Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum - www.classic-motorrad.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Classic Race Museum

unregistriert

1

Mittwoch, 11. April 2007, 16:38

Rettet den Nürburgring

Hallo Motorsport Freunde,
in Nürburg hat sich eine Bürgerinitiative gegen den utopischen Bauwahn am Nürburgring gebildet.Wer benötigt am Ring ein Luxushotel,Golfplätze,Achterbahn,Luxus Flaniermeile usw.Lieber sollten die Streckenmieten angepasst werden,damit der Breitensport wieder auf die Beine kommt.Wenn Euch was an unserem Nürburgring liegt,dann meldet Euch bei rettet den ring an und helft mit unseren Nürburgring zu erhalten.Die Nordschleife hat es verdient oder???


Nähere Infos findet Ihr auf

www.rettet-den-ring.de

Ihr helft damit auch den ganzen kleinen Pensionen,Hotels,Kneipen usw.,die uns die letzten Jahrzehnte bedient haben,zu überleben.

2

Mittwoch, 11. April 2007, 22:12

Bedrohung? Fuer wen oder was ..??

Wollen die den Ring abreissen?? Wusste garnicht dass der bedroht ist. Oder geht es hier um die bedrohung der Geschaeftsinteressen Einzelner????

Auszug aus dem Internet Auftritt der Initiative - siehe angehaengtes:

Der Verein verfolgt folgende Ziele:

* Erhalt und Förderung des Nürburgrings und seiner Nordschleife als unverzichtbares Kulturgut der Eifel und Identifikationspunkt der gesamten Region.

LEUTE - LEUTE .... das riecht schon sehr nach ....???

Ich dachte halt immer: "Der Zweck heiligt die Mittel!!"

Aber vielleicht ist dem ja nicht so ..

Also, ich persoenlich, haette kein Problem damit am Nuerburgring auch mal ne Runde Golf zu spielen ... :D

Uibr Charly

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »charly« (12. April 2007, 00:01)


3

Mittwoch, 11. April 2007, 22:14

Auszug aus dem Internet Auftritt der Initiative - siehe angehaengtes:

Der Verein verfolgt folgende Ziele:


* Erhalt und Förderung des Nürburgrings und seiner Nordschleife als unverzichtbares Kulturgut der Eifel und Identifikationspunkt der gesamten Region.

* Förderung der Fahrsicherheit und des Motorsports am Nürburgring im Sinne der Gründungsstatuten für die Rennstrecke.

* Erhalt der einmaligen Symbiose zwischen Natur und Rennstrecke durch aktive Unterstützung und Förderung aller diesbezüglich zuträglichen Maßnahmen.

* Für den Erhalt unseres Nürburgring, vor allem der Nordschleife, der längsten Rennstrecke der Welt – auch für die nächsten 80 Jahre !!!

* Förderung des geilsten Asphaltbands der Erde mit innovativen, marktwirtschaftlich schlüssigen und internationalen Vermarktungskonzepten!

* Förderung für authentische, langfristige, aber auch bodenständige Vermarktungsplattformen für Nürburg und alle Anliegergemeinden am Nürburgring!

* Förderung für lokale, regionale und krisen- und managersichere Arbeitsplätze – wie mit der Satzung des Nürburgrings beabsichtigt !

* Langfristige, transparente Investitionen im betriebswirtschaftlichen Sinn für den Nürburgring mit Fokus auf die Kernkompetenz Rennstrecke und Motorsport !

Was wir nicht wollen:

* Wettbewerbsverstöße gegen die Gewerbetreibenden der Region, subventioniert mit Landesmitteln.

* Verstöße gegen bestehende Verträge (regionale Wirtschaftsförderung, bewusster Verzicht auf regionale Abschöpfung von Personalressourcen)

* Konzeptionslose Planung und Schaffung von Fakten ohne Auftrag und genehmigte Budgets.

* Casino / Glückspiel auf der Grundgemarkung von Nürburg.

* Die derzeitige Geschäftsführung der Nürburgring GmbH samt obskurem Beraterstab.

* Verschleierung und Halbwahrheiten seitens der Nürburgring GmbH um die Bevölkerung in Sicherheit zu wiegen.

LEUTE - LEUTE .... das riecht schon sehr nach ....???

Ich dachte halt immer: "Der Zweck heiligt die Mittel!!"

Aber vielleicht ist dem ja nicht so ..

Also, ich persoenlich, haette kein Problem damit am Nuerburgring auch mal ne Runde Golf zu spielen ...

Uibr Charly

Classic Race Museum

unregistriert

4

Donnerstag, 12. April 2007, 15:15

Hallo,
es geht hier sicher nicht um die Interessen einzelner.Vielmehr sollen hier wieder 150 Mio Euro an Steuergeldern verbaut werden.Reichen die Verluste des Nürburgrings nicht schon aus??
In den letzten beiden Jahren machte die Nürburgring GmbH mit Ihren Töchtern zb.Erlebniswelt,Bikeworld usw.jeweils fast 10 Mio Euro Verluste.In diesem Jahr wird es wohl noch mehr.Diese Verluste werden auch vom Steuerzahler ausgeglichen.
Was wird aus den ganzen kleinen Pensionen,Hotels,Kneipen??
Auch der Metzger oder Bäcker,der Getränkehändler aus dem Umland kann dann seine Pforten schließen.Das kann nicht der Zweck des Nürburgrings sein.Wer Golf spielen will soll das tun,der Ring ist für den Motorsport gebaut und so soll es auch bleiben.
Es gibt ja in Deutschland abschreckende Beispiele genug zb.Hockenheim oder Lausitzring.

"Gegenstand des Nürburgring ist die Förderung des Kraftfahrzeugwesens und des Motorsports mit dem Ziel zur Verkehrsertüchtigung der Fahrer,zur technischen Verbesserung der Fahrzeuge und damit zur Sicherheit auf öffentlichen Straßen beizutragen"

Wem das alles egal ist,der kann ja dann im Ausland seine Rennen fahren.

GT Karl

Profi

Beiträge: 712

Wohnort: va Oche! (zu deutsch: aus Aachen)

Beruf: der, dem nix zu schwör ist, aber ich hab auch was Richtiges gelernt: Werkzeugmacher!

Hobbys: Mopeds und Musik

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 12. April 2007, 16:23

Als praktisches Beispiel der Folgen kann man getrost die Entwicklung der Streckenmieten heranziehen. Ihr könntet die Veranstalter des Kölner Kurses (MSC Porz) mal fragen warum die Nenngelder so hoch sein müssen, ich bin mir ganz sicher, daß diese Leute sich das Geld nicht in ihre Taschen stecken, die haben nur die Arbeit damit.

