You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Forum - www.classic-motorrad.de. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Peter F.

Administrator

  • "Peter F." started this thread

Posts: 1,529

Location: Vellmar

Occupation: Reprofotograf

wcf.user.option.userOption53: Yamaha TZ 250 E, Honda Hawk, NTV-Gespann, Simson Schwalbe, Velosolex

Hobbies: Fahrrad, Motorrad, Reisen

  • Send private message

1

Wednesday, February 8th 2012, 8:28pm

MotoGP 2012

Pressemeldung:

(Gastartikel www.Autoscout24.de)

MotoGP 2012 – Wer wird der neue König im Motorradsport?
Nun ist er endlich da. Der Moment, auf den viele Fans so sehnsüchtig gewartet haben. Sowohl Yamaha als auch Ducati und Honda haben eine vorläufige MotoGP-Teilnehmerliste für das Jahr 2012 veröffentlicht. Und wieder einmal mehr wird deutlich, dass die diesjährige MotoGP mit wahren Stars aufwartet.

Neben Casey Stoner kämpft Jorge Lorenzo um den heiß begehrten Pokal in der höchsten Klasse des Motorradrennsports. Aber auch alt bekannte Größen wie Valentino Rossi gehen bei der MotoGP 2012 an den Start. Letzterer gilt als einer der erfolgreichsten Rennfahrer dieser Welt und konnte bereits 9 Weltmeistertitel einfahren. 6 Titel hiervon hat der 1979 geborene Italiener in der Königsklasse des Motorradrennsports eingefahren. Der für viele Fans mittlerweile in die Jahre gekommene Valentino Rossi muss sich auch dieses Jahr wieder gegen starke Konkurrenten behaupten. Als einer der schärfsten Konkurrenten für Valentino Rossi wird der Australier Casey Stoner gehandelt. Bereits im Jahre 2007 konnte dieser mit dem Team Ducati seinen ersten Weltmeistersieg einfahren. Bei der diesjährigen MotoGP tritt der 26 jährige Casey Stoner zum zweiten Mal für das Team Honda an. Bereits während der ersten Testfahrten im vergangenen Jahr stellte Stoner sein Können auf der neuen Werksmaschine unter Beweis. Neben den Beteiligten feiern aber auch alle Fans mit der diesjährigen MotoGP ein wahres Jubiläum. Zum ersten Mal im Jahre 2002 durchgeführt feiert die MotoGP ihr 10-jähriges Jubiläum. Zum Saisonende 2011 wurde deutlich, dass der japanische Motorradhersteller Honda im Bereich der Konstrukteurswertung in allen Kategorien den ersten Platz belegt. So hat Honda mit seinen Werksmaschinen bereits 248 Podiumsplatzierungen sowie 77 Pole-Positions eingefahren. Überschattet wurde die vergangene Saison jedoch von einem tödlichen Unfall. Marco Simoncelli stürzte beim GP von Malaysia und erlag noch an der Strecke seinen tödlichen Verletzungen. Unter den Fans wurde er bereits als inoffizieller Nachfolger von Valentino Rossi gehandelt. Trotz des tödlichen Unfalls von Simoncelli wird die 2007 eingeführte Hubraumbegrenzung der Maschinen ab der Saison 2012 aufgehoben. Ähnlich wie bei den Fahrern wurde seitens der Verantwortlichen auch ein Kalender mit den vorläufigen Rennterminen veröffentlicht. Der Auftakt findet traditionell in Katar statt. Nach mehr als 18 Rennen wird dann einmal mehr feststehen, wer der wahre König im Bereich des Motorradsports ist.

Peter F.

Administrator

  • "Peter F." started this thread

Posts: 1,529

Location: Vellmar

Occupation: Reprofotograf

wcf.user.option.userOption53: Yamaha TZ 250 E, Honda Hawk, NTV-Gespann, Simson Schwalbe, Velosolex

Hobbies: Fahrrad, Motorrad, Reisen

  • Send private message

2

Saturday, February 11th 2012, 6:43pm

Pressemeldung:

Welchen Weg geht die MotoGP?


