“Den Boet” en “The Greatest Star”

  • https://ttliedjes.nl/video/den…l-en-het-midnight-orkest/


    "Den Boet" und "The Greatest Star" erschienen im Jahr 1975.


    Jemand wies uns darauf hin, dass es auch eine 45 rpm Single über Boet van Dulmen gab, mit 2 Liedern von PVB oder Pieter van Boxtel (Pieter war ein Sänger und Motocross-Funktionär aus Gemert) und dem Orchester Midnight. Nach einer verzweifelten Suche fanden wir einen sehr schlechten Film, auf dem beide Songs zu hören waren. Über Tjeerd, der uns gerade ein fast neues Exemplar der Single vor der Nase weggeschnappt hatte, konnten wir unsere eigene "krachende" Version durch eine viel bessere ersetzen. Wir durften uns die Single von Tjeerd ausleihen und unser Freund Ab "baute" die Single für uns zu einem guten MP3 um. Auf dem Lied "Den Boet" sprechen sie über "Das Spektakel auf der Drentse Heide, ist die große TT von Assen" und auf "The Greatest Star" erwähnen sie sogar Giacomo Agostini..... Wir haben beide Lieder in eine Reihe gestellt, und Lied Nr. 1 ist "Den Boet" und das zweite Lied ist "The greatest Star".


    Antonius Pius Maria van Dulmen – besser bekann als „Boet“ van Dulmen

    Boet van Dulmen - MZ RE250


    Motorradlegende Antonius Pius Maria (Boet) van Dulmen (19. April 1948) begann seine Karriere dank des Cafés "The Centre" in Ammerzoden.
    Es war ein paar Tage vor Pfingsten 1971, als einige Freunde an der Bar des gemütlichen und stimmungsvollen Cafés ...., in dem Pierre und Mieke Kuipers damals das Sagen hatten, bei einem guten Glas Bier eine Wette abschlossen, die für das Motorradfahren in den Niederlanden im Allgemeinen, aber für Boet im Besonderen, sensationelle Folgen hatte.
    Boet van Dulmen, der eine 450-ccm-Honda-Straßenmaschine besaß und mit diesem "Heulmonster" hin und wieder den Frieden in dem sonst so friedlichen Dorf störte, behauptete, dass er mit all den Fahrern des holländischen Motorsportverbandes problemlos fertig würde und sie besiegen könnte.
    Pierre Kuipers, der Vermieter, kümmerte sich um die Papiere und bezahlte die Anmeldegebühr. Boet nahm die Herausforderung an und durfte zu seiner großen Überraschung am Samstag zum Training kommen.
    Die Organisatoren, Juroren und andere Motorsportexperten trauten ihren Augen nicht, denn dieser "Gelegenheits"-Fahrer hatte in einem Feld von Routiniers die schnellsten Trainingszeiten gefahren. Aufgrund seiner mangelnden Erfahrung musste Van Dulmen hinten die Lücke schließen. Doch kaum war die Startflagge gefallen, sauste er an allen anderen vorbei und schon in der ersten Runde hatte Boetje einen solchen Vorsprung aufgebaut, dass die Konkurrenz ihn nicht mehr erreichen konnte.
    Den Boet gewann dieses Rennen nicht. Ein gerissener Bremszug setzte ihn außer Gefecht, aber die Experten hatten einen großartigen Fahrer entdeckt.
    Am nächsten Sonntag gewann er in Tegelen mit großem Vorsprung. In dieser Nacht gab es eine große Party in Ammerzoden und vor allem im Café Het Centrum!
    Es scheint sogar so zu sein, dass die oben erwähnten Pierre und Mieke Kuipers die Produktion und die Kosten dieser 45 rpm Single bezahlt haben...

    Die Kneipe in Ammerzoden, jetzt bekannt als "De Straat" (Die Straße), hat eine lange Kneipengeschichte. Seit über 80 Jahren gibt es an diesem Standort eine Kneipe.


    Übersetzt mit http://www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)