Klassiker von Dr. Harry Niemann im neuen Outfit.
Die vierte Neuauflage „Der Kniff mit dem Knie“.

 Der Kniff mit dem Knie 02Der Kniff mit dem Knie
In den 70er und Anfang der 80er Jahre waren Bücher über Motorradfahrtechniken selten. Der Klassiker war „Schnell auf zwei Rädern“ von Ernst Leverkus, genannt „Klacks“. Hierbei ging es in erster Linie um Fahrtechniken mit dem Straßenmotorrad. Wer es mehr sportlicher wollte, griff zu „Sport mit Motorrädern“ von „Crius“, mit ganzem Namen Christian Cristophe, der in seinem Buch Fahrtechniken und Besonderheiten von Trial, Gelände und Motor Cross erläuterte. Am Ende des Buchs wurde auch der Straßenrennsport zum Thema.
Erst Mitte der 80er erschien in den USA mit „The twist of the wrist“ ein Fahrtechnikbuch von Keith Code für Motorradrennsport-Interessierte. Mit dem „Kniff mit dem Knie“ erschien in Deutschland 1987 erstmals ein Buch über Fahrtechnik, das sich sowohl an den sportlichen Straßenfahrer wie an Renninteressierte wandte. So lautete der Untertitel denn auch „Sportlich und sicher Motorradfahren“.
1971 niemann zotzenbach mach3 2In seiner Rezension bemerkte F. J. Schermer im Mo-Motorrad-Magazin: "Was aussieht wie ein Rennfahrer-Lehrbuch ist auch für sportliche Straßenfahrer sehr empfehlenswert. Die Theorie, die Dr. Harry Niemann in seinem Buch breit darbietet, ist im großen Ganzen von ihm selbst er-fahren worden - er war nämlich in den frühen 70ern ein, national zumindest, berühmter Rennfahrer, der es bis zur Teilnahme bei WM-Rennen brachte. Eigene Erfahrung ist deswegen in seinem Buch reichlich vorhanden: '1974 bot sich mir beim Grand Prix von Spanien im Montjuich-Park die Gelegenheit, das Fahrkönnen von Giacomo Agostini zu bewundern, als er mich im Verlauf des 350 ccm-Rennens überrundete. Ich war so begeistert, dass ich beim Versuch, ihm zu folgen, meine defekte Vorderradbremse vergaß und mit blockierendem Hinterrad fast in die Strohballen gefahren wäre.' Die eigene Erfahrung kommt also ganz direkt rüber, ohne Schminke - und das finde ich nicht nur verdammt ehrlich, sondern auch verdammt gut.(...) Der Kniff mit dem Knie von Dr. Harry Niemann ist meiner Meinung nach ein Buch, dass derjenige unbedingt haben muss, der auch nur einen Funken Begeisterung in sich spürt für das, was Motorradfahren wirklich ausmacht - für Kurven nämlich, in möglichst unbegrenzter Anzahl. Und wer keine Rennen fährt oder mit seinem Knie den Asphalt nicht berühren möchte, der kann zumindest nachlesen, was in einem Rennfahrer vorgeht, dessen Knie über den Asphalt schrappt."

1996 kam es zu einer vollkommen neu überarbeiteten Auflage, in der Weltmeister Dirk Raudies in seinem Geleitwort schreibt: „Für diese Saison bereitete ich mich sehr genau vor und besorgte mir auch Literatur über den Motorradrennsport. Dabei stieß ich auf den 'Kniff mit dem Knie'. Dieses Buch begeisterte mich und vermittelte mir Erfahrungen, die mir halfen, in meiner ersten Saison gleich ganz weit nach vorne mitzufahren. Zwei Jahre später startete ich in der 125 cm³-Klasse in der Deutschen Meisterschaft und kam in meinem ersten Jahr gleich auf den siebten Platz. Einige Zeit und einen Weltmeistertitel später begeisterte mich dieses Buch immer noch, vor allem deshalb, weil es jungen Fahrern neben dem Können auch lebenswichtige Einsichten vermittelt und zwar die, dass er zwischen Sport und der Verkehrsteilnahme mit dem Motorrad klar unterscheiden sollte. Fahren im Grenzbereich ist nur im Schonraum möglich, also auf abgesperrtem Gelände oder Straßenpassagen.“
Der Kniff mit dem Knie 11Zwei Neuauflagen später präsentiert sich der „Kniff mit dem Knie“ mit neuem Layout und ansprechenden Computergraphiken, die die alten Zeichnungen zum Teil ersetzen. Harry Niemann jun. war mit der Umsetzung befasst. Prof. Dr. Bernt Spiegel schreibt im Vorwort: „Harry Niemann gehört als promovierter Sozial- und Sportwissenschaftler zu den Rennfahrern, die Auskunft geben können. Als ganz junger Fahrer ein ausgesprochenes Naturtalent versuchte er, sich Klarheit zu verschaffen und begann sein Verhalten und seine Erlebnisse dabei zu analysieren. Ein Vorgehen, das überaus erfolgreich war, nicht nur für ihn selbst, sondern auch deshalb, weil seine Erfahrungen damit mitteilbar geworden sind.“
Interessant in diesem Zusammenhang ist auch der Rückblick auf die Entwicklung der Fahrtechnik in Abhängigkeit zur Zweiradentwicklung der letzten 130 Jahre. Ein Buch für alle, die Freude am sportlichen Motorradfahren und dem Rennsport auf zwei Rädern haben.

 Der Kniff mit dem Knie 07Der Kniff mit dem Knie 06

 Der Kniff mit dem Knie 05Der Kniff mit dem Knie 04

 Der Kniff mit dem Knie 08Der Kniff mit dem Knie Postkarte
 
 Motorbuch Verlag, ISBN: 978-3-613-03834-9, Preis: 24,90 €
Ohne_Titel_1