Eine Kostenreduzierung in der MotoGP ist unumgänglich - Schränkt die Dorna die Werke ein oder setzt sie in Zukunft voll auf die CRT-Regel?
Der Motorrad-Grand-Prix-Sport befindet sich gerade in einer umfassenden Phase der Veränderung. Vor zwei Jahren wurden die 250er-Zweitakter durch die mit Einheitsmotoren angetriebene Moto2 ersetzt. Dieses Jahr geht erstmals die Moto3 an den Start. Und auch in der MotoGP gibt es zahlreiche Änderungen. Die Anhebung des Hubraumlimitsauf 1.000 Kubikzentimeter ist neben der Einführung der CRT-Regel die große Neuerung für 2012.
Für 2013 und die Jahre danach drohen weitere Änderungen am Reglement. Das große Ziel aller Bemühungen ist dieReduzierung der Kosten. Mit Aprilia, Kawasaki, Proton, WCM, Moriwaki, Ilmor und zuletzt Suzuki verließen wichtige Hersteller die MotoGP aus Kostengründen. 2012 gehen neben den drei übrig gebliebenen Werken voraussichtlich neun CRT-Maschinen an den Start.

weiter...

Quelle: Motorsport-aktuell.com

Peter F.

Administrator

  • "Peter F." started this thread

Posts: 1,529

Location: Vellmar

Occupation: Reprofotograf

wcf.user.option.userOption53: Yamaha TZ 250 E, Honda Hawk, NTV-Gespann, Simson Schwalbe, Velosolex

Hobbies: Fahrrad, Motorrad, Reisen

  • Send private message

3

Sunday, February 12th 2012, 11:38am

Bis gestern kannte ich die CRT-Regel noch gar nicht. So macht man die Moto GP sicher nicht interessanter.Die ehemalige Königsklasse des Motorradsports ist zu einer Geldvernichtungsmaschinerie mutiert. Aber viele Motorsportinteressierte haben sich anscheinend schon länger verabschiedet. Neulich fragte mich ein langjähriger Motorradfahrer: "Wer fährt den dieses Jahr in der 500er Klasse?" Dass es inzwischen die MotoGP und keine Zweitakter mehr gibt, war ihm völlig neu.

4

Monday, February 13th 2012, 10:08am

Es gab einmal eine Zeit - liegt schon lange zurück - als ich dem Irrglauben unterlag, jeder Motorradfahrer interessiert sich auch für Rennsport. Wenn ich allerdings die "zahlreichen" Beiträge sehe, die auf Peter´s letzte Statements zur Moto GP hier im Forum folgten, scheine ich mich geirrt zu haben. Bestenfalls scheint bei den Motorsportlern noch Freude aufzukommen, wenn man zu irgend einer Klassik-Veranstaltung einen ehemaligen GP-Fahrer "mal so richtig um die Ohren fahren kann".

Wie wenig Interesse am Rennsport und speziell an der WM oder IDM besteht zeigen doch die Zuschauerzahlen zu den Veranstaltungen. Jeder drittklassige Bundesligaverein hat da mehr Besucher.

Ich dachte, zu dem Thema gibt es auch einmal ein paar Beiträge. War aber offenbar ein falscher Gedankengang von mir.


sring

Classic Race Museum

Unregistered

5

Monday, February 13th 2012, 11:02am

Motorradfahrer


gibts überhaupt noch "Motorradfahrer"..........die bei jedem Wetter usw.usw.............

Die Mehrheit besteht doch heute aus "Bikern" :uebel: die das Motorrad nur bei vorhergesagten 14 Tagen Sonnenschein auspacken,um zum nächsten Bikertreff zu gondeln.

Beim ersten Wölkchen am Himmel wird fluchtartig der Heimweg angetreten,man könnte ja nass werden..................

Da kann man sicher nicht erwarten,das "Biker" sich für Motorradsport interessieren oder gar ein Rennen besuchen.

Meine Meinung,evt.liege ich ja völlig falsch ?(

GT Karl

Professional

Posts: 665

Location: va Oche! (zu deutsch: aus Aachen)

Occupation: der, dem nix zu schwör ist, aber ich hab auch was Richtiges gelernt: Werkzeugmacher!

