You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Forum - www.classic-motorrad.de. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Timleu

Mitglied

  • "Timleu" started this thread

Posts: 34

Location: Gefrees

Occupation: Maschinenbaumeister

wcf.user.option.userOption53: BMW, Norton

Hobbies: hobby, pseudo racing

  • Send private message

1

Thursday, December 3rd 2009, 12:28pm

MZ, wie gehts denn nun weiter ??

Hallo Racer,

kann mir jemand sagen wie es nun weitergeht oder wie der momentane Stand der ehrgeizigen Pläne von Martin Wimmer ist?

danke im voraus, :thumbup:

Timleu

pur

Aktives Mitglied

Posts: 197

Occupation: Legastheniker

wcf.user.option.userOption53: 1,2 + 4-Zylinder

Hobbies: schnelle Motorräder, die Jagd und schöne Frauen

  • Send private message

2

Thursday, December 3rd 2009, 2:14pm

"Ich hatte eine sehr schwere Kindheit. Ich kam praktisch ohne Zähne zur Welt und war die ersten Jahre so gut wie infantil. Einiges davon habe ich bewahren und an kommende Generationen weitergeben können." TG

charly

Unregistered

GT Karl

Professional

Posts: 660

Location: va Oche! (zu deutsch: aus Aachen)

Occupation: der, dem nix zu schwör ist, aber ich hab auch was Richtiges gelernt: Werkzeugmacher!

Hobbies: Mopeds und Musik

  • Send private message

4

Sunday, January 17th 2010, 6:48pm

Der Roller "Charly", so,so....ein Schelm der.... ;)

Gruß

Karl

P.S.: die "down under" Bilder kommen schon, keine Sorge

Peter F.

Administrator

Posts: 1,460

Location: Vellmar

Occupation: Reprofotograf

wcf.user.option.userOption53: Yamaha TZ 250 E, Honda Hawk, NTV-Gespann, Simson Schwalbe, Velosolex

Hobbies: Fahrrad, Motorrad, Reisen

  • Send private message

5

Sunday, April 17th 2011, 3:03pm

Motorradbauer MZ erhält Staatsbürgschaft

Quelle: dpa, sz-online.de
15.04.2011
Durch die Zusage des Finanzministeriums kann das Traditionsunternehmem nun mit Krediten rechnen.

Zschopau. Die Wiederbelebung des traditionsreichen Motorradbaus bei MZ in Zschopau scheint in greifbare Nähe zu rücken. Das Unternehmen hat eine dringend benötigte Landesbürgschaft des Freistaates Sachsen erhalten. „Die Bewilligung ist rausgegangen“, sagte der Sprecher des Finanzministeriums, Stephan Gößl, am Freitag und bestätigte einen Bericht der „Leipziger Volkszeitung“ (Samstag).

Die Motorenwerke Zschopau (MZ) brauchen diese Bürgschaft nach Angaben des Geschäftsführers Martin Wimmer, um in die Serienfertigung einsteigen zu können. Eine Bank sei zur Finanzierung bereit, habe aber die Staatsbürgschaft zur Voraussetzung für die Millionen-Kredite gemacht.

Weder Gößl noch Wimmer wollten am Freitagabend Angaben zur Höhe der Bürgschaft machen. „Zu den Details äußere ich mich nicht“, sagte Wimmer. „Allein die Tatsache, dass es geklappt hat, ist ein Grund zur Freude.“ Die Unterlagen sollten nächste Woche in der Firma eingehen.

Wenn nun die Finanzierung tatsächlich gesichert werden kann, sollen Wimmer zufolge in dem Traditionsunternehmen zunächst Roller mit Hybrid-Antrieb, Motorroller und ab Herbst auch wieder Motorräder mit 125 Kubikzentimetern Hubraum gebaut werden. Zu DDR-Zeiten galten die Motorenwerke Zschopau mit 85 000 produzierten Maschinen im Jahr als größter Motorradhersteller der Welt. (dpa)

www.muz.de

6

Sunday, April 17th 2011, 5:30pm

Quelle: dpa, sz-online.de
15.04.2011
Durch die Zusage des Finanzministeriums kann das Traditionsunternehmem nun mit Krediten rechnen.

