Klassik Boxer Trophy 2018

  • Hallo zusammen,


    wir sind ganz am Anfang der Saison 2018 - ich wünsche allen, die selbst fahren, eine erfolgreiche, pannen- und unfallfreie Saison 2018.

    Und den Interessierten, Fans und Freunden des klassischen Motorradsports viel Spaß und Freunde beim Mitlesen und Zuschauen.

    Vielleicht sehen wir uns in diesem Jahr mal auf der Rennstrecke.

    Meine Startnummern ob weiße oder blaue 17 oder T17 bleiben die Selben.

    Das Material und der Fahrer sind lediglich 1 Jahr gealtert - jedoch ohne Einfluß auf Aktivitäten.

    Beste Motorradfahrergrüße


    BMW-Hanse

  • Die blaue 17 muss bis kommenden Freitag optisch so weit fertig sein, damit ich sie zu meinen

    Sponsor BMW-Händler zu einem Event hinstellen kann.


    So sieht sie schom mal aus die BMW mit 850 ccm Michel-Motor




    Da fehlen noch einige Sponsoren-Aufkleber -

    heute noch Messerschmitt drauf gemacht: http://www.messerschmitt.me


    Beste Motorradfahrergrüße


    BMW-Hanse

  • Damit der Sponsor BMW AHG Pforzheim auch zufrieden ist, steht die "17" gerade bei ihm zur Präsentation.

    NineT und SevenTn



    Beste Motorradfahrergrüße


    BMW-Hanse

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von BMW-Hanse () aus folgendem Grund: SevenTn

  • Die Kassik Boxer Factory




    Bis zu Beginn der Rennsaison herrscht nun Hochbetrieb.

    Die"Weiße" und die "Blaue 17" gehen am 16. März nach Hockenheim zu Test- und Einstellfahrten.



    https://www.facebook.com/KlassikBoxerFactory/

    Beste Motorradfahrergrüße


    BMW-Hanse

  • Hallo zusammen,


    ich werde dieses Jahr mit zwei Boxer-BMW´s an den Start gehen.

    Wegen Terminüberschneidungen sämtlicher Veranstaltungen vom VfV werde ich nur bei Klassik Motorsport starten.

    Klassik Motorsport bietet derzeit die beste Plattform, um historischen Motorsport zu betreiben.

    Weiße BMW mit blauer Startnummer 17 - Michel-BMW in der Klassik Boxer Trophy

    Blaue BMW mit weißer Startnummer 17 - Kraus-BMW 800 in der Regularity Trophy



    Auf diesem Bild ist die Michel-BMW 850 in Optik der 800er Regularity-Boxer zu sehen - Franciacorta 2017.

    Beste Motorradfahrergrüße


    BMW-Hanse

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 Mal editiert, zuletzt von BMW-Hanse () aus folgendem Grund: Korrektur

  • Hallo zusammen,

    Hier sind die bisherigen Anmeldungen der Permanentstarter zur Klassik Boxer Trophy 2018


    Beste Motorradfahrergrüße


    BMW-Hanse

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von BMW-Hanse ()

  • Hallo zusammen,


    Hier sind die 8 Termine, bei denen die Boxer starten werden.


    29. März – 1. April Franciacorta (I)

    11. - 13. Mai Hockenheim-Ring (D)

    25. - 27. Mai Schleiz (D)

    8. - 10. Juni Walldürn (D)

    6. - 8. Juli Assen (NL)

    27. - 29. Juli Oscherleben (D)

    17. - 19. August Most (CZ)

    8. - 9. September Colmarberg (LUX)

    Beste Motorradfahrergrüße


    BMW-Hanse

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von BMW-Hanse ()

  • Hallo zusammen,


    bereits in 3 Wochen sind wir schon in Italien und fahren die ersten Rennläufe der Klassik Boxer in Franciacorta aus.


    Nun ist zunächst einmal Training in Hockenheim angesagt.


    Am Freitag, den 16.03.2018 finden dort Einstellfahrten statt.


    Ich werde mit 2 Boxern die ersten Kilometer im neuen Jahr zurückzulegen und natürlich auch die Maschinen ausführlich testen.

