerschnittsreifen,von dem Ago(15x Motorrad GP Weltmeister 350-500 CCM 60er-70er Jahre)damals geträumt hätte ,statt 35-150 oder sogar mehr Euro kostet zu berappen?
Die sehen Klasse aus,aber alleine die Bremsen welche selbst in keiner 1000er bis vor 25 Jahren serienmäßig montiert waren sind außer schick und teuer,in meinen Augen Geldverschwendung.Wer´s braucht warum nicht,aber das sollte niemanden in Eurem Alter abhalten,sich überhaupt in die Reihen der Motorradfahrer anzumelden,Führerschein zu machen und diesen schönen Freizeitspaß für immer genießen zu können.
Ich will nicht wissen was es kostet,wenn eine 125er Aprillia oder Honda versehentlich vom Seiteständer fällt.Ich habe aber eine Vermutung.Als 16-18 Jähriger fällt man auch schon mal um während der Fahrt,ich nehme mich da nicht aus.

War der 1A Lappen schon teuer genug,und wollt ihr 1000 Euro Versicherung für ne 3- 5000Euro Karre mit 125ccm und Abregelung bei 80 sparen?OK Drosseln sind Vögel, und die soll man......(es gibt Abschleppdienste,die vermieten Lagerhallen an die Polizei in der sich Hunderte beschlagnahmte Bikes stehen).

Ist es nicht cooler 2 Jahre legal zu fahren, als 1 Jahr mit Power und dann erwischt zu werden mit der Konsequenz dann unter anderem den Autolappen erst mit 20 machen zu dürfen? Von den Kosten ganz zu schweigen.Heute kein Kavaliersdelikt mehr,leider fast schon ein Verbrechen Leichtkrafträder zu entdrosseln.Wer anderer Meinung ist, darf sich melden.
Mein Tip als ehemaligter Fahrer frisierter Kleinkrafträder,ewig auf der Flucht mit der Angst im Nacken :
Power Schalter nur auf Privatgelände einschalten(Rennstrecke,alter Flugplatz etc.Adrenalin auftanken aber on the road besser Legal bleiben.)

Wenn ich als 16 Jähriger 125ccm hätte fahren dürfen,hätte ich die hier angemeldet:

index.php?page=Attachment&attachmentID=2290
Elefantentreffen 1977 Restauriert 2006

HÄSSLICH??? Mag sein,ich habe für den Schrott damals umgerechnte 40 Euro bezahlt,konnte die aber auf Schleichwegen über 20 km nach Hause fahren. Meine Runden auf dem Nürburgring(nur Start/Zielschleife) und in den Eifeler Wäldern als 14 Jähriger werde ich in meinem Leben nie vergessen.Später kam eine 4 Takt Fox dazu und natürlich die Superföxe.Diese sind aber für Euch nur sehr schwer zu lagalisieren,da in den Papieren mit 93 km/h angegeben.Vielleicht kann man sie irgendwo beim Tüv gedrosselt legalisiert für den A1 ab 16 bekommen,werde das mal angehen,weil meine Tochter gerade den A1 macht.Sicher ist das sie meine beiden Urföxe legal damit fahren kann.Ich hätte früher den Alten 1er gebraucht also A mit 18, also mußte ich mir den Vorgänger der heutigen teuren Leichkrafträder kaufen mit verhälnissmäßig ähnlich hohen Nebenkosten wie es heute bei euch der Fall ist.

Hier ein kleiner Bericht von mir aus dem Kopf,was ich euch als Newcomer zu dem Bike erzählen kann.

Ich bin kein Informatiker,also die komische Darstellungsform.Unter " NSU FOX "gogglen,auch unter Google Fox Bilder.Es gibt tausende Infos im Net,sogar Prospekte,Bedienungsanleitungen,ET Kataloge als kostenloser Download.

Klaus Arth hat das Buch Fixe Fahrer fahren Fox herausgebracht,was für unschlüssige Dringend zu empfehlen ist.Wer das gelesen hat,und beispielsweise keinen Opa,der ihm das Ding vorschwärmt,ist sofort heiß auf so ein Ding!

NSU FOX 1948-1956

Als 1949 die mit Spannung erwartete Fox endlich im Laden zu kaufen war, befand sich Nachkriegs Deutschland noch imWieder-aufbau. Erst seit einem Jahr gab es die D Mark, die Fox sollte eigentlich schon 1948 fertig sein. Der Aufbau aufwändiger
Fließbänder für den völlig neuen Blechschalen Rahmen, und Motor Probleme verzögerten das Vorhaben.

Dieser damals hochmoderne 98ccm Motor war einzigartig in seiner Klasse, wegen des sparsamen 4 Takt Prinzips,und in den Fahrleistungen sogar fast allen 125er überlegen. Wenn man sie heute neben Aktuellen 50ern stehen sieht ,im gleichen
Fahrgestell egal ob als 100ccm 4 Takt oder 125ccm 2Takter Variante,fragen sich die Jugendlichen zurecht "Ist das ein Pocketbike oder Kinder Motorrad?"

Keinesfalls, es war eine der beliebtesten Maschine ihrer Zeit.Fast schon Mittelklasse was Fahreigenschaften durch voll gefederte Schwingen und Höchstgeschwingigkeit anging.Dazu muß man ergänzen,daß man erst mit 21 Jahren(Volljährigkeit) den A früher Klasse 1 machen konnte.Alles unter 250ccm durfte mit dem vielleicht heute als M bzw A1 geläufigen ehemaligen Klasse 4 Führerschein gefahren werden.Gerade auf dem Land war dieser Führerschein in der überwiegenden Zahl verbreitet,er kostete fast nichts,man durfte den seinerzeit größten Traktor mit 2 Anhänger damit fahren,und sogar wenn man bis zu einem gewissen Datum Anfang der 50er die Prüfung abgelegt hatte, Motorräder bis 250ccm und auch Autos mit 250ccm Hubraum fahren.Zudem galt eine schnelle 250er als ein schweres Motorrad.
350er oder 500er waren nur wenig verbreitet,nicht nur wegen dieser Führerschein Regelung.Das war vor allem auch eine Geld Frage.

