Auf zu Solitude

  • Am 20. und 21. Juli 2019 macht das Solitude Revival wieder Lust auf Motoren. Die ehemalige Weltmeisterschafts-Rennstrecke wird durch 2, 3 und 4 rädrige Oldtimer zum lebenden Museum. Wir von Pro Solitude legen den Schwerpunkt auf 2 und 3 Räder. Diesmal starten die Motorräder und Gespanne in zwei Gruppen getrennt voneinander und der Zeitplan ist so gestaltet, dass man auf den nächsten Lauf nicht lange warten muss.


    Fast 70 Solomotorräder und etwa 40 Gespanne werden auf der schönsten Naturrennstecke Deutschlands zu sehen, zu hören und zu fühlen sein. Fast alle Epochen sind vertreten …….so wird Motorradgeschichte lebendig. Mit dabei sind etliche prominente GP-Fahrer ihrer jeweiligen aktiven Zeit. Jeder darf ins Fahrerlager hinein schnuppern und sich so hautnah selbst einen Eindruck verschaffen – von Mensch und Maschine.


    Ein ganz besonderes Kleinod ist die BEO – gehasstes und geliebtes Einzelstück und Weltmeisterschaftsmaschine von Rolf Biland, der sie 1978 zusammen mit Kenny Williams bei der WM auf Platz 1 fuhr. Wir durften dieser Maschine schon Anfang dieses Jahres auf der Retro Classics unter den Rock sehen, doch jetzt wird sie tanzen und auf der Strecke zu erleben sein. Lasst euch bewegen von diesem einzigartigen Wunderwerk.


    Auch wir sind aktiv dabei und lassen unsere Benelli Quattro von 1972 charakteristisch brüllen. Wir freuen uns auf euch:imsohappy::imsohappy::imsohappy:


    Bis dann also

    Pro-Solitude