Trotz immenser Schulden wird von verantwortungslosen, aber dafür hochbezahlten "Machern" die Karre noch weiter in den Dreck gefahren, zum Schaden einer ganzen Region und obendrein zu unserem Schaden als Motorsportliebhaber und nicht zuletzt als Steuerzahler, ich bin dabei bei der Initiative!!

Gruß

Karl Hübben

Classic Race Museum

unregistriert

6

Donnerstag, 12. April 2007, 21:14

Rettet den Nürburgring

Genau das ist der Punkt.
Hans Cramer vom MSC Porz würde sich kugeln vor Freude,wenn die Streckenmieten auf ein vernünftiges Level heruntergeschraubt würden.

Nehmt nur die ansässigen Motorradhändler zb.Zweirad Schmitz in Adenau,
Jahrzehntelang BMW Händler zur vollsten Zufriedenheit seiner Kunden.Dennoch die Kündigung zugunsten der Nürburgring Bikeworld.
Dort werden die Motorräder dann zu Spottpreisen verschleudert,weil man ja nicht mit dem Privatvermögen (wie jeder adere Händler)haftet.Sind dann am Jahresende Verluste von mehr als 1.6 Mio.Euro eingefahren,springt ja das Land mit Steuergeldern ein,die über die Nürburgring GmbH eingeschleust werden.

Dieses Geld könnte wahrlich sinnvoller untergebracht werden.

Gleiches gilt übrigens auch für die Erlebniswelt

Wichtiger Termin

Mitgliederversammlung und Infoveranstaltung zum Thema Erlebnisregion Nürburgring

Sonntag 22.4.2007 ab 11,00 Uhr in Nürburg

Graf Ulrich Halle in Nürburg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Classic Race Museum« (12. April 2007, 21:16)


7

Donnerstag, 12. April 2007, 22:35

Vielleicht nur "ueberqualifiziert"

Hey Freunde, macht mal langsam … Freund “Bremsbacke” hat mir folgenden link geschickt www.motor-kritk.de (dann "Waltergate"- Affaire anklicken)

Wenn also dieser Mann Euer einziges Problem ist – also das ist doch eine leichte Sache – siehe den letzten Militaerputsch hier in Thailand:

Da wurde dann auch eine Person (in Abwesenheit weil bei einem UNO Meeting) ihrer Position enthoben – raus geschmissen - der gute Mann hatte in Amerika Kriminalogie studiert, mit Doktor-Titel abgeschlossen, kam zurueck nach Thailand – als Polizist – und wurde nach Heirat nicht nur Gruender eines Sateliten Kommunikations Unternehmens (Shin Corporation) sonder auch reichster Mann in Asien und unser letzter “demokratisch gewaehlter” Prime Minister ….

Der hatte auch von “Tuten und Blasen” keine Ahnung – aber – nicht alles was der gute Mann in Angriff nahm war schlecht – nicht alles – nur manches eben ….

Wie ging dieser gute Spruch nochmal??

Wer nicht will dass sich die Welt aendert ….

Denkt halt mal drueber nach.

Uibr Charly

Classic Race Museum

unregistriert

8

Freitag, 13. April 2007, 11:40

Rettet den Nürburgring

Hallo,
es geht hier nicht um eine einzige Person.Vielmehr geht es um das gesamte Management des Rings sowie den zuständigen Politikern.

Der Nürburgring ist eine Sportstätte und sollte als solche genutzt und erhalten werden.

Wo bleiben die Mio.von Steuergeldern???

Wie kann es sein,das der Verein " Ja zum Nürburgring" bei der Industrie Spenden erbetteln muß,um die notwendigen Bau und Erhaltungsmaßnahmen
an der Norschleife durchzuführen,um die FIA Zulassung zu erhalten.
Ohne FIA Zulassung keinen Langstreckenpokal und sonstige Events auf der Nordschleife.

Im übrigen können wir die Motor-Kritik Homepage nur empfehlen.Wilhelm Hahne zeigt dort,was so alles im Hintergrund läuft.

H-JürgenR

Meister

Beiträge: 1 104

Wohnort: Am Rande der Osteifel..

Beruf: Pensionär......

Motorrad: KTM Superduke Bj. 07 in black.

Hobbys: Motorräder.....

  • Nachricht senden

9

Freitag, 13. April 2007, 20:33

RE: Rettet den Nürburgring

@ Classic-Museum
Nehmt nur die ansässigen Motorradhändler zb.Zweirad Schmitz in Adenau,
Jahrzehntelang BMW Händler zur vollsten Zufriedenheit seiner Kunden.Dennoch die Kündigung zugunsten der Nürburgring Bikeworld.








So schade die Kündigung der Fa. Zweirad Schmitz auch ist, kann die Bike World absolut garnichts dafür. Hier wurde durch die Fa. BMW eine Händlerzentralisierung durchgeführt, die jeder Grundlage entbehrt.
In Neuwied wurde auch die bereits 50 Jahre BMW Vertretung
Steger GmbH zugunsten einer BMW Auto und Motorradniederlassung in Koblenz gekündigt. Das hat aber mit der Bike World wirklich nichts zu tun.
Ebenfalls wurde von Ducati die Vertretung von Ducati Wagner in Mayen zugunsten der Bike World gekündigt...Obwohl die Fa. Wagner sehr große Umsätze an Neufahrzeugen hatte. Mehr z.B. wie die Bike World.

Hintergrund ist hier wie bei Zweirad Schmitz, dass sich die "Werke" bei der zentralen Lage der Bike World mehr Profit erhofften.

Vielleicht war die Bike World mit den angebotenen Preisen für Inspektionen zu billig, sodass ein geringerer Gewinn erwirtschaftet wurde...An der Anzahl der Kunden, die Ihr Motorrad zur Inspektion brachten, lag es bestimmt nicht.
Hier sollte der "Geschäftsführer" der Bike World durch einen neuen ersetzt werden, damit endlich nicht durch Dumping Preise die umliegenden Händler vergrault werden und schwarze Zahlen geschrieben werden können......

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »H-JürgenR« (13. April 2007, 20:34)


Classic Race Museum

unregistriert

10

Samstag, 14. April 2007, 10:01

Rettet den Nürburgring

Hallo,
woran es liegt das die Bikeworld so hohe Verluste eingefahren hat,ist eigentlich egal.Es geht vielmehr darum,das jeder normale Motorradhändler mit diesen Verlusten über die Wupper gehen würde.Es kann nicht sein das die Verluste durch uns Steuerzahler getragen werden.