NSU verstand es preiswerte robuste Maschinen in hohen Stückzahlen herzustellen,und moderne Ideen gepaart mit einer guter Werbeabteilung "FIXE FAHRER FAHREN FOX"einzusetzen.Alleine aus der Steuerersparniß heraus,kauften viele Leute lieber eine flinke Fox 98,als eine lahme 200er mit Vorkriegstechnik.
Nicht umsonst haben zahlreiche Rennfahrer auf so einer selbst frisierten Serienfox ihre Rennkarriere gestartet wie der 3 fache deutsche Motorrad Meister Heiner Butz aus Aspisheim,oder unser ehemaliger Sportwagen und Formel 1 Fahrer Gerhard Mitter.
Sogar Siegfried Spiess,der Weltbekannte Formel 3 Motorentuner aus Stuttgart ,welcher auch die aktuellen Dakkar Sieger VW Motore frisiert hat ,begann mit der Fox und wurde schließlich mehrfacher Deutscher Meister auf NSU Autos.

Das Filigrane Erscheinen des Föxchens,wie es manche seiner Liebhaber nennen ,war hervorgegangen weil die Aliierten nach 1945 den
Deutschen Firmen untersagten, jegliche Technische Neukonstruktionen über 75ccm zu bauen. Man wollte Deutschland für alle Zeiten an einer Wiederaufrüstung hindern ,wie es heimlich in den 30er Jahren praktiziert wurde.Da die bisherigen 2 Takter mit 100ccm
schon untermotorisiert waren,für ein echtes Motorrad mit 2 Sitzplätzen kam zur damaligen Zeit nur ein überlegener 4 Takter mit einem solchen geringen Hubraum in Frage.75-98er Zweitakter waren als Fahrräder mit Hilfsmotor bzw MOFAS mit Pedale seit Mitte der 30er weit verbreitet,den Bereich konnte NSU mit der Quick schon als Marktführer neben SACHS und Ilo abdecken.
Für eine Neukonstruktion eines echten Motorrades,also mit max 75ccm konstruierte Chefkonstrukteur Albert Roder eben dieses leichte niedere Fahrgestell. Als die Planungen schon weit fortgeschritten waren, hoben die Besatzer das Hubraum Limit
wieder auf. Die Fox wurde als Prototyp mit also nun mit 98ccm gebaut.1948 wurde die Alpenfahrt als Promotion Tour damit durchgeführt ,mit Werksfahrern der gerade wieder belebten Rennszene.

50 Jahre später durfte ich an der Revival Fahrt" 50 Jahre FOX Alpenfahrt" vom AUDI Werk Neckarsulm(früher NSU Werke AG)bis Zum Lago Maggiore über dir alte Route durch die Schweiz als Schrauber mitfahren.Dabei haben wir die alten Pass Strassen erklommen,obwohl bei der Abfahrt fast einige wegen der schwachen Bremsen diesen Trip nicht unbeschadet überstanden hätten.
Deshalb bin ich auch so vernarrt in dieses kleine Ding!

1951 folgte die Variante mit 125ccm Zweitaktmotor,der zwar mit etwas weniger Leistung aber einfacher Technik zu haben war. Zudem hatte die 4 Takt Fox immer wieder Probleme mit der Kurbelwelle, die ohne Ölpumpe auskommen musste.Zahlreiche Modifikationen haben dem schlechter werdenden Ruf nach und nach auch nicht verbessrn können.

1950 wurden einige 98er OHV Sportföxe aus der Serie für den Nachwuchsrennsport gebaut, von 1951 an gab es DOHC Rennmaschinen mit 4 und 6 Gängen im Werksrennstall von NSU.Leider starb beim Training in Monza 1954 der frisch gekrönte Österreicher Ruppert Hollaus auf seiner Blauwal Rennfox,was das Ende der NSU Rennabteilung einleutete.


Die Deutsche Strassenmeisterschaft konnte 3 mal und die Weltmeisterschaft insgesamt 2x mit Werner Haas und Ruppert Hollaus gewonnen werden.Am Anfang hatte diese Geräte zwar noch den modifizierten Serienrahmen ,zum Schluss waren das aber nur noch High end Geräte,die lediglich den Tankaufkleber der Serien Fox besaßen. Die Motore waren stets völlige Prototypen, Werksrenner eben genau wie heute.Für das Image und Internationale Bekanntheit waren Die Erfolge allemal gut.Von 1954-1956 haben Sogenannte Fox Weltrekord Motore mit 98 und 125ccm Zahlreiche Weltrekorde gewonnen. Einige davon sind erst vor einigen Jahren gebrochen worden.

ZURÜCK ZUR SERIE

Guckt Euch die Karre mal restauriert an.Mit etwas Geschick kann man sich heute noch z.B. bei EBAY oder sonstigen Märkten so etwas zusammen kaufen und fahrfertig machen.Dabei kann man sehr viel lernen,und trifft jeden Menge Leute die ähnlich ticken.

Ende der 70er fing es in Deutschland damit an, die ehemaligen Wirtschaftswunder Maschinen nicht mehr zu Recyceln,sonder zu sammeln und restaurieren.Händler bemühten sich um Nachfertigungen,bei manchen ehemaligen Deutschen Motorrad Typen ist die ET Fertigung fast lückenlos gesichert, und die wird es in 30 Jahren noch geben.Überschaubare Technik,keine Eproms die spätenstens nach 15 Jahren keine Befehle mehr entgegen nehmen,oder Kunststoffe deren Recycling schon genau vorprogrammiert ist.Klar gibt es Unterschiede, bei Baumarkt Ware tritt das etwas früher ein,den Hochwertigen Kunststoff wird es aber auf jeden Fall auch erwischen.

Probiert´s einmal aus.Guckt mal ob Opa noch so´n Ding hat,oder jemand der Euch vor Ort mal sowas erklärt und vielleicht mal eine Runde fahren lässt.Es gibt viele Gründe nicht in nur 2 Jahren 8-10000 Euro durch den Wind zu schießen,nur weil man das modernste was gerade zu haben ist fahren will.

