Beiträge von Thunderbird

    Hallo Hans, wenn das alles so top gemacht ist, warum dann die Mängel ? Umso blöder die Maschine nicht vor dem Verkaufsangebot zu richten, um eine hohen Preis zu erzielen.
    Ich hab für meine Triumph im Januar 2013 im guten Zustand mit frischem KD und TÜV 3800 € bezahlt, wobei sie sicher gute 5000 € Wert hat. Die wurde über 1 Jahr angeboten, aber keiner wollte den Mix aus Bauj. 79 und 71, den ich mir aber genauso aufgebaut hätte. Mit den Werkstattkosten liegst du eher zu nieder und wenn das alles gerichtet wird, steht dem Kauf ja nichts entgegen. Viel Erfolg beim Kauf und eine Menge Fahrfreude wünscht dir Micha---Triumphfahrer- und Schrauber seit 35 Jahren

    Hallo Hans, ich war dieses Jahr 2x im Südschwarzwald und am Wochenende im Westerwald; insgesamt schon über 2000 km dieses Jahr ohne Probleme :walklike: . Ich hab in den letzten 4000 km nur Öl eingefüllt und die Kette gespannt :sehrgut: . Allerdings muss jetzt ein neuer Hinterradreifen her für die nächsten 5-6000 km. Also bei kleinem Aufwand sehr zuverlässig :imsohappy: ! Ich wollte auch die 71er Tiger, allerdings auch die Scheibenbremse, da ich viel zu zweit mit meiner Frau fahre . Viel Glück bei der Suche nach diesem tollen Motorrad :suchend: ! Gruss Micha :thankyou:

    Versuch mal den Magnet durch ein Hitzeschild abzuschirmen und schau ob du dadurch eine Änderung erreichst ( Kondensator oder Durchschlag ) ? Vergaser können durch Hitze Dampfblasen bilden, dann ähnlicher Effekt, daß nach Abkühlung, Funktion wieder da. Gruss Micha

    Wer die Moto-GP für langweilig hält, kann die letzten Rennen nicht gesehen haben ! Was allerdings die echten Strassenrennen, z.B. Northwest 200, TT u.s.w., betrifft ist es sehr
    schwierig. Wer einmal selbst gefahren ist, kann sich der Faszination solcher Rennen kaum entziehen. Entweder du lehnt´s es sofort ab oder kommst nicht mehr davon los ! Ich selbst fahre mit Vorliebe Classic-Strassenrennen z.B. Cheska TT in Horice/Tschechien oder Belgian TT in Gedinne/Belgien und bin davon fasziniert. Um die objektiven Gefahren
    mangelnder Sturzräume und Absicherungen weiss man Bescheid und auch technische Defekte sind jederzeit möglich. Auch im Classicbereich gab es schon Tote und jede Art von Motorsport ist gefährlich. Es liegt an jedem Einzelnen sich der Gefahren bewusst zu werden und seine Entscheidung zu treffen. Pauschalisierungen sind völlig fehl am Platz. Mit sportlichem Gruss Micha

    Hallo Tri 58, ein Kolbenklemmer kündigt sich normalerweise durch Leistungsverlust und erhöhten Wiederstand an. Sollte das nicht der Fall sein, tippe ich eher auf Zündungsprobleme durch Wärmebelastung des Kondensators im Zündmagnet oder auf eine defekte Zündspule bei Elektronik-oder Unterbrecherzündung. Ich hatte alle Fälle schon mal bei meinen Triumph´s und Velocetten. Gruss Micha

    Hallo Tom, war schön das ihr uns besucht habt :zitat: . Der Kalender wurde schon mehrfach im Gespannfahererkreis bewundert :thankyou: . Da wirds noch einige Bestellungen geben. Schick Lancelot einen Kalender zu . Ich behalte den von Hockenheim und überweise dir das Geld. Gruss Micha :sehrgut:

    Der Schiebestart gehört zum Veteranenrennsport wie die Butter zum Brot :thumbsup: ! Die knisternde Spannung bei der Ruhe vor dem Sturm ist nur dann spürbar :thumbup: . Deshalb bin ich als aktiver Gespannrennfahrer für den Schiebestart, der leider immer mehr dem Kupplungsstart weichen muss ;( . Das Problem ist doch das Aufrüsten der Motoren und die daraus resultierenden überhohen Verdichtungen, die es älteren Fahrern unmöglich macht, ihre Maschinen anzuschieben ?( . Leider sind diese dann oft nicht einsichtig genug, sich von hinten mit einem Helfer anschieben zu lassen :( . Letztendlich entscheidet jeder Veranstalter selbst über die Startprozedur. Mit sportlichen Grüssen Micha

    Das hat sicher nichts mit Gleichgültigkeit zu tun, da Sandor´s Tod schon mehrfach im Internet, Facebook und anderen Foren betrauert wird. Ob es einem Forum mehr steht, ändert nichts an dem schrecklichen Ereignis. Schon die Woche zuvor starb unser tschechischer Freund und Beifahrer Ondrej Nechanicky bei einem Unfall in Nepomuk beim Veteranengleichmäßigkeitslauf. Sein Fahrer Robert überlebte schwerverletzt. EIN SCHLECHTER SOMMER FÜR DIE GESPANNFAHRERGEMEINSCHAFT ! Hoffentlich wird der Rest der Saison besser und unfallfrei ! Gruss Micha

    Das der Jörg Vize ist find ich super und wird den Papa auch freuen. Dem Adolf, den ich, als wohl ältesten aktiven Beifahrer der Szene sehr bewundere, wünsche ich alles Gute.
    Zum Schleizer Dreieck habe auch schon meine Meinung kundgetan und denke das nur ruhige Gespräche der Beteiligten eine Zukunft sichern können, was ich sehr wünsche. Gruss Micha

    Hans war der Kölner Kurs und lange Zeit ein guter Fahrer der Vorkriegsklasse bis 350 ccm. Ohne ihn wird es nicht mehr dasselbe sein. Ich hoffe dieses Jahr in seinem Andenken wieder auf der MOV-Velocette dabei zu sein. Micha :( :(

    Dank dir fürs online stellen. Achim ist ein echt guter Kumpel aus Classiczeiten und war auch später immer an allem interessiert, wo Gespannsport geboten wurde. Es freut mich, das er sich nicht unterkriegen lässt und es ihm wieder relativ gut geht.


    Grüsse an alle Motorsportler von Micha :thumbup:

    Hallo Achim,


    es ist immer einfacher einem schon bekannte Technik einzusetzen und zu verbessern, deshalb wäre für dich Ducati keine schlechte Wahl. Sicher müsstest du ein entsprechendes Fahrwerk finden und dieses anpassen. Alternativ wäre BMW-Technik zu empfehlen, da die Königtechnik sehr kompliziert und speziell ist und somit auch entsprechend teuer. Interessanter im Sinne der Vielfalt wäre Ducati oder König sicher.


    Gruss Micha :thumbup:

    Wer fährt hin ? Mein Bruder zund ich sind mit unsrem Triumphgespann dort.
    Grüsse an alle Racer, speziell Gespannfahrer .



    Zurück von Gedinne ärgere ich mich nicht schon viel früher dort gefahren zu sein. Dies ist mit allen Gefahren und Unzulänglichkeiten einer Naturrennstrecke die tollste Strecke des ganzen Jahres gewesen. Sehr bemühte Veranstalter www.crmb.be und belgisch/französischer Flair( cést la vie & laissez faire ). Leider fehlen dort Sitzergespanne der Baujahre bis 1972, da sie in Szene dort kaum gefahren werden. Unbedingt zu empfehlen, allerdings Rennen, deshalb B-Lizenz.



    Micha