Beiträge von Achim S.

    Halle.

    Dem Problem könnte man mit folgender Lösung begegnen.

    Eine Stahlscheibe und eine Kupplungsscheibe zusätzlich kaufen. ( alte tun es auch)


    Die Stahlscheiben der Kupplung auf einer Planschleifmaschine auf jeder Seite ca. 1 - 1,5 Zehntel anschleifen.

    Die Reibscheiben auf ner Planfläche auch etwas abschleifen.

    Gesammtmaß des Kupplungspaketes messen und ggf. noch etwas abschleifen.

    Dann die geschliffenen Stahl und Kupplunsscheiben (ist ja je eine mehr) einbauen.

    So wird die gesammt Reibfläche größer ohne das die Kupplung schwergängiger wird.

    Nach etlichen Recherchen im Internet, einem Telefonat mit Martin Wimmer und Mailkontakt mit Loris Reggiani habe ich jetzt herausgefunden wer mit größter Warscheinlichkeit Fahrer dieses Motorrad in der Motorrad WM war.

    Anhand von Detailbilder aus dem Internet und Vergleichen der Schweißnähte auf den Bildern mit denen meiner Maschine handelt es sich zumindest um den Rahmen eines der Motorräder, das von Ivan Palazzese 1989 in Philip Island eingesetzt wurde.

    Tragischer Weise verunglückten dieser im gleichen Jahr beim Deutschland GP in Hockenheim tödlich.

    Sollte es sich um das Unfallmotorrad von Hockenheim handeln, hat der Wiederaufbau des Bikes einen ungewollten, nicht unerheblichen emotionalen Einfluss erhalten.