Haftpflicht angemeldet auf z.B. auf Papi mit Erlaubniß Fahrer unter 30 Jahre(ab 16)so die schriftliche Bestätigung der PROVINZIAL

Beispiel: NSU Fox 98ccm eine der berühmtesten Motorräder in der Nachkriegszeit.Sie wurde ab 1949 verkauft,zunächst mit 3,danach mit 4 Gängen.Im Prospekt wurde sie mit 85-90 Sachen angegeben, jedoch zählt die Eintragung im Brief unter 80.Ab 1951 gab es eine 125ccm 2 takt Motor Variante,die etwas preiswerter in der Anschaffung und einfacher zu warten ist.

Unterhalt:(ohne Gewähr)


Haftplicht im Jahr: 19,80 EURO statt 17,50!!!! Saison Zeichen 04/10
Ganzes jahr etwas mehr,aber Streusalz sollte man denen nicht antun.
Steuer: entfällt
Verbrauch: ca 1,5-3 Liter Normal Benzin
Tüv: wo nix dran ist geht nix kaputt,meist wird man freundlich vom Prüfer behandelt.
Verschleißteile
Reifen : ca 40 Euro
Kette: 20-25 Euro
Öl: o,8 Liter normales öl
Kerze.ab 4,50Euro
Batterie: bei Louis gerade im Angebot 9,95(ist nur für Hupe und Standlicht)
Fett:(es hat noch Fettnippel ,Messing statt Plastik Buchsen) 1 Tube gutes fett im Jahr 5 Euro
Sturzteile:
Auspuff verchromt ab 80-90 Euro
Lenker. ca 40 Euro
Fußrasten Gummi: 8 Euro
Blinker: ohne es wird mit der Hand geblinkt
Sontige gefährdenden Teile,Verkleidungen etc. keine.

Anschaffung:

Schwierig zu sagen,vererben lassen alte Restauration kaufen und selbst auf Vordermann bringen,oder Top Fahrzeug .
Preise schwanken für fahrfertige Maschinen ab 2000€-4000€.Teileträger entsprechend billiger.
Wertverlust in den nächsten 30 Jahren vermutlich minimal. In den letzten Jahren stiegen die Preise,seit einiger Zeit fallen sie jedoch wieder.
Preise in etwa für die NSU Fox 100ccm 5 takt,6 PW(<15PS),V/max < 80 km/h,das 125er Modell ist preiswertet wenn der Motor gemacht werden muß.

Funfaktor:

Fahrt einfach mal damit und probiert es aus.Normalerweise wird man von Älteren Menschen nett angesprochen"die hatte ich auch mal" am besten ist aber" ich hab da noch ein paar Teile,die kannst Du haben."
Ok vor der Disco werden die Meinungen abweichen,aber das ist eine Einstellungssache.

Die NSU Fox dient nur mal als Anregung.
Es gibt sehr viele Beispiele, DKW 125, Sachs und was noch alles die Interessant sind und sogar solange es 2 Takter sind.Wie die eckdaten bei anderen maschinen sind,und ob man die ohne weiteres ab 16 fahren kann,weiß ich nicht auswendig.Da gibt es sicherlich noch mehrere.
2 oder 4 takt Fox ?
Muß man selbst entscheiden,die 4 takter hat einen Irren ton,die zweitakter ist etwas Zahmer.Diese kann man erheblich günstiger Restaurieren als so ein OHV Motor,mit ihrer etwas krankhaften Pleuel Lagerung bekommt die 4Takt Fox ein dickes Minus in Bezug auf Zuverlässigkeit.
Gut gemacht brauchen die die "Alten"sich in diesem Punkt vor einem Vergleich mit Modernem nicht zu scheuen.

ANGST VOR HOHN UND GELÄCHTER???
Alles Ansichtssache,irgendwie wird man nie allen es recht machen können.
Mich haben´se 1980 auch schon mit meinem Max Gespann ausgelacht,Augen zu und durch.Ich habe die heute noch,alle die damals lachten sind heute neidisch,fahren in fast 90 % höchsten mal ein Fahrrad.... :thumbsup: Habe schon Strecken bis nach Jugoslawien damit unternommen,dauert eben etwas länger.....

Und,Neugierig auf ein CLASSIC-MOTORRAD geworden?

GT Karl

Professional

Posts: 657

Location: va Oche! (zu deutsch: aus Aachen)

Occupation: der, dem nix zu schwör ist, aber ich hab auch was Richtiges gelernt: Werkzeugmacher!

Hobbies: Mopeds und Musik

  • Send private message

2

Friday, February 6th 2009, 12:27pm

Da ist sicher was dran,..... es ist zwar ein wenig anders gelagert, passt aber zum Thema: Mein Neffe, 22 Jahre alt, lernt zur Zeit KFZ-Mechatroniker, ja so heißt das heute. Sein Chef ist geborener Italiener, mit einem Herz auch für etwas ältere Schätzchen! So kam es, daß Neffe letzte Woche an einem alten Fiat 500, der kleinen Knutschkugel schrauben durfte. Er erzälte mir dann etwas vom fetten Fun-Faktor und daß das Aufsehen bei der Probefahrt von einem voll getunten Opel Astra in keinem Fall erreicht wird....vor allem bei den Mädels! ^^

Gruß

Karl

Racingfreak

Classic Race Junior ;)

Posts: 141

Location: Köln

wcf.user.option.userOption53: demnächst NC30 oder PC37

  • Send private message

3

Friday, February 6th 2009, 1:56pm

Man muss aber auch sagen dass nicht jeder 125er 5000€ kostet ;)
Meine CBR hat mich NEU knapp 2700 gekostet, und der Sturz vor ein paar Monaten war auch nicht allzu teuer :thumbup:
Wirklich teuer sind nur die Reifen, die mir aber gesponsert wurden :thumbsup:

Auch mit dem Ding wird man teilweise ausgelacht, "sieht ja aus wie ein wildgewordenes Fahrrad"... SO WHAT??

Und das Beste an dem Ding ist dass man ungedrosselt fahren kann und es nicht auffällt weil der Anzug mit dem eines Rasenmähers zu vergleichen ist :sleeping:

4

Friday, February 6th 2009, 2:49pm

Faktor "IMAGE"

@Wolfgang
bei aller Liebe zu dem "Alten Zeug" bitte nicht vergessen, wie es den Kiddies in der Schule mit Klamotten und Handies ergeht, wenn der Imagefaktor fehlt!
Anlage vom 125er Test im letzten Motorrad:


Gruss Peter(GS)
Harzliche Grüße
Peter

Classic Race Museum

Unregistered

5

Friday, February 6th 2009, 3:12pm

Hier muß sich der Reifensponsor mal zu Wort melden,
wurde der Unfallschaden nicht auch gesponsert ?(

Aber Wolfgang hat nicht ganz unrecht,fällt so ein neuzeitliches Plastikmotorrad unglücklich vom Ständer,ist der Totalschaden unvermeidbar.

