Beiträge von BMW-Hanse

    Hallo zusammen,


    ich war zum Zeitpunkt des Geschehens in Box 23 und die Fahrer der Klassen W und M waren schon im Geiste bei Ihrem 2. Lauf.

    Wir haben alles aus 200 Meter miterlebt und waren natürlich geschockt. Bei 2 x 2 Verunfallten und der Gewalt dieser Boliden kann

    dabei noch viel mehr passieren als bei Solomaschinen - pure Gewalt, alleine durch das Gewicht und die Power, die beim Start frei wird.

    Startunfälle gab es auch in Oschersleben bei Klassik Motorrad dieses Jahr leider viel zu viele.

    Als dann noch die Boxentore verschlossen werden mussten, wusste jeder das es einen zwingenden Grund dafür gab.

    Ralf hat uns ganz emotional berichtet was er erlebt hat. Das war fast so, als ob man mit dabei gewesen wäre.

    Das Wohl der Fahrer steht an erster Stelle und deshalb haben wir auch volles Verständnis für die notwendigen Schritte.


    Auch ich habe zu Hause am Freitag Abend noch ein Getriebe für den Samstag organisiert, damit ich wieder an den Start gehen konnte.

    Dabei habe ich mich wie Karl gefühlt, der auch echt Oberschraubermäßig eine Nachschicht eingelegt hat und am Samstag glänzte.

    Wir hatten unseren Turn und unseren Spaß, manche von uns leider eben nur einmal.

    Es gibt Ereignisse, die eben leider eintreten und wir ohnmächtig sind.


    Der VfV wird sich sicher eine monetäre Entschädigung für die ausgefallenen Fahrer einfallen lassen.


    Was würden wir denn machen ohne diese Plattform, die uns der VfV bietet?

    Den Organisatoren und Entseidungsträgern des diesjährigen Hockenheim Classics gebührt ein großer Dank!

    Hallo zusammen,


    in Hockenheim wird auch die alte BOT BMW von Adolf Fleiner zu sehen sein.



    Im Moment bekommt sie bei mir ein Check-up und neue Reifen.



    Wir werden in Box 36 sein und in der Klasse T an den Start gehen.

    In Most hatten wir nur eine kleine Besetzung und es gingen jeweils nur 3 Fahrer in den beiden Klassen an den Start.

    Die Temperaturen während der 3 Tage waren sehr sommerlich.


    29,9 Grad Außen - Strecke 39,9 Grad


    Hier ein Bild von der Siegerehrung der Boxer Klassik


    !. Werner Müller, 2. Helmut Müller, 3. Werner Smolarzyk

    Überragender Fahrer ist Rolf von der Weyden.

    Er fuhr schon BOT Ende der 1990er Jahre und hat sich eine BMW zusammengebaut, die im Moment unschlagbar ist.

    Im Reglement der Klasse Open ist der technische Stand Paralever, 4 Kolben Bremsanlage, 17 Zoll-Räder, über 1070 ccm


    Oschersleben 2021 war für derzeitige Verhältnisse eine Großveranstaltung.

    Freitag Vormittags freie Trainings, Nachmittags Zeittraining.

    Samstag nochmals 2 Teittrainings und Sonntags die beiden Rennläufe.


    Hier die jeweils Erstplatzierten bei Lauf 1


    Werner S.... Werner M....... Wilhelm J.....Hajo V.... Rolf v.d.W.. Tilo S.
         


    Werner Müller bei Vorbereitungen +++++++++++ Open Boxer von Tilo Schubert +++++++++++++ X07 mit Trainings.Nr. und meine #17

     


    Vorstart

    Hallo zusammen,


    ich werde künftig intensiver über den BMW Boxer Cup berichten, der bei Manfred John und seinem Klassik Motorsport Team ausgetragen wird.

    Nach nur wenigen Corona bedingten Veranstaltungen 2020, die man an einer Hand abzählen konnte, steigt für 2021 die Hoffnung nach Normalität.

    Normalität im Sinne, dass auch wieder Zuschauer zu den Veranstaltungen kommen dürfen und sich nach 2-facher Impfung auch mancher Fahrer

    wieder auf die Rennstrecke traut.


    Ein herzliches "Grüß Gott" in der BMW Boxer Sprache




    Auftakt war beim Mai Pokal Revial in Hockenheim 28. - 30. Mai 2021


    3 Boxer - unterchiedlicher können Sie nicht sein:

    #47 Robin Vollmer 1000 ccm Scheck/Israel

    #28 Werner Müller 1070 ccm Siebenrock

    #71 Alex Dürr 980 ccm Krauser


    In der Zwischenzeit waren wir in Assen/NL 2. - 4. Juli 2021


    # 28 Werner Müller # 17 Hajo Vollmer


    Für Oschersleben sind auch wieder 1000 Zuschauer zugelassen


    Es wäre schön, wenn wir zahlreiche Boxer-Fans begrüßen dürften.

    Ebenfalls sind auch interessierte Fahrer herzlich willkommen.

    Mann kann bei uns, nach entsprechender Voranmeldung, einen Gaststart machen.

