Beiträge von RT-Freund

    Ich bin früher zu (fast) jedem Motorradrennen in der ehemaligen DDR gefahren, meist mit eigenem
    Motorrad und Zelt. Nach der sogenannten Wende war ich froh, endlich mal einen Motorrad - WM - Lauf,
    live, auf "meinem" Sachsenring erleben zu können. Das war im Sommer 1998, vorher war ich jedes Jahr
    in Brno, Most usw., von den einheimischen Rennstrecken, wie Schleiz, Frohburg usw. mal abgesehen.
    Seit einigen Jahren fahre ich nun schon nicht mehr an den Sachsenring. Grund dafür sind die permanent
    gestiegenen Preise, das immer kleiner werdende Angebot an Rennen und, da ich auch seit frühester Jugend,
    Autogramme von Rennfahrern sammle, daß man kaum oder nicht mehr an die Fahrer rankommt. Da muß man
    teuere Zusatztickets kaufen und dann halten es die "großen Stars" (bis auf ganz wenige Ausnahmen) nicht einmal
    für nötig, ihre Fans zu begrüßen geschweige denn, ein Autogramm zu geben !
    Da lobe ich mir die Veteranen bzw. Oldtimerveranstaltungen, die ich seit vielen Jahren besuche, wo ich meinen
    Idolen und Vorbildern nahe sein kann, mit denen ich sogar ein Bierchen trinken kann bzz. einen Kaffee ;)
    Oftmals sah ich staunend zu, wie Motoren oder Getriebe im Gras repariert wurden und wurde danach zu einem
    leckeren Teller Erbsen eingeladen. Oder ich kann die Technik studieren, fragen, Benzin quatschen, den Ablauf
    in der Box sehen und wenn die Fahrer nicht gerade im Rennstreß sind, bekomme ich sogar mein heißgeliebtes Autogramm ! :thumbsup:
    Ich hoffe, daß ich das noch viele Jahre genießen kann und vieleicht klappt es ja dieses Jahr mit einem ersten eigenen Start
    zu einem Bergrennen mit meinem RT - Renner ... jetzt läuft er ja nun ! :walklike:


    ...ich würde Dir am Montag eine Abwicklung im Maßtab 1:1 zuschicken wenn Dir das reicht!?
    Ich erstelle ein CAD- Modell und drucke es 1:1 aus und dann nur noch ausschneiden...

    Nabend Oxe, vielen Dank für deine schnelle Hilfe, der Ausdruck ist gut gelandet und befindet sich schon
    in der Werkstatt zum anreißen... ^^ morgen werde ich das Ding ausschneiden und den Trichter einwickeln.
    Sag mir bitte noch, wie ich mich bei dir erkenntlich zeigen kann...für deine Auslagen gewissermaßen.


    PS: auch an Dirk vielen Dank aus meiner kleinen, gut geheizten Werkstatt, das Programm ist gut ! :aok:


    ... ist schon ein supertolles Forum hier ! :thumbsup:

    Hallo Oxe, das wäre ja super ! Ich dachte an 1 - 1,5 mm Stahlblech, das könnte ich dann verlöten,
    wahlweise hätte ich noch Titanzinkblech im Regal, was zu verlöten ginge , mal sehen ...
    Mir wäre sehr geholfen, wenn ich eine Schablone hätte, die ich durchkörnen oder direkt aufreißen könnte,
    die dann nötigen Arbeiten könnte ich im stillgelegten Metallbaubetrieb eines Oldtimerfreundes erledigen.
    Danke erstmal für deine superschnelle Antwort und dein Hilfsangebot ! :thankyou:
    Du hast übrigens Post !

    Hallo Forum, ich suche Tipps für eine Abwicklung zur Anfertigung eines Ansaugtrichters. :sos: Wer kann mir sagen/zeigen, wie ich eine
    solche Abwicklung anfertigen kann ? Ich habe schon x Versuche gestartet und komme nie auf meine Maße für die beiden Öffnungen. ?(
    Die Maße sind 40 mm am Vergaserstutzen, 100 mm Länge des Trichters und 70 mm an der Ansaugöffnung, könnte mir bitte jemand die
    Abwicklung auf Papier/Pappe/Folie erstellen und zuschicken, Kosten erstatte ich selbstverständlich...klaro ! Ich bin hier langsam am
    Verzweifeln, weil ich dieses Ding nicht hinkriege ... ! :cursing: "Hilfsangebote" bitte per Mail oder PN.


    auf Hilfe hoffend ...