Aber es gibt ja auch noch günstige Alternativen,die Honda CBR 125 ist ja schon relativ günstig.

Aber zb.vertreibt SYM (Manfred John) eine luftgekühlte 125er, Einzylinder , Viertakter,ohne jede Verkleidung.
Etwas bieder von der Optik,aber das Rädchen ist mit 1599,- Euro sehr günstig in der Anschaffung.
Bei der heutigen Situation sollte nicht nur die Optik entscheiden,das Ding wird ja höchstens zwei Jahre gefahren und die hat der Käufer ja Garantie.
Aber bei der relativ simplen Technik kommt eh nichts dran und man kann noch vieles selbst erledigen.(wie in alten Zeiten)

Gruß Classic Race Museum
:thumbsup:

Racingfreak

Classic Race Junior ;)

Posts: 141

Location: Köln

wcf.user.option.userOption53: demnächst NC30 oder PC37

  • Send private message

6

Friday, February 6th 2009, 3:42pm

*hust*
Der Unfallschaden wurde zum Großteil ohne Neuteile repariert :D
Die Gabel konnte gerichtet werden, und den Blinker hätt ich mir grad noch selbst leisten können.
Wäre der Unfallschaden komplett gesponsert hätte meine Verkleidung keine 2 Risse und die Spaltmaße am tacho würden stimmen :thumbsup:
Aber naja, wer Narben hat hat was zu erzählen :P

Wolfgang

Unregistered

7

Friday, February 6th 2009, 9:33pm

@ Mito 548,klar aber man kann doch ein wenig Optimist sein,und zumindest hier einmal die Steine ins Rollen bringen.So ganz sollten wir die Hoffnung nicht aufgeben.Hoffentlich verlinkt Racingfreak Peters Seite mal mit den Jüngeren Usern um noch mehr Meinungen zu hören.

Wolfgang

8

Friday, February 6th 2009, 9:54pm

Veteranen 125er für 16-Jährige

@wolfgang
eigentlich ist die Idee gar nicht so abwegig:
Die Achtelliter Moppeds hatten incl. der Honda CB 92 max 15 PS, mit etwas "Good Will" sollte doch ALLES, was bei Opas + Papas rumsteht den Eintrag in die Papiere bekommen können, den die gevögelt...nein gedrosselten Aprilias + Mitos auch haben---WO, bitte ist das Problem? :?: :!:
Gruss Peter(GeSund)
Harzliche Grüße
Peter

Posts: 18

Location: Baden

wcf.user.option.userOption53: Kreidler, NSU Max 300 Gespann & Solo, T500, RT250/S, CB450K1

  • Send private message

9

Friday, February 6th 2009, 10:29pm

Also eine Fox ist schon etwas "schräg" für einen Jugendlichen. Aber mit einem Kleinkraftrad aus den 70ern oder 80ern ist man ganz gut dabei meiner Meinung nach. Egal ob ne Kreidler, Zündapp, Hercules oder was es sonst noch so gab. Die Preise liegen so zwischen 1500 und 2500 € für ein fahrfertiges Moped. Der Unterhalt dürfte auch nicht teurer wie der für die Fox sein (Bei der Versicherung weiss ich nicht genau, hängt auch sehr von Anbieter zu Anbieter ab)

Teile bekommt man inzwischen wieder alles, die Technik ist überschaubar und das Fahren macht auch Laune.
Jan de Vries has attached the following image:
  • 1975rs-b.jpg

jochen

Aktives Mitglied

Posts: 85

wcf.user.option.userOption53: Honda CBF 1000, Yamaha XJ 900, Honda SLR 650, Honda CB 450 S, Hercules K 101 u.a

Hobbies: alles rund ums Motorrad, Motorsport, Oldtimer

  • Send private message

10

Friday, February 6th 2009, 10:34pm

Alternativen

Das Problem ist doch, das nach dem Führerschein Konfirmations- und Ferienjobgeld schon fast weg ist. Etwas bieder, aber immer noch attraktiver als Plastikroller und auch im Unterhalt sehr günstig: Die Yamaha YBR 125. Dazu absolut zuverlässig. Die schwarze YBR 125 in der Diversion-Sonderausführung von 2006 hat unter unserem Sohn schon über 25000 KM zurück gelegt. Beide Söhne hatten natürlich andere 125iger im Sinne (der eine Cagiva Mito und Aprilia RS, der andere KTM 125 Enduro), doch die waren einfach finanziell nicht machbar. Meine Argumente wie Benzinverbrauch oder teure Sturzschäden an den Verkleidungen zogen da nicht so, eher der Reiz eines Neufahrzeugs.