    Zahlreiche Kollegen werden ebenfalls dort sein.

    Beste Motorradfahrergrüße


    BMW-Hanse

  • Die 850er Michel-BMW wird in Hockenheim mit einer neuen Auspuff-Anlage von Hattec getestet.


    Die alte Blechtüte kommt an die 800er dran.


    Beste Motorradfahrergrüße


    BMW-Hanse

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von BMW-Hanse ()

  • Hallo zusammen,
    Am Freitag früh fing es fast pünktlich zur technischen Abnahme an zu regnen.

    Keine gute Aussichten. Wir machten beide Motorräder fertig und ich entschied mich zuerst mit der T17 zu fahren.

    9.15 Uhr war es so weit. Wet Practice mit Regenkombi. Am Vorstart lief die BMW auf einmal nur noch auf einem Zylinder.

    Ich fuhr zurück zum Zelt, stellte Sie ab und nahm die 17. Die lief tadellos und ich eilte dem Feld hinterher.
    Es war sehr glatt und beim Anbremsen blieb öfters da Hinterrad stehen. Beim Rausbeschleunigen drehte es auch schon

    mal durch. Es baute sich aber immer mehr Feingripp auf, sodass man auch mal schneller in die Kurve konnte.
    Danach schaute ich erst mal nach der T17. Bei der war lediglich der Vergaser vom Gummi gerutscht. Ich brachte alles in

    Ordnung und um 11.15 Uhr war der 2. Turn. Diesen fuhr ich dann mit der T17.




    Die Reifen hielten recht gut. Bis dahin hatte ich nur Fahrzeuge überholt. Dann kam mein belgischer Markenkollege

    Daniel Vangansbeke mit seiner 1000er „Spencer“-Boxer und überholte mich vor der Sachskurve.




    Ich folgte ihm mehrere Runden doch seine Pace war für mich zu schnell. Ich scheiterte letztlich beim Einlenken

    in die Opelkurve. Das Vorderrad klappte weg und ich konnte nix mehr machen. Der Rutscher mit Tempo 70 erfolgte

    wie in Zeitlupe. Das Motorrad suchte sich auf dem rechten Ventildeckel seinen Weg zur Außenkurve und ich hinterher.

    Ich war okay, stand gleich auf lief zur Maschine. Alles war noch dran – Anlasser und lief.

    Ich drauf und noch eine Runde gefahren bis zum Abwinken des Turns.




    Fortsetzung folgt

    Beste Motorradfahrergrüße


    BMW-Hanse

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von BMW-Hanse ()

  • Nach der Mittagspause bestieg ich die Michel-BMW und konnte schon den Gashahn etwas weiter aufdrehen.

    Die Streckenverhältnisse ware sub-optimal und die Contireifen hatten jede Menge Arbeit mit mir.



    Beim nächsten Turn wurden wir irgendwie zu früh hineingewunken und ich war auf einmal inmitten von

    350er Fahrern. Die Strecke trocknete indessen weiter ab und der Boxer fing an frei zu werden.



    Beste Motorradfahrergrüße


    BMW-Hanse

  • Franciacorta an Ostern 2017

    In Kürze kommt mein Bericht von Franciacorta.

    Schon mal vorab ein Vorgeschmack - das Hockenheim-Training bei Regen war keine schlechte Vorbereitung.




    Mehr folgt in Kürze ...

    Beste Motorradfahrergrüße


    BMW-Hanse

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von BMW-Hanse () aus folgendem Grund: Fehlerkorrektur

  • Wunderschön , nur bei dem Radstand , wird es in Kurven wohl schwierig .

  • Zu Ostern habe ich meine ersten Reifenwärmer, einen Carbonhelm und

    NEUE STIEFEL bekommen.




    Und ich muss sagen bei dieser Maschine hatte ich schon vorher so gut wie keine Probleme.

