Beiträge von RT-Freund

    Das 20. Zschorlauer Dreieckrennen ist leider schon wieder Geschichte ... :( ich war diesmal, arbeitsbedingt,
    am Samstag dort. Leider mußten wir dann vor Beginn der GP-Klasse zurück, da es heftig zu regnen begann.
    Bis zu diesem Zeitpunkt war es aber eine geile Rennveranstaltung mit tollen Motorrädern und fantastischen
    Fahrern. Als Ehrengast war in diesem Jahr u.a. Carlos Lavado eingeladen, der viel damit zu tun hatte, für die Fans
    Autogramme zu schreiben. Wir hatten einen super Sitzplatz auf unseren Rennhockern und waren nah dran
    am Geschehen. Die alten Weltmeister haben es noch drauf, die schnellen Runden abzuspulen und die meisten
    Maschinen liefen, wie die Uhrwerke ! :thumbup: Beeindruckend war auch wieder die Vielfalt, der Motorräder
    und ihrer interessanten Technik. Mancher Motorsound trieb uns eine Gänsehaut auf den Körper - die Hondas
    und Benellis haben aber auch einen geilen Sopund ! :aok:
    Fakt ist: nächstes Jahr wieder ! :imsohappy:


    einige Fotos vom Wochenende:



    Bild 1 - Flyer; Bild 2 - Carlos Lavado; Bild 3 - Jan de Vries; Bild 4 - Aalt Toersen; Bild 5 - AWO 425 RS am Vorstart; Bild 6 - MZ 125RE Tandem-Motor

    so ... Schleiz ist wieder Geschichte ! Wetter war am Sonntag gut, bis dann fast am Schluß dicke Regenwolken aufzogen
    und wir beschlossen, die Heimreise anzutreten. Trotzdem hatte es uns dann in Gera voll erwischt ... Regenkombi ?
    Fehlanzeige, bei der Sonne braucht die kein Mensch 8) Die Rennen waren interessant, leider waren die "alten" Renner
    nicht mehr dabei, die mich persönlich immer sehr interessieren. Naja ... Schotten kommt ja bald ! :thumbsup:
    noch zwei/drei Fotos vom Sonntag


    Wir werden morgen mal mit unserer Motorradtruppe in Schleiz aufschlagen, sonst haben wir immer das ganze
    Wochenende verbracht, dieses Jahr ist es leider nur ein Tagesbesuch ... 8) Ich freue mich auf Motorsport vom
    Feinsten und natürlich wieder einige tolle Fotos für meine Sammlung ! :thumbsup:


    Alles Gute zum Geburtstag, Gesundheit und noch viele, schöne Erlebnisse auf den verschiedenen Motorsportveranstaltungen,
    wie z.Bsp. am Zschorlauer Dreieck oder zum jährlichen RT-Treffen in Dorfchemnitz, auf denen er immer ein gern gesehener Gast ist.
    Die Fotos zeigen ihn auf der singenden Säge in Schotten, als er dort 2010 seine Abschiedsrunden drehte ...


    wieder ist einer, der Großen gegangen ... :(
    Ich hatte das große Glück, ihn zum Zschorlauer Dreieckrennen kennenlernen zu dürfen
    und auch von seinen Fahrkünsten war ich sehr begeistert. Mein "Autogramm-Foto" wird
    nun leider ohne seinen Schriftzug bleiben ... R.I.P.


    Zschorlau 2008


    mit Heinz Rosner

    Auch ich wünsche allen classic-motorrad-Freunden eine schöne Weihnachtszeit, guten Rutsch und eine gute Saison 2016 !



    PS: mein Weihnachtsbaum 2015 ... :D

    M ist die gesamte Saison (sofern er mal auf der Maschine blieb ^^ ) diesen aggressiven Stil gefahren und hat damit andere Fahrer gefährdet.
    Die "Rennkommissare" hätten längst reagieren und ihn verwarnen müssen, damit er merkt, was Fairness im Rennsport bedeutet. :strafe:
    Sicher ist im Rennen nicht jede Situation kontrollierbar und jeder ist im Vollstreß, wenn aber bewußt "draufgehalten" wird, dann gehört der
    Fahrer raus ! :thumbdown:
    Meine Meinung ===> . Punkt !