Zschopau. Die Wiederbelebung des traditionsreichen Motorradbaus bei MZ in Zschopau scheint in greifbare Nähe zu rücken. Das Unternehmen hat eine dringend benötigte Landesbürgschaft des Freistaates Sachsen erhalten. „Die Bewilligung ist rausgegangen“, sagte der Sprecher des Finanzministeriums, Stephan Gößl, am Freitag und bestätigte einen Bericht der „Leipziger Volkszeitung“ (Samstag).

Die Motorenwerke Zschopau (MZ) brauchen diese Bürgschaft nach Angaben des Geschäftsführers Martin Wimmer, um in die Serienfertigung einsteigen zu können. Eine Bank sei zur Finanzierung bereit, habe aber die Staatsbürgschaft zur Voraussetzung für die Millionen-Kredite gemacht.

Weder Gößl noch Wimmer wollten am Freitagabend Angaben zur Höhe der Bürgschaft machen. „Zu den Details äußere ich mich nicht“, sagte Wimmer. „Allein die Tatsache, dass es geklappt hat, ist ein Grund zur Freude.“ Die Unterlagen sollten nächste Woche in der Firma eingehen.

Wenn nun die Finanzierung tatsächlich gesichert werden kann, sollen Wimmer zufolge in dem Traditionsunternehmen zunächst Roller mit Hybrid-Antrieb, Motorroller und ab Herbst auch wieder Motorräder mit 125 Kubikzentimetern Hubraum gebaut werden. Zu DDR-Zeiten galten die Motorenwerke Zschopau mit 85 000 produzierten Maschinen im Jahr als größter Motorradhersteller der Welt. (dpa)

www.muz.de

Woher mag wohl die Aussage stammen, dass MZ mit 85.000 Maschinen Jahresproduktion der größte Hersteller der Welt gewesen sein soll?

Nach seinerzeitigen "offiziellen" Aussagen der DDR-Wirtschaftsbosse soll MZ ca. 1975 mit sogar etwas über 90.000 Maschinen seinen größten Jahres-Output erreicht haben. "Von da an ging's bergab........."

Mitte der 70er Jahre dürften einige japanische Marken (besonders natürlich Honda) über die Zahl nur milde gelächelt haben....

charly

Unregistered

7

Monday, April 18th 2011, 12:49am

WIRD SCHON WERDEN - BEI MZ - GELL :-)))

http://www.muz.de/de/spanische-meistersc…chaft-in-jereze

8

Thursday, April 21st 2011, 4:41pm

Moin zusammen,

nach meinen Aufzeichnungen hatten die Japaner (bis auf Kawa) bereits 1960 alle deutlich höhere Produktionszahlen als MZ:

Honda: 649.243
Suzuki: 155.445
Yamaha: 138.153

Im Jahr 1975 sah es dann wie folgt aus:

Honda: 1.782.448
Kawasaki: 274.022
Suzuki: 686.666
Yamaha: 1.030.541

Keine Ahnung also wo diese Aussage herkomen könnte... jedenfalls hat keine der japanischen Marlken seit 1969 weniger als 100.000 Motorräder hergestellt...

Viele Grüße

Peter
Yamaha Twostroketwins!!!

RitchieRX

Mitglied

Posts: 30

Location: München

  • Send private message

9

Friday, April 22nd 2011, 7:09am

Bei der dpa, da kommt die Meldung her, arbeiten auch nur Menschen. Und da hat einer halt Europa mit der ganzen Welt verwechselt. Und meines Wissens nach hat MZ in den 80er Jahren mehr Motorräder, also Fahrzeuge mit mehr als 50 cm³, gebaut, als alle anderen europäischen Hersteller.