  • Platzierungen beim der ersten Saisonveranstaltung in Franciacorta

    ------------------------------------------------------------------------------------------------

    Klassik Boxer Ü 800

    Lauf 1

    1.Hans Schlotter

    2.Hans-Peter Loda

    3.Gregor Kraus

    4.Peter Kuhn

    5.Werner Schümann

    6.Joachim Brockmann

    7.Karsten Guhra

    8.Werner Smolarczyk

    Ausfall Christof Klonig
    Lauf 2

    1.Hans Schlotter

    2.Hans-Peter Loda

    3.Werner Schümann

    4. Gregor Kraus

    5.Karsten Guhra

    6.Werner Smolarczyk


    Klassik Boxer Open

    Lauf 1

    1.Gregor Kraus

    2. Hansjörg Vollmer

    3. Tilo Schubert

    4. Bernd Kraus
    Lauf 2

    1.Gregor Kraus

    2.Tilo Schubert

    3. Hansjörg Vollmer

    4. Bernd Kraus

    Beste Motorradfahrergrüße


    BMW-Hanse

  • Wir sind am Freitag Vormittag in Franciacorta angekommen.

    Das Wetter war gemischt. Meine Kollegen hatten uns ein Plätzchen für die 2 Boxer freigehalten.

    Damit ich den Turn vor der Mittagspaue noch fahren konnte ging ich gleich zur Abnahme.

    Es ging alles ziemlich schnell ... und dann waren wir im Element.

    Unzählige Ducatis waren auf der Strecke und wurden zur Herausforderung.




    Wir haben uns dann recht gut eingefahren meine BMW und ich.

    Beste Motorradfahrergrüße


    BMW-Hanse

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 Mal editiert, zuletzt von BMW-Hanse () aus folgendem Grund: Korrekturen

  • Nach der Mittagspause durfte ich mit der „Weißen 17“ das erste Mal raus.

    Die Maschine liegt sauber und ruhig in den Kurven und ich kann eine schöne Linie fahren.

    War das schon eine Rundenzeit von 1:30 ? Dies ist meine Messlatte für dieses Jahr in Franciacorta.


     


    Abends montierten wir den Transponder für den Samstag.

    Es standen 2 x 3 Trainings und ein Wertungslauf am späten Samstag auf dem Programm.

    Samstag früh war es noch kalt und ich musste als Erster auf die Strecke in der Klasse Regularity.


    Rundenzeit um 1:32 und damit unter den ersten 8


    Und gleich danach mit der "Weißen 17".

    Erst mal den Motor noch 2 Runden warmfahren


    und dann ein paar schnelle Runden, die mir gut gelangen.

    Oh Schreck die Maschine verlor an Fahrt – ich hatte keine Zündung mehr.

    Vermutlich die Batterie nicht voll genug gewesen. Jetzt stand ich an der

    selben Stelle, an der mich vor 2 Jahren das Hinterrad meiner K75 überholt hatte.

    Das war das erste mal an diesem Tag... und ein weiteres Mal sollte folgen.

    Beim 2 Turn hatte ich noch mal eine 1:30 Zeit geschafft.

    Mittlerweile regnete es und ich fuhr bewusst den Regenturn zu Ende. Ich hatte noch das Regen Setup von

    Hockenheim und mit dem breiteren 110er Vorderreifen der "Weißen 17" guten Gripp.

    Deshalb entschied ich die Regularity mit diesem Motorrad zu fahren und meldete es kurz der Rennleitung.

    Es war nun Dauerregen und die Strecke war sehr nass.

    Startplatz 6 - viele Kollegen hatten Regenreifen montiert



    Die fuhren in einer 4er Gruppe vor dem Feld.

    Ich führte die Verfolger auf Normalreifen an.




    Nach etwas Eingewöhnung machte es sogar Spaß Runde um Runde abzuspulen.

    Auf der anderen Seite waren 20 Minuten doch recht lange und Füsse und Hände waren patschnass.

    Alles hat ein Ende - bei der Regularity kam ich als 5. durchs Ziel und belegte schließlich den 8. Platz.

    Feierabend nach einem langen ereignisreichen Tag.

    Beste Motorradfahrergrüße


    BMW-Hanse

  • Ostersonntag - Rennsonntag.

