Kostenlose Anzeigen

Nagel im Kopf oder doppelter Spaß
Ralph Bohnhorst und Adi Hänni im Gespräch
20.7.2018, 19 Uhr, PS.SPEICHER


Am Freitag, den 20. Juli 2018, um 19:00 Uhr organisieren die FörderFreunde PS.SPEICHER im Rahmen der Einbecker Oldtimertage einen Benzintalk mit Ralph Bohnhorst, Adi Hänni und dem Kurator des PS.SPEICHER, Andy Schwietzer.

Es geht um den Seitenwagen-Rennzirkus und wie verrückt man sein muss, um da mit zu machen, ganz nach dem Motto: ‚Nagel im Kopf oder doppelter Spaß?‘
Wer solche Seitenwagen fährt, fährt etwas ganz Spezielles, nämlich ein Motorrad mit drei Rädern, mit dem man 300 km/h erreichen kann. Das Besondere am Seitenwagenrennsport ist die Technik und das Zusammenwirken zwischen Fahrer und Beifahrer, denn hier ist Teamarbeit gefragt.

Ralph Bohnhorst 1Ralph «Bohni» Bohnhorst gewann fünf deutsche Gespann-Meistertitel und 1989 die Seitenwagen-Europameisterschaft. Zudem ist er der letzte deutsche echte Grand-Prix-Sieger und dreifacher Weltrekordhalter. Der Hockenheimring-GP 1991 bleibt für immer und ewig als Höhepunkt seiner Karriere in der Erinnerung festgemeißelt.

Adi Hänni hat als Beifahrer eine erfolgreiche Karriere im Seitenwagen erlebt. Er war dreimal Weltmeister, sechsmal Vizeweltmeister, zweimal WM-Dritter und absolviert mit Ralph Bohnhorst immer wieder mal Seitenwagenshowfahrten. Zusammen arbeiten Sie auch für den Motorradweltverband FIM.

Seien Sie gespannt, was diese Herren so zu erzählen haben und was Sie so erfolgreich macht. Ganz gewiss erzählen sie uns etwas aus ihrer Trickkiste. Wir warnen aber jetzt schon davor, dies niemals nachzumachen. Untermalt wird alles mit kleinen Filmszenen und exklusiven Fotos aus dem Rennsportzirkus.

Nagel im Kopf oder doppelter Spaß

Ralph Bohnhorst 2Anmeldung zur Veranstaltung und weitere Informationen unter Tel. 05561 92320270 bzw. per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .


Über den PS.SPEICHER:

Die Erlebnisausstellung PS.SPEICHER Einbeck erlebt seit ihrer Eröffnung im Sommer 2014 überregionale Aufmerksamkeit und ungebrochen starken Publikumszulauf. Grundlage der Ausstellung ist eine Sammlung historischer Fahrzeuge aus dem Besitz des Kaufmanns Karl-Heinz Rehkopf, die er der gemeinnützigen Kulturstiftung Kornhaus schenkte und damit der Allgemeinheit öffentlich zugänglich machte. Die Sammlung gilt als eine der größten ihrer Art weltweit. Insbesondere die hochprofessionelle und moderne Art der Präsentation der Sammlung hat große Beachtung beim Publikum und in den Medien gefunden. Weitere Informationen finden Sie auf www.ps-speicher.de sowie auf www.facebook.com/ps.speicher.

Über die FörderFreunde PS.SPEICHER:

Im April 2014 haben die ersten Unterstützer den gemeinnützigen Verein ‚FörderFreunde PS.SPEICHER e.V.‘ mit dem Ziel gegründet, die Erlebnisausstellung in Einbeck – den PS.SPEICHER – zu unterstützen und zu fördern.
Die FörderFreunde setzen sich gezielt für die Finanzierung und Förderung von ausgewählten Projekten des PS.SPEICHER ein. Sie finanzieren den Kauf von seltenen Exponaten, beteiligen sich an den Kosten für Sonderausstellungen und unterstützen Jugendbildungsprojekte zur Förderung von technischem Verständnis von Motorisierung und Mobilität. Durch die Organisation von Vorträgen zur Mobilität bringen sie interessante Persönlichkeiten nach Einbeck, bieten den Mitgliedern ein spannendes Programm und machen gleichzeitig auf den PS.SPEICHER aufmerksam.
Ohne_Titel_1