Gruß
Ritchie

Peter F.

Administrator

Posts: 1,460

Location: Vellmar

Occupation: Reprofotograf

wcf.user.option.userOption53: Yamaha TZ 250 E, Honda Hawk, NTV-Gespann, Simson Schwalbe, Velosolex

Hobbies: Fahrrad, Motorrad, Reisen

  • Send private message

10

Monday, July 18th 2011, 10:08pm

Traditionsmarke MZ setzt auf E-Roller

Quelle: DPA
Zschopau: Mit neuen Elektrorollern und Motorrädern will der Zweiradhersteller MZ aus Hohndorf im Erzgebirge im nächsten Jahr durchstarten. 2012 sollen zwischen 1.750 und 3.000 Roller mit Hybrid-, Elektro- und Verbrennungsmotoren auf den Markt gebracht werden, sagte Geschäftsführer Martin Wimmer bei der Vorstellung eines neuen Elektroroller-Modells. Eine vom Land gewährte Bürgschaft konnte bisher nach seinen Worten noch nicht abgerufen werden, weil daran eine Reihe von Bedingungen geknüpft worden seien. Diese würden aber in den nächsten zwei Wochen erfüllt.


Der frühere Motorradrennfahrer und Geschäftsführer der Motorenwerke Zschopau GmbH, Martin Wimmer und MZ Rennfahrer Max Neukirchner stellen den neuen Elektroroller vor. Quelle: dpa

In diesem Zusammenhang seien die bisherigen Mitgesellschafter, sein früherer Rennfahrerkollege Ralf Waldmann und Martina Häger, Ende Juni aus dem Unternehmen ausgeschieden, sagte Wimmer. Hauptgesellschafter sei jetzt der Frankfurter Bankier Peter Ertl, der deren Anteile übernommen habe.
Der Markt für Roller sei wesentlich größer als der für Motorräder, sagte Wimmer. „Das kann MZ nicht ignorieren.“ Zudem werde sich in diesem Bereich die Elektromobilität schneller durchsetzen als etwa beim Auto. Da wolle das Unternehmen vorn dabei sein.


Nachdem eine Staatsbürgschaft bewilligt wurde sollen bei MZ bald wieder Motorräder montiert werden. Der Fahrzeughersteller kooperiert künftig mit dem Energieunternehmen EnviaM im Bereich Elektromobilität. Quelle: dpa

Der neue Elektroroller bringt es laut Wimmer auf eine Spitzengeschwindigkeit von 70 Kilometern und hat eine Reichweite von etwa 70 Kilometern. Er soll ab Frühjahr 2012 auf den Markt kommen und zwischen 5.000 Euro bis 7.000 Euro kosten.

Peter F.

Administrator

Posts: 1,460

Location: Vellmar

Occupation: Reprofotograf

wcf.user.option.userOption53: Yamaha TZ 250 E, Honda Hawk, NTV-Gespann, Simson Schwalbe, Velosolex

Hobbies: Fahrrad, Motorrad, Reisen

  • Send private message

11

Friday, October 14th 2011, 5:47pm

Sachsen übernimmt Bürgschaft für MZ


MZ-Geschäftsführer Martin Wimmer.