11

Tuesday, February 10th 2009, 7:18pm

Ich hätt auch noch ne Alternative. Die neue CBF 125 ist ein super Angebot (Muß ich als Honda Händler ja sagen) aber nein ganz im Ernst das Teil passt im Preis Leistungsverhältnis und ich denke es ist eine klasse Sache für Einsteiger. Ich wäre damals froh gewesen ich hätte sowas fahren dürfen. Ein echtes Motorrad mit Elektrostarter mit Verkleidung Kat und knapp 15 PS. Zum Preis was meine Zündapp damals gekostet hat in den 70 er Jahren. Wow. Schaut Sie euch echt mal beim Händler eures Vertrauens an die Mopeds sind gerade so am eintrudeln bei den Händlern und die meisten werden wohl auch eine als Vorführer haben.
Für den ganz sparsamen käme dann noch die Innova in Frage. Halt nicht gleich meckern ich stand dem Teil auch recht skeptisch gegenüber aber als wir dann die erste als Vorführer hatten wollte ich sie echt nicht mehr hergeben so viel Spaß hat die mir gemacht. Ein Sound wie ne Große, läuft ganz ordentlich und vor allen Dingen der Verbrauch wow da geht man mit einem Lächeln an die Kasse um seinen Sprit zu zahlen (meist unter 2 Liter) Tat mir weh als das Teil ausverkauft war und ein Kunde gedroht hat mir meine weg zu kaufen. Könnt ihr gerne den Kunden fragen der sie dann gekauft hat. Ich habe ihm wortwörtlich gesagt: "Mir wäre es eigentlich am liebsten wenn Du sie nicht nimmst das Teil macht mir soviel Spaß daß ich sie gar nicht verkaufen will!" Er daraufhin: "Das ist das erste Mal das mir ein Händler mal nichts verkaufen will !" Leider hat er sie doch genommen!
Ich hoffe Honda macht auch wieder mal so ne geile Finanzierung mit einer Art Flat Rate Versicherung. Die gab es auch schon und das war richtig günstig. Ansonsten kann ich noch für den knapp 18 jährigen nur wärmstens empfehlen bei der Honda Aktion Fahren ohne Führerschein mitzumachen. (So fern diese Aktion wieder stattfindet) Nach der Teilnahme gab es bisher einen Gutschein mit dem man beim Kauf seines neuen Motorrads einen Tausender erlassen bekommen konnte. Auch waren die CBF 600 Führerschein Aktionen ein absoluter Bringer. Bitte dies jetzt nicht als Werbeaktion auffassen nur als guten Tipp. Fairerweise gesagt machen andere Marken auch so manche Aktionen. Einfach immer bei den Händlern erkundigen. Denn eines ist sicher Die Bikerszene braucht unbedingt wieder Nachwuchs!!!!! sonst sind bald alle 40 +. Meine Tochter macht übrigens auch den Schein. Den spendiere ich ihr wahrscheinlich sogar weil es mich riesig freut das sie ihn machen möchte. Ich hoffe sie ließt nicht in diesem Forum da es eine Überraschung werden soll
Von den alten 125 aus den 50ern zu fahren halte ich ganz ehrlich nicht so viel für einen jungen Einsteiger. Ich liebe alte Motorräder und fahre auch leidenschaftlich gerne mein altes R 51 /3 Gespann aber echt wenn man wirklich fahren möchte und nicht immer schwarze Finger haben möchte dann besser was modernes. Wie gesagt ich liebe meine alten Kisten (Es stehen noch mehr davon bei mir rum) und zum Sonntags mal auf die Schwarzwaldhochstraße zu brettern, aber auf die Dauer ehrlich nein denn man kann sagen was man möchte und auch restaurieren wie man möchte. Fakt ist das Teil ist halt alt und geht in der Regel auch öfter mal kaputt. Als Papa eine anmelden und den Junior ab und zu mal fahren lassen ok aber auf die Dauer?
Oje jetzt werden bestimmt gleich einige alte Hasen in die Tasten hauen und mich niedermachen aber ich denke ich habe wenigstens ein bißchen Recht. Glaubt mir es ist Erfahrungssache
Gruß Michael

Classic Race Museum

Unregistered

12

Tuesday, February 10th 2009, 7:50pm

Hallo,
ich denke ein gut vorbereiteter Oldie wird im Alltag auch wenig Probeme bereiten.
Und von der Optik allemal besser als so ein stinklangweiliges CBF Teil,von der Innova ganz zu schweigen.

Aber so ist das heute halt,viele kaufen sich eine CBF 600,alle die gleichen Koffer,Sturzbügel,Scheibe usw.

An jedem Treffpunkt eine ganze Reihe identischer Motorräder,eifach schr....

Aber jedem das Seine

Gruß
Classic Race Museum
:thumbsup:

13

Tuesday, February 10th 2009, 8:55pm

Du hast absolut recht das es geht aber ich denke (leider) für einen Jugendlichen ist es einfach mehr in was neues zu fahren. Ich bin ganz deiner Meinung und auch mir gefallen alte Bikes natürlich am besten aber es ist heute eine andere Zeit. Was glaubst du wie es mir stinkt das mein Junior lieber am PC sitzt und doofe Spiele macht aber leider ist es heute eher die Ausnahme das einer Moped fährt. Zu meiner Zeit (79-) war man aussätzig wenn man keines fuhr. Zeiten ändern sich.Wir haben in unserer Sammlung alte Harleys BMW Indian Zündapps DKW usw. Mein Bruder und ich gehören auch zu denen die ihre alten Schätzchen nicht immer auf Neuzustand restaurieren sondern recht viel damit fahren. So auch viele Elefantentreffen ,Winterfreffen Ausfahrten usw.mit R 25 R50 R 51/3 Zündapp KS 601 KS 750 Harley 750 und und. Nur meine Münch (Nr 129 jetzt im Museum) bin ich nie gefahren die war mir einfach zu schwer und klobig. Ich habe mir übrigens vor kurzem auch noch ein Retro Klassiker zugelegt Kawa W 650 (Hatte auc schon die W1) Wie gesagt ich liebe alte Mühlen aber Jugendliche wird man damit kaum mehr locken können. Leider.
Mit der Optik hast du auch recht CBF ist eigentlich langweilig von der Optik aber ansonsten ein fast perfektes Bike für einen Einsteiger.Da werde ich bei dir zwar gegen eine Türe rennen aber sie ist klasse. Später kann man ja auf die CB 1300 umsteigen oder sich eine CB 1000 R holen. Du sagst es ist langweilig an jedem Treffpunkt die gleichen Mopeds zu sehen. Richtig. Aber ich bin echt froh das es überhaupt noch solche Treffpunkte gibt.Bei uns sterben solche Plätze immer mehr aus. Ich sag dir seit wir Händler sind habe ich neue Maschinen zu schätzen gelernt und ich denke auch da hast du Recht
Jedem das Seine
Viele Grüße Michel
PS Und sind wir doch froh das nicht alle anfangen Alte zu fahren so bleiben wir wenigstens noch exclusiv wenn mir mal auf ein Treffen damit kommen. Macht doch auch Spaß

charly

Unregistered

14

Wednesday, February 11th 2009, 9:53am

Wenn ich Zeit dazu habe schiess ich Euch mal pis was in Siam so alles angeboten wird ... tolle Moppeds fuer den Nachwuchs!!!!!!!

