Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum - www.classic-motorrad.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Pressesprecher DHM

Orgaleiter DHM

  • »Pressesprecher DHM« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 242

Wohnort: Frankfurt am Main

Beruf: Freiberufler

Hobbys: historischer Motorsport

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 11. März 2012, 17:44

Tradition verpflichtet





22. Internationaler Kölner Kurs am 29.04.2012 auf dem Nürburgring

Die Superbikeszene, fährt auf dem Nürburgring. Die IDM fährt auf dem Nürburgring. Und die Fahrer der Deutschen Historischen Motorradmeisterschaft fahren auf dem Nürburgring. Es gibt nichts schöneres als ein Motorrad auf einer Rennstrecke zu bewegen.

Zum 22. Mal lädt der MSC Porz zum Kölner Kurs auf dem Nürburgring ein. Aufgerufen sind alle Freunde der historischen Motorsportfahrzeuge mit zwei oder drei Rädern, die ihre Fahrzeuge auf einer der berühmtesten Rennstrecke bewegen wollen. Seit 1954 setzt sich der MSC Porz für den Motorsport ein und verschafft den Interessenten aus dem Amateurbereich die Möglichkeit Motorsport zu betreiben.

Traditionell findet der Saisonauftakt zur Deutschen Historischen Motorradmeisterschaft auf den Nürburgring unter der Leitung des Kölner Motorsport Clubs statt. Dabei verspricht die 5.146 m lange Grand Prix Strecke ein Hochgenuss für alle Fahrer. Es gibt kaum jemand der nicht von dem Virus Nürburgring erfasst wird, wenn er einmal Rennsportluft in der Eifel getankt hat. Packende Duelle, atemberaubende Schräglage und packende Bremsmanöver sind dabei legendär.

Eine Veranstaltung die wohl niemand verpassen darf, der ein historisches Rennsportmotorrad besitzt. Wer noch einmal eine Zusammenfassung des 21. Kölner Kurs sehen möchte, findet den Bericht unter www.dmsb.tv.

Nähere Auskunft zur Veranstaltung gibt es in Kürze unter www.msc-porz.de. Nennformulare werden dort online zu Verfügung gestellt oder können dort angefordert werden. Nennungen sind direkt an den MSC Porz zu richten.

Pressesprecher DHM

Orgaleiter DHM

  • »Pressesprecher DHM« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 242

Wohnort: Frankfurt am Main

Beruf: Freiberufler

Hobbys: historischer Motorsport

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 8. April 2012, 15:22

In drei Wochen ist es soweit, mit dem Kölner Kurs 2012 startet die DHM in das Meisterschaftsjahr 2012. Wer jetzt noch keine Anmeldung abgeschickt hat, sollte sich beeilen, da der Nennschluss näher rückt. Die ersten Starterlisten können bereits unter www.msc-porz.de eingesehen werden.

Pressesprecher DHM

Orgaleiter DHM

  • »Pressesprecher DHM« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 242

Wohnort: Frankfurt am Main

Beruf: Freiberufler

Hobbys: historischer Motorsport

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 18. April 2012, 08:04

Für alle, die noch am Nürbzrgeing nächstes Wochenende teilnehmen wollen. Auf der Seite des MSC Porc gibt es auch ein elektronisches Nennformular. Also aufüllen, absenden und ihr seit dabei.

Pressesprecher DHM

Orgaleiter DHM

  • »Pressesprecher DHM« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 242

Wohnort: Frankfurt am Main

Beruf: Freiberufler

Hobbys: historischer Motorsport

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 24. April 2012, 14:22

Ich möchte nur darauf hinweisen, dass bei dem Kölner Kurs bis 25.04.2012 noch die elektronische Nennung möglich ist. Ab dann nimmt das Nennbüro vor Ort die Nennungen entgegen.

Übrigens die Wettervorhersage für Sonntag ist sehr gut. Also Motorrad einpacken und ab zum Nürburgring.

Pressesprecher DHM

Orgaleiter DHM

  • »Pressesprecher DHM« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 242

Wohnort: Frankfurt am Main

Beruf: Freiberufler

Hobbys: historischer Motorsport

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 1. Mai 2012, 22:12

Fahrer der Deutsche Historischen Motorradmeisterschaft kämpfen um die ersten Meisterschaftspunkte.