In erster Linie sollten wir uns darum kümmern,den Nürburgring in seiner Funktion als Sportstätte für den Profi sowohl als auch für den Breitensport zu erhalten.Eine solche Strecke wie die Nordschleife kriegen wir nie wieder.

Übrigens findet am 22.4.2007 ab 11,00 Uhr eine Mitgliederversammlung und Infoveranstaltung der Bürgerinitiative "Rettet den Ring" in der Graf Ulrich Halle in Nürburg statt.

;)

H-JürgenR

Meister

Beiträge: 1 104

Wohnort: Am Rande der Osteifel..

Beruf: Pensionär......

Motorrad: KTM Superduke Bj. 07 in black.

Hobbys: Motorräder.....

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 15. April 2007, 09:08

RE: Rettet den Nürburgring

@ Classic Museum

Da muss ich dir natürlich recht geben......
Steuerzahler haben mit den Verlusten der Bike World wirklich nichts zu tun.....und der Ring sollte so bleiben, wie er ist...vielleicht sollte die Runde auf der Nordschleife nicht sooooo teuer sein. 19,- € sind ein Stolzer Preis und die Jahreskarte für fast 1000,- € ist auch zu viel..
da man durch die ganzen Veranstaltungen auf der Nordschleife ja sowiso nur an den restlichen, von der Industrie "ungenutzen" Tagen fahren kann....und das sind ja nicht mehr so viele.


Da am 22.04. ja auch das "Anlassen" für Motorradfahrer stattfindet, könnte man sich die Versammlung in Nürburg ja mal anschauen.....

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »H-JürgenR« (15. April 2007, 09:10)


Classic Race Museum

unregistriert

12

Sonntag, 15. April 2007, 19:26

Rettet den Nürburgring

Hallo,
was heißt hier könnte??? :evil:
Man sollte die Sache nicht halbherzig sehen.Wenn die Bürgerinitiative was bewegen soll muß jeder,dem was am Ring liegt,mitmachen.(nicht nur so nebenbei)
Davon abgesehen sind die Preise schon ganz schön hoch.Aber wie bereits erwähnt sind die Streckenmieten für die Rennveranstalter ungleich höher.

Also aufgerafft und mitgemacht,schließlich kostet die Mitgliedschaft bei
"Rettet den Ring " nur 20 Euro pro Jahr.Also gerade mal soviel wie eine Runde Nordschleife.

Grüße nach Mendig Classic Race Museum =)

H-JürgenR

Meister

Beiträge: 1 104

Wohnort: Am Rande der Osteifel..

Beruf: Pensionär......

Motorrad: KTM Superduke Bj. 07 in black.

Hobbys: Motorräder.....

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 15. April 2007, 21:26

RE: Rettet den Nürburgring

Gruß ist angekommen............Kritik auch ;)
Werde dann mal vorbeikommen, wenn die Motorradkluft nicht stört bei so einer ehrenwerten Veranstaltung............

14

Montag, 16. April 2007, 04:46

"I love Nuerburgring!!!!"

Hallo Ihr KAEMPFER

Den “Musik-Professor” wollt ihr loswerden, den “Beraterstab” vertreiben, den Politikern eins auf die Eier hauen, den “Rechnungshof” mit der Nase auf Steuergeldverschwendung hinweisen ….

Freunde Freunde – ob das ein gutes Ende nimmt??!!

Am Schluss schneidet ihr Euch in’s eigene Knie und beisst Euch hinterher vor lauter Zorn in euren eigenen Ar…!!

Glaubt IHR denn wirklich dass IHR dann weniger Steuern zahlen muesst (dass IHR Einfluss auf die Ver(sch)wendung von Steuergeldern habt) und dass die “Ringmieten” billiger werden.

Traeumt ruhig schoen weiter.

Ich komm’ Euch dann in 10 Jahren mal besuchen – am Ring, und helf Euch beim Unkraut jaeten - bei dem was dann von unserem geliebten Ring noch uebrig ist.

Uibr Charly

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »charly« (16. April 2007, 09:39)


Racer 15

unregistriert

15

Montag, 16. April 2007, 20:15

RE: "I love Nuerburgring!!!!"

Guten Tag,
ich lese seit einiger Zeit in Ihrem Forum.Einige Beiträge gehen mir dabei gehörig auf die Nerven.
Ich finde es grundsätzlich gut,das sich die Leute um den Nürburgring darum bemühen,die Sache nicht ausufern zu lassen.Wenn ich natürlich am Arsch der Welt,in Thailand, sitze Kann ich gut reden.
Was passiert denn wenn keiner was tut??? Der Nürburgring ist in spätesten fünf Jahren genauso Pleite wie Hockenheim,Rennen fahren wir noch unbezahlbarer.Bauruinen soweit das Auge reicht,alles verkommt.

Doch die hochbezahlten Manager haben sich ein Denkmal gesetzt.

Ich bin jedenfalls dabei.

Classic Race Museum

unregistriert

16

Montag, 16. April 2007, 20:38

RE: Rettet den Nürburgring

Hallo H-Jürgen R,
was heißt ehrenwerte Veranstaltung.??? ?(
Der Zweck heiligt die Mittel.Nur wer mitmacht,braucht sich nachher nicht zu ärgern.Einen Versuch ist es allemal wert.
Auch wir sind nur Mitglied bei der Bürgerinitiative.Jedenfalls kann nachher keiner sagen,man hätte es nicht versucht.


Gruß Classic Race Museum

Ich hoffe man sieht sich mal zum Bierchen im Classic Race Museum :D

H-JürgenR

Meister

Beiträge: 1 104

Wohnort: Am Rande der Osteifel..

Beruf: Pensionär......

Motorrad: KTM Superduke Bj. 07 in black.

Hobbys: Motorräder.....

  • Nachricht senden

17

Montag, 16. April 2007, 22:52

RE: Rettet den Nürburgring

@ Classic Museum
Na klar !!!!
Oder halt ne Schorle.....wegen dem Alohol.....

18

Dienstag, 17. April 2007, 04:07

I love Nuerburgring

Servus Racer 15 - und alle anderen furchtlosen Kaempfer ebenfalls

Selbstverstaendlich MUSS der alt ehrwuerdige “Ring” erhalten bleiben und selbstverfreilich SOLLTE auch die “Benutzung des Rings” wieder erschwinglicher werden, und dass ich mich als ausgewanderter Allgaeuer hier in Thailand vielleicht leichter rede, DANK GENUEGEND ABSTAND, hat doch mit den Tatsachen als solches nichts zu tun.

