Beiträge von H-JürgenR

    Für unser nächstes VeRa Treffen hat sich Ferry Brouwer angemeldet. Er feiert 2018 ein Jubiläum. Vor 20 Jahre organisierte er die legendäre Centennial Classic TT in Assen und vor 10 Jahre die "Bikers Classics" in Spa.

    Ferry Brouwer wird aus seinem interessanten Leben als Rennfahrer, Mechaniker von Weltmeistern und von seinen umfangreichen Erlebnissen auf und neben der Rennstrecke erzählen.!!

    Auf diese Geschichten bin ich jetzt schon sehr gespannt.!!!!:hutab::hutab::hutab::hutab:

    Hier werde ich die Teilnehmerliste anlegen, für jeden, der am VeRa Treffen in Speyer mit uns zusammen feiert.

    Hotelzimmer sind (Stand Heute) noch 71 frei. Da wir als Veranstalter einer Feierlichkeit im Weindorf auch einen Sonderpreis für die Übernachtung / Frühstück bekommen, bitte ich jeden bei seiner Zusage anzugeben, ob er den Wohnmobil - / Karavan -Stellplatz nutzen möchte, oder ein Einzel oder Doppelzimmer benötigt.


    TEILNEHMER


    1... H.-Jürgen Rothbrust........................2..Peter Frohnmeyer.....................3..Dietmar Jahnsch.....................4..Lothar Mülbert..............5...Michael Sonnick....

    6....Roland Leger...................................7...Thomas Berkel..........................8..Ferry Brouwer.........................9...Gerhard Kanehl...........10..Marco Biegert....

    11..Achim Kestermann........................12..Gerhard Singer........................13..Dieter Braun..........................14..

    Nach der Anfrage eines Termins im Technik Museum in Speyer, wo wir schon zwei mal unser VeRa Treffen abhalten konnten, wurde nun der Termin für den 24.03.2018 bestätigt.


    Die Lokalität: Pfälzer Weindorf wird wieder unser Austragungs-Raum sein.


    Über die Verpflegung durch einen Catering Service kann im Moment noch nichts näheres bekannt gegeben werden.....sind ja auch noch fast 4 Monate Zeit, sich auf ein passendes

    Buffet zu einigen.


    Durch die Entscheidung wieder in Speyer unser Treffen abzuhalten, haben wir einen wie ich meine zentralen Punkt für unser Treffen ausgewählt, der für alle Teilnehmer ob aus Nord oder Süd oder Ost und West gleichermaßen günstig erreicht werden kann.

    Bei unserem "kleinen" Treffen in St. Wendel wurde sich einvernehmlich für diese Lokalität ausgesprochen.


    Dadurch, dass nun ab sofort dieser Termin fest steht, kann sich jeder bereits jetzt terminlich darauf einstellen.


    Über Neuerungen und Ergänzungen werde ich an dieser Stelle zeitnah berichten.

    Nachdem wir eine Anmeldung von ca. 10 Personen für die Oldtimer Veranstaltung in St. Wendel erhalten hatten, wurde wir freudig überrascht, als wir zum späteren Zeitpunkt in unserem Restaurant "Zum Ochsen" zum Essen zusammengefunden hatten, dass es insgesamt über 20 Personen waren, die an diesem Abend neben einem hervorragendem Essen und genügend Kaltgetränken...:verrueckt:..einen wirklich sehr schönen Abend genießen konnten.:musik:

    Die anschließende Nacht war dadurch etwas kurz ausgefallen....die Ruhezeit war doch eindeutig zu kurz.....:diablo:


    Eine gelungene Veranstaltung war es jedenfalls!!!:hutab::hutab:


    Hier ein paar Bilder...............Wenn es dann klappt....


     


     


     


     

    Wie Kurt Busenius schreibt, ist er sicher nicht der einzigste, der als Händler auf einer so international bekannten Seite wie dieser auch bereit ist für die Schaltung einer Anzeige auch etwas zu zahlen.!

    Alleine dadurch, so bin ich mir sicher, würde sich ein großteil der Kosten die Peter laufend entstehen etwas gemildert.

    Jetzt bin ich kein Programierer oder PC-Spezialist, aber es sollte doch möglich sein für Händler solch eine Einrichtung zu schaffen...:vinsent: 

    Wir treffen uns am besten am 11.11. um 14:00 Uhr bei der Ausstellung.!


    Danach ( wenn wir dort genügend gesehen und erzählt haben) gehen wir "Zum Ochsen" in der Balduinstrasse 40

    um uns zum gemütlichen Teil zusammenzusetzen. Dort hat Michael Sonnick für uns einen Tisch im Nebenraum ab 19:30 Uhr reserviert, der bis zu 20 Personen fassen kann.


    Hier verbringen wir in gemütlicher Runde den Abend.

    Gäste, die sich ebenfalls zu uns gesellen möchten, sind gerne willkommen.:hutab::hutab::hutab:

    Im Rahmen eines Jahresabschluss - Treffens zum schönen Beisammensein in angenehmer Athmosphere, möchte ich hier gerne einmal antesten, ob jemand Interesse hat, sich dort zu treffen.

    Im Rahmen der Veranstaltung trägt sich Luigi Taveri in das goldene Buch der Stadt St. Wendel ein.


    Sicher wird es kein riesen VeRa Treffen wie sonst zum Jahresanfang,....aber mit lieben Leuten zusammen am 11.-12. November

    das Jahr bei einem kühlen Weizenbierchen langsam ausklingen zu lassen, dabei die ausgestellten Oldtimer besichtigen und es sich gut gehen lassen.....

