Motor Yamaha FZR 250R abstimmen

  • Moin an alle 4-Takt Spezialisten,


    Bastele aktuell einen Classic Racer mit Yamaha FZR 250 R Motor (4 Zyl. , 250cc, ca.46 PS bei 15000 U/min). Da ich mich bis jetzt nur mit Zweitaktern beschäftigt habe

    und nur Autodidakt Mechaniker bin, wären einige Tipps zu folgenden beiden Fragen sehr hilfreich:


    1. Welche Maße sollten die Megafone haben? Wie sollte der Endkonus ausssehen?

    2. Wie sollte ich beim Abstimmen vorgehen? Lambdasonde verwenden?


    Gruß aus dem Norden


    Johannes

  • FZR 250 R Motor (4 Zyl. , 250cc, ca.46 PS bei 15000 U/min).


    Hat die wirklich 46 PS , kann ich mir nicht vorstellen


    1. Welche Maße sollten die Megafone haben? Wie sollte der Endkonus ausssehen?

    2. Wie sollte ich beim Abstimmen vorgehen? Lambdasonde verwenden?


    Wenn das so einfach wäre , das solltest du einem Fachmann überlassen


    Gruß Peter

  • Hallo,


    mir stellt sich mehr die Frage, welchem Vorbild eine 250er Vierzylinder 4- Takter von Yamaha eigentlich nachempfunden werden soll?


    Yamaha war zu seinen Zeiten der Rennbeteiligung (außer Superbike) so lange es ging, Zweitakt- Verfechter. Einen GP 4- Takter in der Klasse gibt es bis heute nicht, meines Wissens. Hieße ja MOTO3 und hätte einen Stromerzeugermotor.


    Aber soche Motorräder gab es in Japan, die wurden dort in die 45PS- Klasse eingestuft.... Und die Leistungsangabe ist nicht erfunden, es gab auch eine Honda CBR250 mit 4- Zylinder 4-T und da begann der rote Bereich bei 19000 1/min. Selber gesehen bei einem Bekannten.


    Das nur dazu, zu Deinen eigentlichen Fragen kann ich nur sagen: Probieren, denn sowas gibt es wohl noch nicht. Und der Auspuff spielt beim 4T keine so große Rolle wie beim 2T.