15

Wednesday, February 11th 2009, 10:27am

GELBE KARTE an den StreckenPfosten:

In diesem Forum wird kein "PIS" verschiesst!!! :!: :!: :evil:
Harzliche Grüße
Peter

charly

Unregistered

16

Wednesday, February 11th 2009, 10:50am

Yamaha TZR 150 R, Suzuki RG 150, Honda NSR150 R, Kawasaki KSR 150 ... und jetzt auch als VIER-TAKT!!!!!!!!!!!!!!!!!

Racingfreak

Classic Race Junior ;)

Posts: 141

Location: Köln

wcf.user.option.userOption53: demnächst NC30 oder PC37

  • Send private message

17

Wednesday, February 11th 2009, 10:50am

Die gelben Karten verteile ich hier :thumbsup:

Beiträge editieren klappt noch nicht so ganz, ich kann sie nur löschen??

charly

Unregistered

18

Wednesday, February 11th 2009, 10:51am

JUNIOR - mach langsam - der MITO ist "mein Bruder"!!!!

19

Wednesday, February 11th 2009, 11:09am

Manno, hier herrscht ja ein strenges Regiment!!! :evil:

Gruss Peter(GS)
Harzliche Grüße
Peter

Racingfreak

Classic Race Junior ;)

Posts: 141

Location: Köln

wcf.user.option.userOption53: demnächst NC30 oder PC37

  • Send private message

20

Wednesday, February 11th 2009, 11:16am

Meeeeeeensch, das war doch nur Spaß :D
Als würde ich hier jeden Rechtschreibfehler korrigieren ^^

Racingfreak

Classic Race Junior ;)

Posts: 141

Location: Köln

wcf.user.option.userOption53: demnächst NC30 oder PC37

  • Send private message

21

Tuesday, February 17th 2009, 1:28pm

Wenn ich Zeit dazu habe schiess ich Euch mal pis was in Siam so alles angeboten wird ... tolle Moppeds fuer den Nachwuchs!!!!!!!


Yamaha TZR 150 R, Suzuki RG 150, Honda NSR150 R, Kawasaki KSR 150 ... und jetzt auch als VIER-TAKT!!!!!!!!!!!!!!!!!


Wir warten alle ganz gespannt auf die Bilder :D

jochen

Aktives Mitglied

Posts: 85

wcf.user.option.userOption53: Honda CBF 1000, Yamaha XJ 900, Honda SLR 650, Honda CB 450 S, Hercules K 101 u.a

Hobbies: alles rund ums Motorrad, Motorsport, Oldtimer

  • Send private message

22

Tuesday, February 17th 2009, 5:44pm

Alternativen für 16jährige

Zum Beitrag von Jan de Vries: Leider dürfen die 16jährigen die früheren Kleinkrafträder mit 50ccm nicht fahren, da diese weder den Bestimmungen für den Führerschein M (Mockicks und Mopeds) noch denen der Klasse A 1 (Leichtkrafträder, max. 125ccm und 80 km/h gedrosselt) entsprechen. Wer also eines der 70iger Jahre Kleinkrafträder ala Kreidler Florett, Hercules K 50 SE oder Zündapp KS 50 WC bewegen will, muß 18 Jahre alt sein und einen Führerschein Klasse A besitzen. Interessanter sind für diese Altersgruppe da die 80ccm Leichtkrafträder ab den frühen 1980iger Jahren. Vielleicht auch noch erschwinglicher, da für diese Fahrzeugkategorie der Markt und damit die höheren Preise von denen noch nicht eröffnet wurden, die mal eine Honda MTX usw. hatten bzw. davon geträumt haben.

Übrigens, das von Jan de Vries angehängte Bild zeigt die Kreidler Florett RS-B von 1975. Nicht zuletzt wegen diesem tollen dynamischen Prospektbild habe ich mich damals für dieses Modell genau in dieser gelben Farbe entschieden und für mich persönlich ist es schlichtweg die Kreidler. Den Prospekt habe ich noch und mal sehen vielleicht klappts ja auch mit dem Original irgendwann wieder.

Zum Thema Alternativen für 16jährige noch: Meiner Ansicht nach haben gerade die großen japanischen Hersteller hier vor einigen Jahren völlig geschlafen, den es gab keine erschwinglichen 125ccm Maschinen. Natürlich bekamen auch meine Jungs große Augen beim Anblick einer Honda NSR, Cagiva Mito oder Aprilia RS, doch die Preise holten sie unweigerlich auf den Boden der Tatsachen zurück. Zielgruppe waren da eher die Wiedereinsteiger oder Newcomer im fortgeschrittenen Alter, die auch die notwendige Kohle mitbrachten. Ich kenne zwei Händler, die vor 3 Jahren ganz überrascht waren, wie oft die preisgünstige Yamaha YBR 125, die sogar billiger war als die 50ccm Roller aus dem gleichen Hause, dann doch gekauft wurde. Honda ist mit der CBF vielleicht zu spät dran, den jetzt dreht sich die Führerscheindiskussion eher um "begleitetes Fahren mit 17". Tatsächlich fördert dies das Thema eigene Mobilität zwischen 16 und 18 Jahren aber nicht. Ein weiteres Handicap stellt diese unsägliche 80 km/h Drosselung dar. Ich habe meine Jungs drei Jahre bei verschiedenen Touren begleitet und erlebt, was da abgeht mit Leistungsverlust am Berg, dichtes Auffahren von LKWs usw. Bei der umfangreichen Fahrschulausbildung wäre eine Begrenzung auf 100 km/h jederzeit gerechtfertigt. Damit wäre ein gefahrloseres Mitschwimmen im Verkehr möglich. Außerdem wäre eine deutlichere Abgrenzung zu den getunten Plastik-Automatik-Schaukeln gegeben. Vielleicht hätte es mal genutzt, wenn die Damen und Herren Abgeordneten, die sich so gerne als "Biker" zeigen, statt mit Chopper oder Zweirad aus der weißblauen Schmiede eine ihrer Touren mit 80 km/h Drosselung zurück legen hätten dürfen. Bei der ganzen Rollerwelle haben die Hersteller nach meiner Ansicht übersehen, dass der, der so ein Automatik-Ding fährt, mit 18 Jahren auf den Smart umsteigt, aber in den wenigsten Fällen den Erwerb des Motorradführerscheins oder gar den Kauf eines Motorrades beabsichtigt. Auch eine Alternative zum Roller in Form eines preisgünstigen Mockicks (mit Schaltung) gab und gibt es ja eigentlich kaum.