ampnet – 14. Oktober 2011. Nach fast zwei Jahren zähem Ringen bekommt der ehemalige DDR-Motorradhersteller MZ nun doch neues Kapital. Eine Bürgschaft des Landes Sachsen ermöglicht die Auszahlung verschiedener Darlehen. Damit können die Motorenwerke Zschopau Zukunftsprojekte in Angriff nehmen. In erster Linie geht es dabei um die Produktion und Markteinführung von Rollern mit alternativen Antrieben wie dem MZ Emmely EL2-Hybrid mit kombiniertem Elektro- und Viertaktmotor sowie dem „e-power max.“ mit 11 kW / 15 PS starkem Elektromotor.
Beide Modelle sollen zum Beginn der Zweiradsaison im Frühjahr 2012 auf den Markt kommen. Die Fahrzeuge sind zudem Teil der im Juli 2011 vorgestellten Kooperation mit dem sächsischen Energieversorger „enviaM“, die eine Verbreitung umweltfreundlicher Fahrzeuge zum Ziel hat. Außerdem wird der seit mehr als 15 Jahren angebotene einsitzige Elektroroller Charly weiterentwickelt. Er soll in einer zusätzlichen dreirädrigen Variante kurzfristig neue Kundengruppen erschließen.

Bereits in der Prüfstandserprobung befindet sich zudem ein 125-Kubikzentimeter-Viertaktmotor mit spezieller Gaswechselsteuerung. Patente für dieses und weitere Verfahren hat MZ kürzlich erworben. Entsprechende Triebwerke eignen sich nicht nur für den Einsatz in Motorrädern mit kleinerem Hubraum, deren Produktion im Werk Hohndorf MZ-Geschäftsführer Martin Wimmer mittelfristig anstrebt. Sie sind darüber hinaus als Antriebsaggregat für Blockheizkraftwerke denkbar. „Für MZ wäre dieser Bereich ein strategischer Baustein, der uns vom saisonabhängigen Scooter- und Motorradgeschäft ein Stück weit abkoppeln soll“, erläutert Wimmer.

Unter diesem Aspekt ist auch die seit Beginn des Jahres laufende Auftragsfertigung für den Regensburger Fabrikanten PG-Bikes zusehen, für den MZ ein Elektrofahrrad produziert, bis hin zur Endmontage und auslieferungsbereiten Verpackung auf Palette. Der Stahlrohrrahmen des Modells „Dark Basic“ wird komplett in Hohndorf hergestellt. (ampnet/jri)


MZ Emmely.
Fotos: Auto-Medienportal.Net/MZ

aladoro3

Mitglied

Posts: 54

Location: 2.Wohnsitz Bernau-Chiemsee

Occupation: Edelmetall-Importeur (Gold)

wcf.user.option.userOption53: 4-Takt-Takt-Takt-Takt.............und 2-Takt-Takt.....

Hobbies: Frauen-eigene Meinung-segeln -und ein bisschen Motorradfahren

  • Send private message

12

Monday, October 17th 2011, 8:45pm

MZ-Zukunft..jetzt wird es Steuergelder kosten...

Quelle: DPA
Zschopau: Mit neuen Elektrorollern und Motorrädern will der Zweiradhersteller MZ aus Hohndorf im Erzgebirge im nächsten Jahr durchstarten. 2012 sollen zwischen 1.750 und 3.000 Roller mit Hybrid-, Elektro- und Verbrennungsmotoren auf den Markt gebracht werden, sagte Geschäftsführer Martin Wimmer bei der Vorstellung eines neuen Elektroroller-Modells. Eine vom Land gewährte Bürgschaft konnte bisher nach seinen Worten noch nicht abgerufen werden, weil daran eine Reihe von Bedingungen geknüpft worden seien. Diese würden aber in den nächsten zwei Wochen erfüllt.

index.php?page=Attachment&attachmentID=5689
Der frühere Motorradrennfahrer und Geschäftsführer der Motorenwerke Zschopau GmbH, Martin Wimmer und MZ Rennfahrer Max Neukirchner stellen den neuen Elektroroller vor. Quelle: dpa

In diesem Zusammenhang seien die bisherigen Mitgesellschafter, sein früherer Rennfahrerkollege Ralf Waldmann und Martina Häger, Ende Juni aus dem Unternehmen ausgeschieden, sagte Wimmer. Hauptgesellschafter sei jetzt der Frankfurter Bankier Peter Ertl, der deren Anteile übernommen habe.
Der Markt für Roller sei wesentlich größer als der für Motorräder, sagte Wimmer. „Das kann MZ nicht ignorieren.“ Zudem werde sich in diesem Bereich die Elektromobilität schneller durchsetzen als etwa beim Auto. Da wolle das Unternehmen vorn dabei sein.