Hobbies: Mopeds und Musik

  • Send private message

6

Monday, February 13th 2012, 2:09pm

Wir sollten den Zeiten nicht nachtrauern, wo der Motorradfahrer mit Regen Schnee und Kälte kein Problem hatte! Wenn die Mehrheit es heute anders sieht....man hält die Zeit nicht auf! Vielleicht fehlten ja auch die Vorbilder ^^ ! Ich persönlich glaube das nicht, Motorradfahren hat sich seit den siebziger Jahren immer mehr zu einer Massenangelegenheit entwickelt, ich denke die meisten "Alten Hasen" haben das begrüßt. Hätte man heute nur die paar Hunderttausend Motorradfahrer die Ende der Siebziger Jahre im Sattel waren (und zwar genau dieselben!!) dann würde davon, der gleiche Gesundheitszustand mal vorausgesetzt, der größte Teil nicht anders handeln als damals! Die Hinzugekommenen haben halt z.T. andere Motive, meinetwegen der Bikertreff am Samstag bei Sonnenschein 8) !



Gruß

Karl

7

Monday, February 13th 2012, 6:36pm

Sorry, ich glaube GT Karl liegt etwas daneben bei dem was ich "anleiern" wollte. Ohne motorsportliche Vorbilder würde auch nur die Hälfte Motorradfahren. Zu sehen ist das beim Golfen. Seit Bernhard Langer gibt es plötzlich mehr Golfer.
Vorbilder im Motorradrennsport gibt es ja reichlich - Mang, Wimmer, Herweh, Roth, Hiller etc. Die paar "Hanseln", die bei bei Motorradrennen den Weg zum Nürburgring finden oder nach Hockenheim sind doch erschreckend wenig.
Man kann sich darüber unterhalten, ob sich die Rensportszene zu weit von den Rennsportfreunden entfernt hat und darin die Ursache zu suchen ist?

"...man hält die Zeit nicht auf" mag zwar richtig sein, aber wenn man so diskutiert wird es sicher nicht besser. Warum klagen die Händler über rückgehenden Absatz? Eben weil die Modeerscheinung Motorradfahren offenbar am abklingen ist. Auch die Classic-Szene wird sich abwärts bewegen, bei der Vielzahl an Veranstaltungen.

Da diese meine Meinung offenbar keinen oder nur ganz wenige Motorradfahrer interessiert belasse ich es jetzt dabei. Ich jedenfalls gehe auch nach 50 Jahren noch meinem Interesse nach und erfreue mich daran. Sollen die scheinbar vielen Motorradfahrer ruhig dem Trend folgen. Die wissen garantiert in 20-30 Jahren nichtmal mehr wie man Motorrad schreibt, bestenfalls wie viel so ein Ding kostet. Ja ja, man hält eben die Zeit nicht auf, was bedeutet, die Moderne ist eben in allen Punkten besser.

sring

yapoli

Unregistered

8

Monday, February 13th 2012, 7:23pm

Alte Zeiten

Es ist schon traurig, das ein so kleines Fahrerfeld als Königsklasse bezeichnet wird, bei denen auch der letzte noch Punkte sammelt.
Ich bin ein begeisterter Rennfan und muss aber sagen das auch mein Interesse im den letzten Jahren stark nachgelassen hat.
Vorbei sind die Zeiten der Zweitakter der 50/80/125/250/350/500/750/Klasse und Seitenwagen. Fünf bis sechs Rennen am Tag, da war
das Eintrittsgeld gut angelegt. Viele Fahrer sind als Doppelstarter angetreten und haben Siege errungen. Selber geschraubt wurde auch
noch. Wenn heute am Bike eine Schraube verstellt ist können die Jungs nicht mehr fahren. Geht man ins Fahrerlager kann man nur
Trucks anschauen und übergroße Teamzelte bewundern. Kein Wunder wenn das Geld ausgeht. Kann mir nicht vorstellen wie das
irgendwann geändert werden kann. Viel Lärm ist nicht alles.
Gruss Yapoli

9

Monday, February 13th 2012, 8:05pm

Nachdem jetzt die letzte echte ehemalige Grand Prix Klasse verschwunden ist hab ich mich vorgenommen dieses Theater nicht weiter an zu sehen.
Es war schön ,jetzt ist es vorbei....Ezpedings und Honda sei dank... :negativ:

Peter F.

