Beiträge von andre g

    3? ist Heinz Paschen, jetzt wo Du es schrebst erkenne ich ihn. Er genießt jetzt seine Zeit in Laguna Beach, kommt aber zu manchen Classic Veranstaltungen nach Deutschland. Getroffen habe ich ihn 2018 in Schleiz mit Maico und König!

    Erst gab es die Powerslide, dann die Motorsport Aktuell, die gibt es heute noch. Damal war sie auch richtig interessant, sie berichtete über die DM im Motorrad Rennsport und auch über den OMK Pokal.

    Günter Wiesinger ist, so habe ich es in Erinnerung, dann aus der MSA ausgestiegen und hat die Speedweek gegründet, die habe ich aber nie gelesen.

    Ich bekomme sie noch regelmäßig von einem Freund die MSA. Gefühlt gibt es darin 20 Seiten Autosport, davon 10 F1 und dann noch ca. 6 Seiten Motorrad. Ich habe sie in 2-3 Minuten durch, selbst an der Bild würde ich länger lesen.

    Wahrscheinlich ist es für solche Zeitungen besser sich auf die Autokunden einzustellen, aus Motorrad Perspektive ist die MSA uninteressant geworden.

    Schön finde ich es aber, dass der Syburger Verlag es doch zu etwas Profil geschafft hat. Mir war es bisher nicht bewusst, dass sie mehrere interessante Zeitschriften verlegen. Der Syburger Verlag bezieht sich auf die Hohensyburg, einem Motorradtreffpunkt zwischen meiner Heimatstadt Hagen und Dortmund. Schon als 15 jähriger bin ich da in den frühen 70er Jahren hingefahren und konnte neben Hondas auch Münchs und Nortons bestaunen. Den Syburger gab es dann später als Gratisheft bei einigen Händlern- hat sich aber danndoch gelohnt.ro

    Andre

    es gibt doch nur zwei Fragen, die Du klären müsstest. 6V oder 12 V, wahrscheinlich 6V und wieviel Platz hast Du für die Batterie. Dann suchst Du Dir eine aus, die in die Aufnahme reinpasst. Eine originale aus 1958 wirst Du wohl nicht mehr finden.

    Gruß

    Andre

    Das ist sehr traurig. Kaum ein Unternehmer hat den Motorradmarkt in Deutschland in den 60ern bis zu den 90ern Jahren so beeinflusst wie Fritz Röth.


    Viele Marken hat er neu nach Deutschland importiert. Vor ein paar Jahren auf unserem Laverda Forums Treffen haben wir ihn noch besucht.


    Schade und machs gut da oben

    Andre

    Habe mich gerade angemeldet um das zu sinngemäß zu schreiben was zuvor geschrieben wurde. Es gehört sich einfach nicht und erst recht nicht in diesem Forum so über Verstorbene zu spotten!


    Ich habe Respekt vor der Leistung, dem Mut und den radikalen Ideen von Luigi Colani - auch wenn nicht immer alles erfolgreich war.


    RIP

    Andre

    Hi,

    kommt drauf an was du vorhast mit dem Motorrad. Touren oder Rennen fahren. Zum Touren fahren würde ich eine zweiteilige Textilkombi empfehlen-da gibt es viel Auswahl im Fachhandel.

    Für Rennen am Besten einen Einteiler, Känguru Leder, Protektoren und Airbags( wenns Geld reicht) ;-). Passen sollten sie immer so, das man sich gut bewegen kann.

    Andre

    Schön, dass du noch mehr über dieses Motorrad herausgefunden hast.

    Der Rahmen sieht aber auf den neuen Fotos etwas anders aus als vorher. Vielleicht wurde das mit diesem Vierkantrohr nur gemacht um den Motor erst mal zum Vorderrad einzupassen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass mit dem oberen Rahmen wirklich jemand auf der Rennstrecke gefahren ist, muss doch butterweich gewesen sein.

    Andre

    Aus dem ADAC bin ich schon vor mehr als 20 Jahren ausgetreten, ist eben ein Autoverein Lobbyarbeit, die von denen kommt, passt mir überhaupt nicht. Bisher bin ich auch ohne Rettungsdienst zurechtgekommen. Den Motorradsport haben die schon lange nicht mehr unterstützt aber GT Masters usw.!

    Hi Du Rennbirne,

    ich wollte auch schon mal etwas zu diesen Anzeigen schreiben.

    Ich liebe zwar Asturien und Oviedo ist eine sehr schöne Stadt, aber die Anzeigen von ClassicgpmotorcYcles gehen mir schon seidt Wochen auf die Nerven. Die stellen immer den gleiche Kram- einiges sieht ja erst mal interessant aus- fast täglich in den Anzeigenmarkt, das nervt. Jetzt schein es auch noch so zu sein, dass der Laden nicht ganz seriös ist. Schade dass Du der leidtragende bist. Vielleicht kann Peter den Verein einfach sperren.