Wenn Ihr “Macher” bekaempfen wollt dann braucht Ihr dazu bessere “Macher”.

Gleiches gilt fuer die Herren Politiker.

(In Bayern ist es einer Frau Politikerin gelungen den Herrn Stoiber zu Fall zu bringen. Die Dame faehrt uebrigens Motorrad!!)

IHR muesst nur die “richtigen Zugpferde” vor Euren Wagen spannen.

Macht und Geld lassen sich nur mit noch mehr Macht und noch mehr Geld bekaempfen.

Schlagt nur weiter mit Euren Kochloeffeln auf Eure alten Toepfe – “Hoehren wird Euch Niemand”.

Leider …. ;(

Uibr Charly

H-JürgenR

Meister

Beiträge: 1 104

Wohnort: Am Rande der Osteifel..

Beruf: Pensionär......

Motorrad: KTM Superduke Bj. 07 in black.

Hobbys: Motorräder.....

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 17. April 2007, 07:08

RE: I love Nuerburgring

Hallo Charly

Da spricht aus dir eine Menge Erfahrung oder auch resignation.

Aber letztendlich wird es darauf hinauslaufen, dass erst jemand ein Konzept vorstellt, dass im Gegensatz zu 150 Mio für einen Rummelplatz inclusive Golfplatz oder sonstige Erwachsenen- und Kinderbelustigung
imstande ist, kein Geld zu vernichten, sondern einzubringen.......

Weiter Schulden aufbauen, mit dem Hintergedanken dass es irgendwann zu teuer wird, das Projekt Nürburgring sterben zu lassen und auf weitere Finanzspritzen vom Land Rheinland Pfalz zu spekulieren, ist sicherlich der falsche Weg.

Zur Kinderbelustigung fahren die Leute lieber in den nahegelegenen
Phantasialand - Park in Brühl bei Köln.

Der Bürgerinitiative wird etwas einfallen müssen, wie sie es besser machen mit weniger Geld um die Preise nicht in den Himmel wachsen zu lassen,.....wo sie bald angekommen sind....

20

Dienstag, 17. April 2007, 15:19

Hallo
Heute stand's in MOTORSPORT aktuell:
“Rettet den Ring”
In der kleinen Ortschaft Nürburg hat sich die Bürgerinitiative “Rettet den Ring” gegründet, die die geplanten kostenintesiven Ausbaupläne der Nürburgring GmbH kritisch betrachtet und verhindern will. An der Eifel-Rennstrecke soll für einen Gesamtaufwand von 150 Millionen Euro(!) u.a. ein Shopping-Center, ein Golf-Platz, eine großzügige Event-Halle, ein weiteres Hotel und noch eine Tribüne für 5.000 Personen gebaut werden.
Da dies alles kaum noch etwas mit Motorsport zu tun hat, haben sich aktive Motorsportler und Nürburgring-Fans mit der Bürgerinitiative solidarisiert und sammeln auf der Homepage www.fahrermarkt.de Unterschriften gegen das umstrittene Bauvorhaben. Nach Aussage der Aktiven sind die Erweiterungsmaßnahmen der Vergangenheit (z.B. die wenig erfolgreiche Erlebniswelt) mit ein Grund dafür, dass die Streckenmieten für den Breitensport erheblich gestiegen sind. Und so darf es nicht weiter gehen. Ein Desaster wie am Lausitzring sollte unbedingt vermieden werden. Infos: www.rettet-den-ring.de
(foe)


Schon Konfuzius sagt: "Wer nichts tut, wird nichts erreichen !"
Waldmeister sagt: "Wer nichts tut, darf sich später nicht beschweren !"

In diesem Sinne
Wolfgang

21

Freitag, 20. April 2007, 21:35

RE: Rettet den Nürburgring

Stimmt. Am 22.04. ist eine Infoveranstaltung, wer weiß wo die Graf-Ulrich-Halle ist?

Classic Race Museum

unregistriert

22

Samstag, 21. April 2007, 11:05

RE: Rettet den Nürburgring

Hallo Duc 600,
die Graf Ulrich Halle liegt in unmittelbarer Nähe der Nürburger Feuerwehr,am Kinderspielplatz.

Gruß Classic Race Museum

23

Dienstag, 24. April 2007, 12:15

Und ...???

Hallo Ihr “Blechtrommler” – wie ist’s gelaufen bei Eurer “Sippung” – will mir denn Niemand erzaehlen was los war …

Habt’s Ihr gewonnen – verlohren – unentschieden – der “Fall” ist noch haengig ….???

Dass man(n) Euch auch alles aus der Nase ziehen muss.

Seids doch net so g’schamig.

Warte ungeduldig auf “Eure guten Nachrichten…”

Uibr Charly

Classic Race Museum

unregistriert

24

Mittwoch, 25. April 2007, 20:29

Rettet den Nürburgring

Hallo,
den Begriff Blechtrommler finden wir unpassend ( wie einige Komentare auch),doch hier die Details in Kürze.

Die Veranstaltung am Sonntag in der Graf Ulrich Halle in Nürburg war gut besucht.
Der Südwestfunk war anwesend und wird Donnerstag den 26.4.07 in der Sendung"vor Ort" um 20,15 Uhr berichten.

Vorgetragen hat auch Herr Nett aus Adenau der das Konzept für eine Outdoor Industrie Teststrecke vorgestellt hat(von der Automobilindustrie unterstützt),welche nun in der Nähe von Aachen verwirklicht wird.(der Nürburgring hat ja andere Pläne.

Porsche,BMW und Audi haben inzwischen den Plänen von Dr.Kafitz eine klare Absage erteilt.

Wichtig!!!

Am Freitag den 27.4.07 findet in der Graf Ulrich Halle in Nürburg um 19,30 Uhr eine erneute Versammlung von "Rettet den Ring" statt.Hierbei sollen Vertreter von Wenzel Consulting und der Nürburgring GmbH anwesend sein und Ihre Zahlen und Daten erklären.

Die Veranstaltung ist öffentlich,jeder ist herzlich eingeladen.Je mehr Ringfans kommen,desto besser.

Gruß Classic Race Museum

PS:macht Euch auf die Beine und kommt hin,die Nürburgring GmbH muß sehen,das es uns ernst ist.