    Morgens um 8 Uhr hatte es gerade mal 6 Grad. Die Sonne tat ihr übriges und es sollte ein Bilderbuch-Renntag geben.

    Gegen 10 Uhr hatten wir unseren ersten Lauf. Die 4 Klassik Boxer Open- Fahrer standen auf den Plätzen 14, 18, 19, 20.

    Wir fuhren zusammen mit der Klassik 750 mit schnellen Ducatis und der Klassik Open, den stärksten Motorrädern in der Klassik 83 - Gruppe. Alle schlugen sich tapfer und es gab eine Spitzengruppe, Verfolger und Mittelfeld.

    Gregor Kraus war der Schnellste Boxer-Fahrer , gefolgt von mir, Tilo Schubert und Bernd Kraus.



    Am frühen Nachmittag war Lauf 2.

    Das Feld war nach dem Start dichter zusammen und es gab öfters Positionskämpfe.

    Ich fuhr zusammen mit Lars Lindenberger, der eine 750er Ducati pilotierte.

    Wenn ich ihn überholte hat er sich spätestens auf der Zielgeraden wieder zurückgerundet.

    Ich blieb bis 2 Runden vor Schluss dahinter. Als ich dann attakieren wollte merkte ich, dass der

    Motor nur wiederwillig Gas annahm. Ein Zeichen das ich schon von den Boxern kenne. Ölmangel!

    Ich reduzierte die Drehzahl auf 6000 U/min mit der Konsequenz, dass sich nun meine Hintermänner

    meldeten. Es half nichts - ich musste auf 5000 runter damit der Motor noch durchhielt und ich in der

    Wertung über die Ziellinie zu kommen.

    Tilo rutsche auch noch durch. Ich schaffte es noch mit 3000, zog die Kupplung und lies es auslaufen.

    Gerade noch Platz 3 geschafft und wie sich später rausstellte Pleuellagerschaden.

  • Mai Pokal Revival Hockenheim 11. - 13.05.2018


    In 3 Wochen sind wir schon in Hockenheim zum 2. Rennen der Saison.

    Hier ist schon einmal die vorläufige Starterliste der beiden Boxerklassen.


    Beste Motorradfahrergrüße


    BMW-Hanse

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von BMW-Hanse ()

  • 10 Tage vor Hockenheim sind wir nun bei 15 Startern, die jetzt fest angemeldet haben.

    Es wird eine gute Besetzung in Hockenheim geben.

    In der Klasse Open werden außer Rolf von der Weyden (BOT) noch Manfred Sieg (10) aus Wesel mit einer sehr schnellen Ultra-Kurzhuber Boxer und Hajo Deiss (16) auf einer Leiss-BMW als Neuzugänge an den Start gehen.

    In der Ü 800 Klasse starten erstmals Rolf Janssen (X75) auf einer Eigenbau R100 und Daniel Vangansbeke (Carlito`s) auf der "Fredy Spencer" R100S.



    Beste Motorradfahrergrüße


    BMW-Hanse

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von BMW-Hanse ()

  • Mit Boxer-BMW auf der Kartstrecke in Walldorf

    Damit ich mir ein Bild vom Zustand der Michel-BMW machen konnte, bin ich kurzerhand letzten Mittwoch nach Walldorf und bin 4 Turns auf der Kartstrecke gefahren. Ich hatte auch gleich meinen 2 Felgensatz mit kleinerem Vorderreifen mit dabei. Nach dem ersten Turn war ich ganz schön geschafft und musste auch am Motorrad so allerlei einstellen. Räder gewechselt - gleich für Hockenheim. Dann Turn 2 lief schon viel besser und runder. Ich konnte sogar mit einer kleineren Supermoto mithalten.




    Nach einer Rennwurst in der Kantine war ich gestärkt und motiviert und arbeitete im 3. Turn noch am Kurvenstil. Leider streiften dann meine Stiefel, was meine Schräglagen begrenzte.

    Im 4. Turn hängte ich mich an 2 große Supermoto dran und hatte meinen Spass.

