Motorradrätsel - 121

  • Na, was ist los keiner einen Plan?

    Manx?:lokomotive::lokomotive:

    Zwei sehr bekannte Pommies und ein Holländischer Schrauber. Die Mühle hinter dem MV Augusta (damals Eigentum von Tim Lake aus London) müsste unsere Experten doch was sagen, war mal schneller als der ex Werks Honda Four von Gunther Beer, unglaublich aber wirklich !

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von Buckerfee () aus folgendem Grund: Kleiner Korrektur Pommies sind in Australie die importierte Engländer und weil Ich da arbeitete fü das Flugzeugwerk FOKKER aus Amsterdam (Pleite in 1995) als Technical Representative nenne Ich die Engländer noch immer so !

  • Bei der 'Mühle' sehe ich eine Kurzschwinge und einen Bremstrommel , die an eine Sport Max erinnert. Der definitive Werks Honda Beater?? Soweit ich mich erinnern kann, fuhr Günther Beer auf der Solitude beim GP 62 eine 4 Zylinder Honda, später kenne ich ihn nur mit dem CR 72 'Productionracer' ,,. das bringt mich aber auch nicht wirklich weiter:negativ:

  • Bei der 'Mühle' sehe ich eine Kurzschwinge und einen Bremstrommel , die an eine Sport Max erinnert. Der definitive Werks Honda Beater?? Soweit ich mich erinnern kann, fuhr Günther Beer auf der Solitude beim GP 62 eine 4 Zylinder Honda, später kenne ich ihn nur mit dem CR 72 'Productionracer' ,,. das bringt mich aber auch nicht wirklich weiter:negativ:

    Lieber Manx, jetzt bin Ich enttäuscht dasz du ein Sportmax nennst ! Nur eine Marke hatte so'ne Kurzschwinge. Capice ?

  • Lieber Manx, jetzt bin Ich enttäuscht dasz du ein Sportmax nennst ! Nur eine Marke hatte so'ne Kurzschwinge. Capice ?

    Hallo Buckerfee, tut mir ja leid, dass ich Dich enttäusche :hutab:Wenn ich wegen 'Capice' Richtung Italien denke soll, fällt mir auch nicht ein , wer von dort in der Sechzigern erfolgreich mit 'ner Kurzschwinge unterwegs war... vor allem weiß ich dann noch immer nicht wer die beiden Engländer sind. By the way, der Linke von den beiden schaut für einen Fahrer etwas füllig aus....

  • Hallo Buckerfee, tut mir ja leid, dass ich Dich enttäusche :hutab:Wenn ich wegen 'Capice' Richtung Italien denke soll, fällt mir auch nicht ein , wer von dort in der Sechzigern erfolgreich mit 'ner Kurzschwinge unterwegs war... vor allem weiß ich dann noch immer nicht wer die beiden Engländer sind. By the way, der Linke von den beiden schaut für einen Fahrer etwas füllig aus....

    Kein Cotton. Der Linke war ein Mann mit fantastschem Humor, leider verunglückt.

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 Mal editiert, zuletzt von Buckerfee () aus folgendem Grund: Der 'Dicke' Fuhr auch wie er das nannte der focking Dunstall Demonstrrrrator !

  • Das die vordere Maschine eine MV ist, wusste ich auch, aber danach war ja nicht gefragt!

    Man sollte nicht so viel nachdenken! Aber Hauptsache die Sache bleibt im Fluss!:hust:

    Gruß L

  • Ne, das glaub ich nicht, das ist nicht Dicki Dale !

    Nur weil er etwas dicklich ist.....:)

  • Noch ein Versuch: Ist der Dunstall Fahrer Syd Mizen??

    Jawohl, mein Continental Circus Freund ! Syd war ein Manxman (!) und hatte ein unwahrscheinlich Gefühl für Humor, was auch für den zweiten Herr der Fall ist. Selbst habe für viele Englisch sprechende Fahrer gearbeitet, war von 1956-171 Free Lance Korrespodent für Motor Cycle News und bin sehr warscheilich einer or der Erst der im Holländschen Magazin Motorsoprt vorgeschlagen hat den König für Strassenrennen zu benutzen.

    Mein letztes Artikel über König stand im Motorrad in1971, Titel Neues aus Berlin, Text und Bilder Bob van der Zijden. Später mehr über interessante alte Renngeschichten !

  • Und welcher ist es?

    1: Hailwood

    3: John Hartle

    5: Rudi Tahlhammer


    Gruss L

  • Warum hast Du 22: Ladi Richter nicht erwähnt?



    Syd M. startet hinter Mike H.!