Nürburgring 29.04.2012. Der MSC Porz, der langerjährige Partner der DHM, organisierte den Saisonauftakt auf dem Eifelrennkurs. Rund 300 Teilnehmer folgten diesem Aufruf und erschienen mit historischen Schätzen auf zwei und drei Räder auf der Grand Prix Strecke des Nürburgrings und kämpften um die ersten Meisterschaftspunkte.

Bei für die Jahreszeit warmen Temperaturen, die nur mit einem kurzen Regenschauer unterbrochen wurden, war jedem die Vorfreude auf die Saison anzumerken. Nicht nur das Wiedertreffen mit den Motorsportkollegen, die man ja über die langen Wintermonate nicht gesehen hat, sondern auch die Vorfreude auf Motorsport ließ das Glücksgefühl eines jeden Fahrers höher schlagen. Dieses schlug allerdings bei vielen Fahrern spätestens kurz vor den Start in Aufregung um, bei dem die Anspannung in den Gesichtern der Fahrer abzulesen war.

Mit rund 40 Fahrern auf der langen Geraden am Start zu stehen, wo sonst Formel 1 Boliden oder Carlos Checa in der Superbike steht, lässt das Herz eines jeden Fahrers höher schlagen. Als dann noch das 30 sec. Schild herausgehalten wurde und der Starter etwas zu früh mit der Starterfahne zuckte, gingen bei einigen Fahrern die Nerven durch. So kam es bei den Gespannen dazu, dass die ersten zwei Reihen einen klassischen Frühstart verursachten, was bei einem Schmiermaxe dazu führte, dass er rückwärts aus dem Boot kugelte. Weil allerdings Gespannfahrer besondere Kerle sind, drehte das nur halb besetzte Dreirad ein Runde ohne Beifahrer, fuhr in die Boxengasse, nahm seinen Mitfahrer wieder an Bord und griff vollbesetzt in das Geschehen ein.

Bei den Solisten zeichnet sich immer mehr die Flut der Zweitakter ab. Den ganzen Tag war im Fahrerlager der kreischende Ton dieser schnellen Motorräder zu hören. Noch besser klang es allerdings dann, wenn Sie mit Vollgas dem ADVAN-Bogen runter fuhren um vor der NGK-Schikane vom Gas zu gehen. Das Tempo und die Schräglagen waren dabei schon spektakulär, erreichen diese Motorräder Spitzengeschwindigkeiten jenseits der 200 km/h.

Dass der MSC Porz auf 51 Jahre Motorsporterfahrung zurückgreifen kann, lies die gesamte Organisation während der zwei Tage erkennen. Ob Papierabnahme, Zeitenmessung, Organisationsablauf, Sicherheit. Überall freundliche Leute, die alle Probleme professionell lösten und mit Witz und Charme zu einer tollen Stimmung beitrugen. Für die tadellose Veranstaltung bedanken sich alle Fahrer der DHM.

Gesamtsieger der 22. Kölner Kurs wurde:

Platz 1: Lothar Singer aus Schwenningen auf BMW Kaczo Baujahr 1963

Platz 2: Frank Albert aus Krefeld auf Laverda Sport Baujahr1974

Platz 3: Michael und Claus Braun aus Stuttgart auf einem Triumph Thunderbird
Gespann Baujahr 1951


Das Allerbeste allerdings war am Ende der Veranstaltung die Nachricht, dass die Ring GmbH bereits für 2013, den 23. Kölner Kurs auf dem Nürburgring zugestimmt hat. Damit steht schon jetzt fest, dass Motorsport unter Freunden auch 2013 auf dem Nürburgring eine Chance hat.

Bilder zu dieser Veranstaltung gibt es hier:

https://www.facebook.com/#!/media/set/?s…76111232&type=1

Pressesprecher DHM

Orgaleiter DHM

  • »Pressesprecher DHM« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 242

Wohnort: Frankfurt am Main

Beruf: Freiberufler

Hobbys: historischer Motorsport

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 2. Mai 2012, 08:05

Die Ergebnislisten findet ihr hier: http://www.msc-porz.de/koelner-kurs/ergebnisse12.php

Thema bewerten


Koenig-Logo