    Beste Motorradfahrergrüße


    BMW-Hanse

  • Ready for Race - Box 20 in Hockenheim



    Beste Motorradfahrergrüße


    BMW-Hanse

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von BMW-Hanse ()

  • Hallo zusammen,


    Hockenheim Mai Pokal Revival ist schon wieder Vergangenheit.

    Die Trainings und Rennläufe sind ohne Regen verlaufen.

    Etwas Aufregung gab es bei mir in Box 20 als sich am Freitag Morgen die untere Zündkerze der Doppelzündung beim Warmlaufen aus dem Gewinde riss. Nichts mehr zu machen.

    Ich hechtete zu der Blauen 17, die ich vorher noch durch die Technische Abnahme brachte, und

    startete den Motor zum Warmlaufen. Mit einer kleinen Verzögerung fuhr ich dann raus. Der neue

    Avon Soft hinten war aber alles andere als ideal. Nach 2 Runden legte ich einen Highsider in der Parabolika hin, der mich dann noch eine Runde einbremste. Außderdem hatte ich in der Eile den Transponder vergessen zu wechseln.



    Beim 2. Turn wechselten wir die Felgen von der Michel mit den vorgeheizten Conti-Reifen.
    1:52 war schon mal nicht schlecht und ich hatte einen 9. Startplatz herausgefahren.


    Beste Motorradfahrergrüße


    BMW-Hanse

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von BMW-Hanse () aus folgendem Grund: Bilder sind von Roland, der in Hockenheim rund um die Uhr im Einsatz war.

  • Ich musste auf jeden Fall die Michel-BMW wieder hinbekommen.

    Auf der gesamten Rennstrecke lies sich kein Gewindeschneider M 16 x 1,25 auftreiben.

    So nahm ich die Maschine Nachmittags mit nach Pforzheim und Abends bauten mir meine Jungs

    einen Helicoil ein.



    Am nächsten Morgen hatte ich nun meine Chance mit der Michel-BMW.

    Die lief recht gut, mir fehlte aber ein Boxer-Fahrer als Anhaltspunkt.

    Nach dem Turn hatte ich Gewissheit und mich nicht mehr verbessert.

    Ich wurde auf den 11. Startplatz weiter nach hinten durchgereicht.




    Am Nachmittag bezogen wir im Vorstart Position. Ich war in der 4. Reihe in der Mitte und lag

    da gar nicht so schlecht. Direkt hinter Hans Schlotter, daneben Peter Höss.



    Und so war es dann auch. Rote Ampel aus – Blitzstart hinter den beiden bis auf einmal rechts 2 kleine Maschinen auftauchen und bei unserem Bremspunkt das Gas stehen liesen. Das kann ja heiter werden. Der eine fuhr quer übers Feld auf Außenlinie und der andere versuchte es innen.

    Nach dem Linksschwenk zur Parabolika waren die beiden Vögel irgendwo hinten und wir hatten freie Fahrt bis zur Anbindung zur Mercedes Benz Kurve. Alle fuhren geordnet ins Motodrom ein und zogen ihre Runden. Mich überholte beim Anbremsen Daniel Vangansbeke mit seiner Rothmans-BMW. Ich lies ihn die Pace machen. Wir verloren allerdings etwas den Anschluss zum Spitzenfeld. Auf der Zielgeraden fuhr Gregor Kraus an uns beiden vorbei und scherte vor der Ausgang Motodrom wieder ein. Da müssen wir dranbleiben. Eingang der Mercedes Benz Kurve verbremste sich Daniel und ich nutze die Chance und kam an Gregor auf Windschatten dran. So beendeten wir dann auch vollends das Rennen.

    Gesamtplatz 8 - in meiner Klasse Platz 2

    Beste Motorradfahrergrüße


    BMW-Hanse

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von BMW-Hanse ()

  • Premiere in Walldürn hat die Kraus II.

    Motor aus der Zauberkiste von Gregor Kraus aus Unterhaching.


    Fahrwerk Vorderbau auf Basis K 75


    Let´s dance :)

    Beste Motorradfahrergrüße


    BMW-Hanse

  • Walldürn 2018


    Diese Mal war alles ganz anders als gewohnt.


    Wir trafen am Freitag um die Mittagszeit ein.