Racingfreak

Classic Race Junior ;)

Posts: 141

Location: Köln

wcf.user.option.userOption53: demnächst NC30 oder PC37

  • Send private message

23

Tuesday, February 17th 2009, 8:44pm

Aber wenn wir mal ganz ehrlich sind:
Die Polizisten nehmens bei der Kontrolle von 125ern selbst nich soooo genau ;)
Und die alten Mopeds aus den 70ern fallen meines Wissens auch noch unter die Klasse A1, obwohl sie eigentlich "zu schnell" sind :sleeping:

Zum Thema Fahren mit 17:
Das is ja wohl die größte Verarsche in der Geschichte der Menschheit... Bringt den 17 Jährigen im Endeffekt nichts, muss ja immer jemand danebensitzen -.-
Und trotzdem stürzen sich die Jugendlichen darauf als wärs was ganz Tolles...

Posts: 18

Location: Baden

wcf.user.option.userOption53: Kreidler, NSU Max 300 Gespann & Solo, T500, RT250/S, CB450K1

  • Send private message

24

Tuesday, February 17th 2009, 10:13pm

Hallo Jochen,

das ist nicht ganz richtig. Die "grosse" 50er kann ganz einfach auf 80km/h gedrosselt und somit von einem 16jährigen legal gefahren werden. Es gibt hierzu eine Bescheinigung (z.B. Kreidlerdienst Kornwestheim) in der die Übersetzung vorgegeben wird. Dann führt man das Moped beim TÜV vor und lässt es entsprechend eintragen.

Wurde im Bekanntenkreis schon mehrfach erfolgreich praktiziert.

Bremsbacke

moppedfahrer

Posts: 208

Location: mainz

Occupation: Sperrholzmichelangelo

  • Send private message

25

Tuesday, February 17th 2009, 10:32pm

Zum Thema Fahren mit 17:
Das
is ja wohl die größte Verarsche in der Geschichte der Menschheit...
Bringt den 17 Jährigen im Endeffekt nichts, muss ja immer jemand
danebensitzen -.-
Und trotzdem stürzen sich die Jugendlichen darauf als wärs was ganz Tolles.
Moppedfahren ist bei dem Führerschein wohl nicht machbar, oder? :cursing:

Racingfreak

Classic Race Junior ;)

Posts: 141

Location: Köln

wcf.user.option.userOption53: demnächst NC30 oder PC37

  • Send private message

26

Tuesday, February 17th 2009, 10:46pm

otzdem stürzen sich die Jugendlichen darauf als wärs was ganz Tolles.


"Natürlich" ist damit das Motorradfahren NICHT erlaubt X(

jochen

Aktives Mitglied

Posts: 85

wcf.user.option.userOption53: Honda CBF 1000, Yamaha XJ 900, Honda SLR 650, Honda CB 450 S, Hercules K 101 u.a

Hobbies: alles rund ums Motorrad, Motorsport, Oldtimer

  • Send private message

27

Wednesday, February 18th 2009, 10:09am

Alternativen

Hallo Jan de Vries,

mein Hinweis bezog sich auf die 50ccm Kleinkrafträder im Originalzustand, also so mit eingetragenen 6,25 PS und 85 km/h. Mit dem Umbausatz dürften dann ja die Voraussetzungen (bis 125ccm, 80 km/h Drosselung) erfüllt sein. Als die 80ccm aufkamen gab es ja, wenn ich mich richtig erinnere, auch Umrüstsätze z.B. für die Kreidler Florett, damit diese vom Kleinkraftrad zum Leichtkraftrad wurden und damit in den Genuss wesentlich günstigerer Versicherungsprämien kamen. Die Aufrüstung erfolgte auch oftmals, damit man dann das Fahrzeug als "richtiges" Motorrad und mit dem Führscheinklasse 1 in der 10 PS Klasse bewegen konnte. Eine solche umgerüstete Kreidler dürften dann aber wiederum die 16jährigen nicht fahren, da schneller als 80 km/h. Weißt Du da noch was genaueres?

Im Führerschein B (also begleitetes Autofahren) ab 17 Jahre ist die Klasse M enthalten. Ein Moped, Mockick oder Roller mit Versicherungskennzeichen kann also ohne Einschränkungen oder Auflagen bewegt werden.

Zwar kann sicherlich unter Begleitung schon mal ein Jahr das Autofahren geübt werden, nur ein echter Beitrag zur eigenen Mobilität ist es nicht. Ich stell mir das toll vor:

- Sohn/Tochter fährt samstagabends zur Disco oder ins Kino, ein Elternteil auf dem Beifahrersitz

- Rückfahrt durch "Begleiter"

- Anruf um Mitternacht (oder später) und Fahrt zum Treffpunkt

- Fahrerwechsel, der "Frischling" übernimmt das Steuer und Papa oder Mama sitzen wieder auf dem Beifahrersitz.

Bin ich froh, dass es dieses begleitete Fahren in Baden-Württemberg erst gab, als meine Söhne schon mit der 125iger unterwegs waren bzw. Auto- und Motorradführerschein hatten.

Zu Racingfreak: Meine Söhne mit den 125igern wurden im Gegensatz zu den Rollerfuzzis von der Polizei nie angehalten um das Fahrzeug auf technische Veränderungen zu überprüfen. Allerdings hat mir ein TÜV´ler erzählt, dass er des öfteren nach Verkehrsunfällen, auch wenn der Motorradfahrer nicht allein schuldig war, 125iger zur Begutachtung bekommen hat. Gerade bei Aprilias sei dann oftmals festgestellt worden, dass die offen waren. Die Folgen können wir uns wohl alle vorstellen: damit Fahren ohne Führerschein, Gutachten ob der Unfall mit 80 km/h auch passiert wäre usw. also Scherereien ohne Ende.