    Auch die BMW Boxer sind in Oschersleben wieder vertreten.

    Seit 6 Jahren gibt es den BMW Boxer Cup mit 2 Ventilern, eingeteilt in zunächst 3, später 2 Wertungsklassen.

    In der Gruppe "Klassik" sind BMW´s konform mit dem Reglement von Klassik 83.

    Es gehen die sogennanten Twinshock (mit 2 Stoßdämpfern), 18 Zoll und max. 1070 ccm an den Start.

    In der Open gibt es keine Einschränkung an Fahrwerk, Reifengröße und Hubraum.

    Gefahren wird zusammen mit den Klassik 750 und Klassik Open, also viele Ducatis, auch Königswelle, Moto Guzzis, meist Le Mans, Laverdas, 2 und 3 Zylinder und einige japanische Modelle, alle luftgekühlt.

    Wer sich für das Reglement interessiert, kann dies bei mir gerne anfordern.


    Die Starter, der Boxerklassen freuen sich schon riesig, auch wenn wir nur eine Person zum Rennen mitnehmen können.

    Es wird auch wieder der Zeitpunkt kommen, dass Zuschauer Hockenheim bevölkern, wie zu Beginn des Maipokal Revials.

    Wie es der Zufall so will, war ich über den Feiertag mit meiner Frau in Südbaden.

    Ein Anruf beim neuen Eigentümer der K75 wurde freudig aufgenommen.

    Ein großes Kompliment an Gerd Lehmann, der dort weitergemacht hat, wo ich im Allgemeinen aufhöre.

    Das Motorrad strahlt und wurde überarbeitet und noch etwas aufbereitet.


    te


    Eigentlich ist ide K75RS zum Fahren fast zu schade.


    Heute stand das Tankdekor in BMW Motorsport-Farben auf dem Programm.

    Das Logo "classic-motorrad" in grün/gelb kommt auf die Verkleidung, damit eines Tages bei einer Klassik-Veranstaltung,

    wenn wieder Zusachauer zugelassen sind, Ihr das Motorrad besser erkennt!


    Guten Tag,

    haben Sie den Rahmen letztes Jahr von mir gekauft ???


    Gruß

    Wolfgang

    Ja - sieht so aus. Es müsste im Februar 2020 gewesen sein.

    Es war eine recht gute Basis.

    Im Nachhinein würde ich die Motorhalterungen umschweisen und über das Federbett legen.

    Wir haben eine Motorhöherlegung verwendet, da sonst die Bodenfreiheit beinträchtigt wäre.

    Also, ich weiss, ich bin ja immer etwas am meckern, aber der Auspuff passt nicht zu so einer Maschine und ist auch sonst nicht optimal, wenn ich die Bilder sehe!

    Nix für ungut, finde es trotzdem gut, was du da so bastelst...:thumbup:

    Na ja - basteln ist das nicht gerade.

    Aus Einzelteilen eine Rennmaschine zusammenbauen, die funktioniert.

    Zur Zeit fährt sie noch in weißer Grundierung und schon bald wird aus dem Entlein ein Schwan.

    Hallo Volker,


    ein Teil der Veranstaltungen wird sicher funktionieren - da bin ich zuversichtlich



    im Bereich 9. - 11. Juli wäre noch Schleizer Dreieck vom VfV - da sind wir hoffentlich auf der

    Retro Classiscs 2021 in Stuttgart.

    Wenn dem so sei, dann ist die M16 auch mit dabei !

    Samstag 6.3.2020 wäre unser Test in Hockenheim gewesen - wurde leider wegen Corona abgesagt.

    Wir haben den Tag genutzt und an der 650RS noch weitere Arbeiten durchgeführt.

    Der Motor läuft +

    ATE Bremssättel passen +

    Auspuff Endtopf sind wir dran

    Verkleidung steht jetzt auch fest ...



    Spätestens jetzt ist klar, wer die Maschine fahren wird.

    Hallo zusammen,


    die lange Geschichte der K75 schreibt 2021 ein neues Kapitel.

    Bei Hockenheim Classics 2020 habe ich in Hockenheim ein Abschiedsrennen gefahren

    und nochmals kräftig am Gashahn gedreht.

    Als B 59 wird sie auch noch zukünftig von Ihrem neuen Eigentümer bewegt werden.



    Good-Bye K 75 - die Zeit mit Dir war schön.

    Im Hintergrund sind viele Arbeiten notwendig, damit das Projekt bis Anfang März auch gelingt.

    Von der R80-Gabel haben wir uns verabschiedet. Sie ist mit 38 mm zu wuchtig und das 2,5 Zoll

    Vorderrad zu breit. Außerdem sieht die originale "Filigranguss" Felge, zur Hinteren passend, besser aus.

    Wir sind jetzt bei der 36 mm Gabel angekommen, die auch in der R65 verbaut war.

    Vernünftige ATE-Bremssättel sind gar nicht so einfach zu finden. Bei den Bremsscheiben bleiben wir

    bei 260 mm und werden noch auf die Schwimmenden von Spiegler umrüsten.