das reise und motorrad online-m
Classic Superbikes
Unser Fahrzeugangebot
   www.classic-superbikes.com







Motorrad-Champions bei der Retromotor am 8. und 9. September 2012


Die Weltelite fuhr auf dem Circuit d’Au in Tübingen


von Katja Abt


Rainer Klink vom Boxenstop und Retromotor-Macher hat ein kleines Wunder vollbracht und das WHO’s WHO der Motorradfahrer aus aller Welt aufgeboten.

Mit einem Eintrag in’s goldene Buch der Stadt Tübingen hat alles am Samstagabend angefangen - allen voran: Giacomo Agostini, 15-facher Motorradweltmeister in 9 Jahren in Folge in der 350 ccm- und 500 ccm-Klasse – das wird niemand mehr schaffen können – auch kein Rossi, denn zwei Klassen fährt heute ja keiner mehr! Jim Redman, 6-facher Weltmeister, ebenfalls in zwei Klassen unterwegs, hat in 4 Jahren in Folge seine Titel eingefahren. Phil Read, 7-facher Weltmeister in drei Klassen: 125 ccm, 250 ccm und 500 ccm. Dann noch Freddie Spencer, Dieter Braun, Marco Luchinelli, Mario Lega, Gianfranco Bonera… da geht einem der Atem aus, bei diesen vielen großen Namen. Fernando Cappellotto, Peter Rubatto, Giovanni Magni, Piero Laverda… starten am Sonntag und auch Matthias Himmelmann mit seinem frisch erkämpften Weltmeistertitel auf dem Münch TTE E-Bike, Heiner Butz, Gottlob Schweikhardt, Sepp Hage, Horst Burkhardt, Gerhard Mitter und Peter Frohnmeyer sind mittendrin im Starterfeld der Champions.

Es ist fast nicht zu erfassen, WER alles da ist – so groß ist die Gruppe der Großen !

Immer wieder schicken die Grid-Kids von Rainer Klink die Motorrad-VIPs auf den Circuit d‘Au. Dazwischen starten Rennmotorräder, E-Bikes und der MV Agusta Sonderlauf. Auch Gespanne und Sportwagen sind vertreten – die zweirädrigen Fahrzeuge sind in diesem Jahr ein wenig bevorzugt.

Irgendwie scheint alles zu brennen: der Asphalt, die Motoren, die Luft und die Zuschauer. Der Asphalt brennt unter der Sonne – Rainer Klink hat erzählt, er betet regelmäßig in der Kirche für gutes Wetter bei der Retromotor und führt seinen Erfolg darauf zurück, dass er jedes Mal auf den Knien von hinten nach vorne rutscht und zurück – das ZURÜCK sei wichtig, sagt er mit einem schelmischen Grinsen. Und so brennt auch Rainer Klink für seine Veranstaltung und unterhält launig in der Hitze des Tages mit rotem Kopf von seiner „Kanzel“. Zu seinen Füßen verläuft der Kurs und dort brennen die Motoren von innen und außen erhitzt – die Kupplung den kurzen und winkligen Kurs quälend – egal, ob auf zwei, drei oder vier Rädern. Die Maschinen brummen, dröhnen und brüllen und die Zuschauer verwenden gerne die mitgelieferten Ohrenstöpsel – nur bei den E-Bikes herrscht sakrale Stille und die Luft scheint seltsam frisch zu werden. Doch meist brennt auch die Luft - der Duft von Benzin, Öl und Gummi schiebt sich in die Massen und mancher Reifenhersteller macht Freudensprünge über den lustvollen Verschleiß restlicher Profilierungen. Und schließlich brennen auch die Zuschauer darauf IHREN Stars zu begegnen – und dazu gibt es jede Menge Gelegenheiten. Von Pagoden geschützt erwarten die VIPs und ihre Maschinen die Neugierigen im behütenden Schatten: Hände werden geschüttelt, Fotos gemacht, Autogramme gegeben und ganz entspannt miteinander gesprochen. Schweiß und Besucher fließen in einem nicht enden wollenden Strom bei Wasser und Wurst durch das Fahrerlager. Charmant und wortgewandt sind alle für jedermann da und so bereichert mancher Zuschauer mit einer Anekdote den Geschichtenschatz eines VIP.

Erstaunlich ist, wie entspannt betagte Fahrer ihre Prachtstücke durch die Hitze jagen – manch einer nur in Jeans. Mir fällt der Musiktitel „We Are The Champions“ von Queen ein – an diesem Tag sind alle Champions! Denn das Besondere an der Retromotor in Tübingen ist: Alle sind gleich und hautnah beieinander - ein Tag der echten Champions.


Fotos + Text: Katja Abtwww.katjaabt.de


Giacomo Agostini, Eintrag in das goldene Buch

Giacomo Agostini

E-Bike Power

Matthias Himmelmann,
der  „Stier von Lohfelden“

Matthias Himmelmann,
TTXGP European Champion + FIM e-Power International Champion 2012

Gianfranco Bonera, MV Agusta 500 Tre

Gianfranco Bonera

Dieter Braun, Yamaha TZ 350

Fernando Cappellotto (I), Laverda 1000

Horst Burkhardt, Honda RC163 Replica

Peter Frohnmeyer, Yamaha TZ250 E

Freddie Spencer, Peter Rubatto

Freddie Spencer

Giovanni Magni

Giovanni Magni

Kati, Gottlob und Horst Gottlob Schweikhardt, Honda CR93 (125ccm)
Jim Redman

Horst Burkhardt

   
Jim Redman

Jim Redman + Phil Read

Mario Lega

Prince of Speed - Phil Read

Marco Lucchinelli

Marco Lucchinelli

Mario Lega

Piero Laverda mit der legendären Laverda V6

 
Utz Raabe mit Frau Klink Rainer Klink - Retromotor-Macher

Giacomo Agostini

Mister Superbike - Peter Rubatto


Die Weltmeister
Die Weltmeister

weitere Fotos in der Galerie

Ohne_Titel_1