25

Donnerstag, 26. April 2007, 07:08

G. Grass - "Die Blechtrommel"

Servus CRM (Classic Race Museum) – liebe Familie Erpelding

Wenn sich von Euch jemand durch den Begriff “Blechtrommler” angegriffen oder gar beleidigt fuehlt, sozusagen “auf den Schlipps getreten”, dem kann ich garantieren dass dies niemals von mir beabsichtigt war, wuerde dem oder denjenigen aber trotzdem mal die Lektuere der “G. Grass - Blechtrommel” empfehlen.

Mit freundlichen Gruessen

Karl-Heinz Dettke
(nicht hinter Pseudonyms verstecken)


Jedoch, zurueck zum Thema - und trotzdem behaupte ich nach wie vor:

Unfaehige Macher und Politiker koennen nur durch bessere und gewieftere Macher und Politiker bekaempft und ersetzt werden!!! Geld und Macht nur durch noch mehr Geld und noch mehr Macht. Was helfen Euch da die tollsten Konzepte??

Nicht dass ihr glaubt ich schwaetz nur so daher. Ich/Wir haben dass vor ca 15 Jahren am Bira-Circuit in Thailand mal probiert – ernsthaft - Uebernahme eines maroden, kranken und verseuchten Race Circuits.

WIR, das waren eine Gruppe von Virus-Bruedern, Ex-Racern, angesehenen Unternehmern und Anwaelten. Was wir erreicht haben??? NICHTS !!!

Warum??

Weil wir von Tuten und Blasen keine Ahnung hatten, weil wir nicht wussten was in der grossen Politik und im grossen Geschaeftsleben so alles abgeht.

Fragt doch mal den B. Ecclestone !!

Der koennte Euch sicherlich erzaehlen wie man(n) aus dem “Ring” eine funktionierende “Goldgrube” macht …. Nur, auf “private Interessen” wuerde auch ein Top-Macher wie Herr Ecclestone sicherlich keine Ruecksicht nehmen wollen und koennen.

DER ZWECK HEILIGT DIE MITTEL

Uibr Charly

Classic Race Museum

unregistriert

26

Donnerstag, 26. April 2007, 21:24

Rettet den Nürburgring

Hallo Charly,
keiner ist beleidigt. ;)Motorsportler kennen keinen Schmerz. :]

Doch wieder zur Sache.

Hallo Leute,
sicher habt Ihr gerade den Bericht über die Bürgerinitiative"Rettet den Ring" im SWR Fernsehen gesehen ?(

Schreibt doch bitte Eure Meinung zu diesem Thema ins Forum des SWR Fernsehens.Die wäre für die Bürgerinitiative sehr hilfreich.

www.laendersache-rp.de Forum


Denkt dran Freitag den 27.4.07 ab 19,30 Uhr findet in Nürburg ein öffentliches Zusammentreffen von den" Machern des Nürburgring" und der Bürgerinitiative statt.Schaut doch mal rein(Graf Ulrich Halle in Nürburg)

Gruß nach Thailand und den Rest der Welt

Classic Race Museum am Nürburgring
Frithjof Erpelding jun.

27

Sonntag, 29. April 2007, 17:06

We love Nuerburgring !!!!

Nürburgring-Geschäftsführer Walter Kafitz spricht über die Zukunft der Formel 1 auf dem Nürburgring und in Deutschland - Hoffen auf den "Faktor Tradition"

(Motorsport-Total.com/sid) - Nach der Streichung des Formel-1-Grand-Prix auf dem Hockenheimring in diesem Jahr hoffen die Verantwortlichen des Nürburgrings wieder auf eine größere Zuschauerzahl - auch dank des Ehrengastes Michael Schumacher.

"Ich erwarte nur Gutes. Die Fans können sich jetzt auf ein Rennen konzentrieren. Mit dem Vorverkauf sind wir im Vergleich zum Vorjahr um vier Wochen voraus. Ich hoffe, dass das so weitergeht, trotz des Rücktritts von Michael Schumacher", sagte Nürburgring-Geschäftsführer Walter Kafitz am Samstag bei einer Pressekonferenz zum Großen Preis von Europa (22. Juli).
Zumal die Formel-1-Fans ihren einstigen Liebling am Rennsonntag noch einmal auf seiner Heimstrecke erleben können, da der siebenmalige Weltmeister persönlich die erste Runde durch "seine" Kurve drehen wird.
"Wir benennen das erste Mal eine Kurve nach einem Rennfahrer", sagte Kafitz über das künftige Schumacher-S. "S steht für schnell, Sieg und Schumacher."

Seit diesem Jahr teilen sich der Nürburgring und der Hockenheimring im jährlichen Wechsel ein Formel-1-Rennen auf deutschem Boden, nachdem es zuvor zehn Jahre lang immer zwei Rennen in Deutschland gegeben hatte. Diese Rotation ist auch eine Reaktion, auf die in den letzten Jahren gesunkenen Zuschauerzahlen auf beiden Strecken und die daraus entstandenen finanziellen Verluste in Millionenhöhe.

Dennoch sei die "Formel 1 für den Nürburgring unverzichtbar", erklärte Landrat Jürgen Pföhler, der auch stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender der Nürburgring GmbH ist, und kündigte an, dass der Landkreis in den nächsten Jahren 30 Millionen Euro in den Ring investieren werde. "Damit wir fit für die Zukunft sind", sagte Pföhler.

In den nächsten Jahren soll rund um die Strecke die Erlebnisregion Nürburgring entstehen und für 160.000 zusätzliche Übernachtungen pro Jahr sowie 500.000 zusätzliche Besucher anlocken.

Kafitz sieht die Formel 1 auch in Zukunft auf dem Nürburgring, der noch einen Vertrag bis 2009 hat, trotz der wachsenden Konkurrenz aus dem Ausland. "So lange es finanziell möglich ist, wird es immer Formel 1 in Deutschland geben, egal, wo noch gefahren wird", sagte Kafitz: "Ich hoffe, dass nicht nur das Geld zählt, sondern auch die Tradition."

(So die Kollegen von F1Total.com)

Uibr Charly
»charly« hat folgende Bilder angehängt:
  • 1177785324.jpg
  • 1177785329.jpg
  • 1177785366.jpg

Classic Race Museum

unregistriert

28

Freitag, 4. Mai 2007, 14:47

Rettet den Nürburgring

Wichtiger Termin

Montag den 14.Mai.2007 ab 17,00 Uhr im Hotel am Tiergarten in Nürburg

Präsentation der"Indoor Attraktion Erlebnisregion Nürburgring" ?(

Eingeladen hat die Bürgerinitiative Rettet den Ring


www.rettet-den-ring.de

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Classic Race Museum« (4. Mai 2007, 14:51)


Classic Race Museum

unregistriert

29

Mittwoch, 23. Mai 2007, 14:55

Rettet den Nürburgring

Luftschlösser am Nürburgring,

so lautet der Titel einer Reportage auf www.spiegel-online.de

Die Redakteurin Susanne Amann hinterfragte bei der Nürburgring GmbH die geplanten Bauvorhaben.Ferner wurde beim Land Rheinland Pfalz nachgefragt.Auch die Bürgerinitiative "Rettet den Ring" konnte Ihre Meinung zu diesem Thema darlegen.
Sehr interessant,wer am Ring für das Bauvorhaben zuständig ist und wo diese TOP Leute voher Steuergelder in den Sand gesetzt haben.