    Das wäre doch keine schlechte Idee...

    Wer Lust verspürt, neben mir und Peter Frohnmeyer, sowie Michael Sonnick ( diese 3 kommen auf jeden Fall schon mal) dabei zu sein, sendet mir bitte eine Persönliche Nachricht, damit ich eine Teilnehmerliste erstellen kann....:hutab::hutab::hutab:

    Ausstellung der Motorsporthistoriker St.Wendel am 11./12.November



    Ich erinnere mich sehr gerne an Nieto, den ich damals 1970 kennen lernen durfte. Zusammen mit einigen anderen waren wir in Mayen

    Essen....1972 Beim WM Lauf auf der Nordschleife in der 125er Klasse hatte er mich im Training vor der Nordkurve überholt. Mit meinem neuen, AS 3 Motor konnte ich ihm bis ins Bergwerk folgen......seine Derbi lief weiter, meine Yamaha hielt den Belastungen nicht länger stand....Motor defekt.

    Daran denke ich noch gerne zurück...........

    Sein Tod hat mich doch sehr getroffen....RIP Angel

    Von der Jupo Zeit her kann ich mich noch sehr gut an das Gespann Ohrmann / Grube erinnern!!!

    Der Ohrmann war wirklich schnell und hat Anfang der 70ger in seiner Klasse fast alles gewonen....


    Habe die Geschichte vom Peter R. jetzt das erste Mal gelesen....schönes Erlebniss.

    8)

    Schöner Bericht vom Moto Classic in Luxemburg.

    Leider ist es tragisch, wenn eine solche Veranstaltung von einem so schwerwiegenden Unfall überschattet wird.


    Ich kannte Thomas Bauer leider nicht, wünsche aber seinen Hinterbliebenen und Freunden, die ihn sicher sehr vermissen werden,

    viel Kraft in der nächsten Zeit, um solch einen Verlust zu verschmerzen..

    Wie seit vielen Jahren war ich auch in diesem Jahr bei den Bikers Classics in Spa. Seit 2005 habe ich diese einmalige Classic Veranstaltung erst 2 mal versäumt und das war leider nicht anders zu machen...Anfangs jedes Jahr mit dem Motorrad nach Spa und dort im Zelt übernachtet, wie es sich damals noch ohne Probleme bewerkstelligen ließ.

    Heute, 12 Jahre später übernachtet man in einer kleinen Pension, weil die alten Knochen doch schon des öfteren arg zu spüren sind und eine Luftmatratze nicht mehr den Anforderungen genügt.

    Auch mit einem geliehenen Wohnwagen war ich schon mehrmals dort, ...damals hatte ich noch ein Zugfahrzeug mit Anhängerkupplung.....


    Diese Veranstaltun hatte einen KULT - Karakter und war am Jahresanfang das allererste Ereigniss, dass in den Kalender aufgenommen wurde.


    Seit ein paar Jahren hat sich diese Veranstaltung doch sehr zu ihrem Nachteil verändert. Weniger Zuschauer, obwohl die Eintrittspreise eigentlich für eine solche tolle Veranstaltung eher moderat waren. Auch Heute in dieser Sache kein Grund zur Klage.!!


    Als Neuerung wurde an der "Futterstation" im Fahrerlager in diesem Jahr "Tickets" im Wert von 15;..-30;..- oder 50,-€ verkauft,...warscheinlich, um die mittlerweile sehr angezogenen Essenspreise etwas zu verschleiern.....es hört sich wohl besser an, wenn eine Portion Pommes eineinhalb Tickets kosten (4,50,-€) genau so wie ein einfacher Hamburger mit etwas Ketchup..


    Als "Publikumsmagnet" hatte man keine Kosten und Mühen gescheut, einen alten ausgedienten Ftarfighter der belgischen Armee genau gegenüber der Futterstation aufzubauen....er sollte wohl den Appetit anregen.....


    Für das Wetter kann ein Veranstalter ja nichts, .ein sonniges Wochenende ist wohl jedem viel lieber, als ein total verregnetes.


    Auf die Wettervorhersagen von Heute, die jeder auch in Form einer "Wetter App" auf seinem Handy hat, kann man sich wirklich verlassen und fast die Uhr danach stellen..!


    Bisher kann ich sagen, dass noch nie so wenige Zuschauer anwesend waren, als an diesem Wochenende.! Das Fahrerfeld war auch schon mal wesentlich üppiger, was die

    Alten Veteranen unseres Motorradsports betrifft. Das ist ja auch nachvollziebar, weil es leider jedes Jahr weniger werden, die an einer solchen Veranstaltung teilnehmen können..

    Das Alter eben..


    Gerne hätte ich mehr bekannte Gesichter dort getroffen, alleine um ein wenig zu Quatschen und "Hallo" zu sagen... Einen, dessen Fan ich seit meiner Jugend bin, (Phil Read)

    hatte die Geduld und ließ auch ein Foto mit mir zusammen machen. Auch Heute noch ein tolles erhebendes Gefühl mit einer solchen Legende abgelichtet zu werden.!


    Ob ich jetzt für nächstes Jahr wieder die Karten im Vorraus bestelle,...da warte ich doch lieber den Wetterbericht ab...

    Bert Poensgen hat sicher sehr viel für den Motorsport getan und sich vielfach engagiert. Alle seine Verdienste aufzuzählen würden den Rahmen sprengen. Bei unserem VeRa Treffen in Speyer war er ebenfalls mal dabei.

    Mein Mitgefühl gilt den Hinterbliebenen, die ihn sicherlich schmerzlich vermissen werden.

    RIP Bert.