Administrator

  • "Peter F." started this thread

Posts: 1,529

Location: Vellmar

Occupation: Reprofotograf

wcf.user.option.userOption53: Yamaha TZ 250 E, Honda Hawk, NTV-Gespann, Simson Schwalbe, Velosolex

Hobbies: Fahrrad, Motorrad, Reisen

  • Send private message

10

Sunday, March 18th 2012, 9:56pm

MotoGP - Blog - Geld regiert die Welt

Wer beherrscht das Spiel mit den Medien?

Allein das liebe Geld ist heute entscheidend für einen festen Platz in der Startaufstellung. Talent und Erfahrung sind im 21. Jahrhundert Schall und Rauch.

weiter..

Quelle: motorsport-magazin.com

Posts: 959

Location: Am Rande der Osteifel..

Occupation: Pensionär......

wcf.user.option.userOption53: KTM Superduke Bj. 07 in black.

Hobbies: Motorräder.....

  • Send private message

11

Monday, March 19th 2012, 9:28am

Es ist schon eine Schande, wie mit den Talenten der Szene umgegangen wird.. nicht nur Antony West tut mir wirklich leid, sondern Jonas Folger ist auch genau in dieser Predullie..

Manni#69

Aktives Mitglied

Posts: 115

wcf.user.option.userOption53: Yamaha TZ 250 G

  • Send private message

12

Monday, March 19th 2012, 7:07pm

Jonas Folger hat dann doch noch kurzfristig einen Vertrag im Ioda Team erhalten und hat heute den ersten Test absolviert. :sehrgut:

RT-Freund

Classic-Race-Rookie

Posts: 61

Location: Südraum Leipzig

Occupation: Metallbauer/Mechaniker

wcf.user.option.userOption53: * MZ 125 RE Bj.60 * SIMSON Sport-AWO-Gespann * und noch mehr alten Pfeffer

Hobbies: alte Motorräder, Classic-Rennen, Motorrad-Reisen

  • Send private message

13

Saturday, March 31st 2012, 8:44pm

Ich bin früher zu (fast) jedem Motorradrennen in der ehemaligen DDR gefahren, meist mit eigenem
Motorrad und Zelt. Nach der sogenannten Wende war ich froh, endlich mal einen Motorrad - WM - Lauf,
live, auf "meinem" Sachsenring erleben zu können. Das war im Sommer 1998, vorher war ich jedes Jahr
in Brno, Most usw., von den einheimischen Rennstrecken, wie Schleiz, Frohburg usw. mal abgesehen.
Seit einigen Jahren fahre ich nun schon nicht mehr an den Sachsenring. Grund dafür sind die permanent
gestiegenen Preise, das immer kleiner werdende Angebot an Rennen und, da ich auch seit frühester Jugend,
Autogramme von Rennfahrern sammle, daß man kaum oder nicht mehr an die Fahrer rankommt. Da muß man
teuere Zusatztickets kaufen und dann halten es die "großen Stars" (bis auf ganz wenige Ausnahmen) nicht einmal
für nötig, ihre Fans zu begrüßen geschweige denn, ein Autogramm zu geben !
Da lobe ich mir die Veteranen bzw. Oldtimerveranstaltungen, die ich seit vielen Jahren besuche, wo ich meinen
Idolen und Vorbildern nahe sein kann, mit denen ich sogar ein Bierchen trinken kann bzz. einen Kaffee ;)
Oftmals sah ich staunend zu, wie Motoren oder Getriebe im Gras repariert wurden und wurde danach zu einem
leckeren Teller Erbsen eingeladen. Oder ich kann die Technik studieren, fragen, Benzin quatschen, den Ablauf
in der Box sehen und wenn die Fahrer nicht gerade im Rennstreß sind, bekomme ich sogar mein heißgeliebtes Autogramm ! :thumbsup:
Ich hoffe, daß ich das noch viele Jahre genießen kann und vieleicht klappt es ja dieses Jahr mit einem ersten eigenen Start
zu einem Bergrennen mit meinem RT - Renner ... jetzt läuft er ja nun ! :walklike:
Gruß Tilo

Mangelnde Motorleistung kann durch außergewöhnliche Fahrmanöver ausgeglichen werden !
8)

suche Infos über die kleinen 125 ccm - Rennmaschinen von DKW/IFA/MZ

www.mzrt-125.de

ulsterman

Neues Mitglied

Posts: 9

Location: Bochum

Occupation: Angestellter

wcf.user.option.userOption53: Honda vfr 750/ Suzuki RGV 250

Hobbies: Motorsport/Geschichte

  • Send private message

14

Tuesday, May 29th 2012, 9:28pm

stimmt genau

Alte Zeiten

Es ist schon traurig, das ein so kleines Fahrerfeld als Königsklasse bezeichnet wird, bei denen auch der letzte noch Punkte sammelt.
Ich bin ein begeisterter Rennfan und muss aber sagen das auch mein Interesse im den letzten Jahren stark nachgelassen hat.
Vorbei sind die Zeiten der Zweitakter der 50/80/125/250/350/500/750/Klasse und Seitenwagen. Fünf bis sechs Rennen am Tag, da war
das Eintrittsgeld gut angelegt. Viele Fahrer sind als Doppelstarter angetreten und haben Siege errungen. Selber geschraubt wurde auch
noch. Wenn heute am Bike eine Schraube verstellt ist können die Jungs nicht mehr fahren. Geht man ins Fahrerlager kann man nur
Trucks anschauen und übergroße Teamzelte bewundern. Kein Wunder wenn das Geld ausgeht. Kann mir nicht vorstellen wie das
irgendwann geändert werden kann. Viel Lärm ist nicht alles.
Gruss Yapoli


gebe ich dir völlig recht.die strecken werden immer langweiliger.guckt euch assen an,was ist daraus geworden? der kommerz in allen lebenslagen geht mir echt auf den sa... motorräder die keiner bezahlen oder ohne elektronische hilfe mehr fahren kann.in diesem fall kann ich auf den fortschritt echt verzichten. zum glück gibt es noch die bikers classics in spa mit den 2 takt motorrädern.

RT-Freund

Classic-Race-Rookie

Posts: 61

Location: Südraum Leipzig

Occupation: Metallbauer/Mechaniker

wcf.user.option.userOption53: * MZ 125 RE Bj.60 * SIMSON Sport-AWO-Gespann * und noch mehr alten Pfeffer

Hobbies: alte Motorräder, Classic-Rennen, Motorrad-Reisen

  • Send private message

15

Wednesday, May 30th 2012, 10:42am

Leider wird sich an den Preisen und der heutigen ART der Rennveranstaltungen wohl solange nichts ändern,
wie jedes Jahr irgendwelche Pseudorekorde an "Rennbesuchern" aufgestellt werden. (siehe Sachsenring).
Ich finde es einfach nur schade und sehr traurig, daß in jeder Sportart mittlerweile das Geld, so einen
hohen Stellenwert erreicht hat... :( Der Sohn eines Freundes ist früher in der Rookie-Klasse gefahren und
war sehr stolz dabei zu sein, man hielt es nicht einmal für nötig, die Jungs ordentlich anzukündigen und einige
Informationen über die Fahrer zu geben. Was wäre es doch für eine großartige Sache gewesen, das Rennen über
die Streckenmonitore zu sehen oder sogar im TV zu übertragen ! :thumbsup: Leider werfen die Nachwuchssportler
aber keinen Gewinn ab und man hat deshalb wohl keinerlei Interesse daran. Schade, schade ... schade ... :uebel:
Mensch, was waren das früher für herrliche (Motorsport)Zeiten mit den zahlreichen Klassen ! :rolleyes:
Gruß Tilo

Mangelnde Motorleistung kann durch außergewöhnliche Fahrmanöver ausgeglichen werden !
8)

suche Infos über die kleinen 125 ccm - Rennmaschinen von DKW/IFA/MZ

www.mzrt-125.de

lohhof111

Neues Mitglied

Posts: 14

Location: Unterschleißheim

Occupation: Dipl.-Ing

wcf.user.option.userOption53: Yamaha TZR V , TZR 2MA,Tenere 660, TZ 250 A

  • Send private message

16

Wednesday, May 30th 2012, 11:57am

Moto-GP 2012

Hallo Vorredner!