Ihr könnt den ganzen Bericht auf www.rettet-den-ring.de unter den News einsehen.

Classic Race Museum

unregistriert

30

Dienstag, 5. Juni 2007, 20:44

Rettet den Nürburgring

Infoveranstaltung zur Erlebnisregion Nürburgring

Die Bürgerinitiative "Rettet den Ring" veranstaltet am 25.6.2007 von 19,00 - 21,00 Uhr eine Infoveranstaltung zum Thema "Marketing der Erlebnisregion Nürburgring".
Die Veranstaltung findet im Hotel am Tiergarten in Nürburg statt.

Alle Freunde des Nürburgrings sind herzlich eingeladen,an diesem Infoabend teilzunehmen.

Nähere Infos unter www.rettet-den-ring.de

Classic Race Museum

unregistriert

31

Montag, 23. Juli 2007, 17:32

RE: Rettet den Nürburgring

Hallo,
es gibt neues zum Thema Rettet den Nürburgring

auf der Homepage www.motor-kritik.de hat der Journalist Wilhelm Hahne einen sehr interessanten Bericht zum Thema Nürburgring Elebnisregion eingestellt.

www.motor-kritik.de

Sie finden den Bericht unter 07.07.09 ( E-Region Walter geht )

Gruß Classic Race Museum

weitere Berichte zum Nürburgring
(07.07.09 Alles ist möglich)
(07.07.09 50Jahre nichts dazugelernt)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Classic Race Museum« (23. Juli 2007, 20:06)


Classic Race Museum

unregistriert

32

Samstag, 28. Juli 2007, 09:12

RE: Rettet den Nürburgring

Hallo,
am 31.7.07 um 18,00 Uhr findet im Hotel Tiergarten in Nürburg ein Treffen der Bürgerinitiative "Rettet den Ring" und der Nürburgring GmbH statt.

Wer es einrichten kann ist herzlich eingeladen daran teilzunehmen.

Gruß Classic Race Museum am Nürburgring

www.classic-race.de

Classic Race Museum

unregistriert

33

Mittwoch, 1. August 2007, 07:42

RE: Rettet den Nürburgring

Hallo,
der Termin wurde leider von der Nürburgring GmbH verschoben. ?(
Wir werden den neuen Termin rechtzeitig bekanntgeben.

Gruß Classic race Museum

34

Sonntag, 12. August 2007, 23:49

Gefunden in F1total.com

Ausbau des Nürburgrings einstimmig bestätigt

06. August 2007 - 10:38 Uhr

Die genehmigungsrechtlichen Grundlagen für den Bau von Boulevard, Hotel, Motorsport-Dorf, Golf-Platz und Indoor-Attraktion sind in die Wege geleitet worden



So soll es eines Tages bei Indoor-Attraktionen am Nürburgring aussehen
Zoom
© Nürburgring


(Motorsport-Total.com) - Die im Planungsverband Nürburgring organisierten Gemeinden Nürburg und Müllenbach sowie die Verbandsgemeinde Adenau haben am Abend des 30. Juli 2007 in öffentlicher Sitzung einstimmig für den Ausbau des Nürburgrings zum Freizeit- und Businesszentrum votiert.
Als Ergebnis kommen nun im Wesentlichen ein städtebaulicher Vertrag zur Realisierung des Bauvorhabens und einzelne ergänzende Vereinbarungen z. B. über landespflegerische Kompensationsmaßnahmen zur Geltung.

Im konstruktiven Dialog haben das Management der Nürburgring GmbH und die Interessenvertreter der Gemeinden Nürburg und Müllenbach sowie die teilweise in Personalunion engagierten Vertreter der ortsansässigen Bürgerinitiative Missverständnisse, Sorgen und Ängste ausräumen können, die im Frühjahr dieses Jahres auch öffentlich geäußert worden waren. Gemeinsam wurden sowohl das Konzept des Ausbaus als auch dessen Umsetzung, Vermarktung und die Möglichkeiten der Beteiligung insbesondere der ansässigen Hoteliers und Gastronomen erörtert.
Die Zustimmung ist auch Ausdruck der Erkenntnis, dass der Ausbau des Nürburgrings professionell geplant, umgesetzt und vermarktet wird und die Region in hohem Maße davon profitiert.
Die jetzt einstimmig gefassten Beschlüsse regeln neben der Zustimmung zu den Ausbauplänen im Detail u.a. auch die Ansiedlung von großflächigem Einzelhandel und die prozentualen Anteile für themenbezogene Merchandising-Produkte und Sortimente vorrangig u.a. aus den Bereichen Motorsport, Autozubehör und Car-Hifi.



Zoom
© Nürburgring


Die Bettenzahl von Hotel und Motorsport-Dorf ist auf die ursprünglich beantragte und auch bereits raumordnerisch genehmigte Menge festgelegt worden: 255 Zimmer bzw. 510 Betten für das Hotel sowie 360 Betten für das Motorsport-Dorf.
Die Verbandsgemeinde Adenau und der Planungsverband Nürburgring verpflichten sich, die vertraglichen Festlegungen im Rahmen ihrer vorbereitenden und verbindlichen Bauleitplanung umzusetzen.
Das von der Obersten Landesplanungsbehörde eingeleitete und von der Struktur- und Genehmigungsdirektion Nord durchgeführte Raumordnungsverfahren war bereits mit dem Raumordnerischen Entscheid vom 19.10.2006 abgeschlossen worden.
Als potenzieller Standort des Golfplatzes wurde die Gemeinde Welcherath (Verbandsgemeinde Kelberg) in einem losgelösten Verfahren mit einem weiteren raumordnerischen Entscheid vom 20.07.2007 genehmigt.
Das im Mai 2004 erstmals öffentlich unter dem Namen "Erlebnisregion Nürburgring" vorgestellte Projekt ist für den Nürburgring der größte und nachhaltigste Entwicklungsschritt seit dem Bau der Nordschleife 1927 und dem Bau der modernen Grand-Prix-Strecke und Infrastruktur 1984.