index.php?page=Attachment&attachmentID=5690
Nachdem eine Staatsbürgschaft bewilligt wurde sollen bei MZ bald wieder Motorräder montiert werden. Der Fahrzeughersteller kooperiert künftig mit dem Energieunternehmen EnviaM im Bereich Elektromobilität. Quelle: dpa

Der neue Elektroroller bringt es laut Wimmer auf eine Spitzengeschwindigkeit von 70 Kilometern und hat eine Reichweite von etwa 70 Kilometern. Er soll ab Frühjahr 2012 auf den Markt kommen und zwischen 5.000 Euro bis 7.000 Euro kosten.



Bei der technologischen überlegenen Konkurrenz aus Asien ,wird ein neuer MZ Elektroroller für 5000,- Euro oder gar 7000,--Euro und das alles( bis zu utopischen 3000 mal) Steuergelder kosten, die Marktfunktionen für MZ dürften Vergleichbar mit den Eisen-Rohrrahmen -Auftritten der MZ-Truppe in der Moto GP 2 sein . Leider ist das zu befürchten... Aladoro3

Manni#69

Aktives Mitglied

Posts: 115

wcf.user.option.userOption53: Yamaha TZ 250 G

  • Send private message

13

Sunday, March 4th 2012, 11:25am

Folger nur noch Testfahrer

Super gelaufen ist es wieder mal in der Nachwuchsförderung in Deutschland.Da haben wir mit Jonas Folger einen jungen Fahrer der im letzten Jahr einen GP Lauf gewinnen konnte und jetzt darf er bei MZ "zur Belohnung" als Testfahrer versauern.Armes Motorrad Land Deutschland :negativ:

Peter F.

Administrator

Posts: 1,460

Location: Vellmar

Occupation: Reprofotograf

wcf.user.option.userOption53: Yamaha TZ 250 E, Honda Hawk, NTV-Gespann, Simson Schwalbe, Velosolex

Hobbies: Fahrrad, Motorrad, Reisen

  • Send private message

14

Sunday, March 4th 2012, 11:39am

Die Meldung;

Jonas Folger wird bei MZ wegen finanzieller Probleme vorerst vom Moto3-Einsatzfahrer zum Moto3- und Moto2-Testfahrer.

weiter..

Classic Race Museum

Unregistered

15

Sunday, March 4th 2012, 5:10pm

Warum hört man nicht einfach mit der Rennerei auf :?: und versucht zuerst die Serienproduktion auf die Beine zu bringen.

Wenn Wimmer so weitermacht, wird das eine als auch das andere den Bach runtergehen...................

:schimpf:

Peter F.

Administrator

Posts: 1,460

Location: Vellmar

Occupation: Reprofotograf

wcf.user.option.userOption53: Yamaha TZ 250 E, Honda Hawk, NTV-Gespann, Simson Schwalbe, Velosolex

Hobbies: Fahrrad, Motorrad, Reisen

  • Send private message

16

Thursday, April 12th 2012, 3:27pm

Kurzarbeit bei MZ beendet

Pressemeldung:

ampnet – 12. April 2012. Die vor rund einem Monat bei MZ für einen Teil der Belegschaft verfügte Kurzarbeit ist gestern beendet worden. Die Motorenwerke Zschopau hatten Anfang März durch die Insolvenz eines Zulieferbetriebs für 20 der 56 Beschäftigten vorübergehend Kurzarbeit angeordnet. Weil ein zentrales Zuliefererteil nicht zur Verfügung stand, konnte ein Kundenauftrag aus dem Bereich der Elektrofahrradproduktion nicht fertiggestellt werden.