Racingfreak

Classic Race Junior ;)

Posts: 141

Location: Köln

wcf.user.option.userOption53: demnächst NC30 oder PC37

  • Send private message

28

Wednesday, February 18th 2009, 10:39am

RE: Alternativen

...Zu Racingfreak: Meine Söhne mit den 125igern wurden im Gegensatz zu den Rollerfuzzis von der Polizei nie angehalten um das Fahrzeug auf technische Veränderungen zu überprüfen. Allerdings hat mir ein TÜV´ler erzählt, dass er des öfteren nach Verkehrsunfällen, auch wenn der Motorradfahrer nicht allein schuldig war, 125iger zur Begutachtung bekommen hat. Gerade bei Aprilias sei dann oftmals festgestellt worden, dass die offen waren. Die Folgen können wir uns wohl alle vorstellen: damit Fahren ohne Führerschein, Gutachten ob der Unfall mit 80 km/h auch passiert wäre usw. also Scherereien ohne Ende.
Nach Verkehrsunfällen werden die Dinger sicher überprüft wenn es irgendwelche Zweifel gibt.
Aber so auf der Straße eig. kaum, selbst wenn ziemlich offensichtlich ist dass das Ding schneller ist als "erlaubt" :thumbdown: :whistling:

Nur die 2Takter werden relativ oft überprüft hab ich das Gefühl. Aprilias und die anderen 2Takter haben ja noch das Problem das sie richtig entdrosselt locker 150 laufen, bei ner 4Taktmaschine fällt das garnicht auf dass sie entdrosselt ist, ob ich jetzt 80 oder 125 fahre, das macht den Braten auch nicht mehr fett...

KFS040

Neues Mitglied

Posts: 4

Location: Hiddenhausen

Occupation: Dipl. Ing.

wcf.user.option.userOption53: Zündapp KS 125 Div. KKR Hercules Ultra Kreidler TM Hercules K50 etc.

Hobbies: Zweitakter mit geringem Hubraum

  • Send private message

29

Sunday, February 22nd 2009, 12:40pm

Hallo in die Runde

Die Sätzte für die alten KKR waren allesamt Hubraumerweiterungen auf ca. 60 ccm Kreidler Zündapp Sachs um die Maschinen als Krafträder zuzulassen. Ab 18 u. Führerschein 1.
Es gab bis 82 ne Übergangsregelung für die KKR so das diese auch mit dem Führerschein 1b gefahren weren durften.
Eine Drosselung eines KKR auf 80 km/h über Vergaser und Überseztung ist möglich.
Trotzdem ist für 16-18jährige eine horende Versicherung von ca. 600€ fällig. Die Prämie wir hier am alter des Fahrers fest gemacht.
(1979 Hat die Haftpflicht für meine K50 RL 740,- DM gekostet)
Erst wenn der Fahrer über 24 Jahre alt ist kann er ein ungedrosseltes KKR für sage und schreiben 50 € Jahresprämie fahren. Als Oldtimer versichert sogar für 30,-€ AXA.
Die Beschaffung von einem KKR kann je nach Typ und Hersteller zwischen 1500 und 4000€ liegen. Das ist nicht billig.
Ne alte 80 ccm Maschine ist schon ganz flott und auch am Berg ne Bank. Grade die Dinger von Zündapp, Typ 530 und Puch Cobra 80 sind immer noch erschwinglich und machmal lang über 100 km/h schnell :huh:

Auch Mokicks alter Schule sind noch Neu zu bekommen
http://cpi.leeb-group.com/images/cpi.pdf
Hier drin werkelt der extren tuningfreundliche Minarelli Motor am6 mit 6 Gängen der auch bei den Yahmahas tzr 50 seinen Dienst tut. Leider zerstört sich der Motor bei rechtskonformer Drosselung selbst und offen sind 80 km/h immer drin. Was auch ins Auge gehen kann. 8|

Dann offen als

JAWA 50 MINARELLI
MOTOR: Fahrtwindgekühlter Einzylinder-Zweitaktmotor
BOHRUNG x HUB: 40,3 x 39
HUBRAUM: 49,7 cm³
VERDICHTUNG: 12 : 1
MAX.LEISTUNG: 4,5 kW/8700 min
MAX.DREHMOMENT: 4,2 Nm/8500 x min.
STARTER: Elektrostarter
GETRIEBE: 6 - Gang
KRAFTÜBERTRAGUNG: Kette
RADSTAND: 1320 mm
SITZHÖHE: 800 mm
TANKINHALT: 6,5 l
REIFEN/FELGEN: Vorn 2,75 x 17 Hinten 3 x 17 / Alu
BREMSEN: Vorn Scheibenbremse 220 mm
Hinten Scheibenbremse 180 mm
TROCKENGEWICHT: 88 Kg
HÖCHSTGESCHWINDIGKEIT: 90 km/h
Preis 2500,-

nur für Große
Mit diesem Motor wurde erst kürzlich ein neuer 50 ccm Weltrekord ü. 233 km/h aufgestellt

http://images.google.de/imgres?imgurl=ht…ficial%26sa%3DN

Mehr?
http://www.geocities.com/buddfab/buddfab3

Gruß Klaus

Classic Race Museum

Unregistered

30

Sunday, February 22nd 2009, 8:50pm

Hallo,
auch die alten Hondas MB / MT 80 / MTX 80 C luftgekühlt sind spottbillig zu haben und von der Technik recht simpel.
Bei den MTX 80 R und MBX wurde durch die Wasserkühlung alles ein wenig teurer.
Aber wir hatten damals mit den MT 80 Gurken einen Heidenspass,offener Zylinder und Vergaser drauf und das Ding ging echt gut ab. ;)
Zwar war fürs Gelände die 30mm Gabel ungeeignet aber das war ja kein Grund nicht ins Gelände zu gehen.
Rund um die Nordschleife wurde das Gelände mit mehreren MTs unsicher gemacht,anschliessend wurde die verzogene Gabel gerichtet und weiter gings.
Den Rest hat meine schöne blaue MT dann in Spanien bekommen,hinten auf dem Wohnmobil montiert schob ein Reisebus das Wohnmobil mitsamt MT am Stauende weg.
Die MT lag als Totalschaden im Doppelbett des Wohnmobils. ;(

Gruß
Classic Race MUseum am Nürburgring
:thumbsup:

Rate this thread

Koenig-Logo