Zoom
© Nürburgring


Die Planungen für den Nürburgring 2009 als ganzjähriges Freizeit- und Businesszentrum umfassen Angebote und zusätzliche Infrastruktur, um die Besucherzahl am Nürburgring und in der Region zu erhöhen und gleichzeitig die Wertschöpfungskette zu verlängern.
Angebote für Firmenkunden wie z.B. das neue Business-Hotel, die Eventhalle und die Arena werden heute bereits stark nachgefragt, stehen aber noch nicht zur Verfügung. Touristische Angebote wie etwa die neue Indoor-Attraktion, die Mountainbikestrecke und der Nordic-Walking-Parcours rund um die Nordschleife oder die Vernetzung vieler bestehender touristischer Leistungsträger sind attraktiv für viele Zielgruppen.
Die Saison, die bisher auf den Zeitraum März bis Oktober begrenzt gewesen ist, wird verlängert. Das heute schon ausgewiesene Wintersportgebiet Nürburg und die in der Region bereits vorhandenen Skipisten und -lifte werden ebenso Teil der Gesamt-Vermarktung wie bestehende Golfplätze oder "Wohlfühl-Hotels" in der Region.
"Der Nürburgring ist bereits seit Baubeginn im Herbst 1925 untrennbar mit den Menschen dieser Region und ihren Bedürfnissen verbunden. Der Ring steht hier für Wirtschaftskraft, Arbeitsplätze und - nicht zu vergessen - auch ein großes touristisches Highlight. Eine Bestätigung unseres Bauvorhabens durch unsere direkten Nachbarn ist gerade deshalb für uns ein wichtiger Schritt, denn vom Ausbau des Nürburgrings wird die gesamte Region profitieren", freut sich Nürburgring-Hauptgeschäftsführer Dr. Walter Kafitz.
Baubeginn auf dem Gelände der Nürburgring GmbH wird im Oktober 2007 sein. Die Inbetriebnahme der neuen Gebäude mit Boulevard, Hotel und Indoor-Attraktion wird im Frühjahr 2009 stattfinden. Die neue Haupttribüne an der Start- und Zielgeraden wird bereits für einzelne Motorsport-Veranstaltungen in der Saison 2008 nutzbar sein.

35

Sonntag, 12. August 2007, 23:59

Wanted: Schilehrer & Golflehrer

Quote ...Die Saison, die bisher auf den Zeitraum März bis Oktober begrenzt gewesen ist, wird verlängert. Das heute schon ausgewiesene Wintersportgebiet Nürburg und die in der Region bereits vorhandenen Skipisten und -lifte werden ebenso Teil der Gesamt-Vermarktung wie bestehende Golfplätze oder "Wohlfühl-Hotels" in der Region....Unquote

Liebe Familie Erpelding

Verspreche hiermit dass ich mich fuer oben ausgeschriebene Stellen bewerben werde - und komme Euch dann regelmaessig besuchen - im Biergarten.

Uibr Charly

Classic Race Museum

unregistriert

36

Montag, 13. August 2007, 12:59

RE: Wanted: Schilehrer & Golflehrer

Hallo,
die einzige Skipiste mit Liftanlage in der Erlebnisregion Nürburgring steht in unserem Dorf "Kaltenborn-Jammelshofen",ist ca.250 m lang und extrem steil.
Ich glaube wir brauchen keine Skilehrer sondern Krankenpfleger und Hubschrauberpiloten für den Transport nach Bonn ins Krankenhaus.

Davon abgesehen, muß diese gigantische Piste erst mit Schneekanonen und Flutlichtanlage versehen werden.Dafür baut man momentan eine Wasserpipeline über Berg und Tal sowie eine Kanalisation,um die für die Schneekanonen erforderlichen Wassermassen heranzuschaffen und wieder zu entsorgen.Das sollte von den Gemeindemitgliedern gezahlt werden.
Gott sei Dank ist der Bürgermeister der Gemeinde Kaltenborn ein pfiffiges Kerlchen und hat dieses Vorhaben per Anwalt abgeblockt.

Zum Schluss sei noch gesagt,das wir den Skihang von unserem Biergarten aus sehr gut einsehen können.Wir prosten dem Skilehrer dann gelegentlich zu.

Wir können ja dann im Sommer Trial und Endurokurse dort abhalten.Auch ein Weitsprung-Wettberwerb für Enduros auf der Skischanze wäre nicht schlecht,denn die Krankenpfleger sind ja schon mal da.

Gruß Classic Race Museum

PS:was macht unser Geburtstagsbier???
»Classic Race Museum« hat folgendes Bild angehängt:
  • 060.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Classic Race Museum« (13. August 2007, 13:05)


37

Dienstag, 14. August 2007, 10:18

Winter in der Eifel ...

Tolles Bild/Photo ... (zwoa Breettl a gfuiriger Schnee - Juchee ...)

Auch Schijoehrings-Veranstaltungen sollte man planen ...

Ansonsten - DEIN BIER WARTET AUF DICH - am BIRA !!!!!!!

Classic Race Museum

unregistriert

38

Mittwoch, 15. August 2007, 13:07

Hallo,
endlich steht der neue Termin für die Sitzung der Nürburgring GmbH und der Bürgerinitiative "Rettet den Ring" fest.

Am Mittwoch den 22.8.2007 findet um 19,00 Uhr im Hotel Tiergarten in Nürburg die Sitzung zwischen der Nürburgring GmbH und der Bürgerinitiative "Rettet den Ring" statt.

Alle Nürburgring Freunde sind herzlich eingeladen,an dieser Veranstaltung teilzunehmen.

Gruß Classic Race Museum am Nürburgring

www.classic-race.de

Classic Race Museum

unregistriert

39

Mittwoch, 12. September 2007, 16:02

Hallo,
es gibt neues zur "Erlebnisregion - Nürburgring"

Der anerkannte Journalist Wilhelm Hahne hat auf seiner Internetseite

www.motor-kritik.de

zwei sehr interessante Beiträge zur Erlebnisregion Nürburgring geschrieben.

die Berichte findet Ihr unter

Ich denke,also bin ich

Vulkaneifel = Bermuda-Dreieck

Hahne schrieb auch einen offenen Brief an den Ministerpräsidenten von Rheinland Pfalz,Kurt Beck.