    geiles Geschoß ... :aok: ich habe zwar von den Renndreirädern nicht viel Ahnung, sehe sie aber seit Jahren immer am liebsten bei den Rennveranstaltungen !
    Da steckt sicher jede Menge Arbeit drin ... [Blockierte Grafik: http://www.smilies.4-user.de/ablage/97/150.png] ich bin schon sehr auf Fotos vom lackierten Endresultat gespannt ! [Blockierte Grafik: http://www.smilies.4-user.de/i…lich/smilie_happy_286.gif]
    Besonders die alten Gespanne mit den 19" - Rädern aus den dreißiger bis fünfziger Jahren faszinieren mich immer wieder, wie die Schmiermaxen auf den Geräten rumturnen
    ist schon Schwerstarbeit ! Vieleicht kann man dein Gespann ja mal irgendwo in Action sehen ... ? Ich möchte mit meinem kleinen RT-Renner gern mal zu einem
    Bergrennen starten und habe mir das Ziel gesetzt, nächstes Jahr in Roßwein zu starten...mal sehen, ob's klappt ! Bissel Arbeit habe ich ja noch damit ... 8)

    vieleicht sollten die Moderatoren darüber nachdenken, solche Fotos/Filme in einem Trauerfred sofort zu löschen, :negativ:
    in einem anderen Forum, indem ich als Mod tätig bin, geschah dies ohne viel Federlesen ... mancher Nutzer steht
    vieleicht nicht auf diese Art Voyeurismus bildliche Darstellung ... meine Meinung ---> . Punkt


    ciao Marco

    Für mich war er ein sympatischer, freundlicher Mensch und einer der besten Rennfahrer der Welt,
    schlimm, daß er durch nun seinen geliebten Rennsport ums Leben kam. Auch Colin Edwards und Valentino Rossi werden
    sicher lange zu tun haben, um dieses schreckliche Ereignis zu verarbeiten...wenn es überhaupt möglich ist...
    Erst Dan Wheldon bei den Indycars in dieser Woche und nun Marco Simoncelli ... traurig, traurig...


    zur Helmfrage...ich glaube, er fuhr einen AGV

    Schleiz war wieder sehr schön, aber ich habe im Rennprogrammheft nicht durchgesehen ... :rtfm: ?(
    ansonsten, schönes Wetter, herrliche Maschinen und tolle Rennen in den verschiedenen Klassen ! :thumbup:
    Ich bin auf alle Fälle im nächsten Jahr wieder dabei - ganz sicher ! Vieleicht erwische ich ja dann noch den
    einen oder anderen Prominenten, der mir in meiner Autogrammmappe noch fehlt bzw. mir dieses Jahr durch
    die Lappen gegangen ist ... ^^

    ...interessiere mich schon seit längerer Zeit für die klassischen Kneeler. Nun
    haben ein Freund und ich beschlossen das wir sowas auch gerne hätten, bzw. probieren wollen...

    ... und wieder zwei Opfer des berüchtigten und unheilbaren "Classicus - Virus - Sidecarius" ... :D
    Viel Erfolg bei der Suche ! :thumbup:

    nochmal ich ... ;) , soeben habe ich die Fotos von der Kamera geladen und dieses Foto gefunden,
    es wurde ganz kurz vor seinem bösen Sturz gemacht und zeigt, daß er ziemlich flott unterwegs war... :D
    oder meine Canon war zu langsam... ?(



    Schön, daß ihm nichts Schlimmeres passiert ist ... alles Gute nochmal !

    Der Sturz erfolgte in der Postkurve, direkt an unserem Standort, es sah aus, als wenn er die Kontrolle über die Maschine verlor und dann ins Rutschen kam. Er ist auch sehr mit dem Helm aufgeschlagen und blieb danach auf der Maschine liegen bzw. rührte sich nicht. Es dauerte auch etwas, bis die Helfer bei ihm waren und ihn von der Maschine befreiten, dann war auch der Notarzt da.
    Ich habe dann im Fahrerlager noch kurz mit Dieter Braun gesprochen, aber auch er wußte noch nichts Genaues über den aktuellen
    Gesundheitszustand von Svend Andersson.
    Wir wünschen ihm jedenfalls gute Besserung und daß er schnell wieder gesund wird !

    Auch ich muß sagen, daß mich die Preisentwicklung an den beiden Strecken in Hohenstein/Ernstthal und Schleiz sehr erschrecken.
    In meiner Werkstatt hängen noch die Eintrittskarten vergangener Jahre und man sieht deutlich den sprunghaften Anstieg der Preise.
    Zum ersten Grand Prix auf dem neuen Sachsenring 1998 haben wir 79,00 DM bezahlt, Jetzt sollte eine Karte für die Kodaktribühne 109,00 € kosten,
    da haben wir geschlossen abgesagt und verzichtet, es kommen ja immerhin noch die Camping- und Fahrzeuggebühren dazu.
    Als ich nach der Wende in Schleiz zum Classic-Rennen war, auf dem ich damals erstmals ehemalige Rennasse, wie z. Bsp. Helmut Fath
    Gernoth Weser, Dieter Braun und Heinz Rosner traf, waren die Gelder erschwinglich für jeden und man freute sich jedes Jahr auf dieses
    schöne Event. Jetzt kostet das Wochenende 25,00 € ohne Programm, es steht keine Dusche für das Publikum zur Verfügung und das
    Toilettenhaus auf dem Buchhübel kenne ich in seiner aktuellen Form schon so, von vielen Rennen aus DDR-Zeiten.
    Gerade in diesem Jahr, wo die Hitze oft unerträglich war, hätte ich gern zwischen den Rennen mal eine kalte Dusche genommen...schade.
    Momentan freue ich mich schon auf die Veranstaltung in Zschorlau, die ich auch seit mehreren Jahren regelmäßig besuche und wo auch
    jährlich, sehr viele alte Rennhasen mit ihren Maschinen zu bewundern sind. Dort stimmt der Preis noch...mal sehen, wie lange ? :whistling:

    Es sind ja Fahrzeuge und keine "Stehzeuge"...Nur wenn Kulturgut "lebt" ist es echte Kultur ....

    Mein Leitspruch: Eine Stradivari ist auch nur ein lackiertes Stück Holz,
    wenn sie in irgendeiner Vitrine liegt und niemand darauf spielt.

    Ich habe eine MZ 125 RE auf Basis einer RT 125/2 von 1958/59, die damals von einem
    Privatfahrer als Bergrennmaschine genutzt wurde. Durch einen Zufall entdeckte ich sie in
    einer Scheune und zog sie mir an Land. Sie war in einem sehr schlechten Zustand und viele
    Teile fehlten bzw. waren defekt. Die komplette Schaltmechanik habe ich neu gebaut und
    auch ein passender Motor ist gefunden worden. Seit nunmehr 5 Jahren restauriere ich sie,
    um mit ihr mal irgendwann ein Bergrennen zu fahren. Darauf freue ich mich schon sehr.
    Seit vielen Jahren fahre ich zu Veteranenrennveranstaltungen, bin jedesmal hin und weg
    vom Sound der Motoren und rede mit den Besitzern und Fahrern über die alte Technik.
    Ich schaue mir die alten Schätzchen auch gern mal im Museum an, aber ich will sie eigentlich
    lieber fahren sehen. :thumbup:
    Dabei ist es mir auch egal, ob es ein Original oder eine Replika ist...Hauptsache Action und Sound ! :rolleyes:


    unten ein Bild von meinem Schätzchen im derzeitigen Bauzustand,
    der Motor wurde nur mal für Fotozwecke eingehangen... :whistling:


    He jimmifan oder wie auch immer,
    egal was du nimmst, nimm weniger oder teile !!! :D
    Wenn dich diese Seite nicht interessiert, dann verlasse sie doch, so schnell wie du gekommen bist !
    Ich verstehe auch nicht alle technischen Sachen und weiß nicht, was das für ein Motor ist, aber ich interessiere mich für Technik.
    Um das Leben in der ehemaligen DDR zu verstehen, mußt du dich nur mal mit den dortigen Bewohnern unterhalten.
    Auch mich hatte !"die Firma" mal am A..., zum Glück ging es glimpflich für mich ab.
    Wer aber mal in den Fängen dieser Leute war, wird es schnell verstehen, was einen Menschen dazu bringt mit einem Ballon, einem Blechflugzeug oder einer Luftmatraze zu fliehen.
    Sicher war nicht alles schlecht und du hast vieleicht in mancher Hinsicht Recht, die Etikette bzw. Benimmregeln (Kinderstube) sollte man doch auch in einem solchen anonymen Forum etwas wahren.
    Übrigens - ich arbeite !


    In diesem Sinne...viele Grüße an die Oldtimergemeinde

    Hallo Juereck.web.de, bitte die genaue Mailadresse angeben, kein Kontakt möglich, da die Adresse nicht funktioniert. ?(
    Habe mit @web.de versucht, aber es geht nicht.
    Da ich großes Interesse an den Fotos vom Leipziger Stadtparkrennen habe, würde ich mich gern mit ihnen in Verbindung setzen.


    Gruß RT-Freund

    Hallo Veteranenfreunde ! Ich suche Bilder vom ehemaligen Leipziger Stadtparkrennen ! Ich freue mich auch über alte Eintrittskarten, Programme, Kopien bzw. Abzüge von Fahrerbildern, Streckenansichten, Maschinen oä. Stöbert doch mal bitte nach !
    Eventuelle Kosten erstatte ich selbstverständlich gern.


    Vielen Dank im Voraus !


    Viele Grüße aus der gut geheizten Werkstatt :)

    Das ist die warscheinlich kleinste RT-Seite im World Wide Web, schaut doch beim stöbern mal hier vorbei ! http://www.mzrt-125.de
    Hier gibt es viele Informationen rund um das kleine Motorrad aus Zschopau/Sachsen, einige aktuelle Termine für Freunde des alten Eisens,sowie verschiedene Oldtimerfotos. Der Betreiber überarbeitet diese Seite regelmäßig.
    Weiterhin gibt es einen Restaurationsbericht, der MZ RT 125/3 des Autors, in mehreren Folgen usw.usw. Viel Spass beim stöbern !!!