Wittich trennt sich von Mofa- und Rollerteilen

  • Pressemeldung

    Sonderverkauf am 24. November 2019 in Bielefeld

    Wittich trennt sich von Mofa- und Rollerteilen

    Vieles für Peugeot, Sachs, Hercules, Sym und Malagutti

    Bielefeld. 12. Oktober 2018. Die Fritz Wittich GmbH, Großhändler für Fahrzeugteile und Werkzeug, räumt wegen Umbau ihr komplettes Lager mit Mofa- und Rollerteilen. Für Samstag, 24. November, ist von 9 bis 13 Uhr in der Bielefelder Wittich-Zentrale, Hallenstraße 10 bis 14, ein Sonderverkauf an gewerbliche Kunden angesetzt.

    Bei den Teilen handelt es sich um Originalteile aller modellspezifischen Baugruppen (Lenkerarmaturen, Beleuchtung, Verkleidung, auch Motoren) für die Peugeot-Modelle Zenith/Limbo, Speedfight 1 und 2, SV50, SV 80 und SV 125. Bei Malagutti geht es überwiegend um Teile für die Modelle F10, F12 und F15. Weitere Teile sind für Mofas und Roller der Marken Sym, Hercules und Sachs verfügbar. Große Zweiradhändler, Oldtimer-Fans oder Sammler die sich einzelne Markenbestände oder das gesamte Lager en bloc sichern wollen, sollten zuvor Bernd Topheide bei Wittich (0521 93204-42, bernd.topheide@wittich-gmbh.de) ansprechen.

    Mit dem finalen Ausverkauf von Mofa- und Rollerteilen endet bei Wittich eine lange Tradition. Denn der Fahrzeugteilehandel, der zuletzt mit 180 Mitarbeitern 35 Mio. Euro Umsatz erzielte, begann 1922 als Sachs-Werksvertretung. Dazu Geschäftsführer Matthias Wittich: „Die Trennung von allen Mofa- und Rollerteilen fällt uns nicht leicht. Aber wir brauchen dringend mehr Platz für die beiden stark wachsenden Segmente Auto- und Fahrrad- und E-Bike-Teile.“


    Mehr Infos unter http://www.wittich-gmbh.de/