Aktuell ist ein Auftrag der Münchner Firma Third Element (3Element) zu bearbeiten, in deren Auftrag in Zschopau das Elektrofahrrad E-Spire gefertigt wird. Die Produktion des MZ-Elektrorollers Charly Classic wird ebenfalls wieder aufgenommen. Mit dem Frühjahr erwartet der ehemalige DDR-Betrieb auch eine wieder steigende Nachfrage nach dem Kleinkraftroller Emmely 50-4T. (ampnet/jri)

Peter F.

Administrator

Posts: 1,460

Location: Vellmar

Occupation: Reprofotograf

wcf.user.option.userOption53: Yamaha TZ 250 E, Honda Hawk, NTV-Gespann, Simson Schwalbe, Velosolex

Hobbies: Fahrrad, Motorrad, Reisen

  • Send private message

17

Saturday, January 19th 2013, 9:21pm

Schulz nicht mehr MZ-Pressesprecher

Pressemeldung:

ampnet – 17. Januar 2013. Andreas Schulz ist nicht mehr Pressesprecher von MZ. Er verlor seine freiberufliche Funktion nach eigenen Angaben im Rahmen des Insolvenzverfahrens bei den Motorenwerken Zschopau.

Presseanfragen beantwortet künftig der Insolvenzverwalter, das Chemnitzer Büro der Kanzlei Junker Bartelheimer. Der zuständige Sachbearbeiter ist Mario Mitzlaff. Ein nächster Termin für MZ wird am 30.Januar 2013 beim Amtsgericht Chemnitz stattfinden. (ampnet/jri)

lohhof111

Neues Mitglied

Posts: 13

Location: Unterschleißheim

Occupation: Dipl.-Ing

wcf.user.option.userOption53: Yamaha TZR V , TZR 2MA,Tenere 660, TZ 250 A

  • Send private message

18

Sunday, January 20th 2013, 7:56am

Wimmer Martin

Wo ist eigentlich der Wimmer Martin abgeblieben?

v.g.

Peter F.

Administrator

Posts: 1,460

Location: Vellmar

Occupation: Reprofotograf

wcf.user.option.userOption53: Yamaha TZ 250 E, Honda Hawk, NTV-Gespann, Simson Schwalbe, Velosolex

Hobbies: Fahrrad, Motorrad, Reisen

  • Send private message

20

Sunday, January 20th 2013, 4:51pm

Hohndorf: Ex-MZ-Chef wehrt sich gegen Betrugsvorwürfe

Martin Wimmer will die gegen ihn laut gewordenen Anschuldigungen nicht auf sich
beruhen lassen

weiter..

Quelle: freiepresse.de

Peter F.

Administrator

Posts: 1,460

Location: Vellmar

Occupation: Reprofotograf

wcf.user.option.userOption53: Yamaha TZ 250 E, Honda Hawk, NTV-Gespann, Simson Schwalbe, Velosolex

Hobbies: Fahrrad, Motorrad, Reisen

  • Send private message

21

Thursday, May 2nd 2013, 6:00pm

Sanierung von MZ gescheitert

Zschopauer Motorenwerke am Ende

MZ ist als Motorradhersteller wohl für immer Geschichte. Eine Nachfolgegesellwchaft wird nur noch Ersatzteile herstellen und verkaufen.

weiter...

Quelle: speedweek.de

Peter F.

