Beiträge von BMW-Hanse

    Hockenheim hatte unsere beiden ARISTO Timing Maschinen geschafft.

    Über 30 Grad - ohne Ölkühler # 75 Hitzetod und # 17 Pleuellager und kein Öldruck.

    In Walldürn musste ich deshalb mit meiner 42 Jahre alten R 100 S starten.

    Mit dieser bin ich 2012 das erste Mal in der Klassik Trophy in Walldürn gestartet.

    In der Zwischenzeit fahre ich diese wieder auf der Straße ...

    Walldürn 2019 - war vom Wetter, Stimmung und Gefühlen sehr gemischt.
    Training am Samstag früh - diesig


    Regenrennen - Lauf 1 am Sonntag



    Lauf 1 - auf dem Podest die Ü800 Sieger

    1. Christof Klonig

    2. Werner Müller

    3. Daniel Vangansbeke

    Klasse Open - Sieger

    1. Rolf v.d. Weyden

    2. Wilhelm Johmann

    3. Hajo Vollmer

    Hallo zusammen,
    Hockenheim ist gerade mal vorbei - manche arbeiten noch an den Folgen und schon steht Walldürn auf dem Kalender:


            


    Die Boxer werden am Sonntag früh um 9.25 Uhr und Spätnachmittags ihre beiden Rennläufe fahren.

    Mehr folgt in Kürze.

    Der Hockenheim Maipokal - war ein mega starkes Wochenende.

    Freitag waren 2 Zeittrainings und am Abend das Team-Race (ausführlicher Bericht folgt).


    Franz Heller Hajo Vollmer Thomas Böddeker

    Kacor 500 BMW R100 Yamaha R6

    Am Samstag nochmals Zeittraining, 2 x Parade und am Abend der erste Rennlauf für die

    Klassik 750 / Open und Boxer. Das Starterfeld war gemessen mit den Sonstigen mit 30 Fahrern recht klein.

    Davon waren 11 BMW Boxer am Start.


    Sieger von Schleiz.



    Am Sonntag gab es doch noch Veränderung bei den Platzierungen.

    Hans Schlotter wieder auf Platz 1. Dieses Mal fuhr Werner Müller auf Platz 2 und Rolf Srech auf Platz 3. Alexander Dürr belegte Platz 4 und Werner Smolarczyk Platz 5.

    Das Wetter spielte auch beim 2. Lauf mit, was in den vergangenen Jahren nicht der Fall war.

         ADAC Sparkassen Klassik - Schleizer Dreick vom 17. bis 19. Mai 2019

    Eine der wenigen klassischen Straßen-Rennstrecken wurde vor rund 10 Jahren modernisiert und auf die neuesten Sicherheits-Standards gebracht. Dabei wurden einige Streckenteile eigens für den Rennbetrieb hergerichtet und sind für den normalen Straßenverkehr gesperrt.

    Das Schleizer Dreieck besitzt eine über 90jährige Rennsport-Tradition. Die Klassik Trophy gastiert dort schon seit Jahren mit den Klassikern.



    Dieses Bild und andere gibt es auch in der Galerie zu finden.

    Kurze Zusammenfassung des Start in der Boxerklasse:
    Die Boxer fuhren eine Liga für sich und liesen alle Ducatis und fast alle Gussis hinter sich auf dem Feld.

    In der Klasse Über 800 ccm belegte Hans Schlotter 2 x Platz 1 und Christof Klonig 2 x Platz 2.

    In einem beherzten Rennen belegte ich in der Klasse Open 2 x Platz 2 hinter Rolf von der Weyden.

    Hallo zusammen,

    in der Zwischenzeit sind wir von Italien wieder zurück.

    Das Wetter war super, die Motorräder liefen und 3 Pokale hat es auch gegeben.



    Am Freitag waren 5 freie Trainingsläufe und die Motorräder konnten gecheckt, eingestellt und optimiert werden.

    Samstag war für mich Hochbetrieb, den Zeittraining in 2 aufeinander folgenden Startgruppen, 4 Turns.

    Transponderwechsel und gute Planung war angesagt und am Abend noch ein 30 Minuten-Lauf, den ich mit der R1100S fuhr.

    Mehr folgt in Kürze.

    Hallo zusammen,


    Die Saison 2019 kann beginnen.

    Die Einstellfahrten in Hockenheim sind Vergangenheit und in 17 Tagen beginnt unser Auftakt in Franciacorta.


    Zunächst noch etwas Technisches

    Die Startnummern der Klassik Boxer Trophy müssen die Selben sein wie bei Klassik Open.

    Das war früher unsere Startergruppe als wir noch keine eigene Wertung hatten.

    Roter Grund mit weissen Zahlen - wie abgebildet. Und auch unbedingt die Größe beachten.

    12 cm Ziffernhöhe ist Gardemaß.



    Und der Kalender mit allen Veranstaltungen 2019 bei denen die 2-Ventil Boxer beteiligt sind.


    Hallo zusammen,

    ich melde mich wieder zurück mit dem Kurzbericht vom Hockenheim-Training am 9.3.2019.

    Einstellfahrten in Hockenheim.

    In Box 20 waren einige der Boxerfahrer untergebracht. Das war auch gut so. Das Wetter machte Kapriolen. Von Kalt, Regen, Wind, abtrocknen, Nieselregen war so ziemlich alles angesagt. Von 9 - 17 Uhr wurden insgesamt 5 Turns a 20 Minuten gefahren.

    Mancher war 100 Minuten auf der Strecke. Gegen Ende gab der Veranstalter die Strecke komplett frei.

    Da gingen 4 Boxer-Kollegen nochmals raus und jagten sich auf abgetrockneter Strecke.

    Schön war´s.


    Hallo zusammen,


    die Klassik Boxer Trophy 2018 ging erfolgreich zu Ende.

    Im neuen Jahr werde ich mich wieder melden unter BMW Boxer Trophy 2019


    Fast ein Viertel Jahr Pause - ich war noch mit diversen anderen Dingen beschäftigt.

    Nun stecke ich voll in meinem Winterprojekt. Mein Junior hat mir eine 20 Jahre alte R 1100 S angeschleppt.

    Für die Straße nicht mehr geeignet und zum Schlachten zu Schade.

    Ich baue sie gerade zu einem Classic Super Bike um.



    Fahren werde ich sie bei der Moto Klassik 2019.

    Ich werde Doppelstarter machen und mit der letztjährigen 2-Ventiler wieder

    an den Start gehen.

    Hallo zusammen,

    letztes Jahr gab es die Einstellfahrten im März von VfV an einem Freitag, da hat es ordentlich geschifft.

    Leider den Grenzbereich einmal überschritten.

    In Hockenheim macht es selbst bei Regen Spaß zu fahren.

    Später ist die Strecke abgetrocknet und es hat dann doch noch gepasst.

    Vielen Dank an Manfred John, dass er auch den Klassik Boxern diese Plattform bietet.

    Wir werden im kommenden Jahr in 2 Klassen starten:



    BMW Boxer Trophy Klassik - Twinshock Baujahr 1967 -1983

    BMW Boxer Trophy Open - Monolever, Paralever bis Baujahr 1996

    Schön, wie sich durch Einzelberichte das Rennwochenende von Hockenheim beschreibt.


    Trotz allem war es eine klasse Veranstaltung, die ich nicht missen möchte.

    Der Veranstalter sprach von 600 Startern - nur Motorräder und Gespanne.

    Wetterkapriolen am Donnerstag - nsumax

    Ein nicht zu heißer Trainingsfreitag

    Ein schöner Samstag mit richtigen Besuchermassen und vielen Rennsport-Interessierten

    Am Sonntag - Hockenheim wie man es kennt: Prominenz, Läufe in allen Klassen, sehen und gesehen werden.

    Alles wurde bestens moderiert durch Streckensprecher Bernd Buillon.


    Dieses Mal kein Sieg, kein Pokal, keine Punkte und trotzdem zufrieden.

    Roland Leger hat in Hockenheim wieder super Bilder gemacht.

    Er war zur richtigen Zeit am richtigen Ort.

    Selbst noch des Nachts hat er in den Boxen so manchen Schnappschuss getätigt.

    Wir Fahrer können uns nicht selbst fotografieren. Deshalb ist es um so erfreulicher wenn Roland

    von uns Momentaufnahmen bei unserer Lieblingsbeschäftigung macht.

    An dieser Stelle großen Dank an den Fotografen.

    Wir sollten mal zusammenlegen und ihm für die kommende Saison ein besseres Fortbegungsmittel spendieren.

    Kurt hat ab sofort ein super Angebot - 1 Satz Conti Road Attack 3 für 300,-- Euro.

    Da habe ich in Hockenheim gleich einen Satz mitgenommen und noch einen für meine 2. Maschine vorbestellt.