    PS: ich halte Vales Team alle zehn Daumen, daß der Einspruch Erfolg hat ! :sehrgut:


    und jetzt würd' ich gern einen Obstler haben ... Herr Ober ... ? :D

    Auch wir sind wieder vom GP Schotten zurück und möchten dem gesamten Org-Team unser großes
    Lob aussprechen. Alles war wieder perfekt organisiert und die Betreuung auf dem "Bockzahl-Camp" optimal. :aok:
    Das Wetter am Freitag und Samstag war ja super und nur der Sonntag war verregnet ... leider. Eigentlich
    wollten wir am Sonntag nochmal auf Autogramm- und Fotojagd gehen, was leider buchstäblich, ins Wasser fiel.
    Naja ... vieleicht nächstes Jahr ! :thumbup: Auf alle Fälle war es für uns wieder eine gelungene Veranstaltung,
    mit interessanter Technik und tollen Fahrern und ... wir kommen natürlich 2016 wieder ! :imsohappy:
    und hier noch ein paar Fotos:



    Mister Superbike - Peter Rubatto in Action



    Heinz Rosner mit Vollgas



    seine MZ im Fahrerlager



    bei Kawasaki gesichtet - Schauspieler Ralph Herforth

    Ich habe Gernot Weser als junger Rennfan zu DDR-Zeiten bei vielen Rennen erlebt und noch
    im vergangenen Jahr ein schönes Gespräch mit ihm auf der Terasse am Sachsenring gehabt.
    Schade ... nun ist wieder einer meiner Helden gegangen ... :( RIP
    Die Fotos habe ich 2008 am Zschorlauer Dreieck geschossen und zeigen ihn auf der 500er NORTON
    und seinem damaligen Mechaniker Herrn Wolf.

    geil ! Das obere Foto hätte ich gern größer als Bildschirmhintergrund für meine PC,
    ich fahre seit 1977 zum Sachsenring und habe auch schon früher Fotos gemacht.
    An die Start-und Zielgerade kam man aber nur mit der Tribünenkarte ran, um solche
    Bilderzu schießen - leider ... :( Gibt es eigentlich solche Fotos offiziell als Poster ?

    " Bis auf die Rennsportabteilungen der Ostzeit konnten die eigentlich auch nichts "
    Ich war mal im Augustusburger Motorraddepot. Da stehen die ganze Prototypen die MZ gebaut hat.
    Fazit....die konnten doch was ,aber würden von Oben gebremst.


    mein Senf als "gelernter Ex-DDR-Bürger":
    Fakt ist, daß man hier nach der Wende natürlich darauf gehofft hat, daß MZ von Investoren gerettet werden kann,
    wußte aber auch, daß die Produktion der alten MZ-Motorräder total veraltet und ausgereizt war. Die "neuen Modelle"
    der MZ mit 300 ccm beispielsweis, kamen zu spät und keiner wollte sie mehr haben ... schon gar nicht, zu diesem Preis.
    Ich habe mir auch erstmal eine 750er HONDA gegönnt und fahre jetzt eine 1300er YAMAHA, aaaaber ! Ich habe meine alten MZ
    uns SIMSON immernoch im Stall, fahre sie noch heute mit Freude und Pflege sie auch dementsprechend, denn zuverlässig waren sie
    immer. Vor Allem jedoch - einfach zu reparieren ! Natürlich nutze ich sie heutzutage nicht mehr als Arbeitstier und brauche
    sie auch nicht mehr, um Sommer, wie Winter, täglich auf Arbeit zu kommen, sondern sie sind heute mein Hobby.
    Auf jeden Fall, hätten die MZ-Werker, ebenso wie die Suhler Simson-Leute, gern andere Motorräder gebaut, die Pläne
    dazu lagen in den Schubkästen, wir hatten als http://mz-forum.com/portal.php schon öfter
    prominente, ehemalige Mitarbeiter zu Gast, die uns dies eindrucksvoll bestätigten. Leider waren die Betonköpfe da
    oben zu hart und ließen keinerlei Neuerungen zu ... schade ... nu isses zu spät ... :(