Administrator

Posts: 1,460

Location: Vellmar

Occupation: Reprofotograf

wcf.user.option.userOption53: Yamaha TZ 250 E, Honda Hawk, NTV-Gespann, Simson Schwalbe, Velosolex

Hobbies: Fahrrad, Motorrad, Reisen

  • Send private message

22

Tuesday, May 21st 2013, 6:58am

Streit um MZ-Ersatzteilgeschäft

Pressemeldung:

ampnet – 20. Mai 2013. Das Ersatzteilgeschäft von MZ ist Medienberichten zu Folge an eine neugegründete Firma verkauft worden. Der Geschäftsbetrieb soll am Stammsitz in Zschopau fortgeführt werden und die Versorgung der nach 1990 produzierten Modelle sichern. Auch von der Nachfertigung von Teilen ist die Rede. Der ehemalige MZ-Geschäftsführer Martin Wimmer hat mit Unverständnis auf diese Nachricht des Insolvenzverwalters reagiert. Dieser habe bislang behauptet, MZ selbst sei nicht in der Lage, die Ersatzteilversorgung erfolgreich fortzusetzen und damit das eigene Überleben zu sichern.

Das Ersatzteilgeschäft, das bisher der Motorenwerke Zschopau GmbH (MZ) gehörte, erwirtschaftete nach Wimmers Angaben zuletzt einen Jahresumsatz von 800 000 Euro. Der Verkaufswert des Lagerbestands liege zwischen vier und sechs Millionen Euro. Durch die jetzt erfolgte Ausgliederung und den Verkauf des Ersatzteilgeschäfts sieht sich der ehemalige MZ-Geschäftsführer darin bestärkt, dass die Schließung nicht zwingend erforderlich gewesen sei, da ihr Fortbestand allein auf der Grundlage des Ersatzteilverkaufs gesichert gewesen wäre. Wimmer erwägt, den Verkauf rechtlich prüfen zu lassen. (ampnet/jri)

Peter F.

Administrator

Posts: 1,460

Location: Vellmar

Occupation: Reprofotograf

wcf.user.option.userOption53: Yamaha TZ 250 E, Honda Hawk, NTV-Gespann, Simson Schwalbe, Velosolex

Hobbies: Fahrrad, Motorrad, Reisen

  • Send private message

23

Tuesday, June 25th 2013, 5:38pm

MZ: Wimmer will Bank verklagen



ampnet – 25. Juni 2013. Der Streit um das Aus von MZ geht weiter. Nachdem Ex-Geschäftsführer Martin Wimmer dem Insolvenzverwalter vorgeworfen hat, durch den Verkauf und die Fortführung des Ersatzteilgeschäftes gezeigt zu haben, dass die Firma doch überlebensfähig gewesen wäre, reicht er nun Klage gegen die Münchener Merkur-Bank ein. Der Vorwurf: Die ehemalige MZ-Hausbank habe die Pleite des Motorradherstellers aus dem Erzgebirge möglicherweise fahrlässig oder gar vorsätzlich herbeigeführt.

Martin Wimmer reagiert damit nach eigenen Angaben auf die Forderung der Bank, von ihm und dem Hauptgesellchafter, die Zahlung von Bürgschaften in Millionenhöhe zu verlangen. Diese waren eingegangen worden, um den Wiederaufbau der Fertigung in Hohndorf abzusichern. Nachdem ein von der Merkur-Bank angebotener Kredit zur Überbrückung eines finanziellen Engpasses im vergangenen Jahr kurzfristig wieder zurückgezogen worden war, habe MZ dann Insolvenz anmelden müssen, sagt Wimmer. Die in Aussicht gestellte Darlehenssumme war nach seinen Angaben durch eine Bareinlage abgesichert gewesen. Sein Plan, das Unternehmen mit Hilfe eines Investors in Eigenverwaltung fortzuführen, sei von Gläubigern und Belegschaft gebilligt worden, durch das Veto der Bank aber gescheitert. (ampnet/jri)

24

Wednesday, June 26th 2013, 11:48am

Ich habe in der SZ gestern auch entsprechende Diskussionen darüber gelesen und irgendwie scheint es wirklich eine plausible Argumentation seinerseits zu sein.
Wenn man es so sieht wurde nur Geld hin und her geschoben während Leute entlassen wurden. Nach der ganzen Zeit ein neuer Investor...unfassbar.