Ich gebe euch zum Teil Recht! Was hat die jetzige Moto-GP noch mit einer Weltmeisterschaft zu tun - wahrscheinlich nicht mehr viel - eher ist es eine Zirkusveranstaltung.



Das Hauptprobelm ist das Reglement, dass eher einem Cup ähnelt, als einer WM-Klasse und zwar in allen 3 Klassen. Was macht es für einen Sinn ein Drehzahllimit, einen Einheitsmotor oder 4 Zylinder vorzuschreiben. Zum Rennsport gehörte immer schon eine technische Entwicklungsmöglichkeit und die gibt es heute nicht mehr!

Meinen Vorstellungen würde eher ein solches Reglement entsprechen:

Moto1: Mindestgewicht 130kg - Benzinlimit 20Liter/100km - Einheitsbenzin - alles andere frei !

Moto2: Mindestgewicht 115kg- Benzinlimit 15Liter/100km - Einheitsbenzin - alles andere frei !

Moto3: Mindestgewicht 100kg -Benzinlimit 10Liter/100km - Einheitsbenzin - alles andere frei !

v.G. :)

Manni#69

Aktives Mitglied

Posts: 115

wcf.user.option.userOption53: Yamaha TZ 250 G

  • Send private message

17

Wednesday, May 30th 2012, 4:31pm

Stimmt schon das früher einiges besser war,aber sicher nicht alles.Nicht vergessen sollte man das z.B. zu Agos Zeiten manchmal der 3.noch überrundet wurde weil die meisten Techn. total unterlegenes Material hatten.Auch der Sicherheitsstandard war unter aller Kanone.Nennungsbestätigungen wurden schon mal nach Gusto vergeben.Geld verdienen konnten nur die allerwenigsten.Die Liste lässt sich noch weiter führen.Jede Zeit im Motorsport hat ihre Reize.In 20 Jahren wird der tollen Zeit um Valentino nachgeweint.

18

Thursday, May 31st 2012, 8:08am

Interessantes Thema früher und heute - zum Beitrag von Manni#69

1. Welche Zeit ist früher?
2. Mit Ago stimmt, war aber nur eine relativ kurze Zeit - es gab aber auch damals schon Kämpfe um die Plätze dahinter
3. Sicherheit ist heute viel besser, aber wie wird das in Zukunft finanzierbar bleiben
4. Nennung nach Gutdünken des Veranstalters - teilweise korrekt. Aber müssen sich nicht viele Fahrer heute auch in Teams einkaufen. Ich bekomme zwar über die Teams einen garantierten Startplatz, aber ohne "Moos" komme ich garnicht erst in ein solches Team.Viele Beispiele dafür sind möglich
5. Wirklich Geld verdienen nur ein paar. Das war aber immer so.

Wie es weitergeht? Ich habe keine Ahnung. Vermutlich so wie jetzt nicht. Man wird auch in 20 Jahren kaum noch von Rossi reden. Bin mir fast sicher.

sring

Manni#69

Aktives Mitglied

Posts: 115

wcf.user.option.userOption53: Yamaha TZ 250 G

  • Send private message

19

Thursday, May 31st 2012, 3:33pm

Ob wir in 20 Jahren noch von und über Rossi sprechen hängt natürlich auch von unserem Verfallsdatum ab. :hust: Ob sich allerdings dann die jungen Fahrer von heute noch bei einer Org. wie der Vera treffen,halte ich für sehr unwarscheinlich.Zu viele Egos und unpersöhnliche leistungsorientierte Fahrer. Aber auch hier gilt, Ausnahmen bestätigen die Regel.

sidecar54

Mitglied

Posts: 15

Location: Markgräflerland

Occupation: Privatier

wcf.user.option.userOption53: Gespanne

Hobbies: Gespanne

  • Send private message

20

Thursday, May 31st 2012, 4:20pm

ZITAT:
...............Zu viele Egos und unpersöhnliche leistungsorientierte Fahrer................

jepp --- aber so ist das mit dem Wandel der Zeit
:sos:


Koenig-Logo