    Ich wünsche Heinz Rosner alles Gute, vor Allem Gesundheit und noch viele Jahre im Sattel seiner schnellen MZ !
    Wir durften Heinz Rosner zu unserem MZ-Forum-Treffen begrüßen und sogar mal auf seiner Maschine Platz nehmen,
    den Geschichten aus seinem erlebnisreichen Rennfahrerleben hätten wir wohl noch stundenlang zuhören können. Ihn
    auf seiner Maschine zu sehen bzw. hören zu können ist immerwieder ein großes Vergnügen ! :thumbsup:


    Schotten 2011



    PS: er ist übrigens der Rennfahrer, von dem ich die meisten Autogramme besitze ... :blush2:

    Hallo Ente, könnte der LKW eventuell ein DONAR sein ? ... ein Oldtimerfreund hatte mal so ein Gerät und ihn nach der Wende verkauft,
    auf einer Oldtimerschau 2010 bei Böblingen habe ich das Teil wiederentdeckt.
    Hier sind zwei Links dazu ===> Klick-Klack ! Ab dem 27. Bild geht es los ... einfach bissel nach unten scrollen !
    ... und hier sind auch noch Fotos vom Donar ! ===> Klack-Klick !

    Am 23.09.2012 feierte der Sachsenring bei Hohenstein-Ernstthal sein 85-jährigen Bestehen und veranstaltete Präsentationsfahrten von historischen Rennmotorrädern. Diese fanden direkt auf dem Grand-Prix–Rundkurs statt und von 50er Zwiebacksägen, über herrliche Renngespanne bis hin zu "richtigen" Grand-Prix-Motorrädern war alles vertreten. Mich haben (natürlich) besonders die MZ - Motorräder unter den Rennern interessiert, deshalb habe ich auch einige Fotos von ihnen eingestellt ... ;) Der Tag verging wie im Flug bei dem herrlichen Sound der alten Maschinen und dem Duft von Rennbenzin ... :thumbsup:

    auch von mir viele Genesungswünsche, mich hatte es auch kürzlich erwischt und dann gab's das
    volle Programm. So mit Schrauben, Platten und Edelstahldraht im Bein, nun ist alles wieder schick
    und ich bin sehr froh darüber, daß ich wieder Motorrad fahren kann.
    Ich hoffe, daß die Knochen gut verheilen und Adolf Hänni irgenwann auf die Rennstrecke zurückkehren kann ! :thumbup:

    Leider wird sich an den Preisen und der heutigen ART der Rennveranstaltungen wohl solange nichts ändern,
    wie jedes Jahr irgendwelche Pseudorekorde an "Rennbesuchern" aufgestellt werden. (siehe Sachsenring).
    Ich finde es einfach nur schade und sehr traurig, daß in jeder Sportart mittlerweile das Geld, so einen
    hohen Stellenwert erreicht hat... :( Der Sohn eines Freundes ist früher in der Rookie-Klasse gefahren und
    war sehr stolz dabei zu sein, man hielt es nicht einmal für nötig, die Jungs ordentlich anzukündigen und einige
    Informationen über die Fahrer zu geben. Was wäre es doch für eine großartige Sache gewesen, das Rennen über
    die Streckenmonitore zu sehen oder sogar im TV zu übertragen ! :thumbsup: Leider werfen die Nachwuchssportler
    aber keinen Gewinn ab und man hat deshalb wohl keinerlei Interesse daran. Schade, schade ... schade ... :uebel:
    Mensch, was waren das früher für herrliche (Motorsport)Zeiten mit den zahlreichen Klassen ! :rolleyes: