Bikers' Classics 2020

  • Pressemeldung:


    Die Bikers' Classics 2020 offiziell aus den Startlöchern !

    Die Bikers’Classics, die traditionelle große Sommermesse des Motorradsports auf der Rennstrecke von Spa-Francorchamps, erfolgt in Zukunft alle zwei Jahre. 2020 findet die Veranstaltung wie üblich am ersten Juliwochenende statt (3., 4. und 5. Juli 2020).
    Bei DG Sport, der Organisator der Veranstaltung, laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Man legt sich so ins Zeug, dass die Teilnehmer sich schon ab dem 13. Januar für die verschiedenen Läufe einschreiben können. Auf der offiziellen Internetseite www.bikersclassics.be, im Tab ‘Teilnehmer’ bei ‘Anmeldung’, kann man sich einen Startplatz sichern.

    Doch damit nicht genug: Neuerdings ist eine neue Generation von Motorrädern bei den Bikers’Classics 2020 zugelassen. Dadurch verspricht sich der Veranstalter noch mehr Begeisterung bei den Zuschauern. „Wir haben tatsächlich beschlossen, Motorräder wie Ducati 748 und 996, Honda CBR900, Suzuki GSXR 750 und Yamaha YZF 750 zu erlauben“, erklärt Florian Jupsin im Namen von DG Sport. „Ich kann den Teilnehmer auch nur anraten, die offizielle Liste der Superbikes einzusehen, die für die Bikers’Classics 2020 in Frage kommen. Die Jahre vergehen und diese Maschinen gehören zum Erbe des Motorradsportes. Mittlerweile ist ihre Anwesenheit an einer Veranstaltung wie die unsere vollkommen rechtfertigt.“

    Entwicklungen wird es auch bei den Wettbewerben der Bikers’Classics 2020 geben. Zusätzlich zu den beliebten 4 Hours of Spa Classic, die Teil des FIM Europe Endurance Classic Cup sind, darf sich das Publikum auf die Rückkehr des Belgian Classic Grand Prix, des ProClassic sowie der IG Königsklasse freuen. Die Sidecars werden im Rahmen des Camathias Cup zum ersten Mal ein offizielles Rennen austragen.

    Dieses verlockende Programm wird durch Ausstellungen, Animationen und Paraden ergänzt. Nicht zu vergessen: Die Trial Classic ist auch wieder am Start. Verpassen verboten, aber dazu später mehr!

    Der Jahrgang 2020 der Bikers’Classics ist zweifelsohne aus den Startlöchern gekommen...und es ist erst der Anfang!


  • Pressemeldung:

    Die Side-cars im Wettkampf Modus !


    DG Sport hatte bereits vor einigen Wochen bekanntgegeben, dass die Bikers’Classics in Zukunft nur noch im Zweijahresrhythmus stattfinden werden. Zudem sind die Vorbereitungen auf die Auflage 2020 in aller Munde. Die Einschreibungen für die jeweiligen Fahrerklassen erfolgen auf der Seite www.bikersclassics.be, im Tab „Teilnehmer“ und dann unter „Einschreibung“.


    Das diesjährige Hauptthema der Veranstaltung wurde noch nicht preisgegeben und wird mit Spannung erwartet. Nebenbei laufen die Gespräche auf Hochtouren, um wieder prominente Fahrer nach Spa-Francorchamps zu locken. Was die Wettkämpfe betrifft, darf jetzt schon von einem Erfolg die Rede sein. Die 4 Hours of Spa Classic sind nach wie vor das Zugpferd der Classics. Sie zählen für die Wertung des FIM Europe Endurance Classic Cup.

    Wie im Vorjahr und den Jahren zuvor, werden der Belgian Classic Grand Prix, die ProClassic und die IG Königsklasse auch Teil des Programms sein. Letztere feiert zum zweiten Mal ihr Comeback. Aber damit noch nicht genug…


    Bei den vergangenen Auflagen der Bikers’Classics bekamen die Side-cars die Gelegenheit, eigene Rennen zu fahren. Die Fans dürfen sich dieses Jahr sogar auf den offiziellen Camathias Cup – The European Classic Sidecar Championship gefasst machen. Das ist nicht mehr und nicht weniger die einstige Europameisterschaft der Side-cars! Die Meisterschaft trägt den Namen des ehemaligen Schweizer Piloten Florian Camathias, der unter anderem einen Sieg beim Isle of Man TT verbuchen konnte und im Alter von 41 Jahren auf der Rennstrecke von Brands-Hatch ums Leben kam.


    Im Laufe der Saison wird der Camathias Cup auf 8 europäischen Rennstrecken ausgetragen – sowohl GP-Strecken wie öffentliche Straßen. Aufgrund des regen Interesses für die Side-cars, kann die Meisterschaft im Rahmen der Bikers’Classics als wahre Anerkennung angesehen werden.

    Dem Publikum wird also ein großes Spektakel geboten. Zu den Favoriten zählen der amtierende Weltmeister der 750cc-Klasse Eddy Wright und Kieran Clarke – mit einem BMW 1040cc. Es ist jedoch durchaus möglich, dass die Konkurrenz von dieser legendären Strecke beflügelt sein wird.

    Side-car-Fans, vom 3.-5. Juli 2020 sind ‘The Bikers’Classics’ auf jeden Fall ‘the place to be’!

  • Pressemeldung:



    In Francorchamps wie in alten Zeiten!


    Rund drei Monate vor Beginn der Bikers’Classics 2020 und trotz der Unsicherheit, die durch die Corona-Krise entsteht, treibt DG Sport Events die Planungen seiner Veranstaltung voran, denn bald werden wieder bessere Zeiten kommen. Bis dahin: Hier folgt ein Rückblick.


    Es war die Zeit der knatternden und qualmenden Zweizylinder. Es war die Zeit der dicken englischen Einzylinder mit Ventilen, angehängt an einer beeindruckenden Donnerbüchse als Auspuff, der eine ernste und unnachahmliche Melodie von sich gab. Jahrzehnte lang sind es die Vierzylinder gewesen, die bis ins Unendliche in die Touren stiegen. Im Laufe der Jahre, ob nun zwei, drei, vier, fünf, sechs oder gar acht Zylinder, begab man sich in andere Lärm-Klassen, die noch mehr berauschten! Diese Stimmung kam alle Jahre am ersten Juli-Wochenende wieder auf...in Francorchamps: Für viele schlichtweg die schönste Rennstrecke der Welt!


    Ist diese Bezeichnung übertrieben? Mitnichten! Die Rennstrecke befindet sich in einer der schönsten hügeligsten Gegenden der Ardennen. Sie ist einzigartig, nicht zuletzt wegen des Raidillon. Es handelt sich dabei um eine schnelle unverwechselbare Kurve, die durch ein imposantes positives Gefälle heraussticht. Am Fuße des Raidillon folgt das Publikum dem Treiben auf der Rennstrecke. Nach der Abfahrt zur Eau Rouge und ihrer Linkskurve kommt eine Rechtskurve. Das Gefälle ist so hoch, dass es bei den Zuschauern den Eindruck erweckt, die Fahrer würden das Motorrad gegen die Wand lehnen.


    Am ersten Juli-Wochenende 2020 erleben wir wieder das einstige Moto GP-Feeling. Denn auch dieses Jahr wird das große Motorrad-Fest zelebriert: Am 3. 4. und 5. Juli wird Francorchamps "the place to be" sein für alle Motorradsport-Fans.


    Die Zeiten, in denen unter anderem Surtees, Hailwood oder Agostini ihre Siege in den Ardennen feierten, sind zurück. Wer damals anwesend war, bekommt die Gelegenheit, die Motorräder wieder live zu sehen. Wer diese Zeiten nicht erlebt hat, kann sie dann am ersten Juli-Wochenende zum ersten Mal auf der Strecke begutachten sowie zahlreiche andere Motorräder, die in der Vergangenheit in Francorchamps Ruhm erworben haben.


    Die Bikers'Classics, von DG Sport organisiert, feiern dieses Jahr ihre 16. Auflage. Das Fest findet auch rund um die Rennstrecke statt. Die "4 hours of Spa classic" und mehrere Oldtimer-Rennen werden ebenfalls ausgetragen. Nicht zu vergessen: die spektakulären Side-cars.


    Die Bikers'Classics bieten ebenfalls Ausstellungen im Fahrerlager an. Hier sind Motorradzubehör und Oldtimer zu entdecken, die einst sehr erfolgreich waren auf der Rennstrecke von Spa-Francorchamps.