Klassik Trophy, Saison 2017
Rückblick - Marken Cups - Youngtimer


BMW Boxer Trophy - Die Marke machts

Schlotter Hans 1Um eine dritte Klasse erweitert wurde die BMW-Boxer-Trophy. Bis 800 cm³, über 800 cm³ und in einer offenen Klasse kämpften die Piloten auf den legendären Zwei-Ventil-Boxer-Modellen des bayerischen Herstellers.

Erneut war es Hans Schlotter, aus der Bierstadt Öttingen, der in der großen Klasse den Titel holte. Allerdings lieferte er sich dem BMW-Spezialisten Gregor Kraus die gesamte Saison über einen harten aber fairen Kampf um die Siege. Die nachfolgenden Platzierung nahm Namensvetter Bernd Kraus vor Karsten Guhra ein.

VollmerDer Gesamtsieg in der offenen Boxer-Klasse ging an den Pforzheimer Hansjörg Vollmer. Der Uhrenfabrikant verwies den Österreicher Werner Lepuschitz auf Rang 2.

Die kleine Klasse ging an Sepp Hilz auf dem Mini-Boxer, der als einziger Fahrer sich für die Jahreswertung eingeschrieben hatte.

MoM-Bike Cup

S14 15 Marimon GeraldDie Idee ist simpel und einfach: Mittels eines umfangreichen Kit-Paketes mutieren die 450er Crosser zu astreinen Straßen-Rennmaschinen. Die leichten und handlichen Geräte haben mit rund 55 PS Leistung genug, um den Piloten genügend Fahrspaß zu vermitteln.

Erneut war es Cup-Initiator Gerald Maromon, der seine aus einer RM 450 Suzuki aufgebauten Renner zu Cup-Ehren fuhr. Dabei verwies er seinen Nachbar aus Augsburg Erich Scheunemann auf Rang 2. Neu in der Klasse war Jochen Schwind, der eine KTM 390 an den Start brachte und damit den dritten Gesamtrang belegte.


Youngtimer - Erwachsen geworden

Speziell für die 14 bis 18 jährigen Piloten bietet sich die Youngtimer-Klasse an. Wer jedoch die Altersgrenze überschritten hat, steigt zu den Senioren auf, kann aber mit seinem gewohnten Arbeitsgerät weiterfahren.

S10 11Rehm FelixVorwiegend mit den 400er Kawasaki starten die vorwiegend jugendlichen Piloten. Felix Rehm, mit seinen 25 Jahren gehört da schon fast zu der älteren Fahrerfraktion. Am Ende der Saison hatte er die meisten Punkte gesammelt. Bei Sandro Erber auf einer weiteren ZXR 400 platzte zum Saisonende regelrecht der Knoten. Der 19jährige holte zwar vier Siege in den letzten vier Rennen, aber der Schlussspurt war vergebens. Swen Hoffmann, mit 20 Lenze ebenfalls noch ein Vertreter der jüngeren Generation, hatte am Ende doch einige Zähler mehr auf dem Konto.

 boxer

youngtimer

Wer mehr über die Klassik Trophy wissen möchte, der schaut einfach auf der Homepage unter www.klassik-motorsport.com nach. Dort findet er weitere Informationen dazu.

 Text: Manfred John, Fotos: Archiv Klassik Motorsport
Ohne_Titel_1