Beiträge von oskar.weitensteiner

    Hallo Eifeler, danke für den Beitrag über Heimatkunde - bin immer neugierig (hab ich von meinem Vater)


    Der Schwemmer Werner ist ein "Kuseng" vom Egid.Fährt Triumph- Motorräder (mit der Freundin Gabi, die bei KUS Ingenieur ist) und schraubt in der Freizeit


    bei dem Gespannfahrer Christian Ruppert aus Schnaittenbach in der IDM (Beifahrerin Ehefrau Ursula bis Mitte 2010, jetzt nach Unfall in Oschersleben ein neuer


    Beifahrer aus bad Vilbel).Er machte die Motoren früher für die Zuvi Fahrer Josef Hölzl.jun und Alexander Diller, alle wie Eckl aus Vohenstrauß.


    Der Egid hat noch zwei Brüder,die alle auch mal Zuvis fuhren, den Werner,den ich ab und zu mal treffe und den Alfons, der jetzt in CZ bei Pilsen mit tschechischer Frau wohnt.


    Alle konnten schnell Motorrad fahren (immer noch). Der Egid möchte immer wieder mal gerne auf die Rennstrecke (seine alteCB 750 gibts immer noch).


    Oskar

    Hallo Eifeler,


    Jammelshofen steht schon lange auf der Wunschliste - in den letzten drei Jahren haben wir Motorradtouren zum SBK-GP organisiert.Mit Übernachtung in Schuld.Letztes Jahr war ich nicht dabei, weil "minge Rita" ernsthaft krank war. 2009 war ich mit dem 800er Gilera-Roller dort.Die Straße von Adenau rauf zur Hohen Acht ist ein Traum. Und da oben ist Jammelshofen. an dem Wochenende (Karneval) im März 2011 muß ich bei einer Motorradausstellung in Vohenstrauß sein. Aber ich bringe "minge rita" ab manchmal nach Wormersdorf, zum klafen -damit sie ihre schöne Sprache "bönsch platt" nicht verlernt.Und da fahre ich meistens mal zum Ring.


    Gruß aus Bayern (es schneit schon wieder) Oskar W.

    Hallo Gemeinde,


    ich hab mich endlich mal angemeldet,nachdem ich die Seiten von classic-motorrad jahrelang gelesen habe.


    Ich heiße Oskar Weitensteiner und habe mit meinen Brüdern in Weiden i.d.Opf. eine YAMAHA (u.a.)-Vertretung.


    Ich bin 1951 geboren, im April 1968 war ich das erste Mal (mit Kreidler RS) am Nürburgring (Südschleife WM Lauf), damals abgebrochen wegen Waldbrand während der 500ccm Klasse. Zu meinen Freunden, die damals Zündapps und Kreidler fuhren gehörten Egid Schwemmer,Harald Eckl,Wolfgang Pöllinger (verunglückte tödlich im Brünnchen während einer Zuvi Mitte der 70er),"Ali"-Grässel und Harald Merkl.Der Egid fuhr seine erste Zuvi mit der Honda CB750 in Hockenheim, und später kam der Harald Eckl mit der RD350 dazu.1979 wurde Harald Eckl Jupo-sieger unter unserer Bewerbung (Der Techniker war übrigens Georg Pohlmann- die "berühmten Zylinder"die man bei ihm fand,gehörten übrigens nicht Tom Herron,sondern John Dodds.1981 fuhr Harald Eckl auch den YAMAHA Cup mit der RD350LC für A-Lizenz (der lief zusätzlich zum XS400 Cup).Der Cup Gewinner war damals Manfred Hemmerlein aus Kitzingen.Seitdem war ich ständig unterwegs,auf YAMAHAs,Guzzis,BMWs, regelmäßig in der Eifel (beim Nett-Wirt) und auf vielen Rennen als Besucherin Europa.Ich habe von einem Unfall im Herbst 1971 nähe Bayreuth eine Gehbehinderung ,aber Moped fahren ging immer (mit kleinen Umbauten).In den letzten Jahren mit schnellen Rollern (Gilera GP800),2011 YAMAHA-Tmax.Kontakt hab ich noch zum Thomas Wittig, der wohnt in Regensburg und pflegt seine alte TZ250.Noch was an den Hans-Jürgen Rothbrust- ich war ein fan von ihm, meine erste YAMAHA war eine AS-1 125- und mir ist er durch seine beherzte Fahrweise im Motodrom von Hockenheim(jupo) aufgefallen.Und zum Schluß noch viele Grüße in die Eifel,meine Lebensgefährtin (seit 7 Jahren in der Oberpfalz) stammt aus der Für-Eefel.(Wormersdorf,Rheinbach).Eine Enkelin von ihr wohnt jetzt in Schuld im Ahrtal.Wenn jemand mal dem Harald Merkl schreibt, schickt ihm einen Gruß von mir (wo immer er auch sein mag). :suchend: Oskar Weitensteiner