    Ich hoffe, du bekommst dein Geld zurück.

    Hi,

    noch mal von meiner Seite. Für mich ist die Erk Kawasaki jetzt nicht ein Technik Hi Light, sondern nur ein Beispiel, wie wir damals mit einfachen Mitteln unsere eigenen Maschinen gebaut haben- ok HJ Erk war als Händler schon Profi, das Motorrad aber gegen die Casals, Krausers und aufgebohrten Kreidler ca. 4-5 PS hinten dran. Aber jetzt wurde viel Falsches über Ralf Waldmann geschrieben und seinen Einstieg in den Sport geschrieben und diese Erk Kawa mit Kawa Cross Motor war sein erstes Motorrad im OMK Pokal, soweit ich mich erinnern kann.

    Andre

    Zu der Frage ob ich in Kassel wohne, ja.

    Ich hatte damals die Erk Kawa im Laden in Waldau gesehen und bei HJ Erk auch einen Cross Motor und einen Rahmen gekauft und mir die 80 er dann selbst gebaut. Nach dem ersten Probelauf habe ich sofort das Uni Track System rausgeworfen und zwei Stoßdämpfer ans Moped gebaut. Dann habe ich mich gefreut, dass die Kiste auch dahin fuhr, wo ich hinwollte....War ne schöne Zeit

    Hi,

    jetzt fragt sich aber welche ist es?

    Es gab wie schon beschrieben eine mit 80 cc Crossmotor umgebaute Kawa AR 80. Das ist das Motorrad mit dem Ralf Waldmann sein erstes Rennen gefahren ist. Die Bilder von Peter zeigen eher eine 125er Seel, die Casals hatten keine solchen Alurahmen sondern eher Rohrrahmen aus Alu Vierkant oder Stahl.

    Wie bekomme ich nur das Foto darein? s. von der wirklichen Erk Kawasaki?


    http://www.hecktriebler-ig-owl.de/index_htm_files/13490.jpg


    Dieses Motorrad könnte die wirkliche Erk Kawa seIn.

    Hi ,

    habe durch Zufall die Anfrage zur Erk Kawasaki von 2007 gesehen.

    Also,mit der Sache war so. Hans Jürgen Erk hatte für die 80 er Klasse ein eigenes Motorrad mit Kawaski Cross Motor aufgebaut, ich glaube die hatte so 23 Ps. So ein Motorrad habe ich mir auch gebaut und HJ und ich, wir haben uns im OMK Pokal z. Bsp. auf der Start und Zielschleife am Nürburgring immer im Mittelfeld mit 1.21 er Zeiten duelliert.

    Probeweise hat dann Ralf Waldmann dieses Motorrad mal gefahren und ist in den wenigen Ecken an allen schnellen Leuten außen vorbei gegangen. 1.17er Zeiten! Und ich hab am nächsten Tag gesagt, der könnte mal Weltmeister werden- leider nicht geklappt.

    Die Maschine auf dem Foto ist aber nicht die Erk Kawa, das ist eine Huvo Casal, die wir beide uns später angeschafft hatten und HJ Erk hat den Teileversand für Casal übernommen. Später gab es evtl. auch eine 125 er, aber das war eine Seel.

    Gruß Andre

    Leider habe ich ähnliches auch aus der Vierrad Abteilung gehört. Vielleicht gibt es beim DMSB die Meinung, die Aktiven seien für den DMSB da- dabei sollte es umgekehrt sein.

    Andre

    Gemeldet werden muss allerdings noch, dass Gijs van Dyke nach seinem Klassensieg im letzten Jahr, dieses mal den 3. Platz beim verregneten 4 Stunden Classic Endurance Rennen in der 1000er Klasse auf LAVERDA belegt hat.

    Respekt vor den Fahrern, die die Motorräder in der Dunkelheit und bei nasser Strecke bewegt haben!


    Gruß Andre

    Ich glaube das schon mit dem Juchem Rahmen.

    Ich bin in den 80er Jahren 80cc mit Huvo Casal gefahren. Die Rahmen sahen an der Schwingenaufnahme sehr ähnlich aus und waren wohl von Nico Backer, es gab aber auch Modelle mit eingeschweißten Gußteilen an der Stelle.

    Hätte ja sein können, dass Werner und Nico sehr eng zusammengearbeitet haben.


    Also freu Dich über die tolle TZ und hoffentlich hilft Dir jemand mit Infos weiter.

    Gruß

    Andre