    Ladi (Ladislaus) Richter war in 1958 mit Toni Sauerborn (Mondial) und Pauli Schwarz (KTM Doppelnocker auf MV Basis von Ludwig Apfelbeck) in Zandvoort Holland. Hab mich bei den Österreicher sehr gut gefühlt. Habe sehr wahrscheinlich noch ein Bild von damals. Paul Schwartz traf Ich in 1972 in Salzburg als Werkstattleiter bei Porsche Konstruktionen wo er verantwortlich war für den super schnelle Rallycross Käfer von Franz Wurz, Senior natürlich. Selbst war Ich verantwortlich für die Europäische Reparatur Tour vom berüchten Yamaha TX750, eine reine Fehlkonstruktion. Und ein blöder Fehler meinerseits bei Yamaha zu arbeiten !

  • Die No 6 und 17 fehlen auch noch...wann und wo auch, oder ist das einfach zu einfach :hust:


    Re TX 750: Die Ausgleichswelle, angetrieben von einer sich längenden Kette, war nicht besonders clever. Und das Interferenzrohr als Gussteil vorm Auslasstrakt auch nicht.. aber schööön war sie doch (wenn auch ein wenig schwer)

  • Die No 6 und 17 fehlen auch noch...wann und wo auch, oder ist das einfach zu einfach :hust:


    Re TX 750: Die Ausgleichswelle, angetrieben von einer sich längenden Kette, war nicht besonders clever. Und das Interferenzrohr als Gussteil vorm Auslasstrakt auch nicht.. aber schööön war sie doch (wenn auch ein wenig schwer)

    17 Kommt mir bekannt vor. Ich schäme mich dasz Ich es nicht weiss ! Und 6? Von 17 dachte Ich Paddy Driver aber er ist es nicht. Bei John Hartle sehe Ich eine Oldani bremse.

  • 17 Kommt mir bekannt vor. Ich schäme mich dasz Ich es nicht weiss ! Und 6? Von 17 dachte Ich Paddy Driver aber er ist es nicht. Bei John Hartle sehe Ich eine Oldani bremse.

    No 17: Hat beispielsweise einen Rahmen für einen bekannten Motor sowie eine 500 cc Rennmaschine gebaut, waren aber beide nicht so tolle Erfolge...und dann hatte er noch eine vom Autorennsport abgekupferte (Schnaps) Idee


    No 6: Ein 'Ziehkind' von Jim Redman


    Nun gib mal nen Tipp für den Kaczor look-alike im urspünglichen Rätselbild

  • No 17: Hat beispielsweise einen Rahmen für einen bekannten Motor sowie eine 500 cc Rennmaschine gebaut, waren aber beide nicht so tolle Erfolge...und dann hatte er noch eine vom Autorennsport abgekupferte (Schnaps) Idee


    No 6: Ein 'Ziehkind' von Jim Redman


    Nun gib mal nen Tipp für den Kaczor look-alike im urspünglichen Rätselbild

    Er hat damals ein sehr schnelles Strassenrennen in Holland gewonnen wo er Gunther Beer auf dem ex Werks Hoda schlug, wirklich unglaubliech !

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Buckerfee () aus folgendem Grund: Nr. 6 veilleicht Bruce Beale, doch nicht Gary Hocking ?

  • Stimmt, 6 ist Beale!

    17: sein Rahmen kam 1968 zu "einiger Berühmtheit", weil er von einem Top-Star eingesetzt wurde; zuvor beschäftigte er sich z. B. mit einem "Projekt", von einem Hillman-Motor einen 500er "world beater" abzuleiten, wurde aber ein Flop....


    Wen haben wir noch:

    8: Buckerfee würde ihn "Pommie" nennen;

    21: hinter Hartle, den muß Buckerfee gekannt haben!

    24: den brauchen nur die Einheimischen zu kennen;

    15: ganz rechts, mit dem hat sich dieses Rätselspiel schon einmal intensiv beschäftigt!


    Viel Spaß beim Knobeln!

  • Stimmt, 6 ist Beale!

    17: sein Rahmen kam 1968 zu "einiger Berühmtheit", weil er von einem Top-Star eingesetzt wurde; zuvor beschäftigte er sich z. B. mit einem "Projekt", von einem Hillman-Motor einen 500er "world beater" abzuleiten, wurde aber ein Flop....

    Auch an einen CB 450 Motor hat er sich ausgetobt... die zusätzliche Abstützung der Rahmenunterzüge im Bianchi Stil ist schon sehr charakteristisch

  • Er hat damals ein sehr schnelles Strassenrennen in Holland gewonnen wo er Gunther Beer auf dem ex Werks Hoda schlug, wirklich unglaubliech !

    Wurde dem Günther Beer die Vierzylinder auch bei (bei allem Respekt) 'Provinzrennen' zur Verfügung gestellt? Und der gesuchte Typ hat dabei die Wheeler-Guzzi gefahren? Trevor Barnes???

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von Manx ()