Classic Race Museum

Sammler aus Leidenschaft

Posts: 551

Location: Nähe Nürburgring

Hobbies: Motorsport

  • Send private message

25

Friday, August 16th 2013, 6:38pm

Martin Wimmer ??????

WoB aktuell



Gute News und News zum Staunen

Es liest sich wie ein Krimi von der Mimi. So würde es der verstorbene
Komiker Heinz Erhardt beurteilen. MZ-Geschäftsführer Martin Wimmer
überstellte durch seine PR Agentur, dass er eine Schadenersatzklage an
die Hausbank der Münchener Merkur-Bank stellen wird. Sage und schreibe
40 Millionen Euro Schadensersatz möchte er fordern.


Als ich die Presse-Information fertig gelesen hatte, blieb ich am
Absender hängen: MZ Motor Co. Ltd, Martin Wimmer, Room 705 & 706,
7th Floor, China Insurance Group Bldg., 141 Des Voeux Rd Central, Hong
Kong, usw., usw. … Wenn man diesen Absender liest, fragt sich jeder
normal denkende Mensch: Wer, bitteschön, gibt einer Firma mit dieser
Firmenadresse einen Kredit? Aber diesen Spaß müssen nun Anwälte und
Richter klären.


Bis einschließlich heute warten wir immer noch auf Testfahrzeuge,
Vertriebsstrukturen, Präsentationen oder ganz schlicht auf eine
Preisliste der Fahrzeugpalette. Bei der Übernahme durch Martin Wimmer
dachten ehemalige Mitarbeiter, dass es nun weiter mit dem traditionellen
Geschäft der 50er Roller und der 125er Schaltmopeds geht, die ja
eigentlich gut gelaufen sind, bis man in Tschopau der Meinung war, man
müsste den Japanern das Motorradgeschäft streitig machen. Anstatt neue
Modelle vorzustellen, sah man Herrn Wimmer und seine Crew eher in der
Box einer Rennstrecke. Denn das war sein wirkliches Leben, ohne wenn und
aber.


Dass er sich mit dieser Pressemeldung nun völlig unglaubwürdig
macht, ist ihm anscheinend gar nicht bewusst. Gegen ihn selbst laufen
Ermittlungen wegen Insolvenz­verschleppung, diese sind in der Regel eher
nicht so lustig. Lesen Sie die vollständige Meldung auf
world-of-bike.de. ?( ?(

27

Saturday, August 17th 2013, 2:43pm

Tschopau in Hong Kong ? :thumbdown:

RitchieRX

Mitglied

Posts: 30

Location: München

  • Send private message

28

Sunday, August 18th 2013, 9:21am

WoB aktuell



Als ich die Presse-Information fertig gelesen hatte, blieb ich am
Absender hängen: MZ Motor Co. Ltd, Martin Wimmer, Room 705 & 706,
7th Floor, China Insurance Group Bldg., 141 Des Voeux Rd Central, Hong
Kong, usw., usw. … Wenn man diesen Absender liest, fragt sich jeder
normal denkende Mensch: Wer, bitteschön, gibt einer Firma mit dieser
Firmenadresse einen Kredit?
Lesen Sie die vollständige Meldung auf
world-of-bike.de. ?( ?(



Unter dieser Adresse residiert auch die HSBC Trinkaus Bank. Eine Bank, bei man nur mit viel Geld Privatkunde wird. Wenn das eine schlechte Adresse ist, an die man kein Kredite vergibt, bin ich anscheinend nicht normal denkend. Aber ansonsten Klasse recherchiert, vor allem Tschopau ist der Brüller.

29

Sunday, August 18th 2013, 1:52pm

Tschopau in Hong Kong ? :thumbdown:

Tschop Au ist doch nicht in Hong Kong, sondern bei Tsing Tau ??

?(

Rate this thread

Koenig-Logo