• Nürburgring eher weniger, das alte Fahrerlager war durchgehend gepflastert. Ich sehe ein Vehikel mit 'GB' Kleber, einen NSU Prinz und im Hintergrund einen BMW V8 (mit Vorbehalt)


    Edit: Der BMW ist wahrscheinlich eher ein Jaguar MK II

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Manx ()

  • Es ist m. E. der Stuart Graham wobei zu bemerken ist, dass das Motorrad mit Startnummer 11 eine weiße Nummerngrundfläche an der Stirn und eine schwarze auf der Seite hat.


    Graham hatte in dieser Farbe die Startnummer 15 beim Ulster GP 1967, wo er trotz zweimaligem Kerzenwechsel hinter Ivy und Read Dritter wurde .


    Bei der TT auf der Isle of Man im selben Jahr hatte der Stuart Graham auch auf weiß die Startnummer 2


    Die Startnummer 11 auf weißem Grund kenne ich nur von Yoshimi Katayama auf der 125er Suzuki bei der 1967er TT, der dort allerdings ausgefallen ist.


    Üblicherweise galt gem. FIM-Code für die 125er einheitlich weiße Ziffern auf schwarzem Grund. Auf der TT In UK und in Irland wurde aber davon abgewichen und alle Soloklassen hatten an der Stirnfläche schwarze Ziffern auf weißem Grund.


    Bliebe für mich als letzte Idee noch der GP Finnland in Imatra 1967, den der Stuart Graham mit der 125er Werks-Suzuki auch gewonnen hat.

    Seine dortige Startnummer kenne ich allerdings nicht.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von Garibaldi ()