Gruß Classic Race Museum am Nürburgring

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Classic Race Museum« (14. September 2007, 16:45)


Classic Race Museum

unregistriert

40

Donnerstag, 18. Oktober 2007, 11:38

Hallo,
es gibt wieder etwas neues zum Thema Nürburgring Nordschleife und Erlebnisregion Nürburgring.

Wilhelm Hahne hat die Neuigkeiten auf seiner Homepage


www.motor-kritik.de

unter folgenden Themen eingestellt:

- Ein neuer Eifelkrimi

- Wie konnte es dazu kommen

besonders die Umbauarbeiten an der Nordschleife dürften die Motorradfahrer und Fans der Nordschleife interessiern.

Gruß Classic Race Museum am Nürburgring
www.classic-race.de

Classic Race Museum

unregistriert

41

Dienstag, 20. November 2007, 20:59

Neues vom Nürburgring auf Motor Kritik

Wilhelm Hahne hat die News unter den folgenden Überschriften zusammengefasst:

Nürburg "Millionen für Visionen" zum geplanten Freizeitpark

"Naturschutz? für wen? zum Umbau der Nordschleife

Näheres unter


www.motor-kritik.de


Gruß Classic Race Museum am Nürburgring
www.classic-race.de

Classic Race Museum

unregistriert

42

Montag, 26. November 2007, 16:59

Der Wahnsinn nimmt seinen Lauf.

Letzte Woche wurden mit dem offiziellen Spatenstich die Bauarbeiten an der Erlebnisregion Nürburgring begonnen.

In einigen Zeitungen waren bereits Animationen der Neubauten zu sehen,es sieht aus wie am Frankfurter Flughafen.

Eines steht schon heute fest,die gigantischen Bauten passen absolut nicht ins Eifelbild.
Der Preis für die Umbauten wurde inzwischen auf 215 Mio.Euro hochgeschraubt.
»Classic Race Museum« hat folgendes Bild angehängt:
  • c88a13ff42.jpg

sidecar

Aktives Mitglied

Beiträge: 369

Wohnort: D/Hessen/wetzlar

Beruf: Betr. Schlosser

Motorrad: Honda VFR 800 RC 46

Hobbys: motorrad rennsport!! classic Racing ,kochen , "knipsen, "

  • Nachricht senden

43

Montag, 3. Dezember 2007, 11:49

Der wahnsinn nimmt seinen Lauf

Also meiner Ansicht nach der Untergang des( Umfeldes Nürburgring Finanziell) Das wird ein SCHULDENLOCH ähnlich Lausitzring. Und die Leute die dann "NOCH " Rennsport sehen wollen am Nürburgring,sollen später die Zeche zahlen, ( Meine Pers. ) Meinung dazu wie oben angeführt siehe Lausitzring und Hockenheim ,VFV Lauf dieses Jahr für !!!! EINEN TAG !!! SAMSTAG !! 12 EURO !!! wobei in Hockenheim ,kein Vergnügungspark entstanden ist !!
Sidecar Classic-race manufacter! Georg Wendel Senior !! Umbau von CLASSIC Renngespannen , und auch SERIEN Gespannen.Reparatur , Neubau also REPLICAS von original alten Fahrwerken. KÖNIG SOLO [b]und Seitenwagen( Wasserwannen) Tanks ,Höcker (GFK.) ( Replika Renngespann Stand anfang 80er) mit Suzuki GSX R 750 Motor( Holland Classic Seitenwagen nur bis 750ccm) , zu verkaufen. :!: :D

Racer 15

unregistriert

44

Montag, 3. Dezember 2007, 13:00

RE: Der wahnsinn nimmt seinen Lauf

Hallo Sidecar,
wenn wir auch nicht immer einer Meinung sind,so stimme ich Ihnen hier voll zu.
Doch nicht nur die Eintrittspreise sondern auch die Streckenmieten und damit verbunden die Startgelder werden sicher in die Höhe schnellen.
Und das schlimme ist,das Umfeld des Rings(Kneipen,Restaurants,Pensionen usw.)werden die Leidtragenden sein.Welche Familie, mit Kindern,kann sich noch ein Wochenende am Ring leisten???

Gruß Racer 15

Racer 15

unregistriert

45

Mittwoch, 12. Dezember 2007, 14:44

Rettet den Nürburgring

Wie Motorsport Aktuell berichtet hat der Nürburgring in 2006 40,2 Mio.Euro Verluste gemacht und plant dennoch den Bau des Vergnügunsparks Nürburgring 2009 für über 200 Mio.
Herr Kafitz sollte erstmal seine Bilanzen studieren bevor er hunderte Mio.Euro verprasst.

Unfassbar :thumbdown:

Classic Race Museum

unregistriert

46

Donnerstag, 13. Dezember 2007, 21:15

Millionen Grab Nürburgring

Wilhem Hahne berichtet auf seiner Homepage www.motor-kritik.de von den Neuigkeiten am Nürburgring.
Sowohl der Spatenstich der Erlebnisregion Nürburgring 2009 als auch die Sprengung der Tribüne T3 werden in Bildern gezeigt.
Der Start und Zielbereich gleicht einem Schlachtfeld,die Aktionen sind laut Aussage der Abbruchfirmen überhastet und ungeplant begonnen worden.Offensichtlich wollte man den Kritikern zuvorkommen.

Unter den folgenden Titeln könnt Ihr die News lesen und die Bilder ansehen:

- Das große Verwirrspiel

- Zaunkönig gesucht

-Nürburgring 2009 symbolisch

- Rrran an die Dame


www.motor-kritik.de
»Classic Race Museum« hat folgende Bilder angehängt:
  • 0712120727.jpg
  • 0712120601.jpg
  • 0712120610.jpg

Classic Race Museum

unregistriert

47

Dienstag, 15. Januar 2008, 15:19

Bürgerinitiative "Rettet den Ring"

Einladung zur Mitgliederversammlung

Die Bürgerinitiative "Rettet den Ring" lädt zur Jahreshauptversammlung in die Graf Ulrich Halle in Nürburg ein.

Termin ist der 24.Januar.2008 um 19,30 Uhr

Tagesordnungspunkte

- Information zu weiteren Vorgehensweisen
- eventuelle Neuwahlen
- aktueller Stand

Das Classic Race Museum wird bei dieser Gelegenheit die Frage nach Denkmalschutz für das alte Fahrerlager usw.vorbringen.

Gruß
Classic Race Museum am Nürburgring
www.classic-race.de
»Classic Race Museum« hat folgende Bilder angehängt:
  • 1967_eifelrennen_anscheidt.jpg
  • 1967_eifelrennen_duff.jpg

Thema bewerten


Koenig-Logo