    Die Saarländer hatten uns einen Platz auf festem Untergrund reserviert.

    Nach Papier- und Fahrzeugabnahme ging es auf die Strecke.

    Natürlich erst mal mit der Michel. Die lief die ersten 10 Runden super doch dann verlor sie an Leistung.

    Ich bin sofort raus und bemerkte dann auch die hohe Temperatur von 150 Grad.


    Training und Zeittraining mit der Weißen 17


    Jetzt konzentrierte ich alles auf die Blaue 17 - es war ihr Debut in Walldürn.

    Davor war sie nur kurz auf der Rennstrecke bei meinem Vorgänger.

    Sie drehte schnell bis 7.000 U/min und machte dann zu - hatte aber ordentlich Drehmoment.

    Ich furh den Turn so zu Ende.

    Auf den Vergasern waren Flammsiebe und zusätzlich Feinsiebe - die kamen mal weg.

    Sicherheitshalber habe ich das Telefunken Steuergerät gegen ein Bosch ausgetauscht.

    Der Schwimmerstand beim linken Vergaser war zu niedrig.

    Der nächste Turn war schon viel besser und dann gegen 16.00 Uhr war es perfekt.

    Meine Frau stoppte ca. 59 Sekunden.


    Am Samstag früh ging ich wieder mit der Weißen 17 auf die Strecke. Diesmal war sie schon nach 7 Runden

    heiß gelaufen und raus. Nach dem Abkühlen wollte ich nach den Ventilen schauen, doch das gold gefärbte Öl

    war ein Indiz für was Größeres. In der ersten Runde hatte ich eine gute Zeit hingebracht.

    Alle weiteren Zeittraings und Rennläufe habe ich dann mit der Blauen 17 absolviert.


    Regularity Platz 24 und Platz 2

    Klassik Boxer Open 2 x Platz 1

    Beste Motorradfahrergrüße


    BMW-Hanse

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von BMW-Hanse ()

  • Nach Walldürn hieß es erst einmal Fahrzeuge und Motoren überprüfen und zum Teil überholen.

    Die Kraus II bekam eine Gewindebuchse an einem Stehbolzen




    und bei der Michel wurde der Motor ausgebaut zum Komplettcheck.


    In 14 Tagen ist bereits Assen



    Beste Motorradfahrergrüße


    BMW-Hanse

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von BMW-Hanse ()

  • Der Stehbolzen ist erfolgreich eingebaut - Öl fließt - und bei der Gelegenheit habe ich auf den 800er gleich 980 ccm

    Zylinder montiert. Der erste Roll-out war auf der Kartstrecke in Walldorf, mehrere Turns zum Einfahren.

    Beim Montagstraining in Hockenheim zeigte der Motor was in ihm steckt.

    Bei 31 Grad und Asphalt-Temperatur 50 Grad trat ich gegen die großen Boliden an.

    Meine BMW war die einzige 2-Ventiler und Motorrad mit Trommelbremse hinten.


    Für die Reifen war es eine große Herausforderung


    Aber auch für den Fahrer 4 x 20 Minuten mit jeweils 20 Minuten Pause

    Verbrauch 2 Liter Wasser und rund 20 Liter V-Power.


    Die Zeiten können sich sehen lassen


    Das war eine gelungene Vorbereitung für Assen.

    Lediglich der Endantrieb muss noch etwas länger werden.

    Beste Motorradfahrergrüße


    BMW-Hanse

  • Assen war Klasse - 4,5 km saubere Kurven - zugegeben sehr schnell






    Beste Motorradfahrergrüße


    BMW-Hanse

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von BMW-Hanse ()

  • hier noch ein paar schöne Kurvenbilder


    Beste Motorradfahrergrüße


    BMW-Hanse

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von BMW-Hanse ()

  • In der Woche zuvor war in Assen noch die Moto GP.

    Die Ränge müssen am Sonntag mit 105.000 Zuschauern voll gewesen sein.


    Zuschauer gab es beim Dutch Klassik weniger, dafür um so mehr Motorräder.

    Ich war Doppelstarter in der Regularity und Klassik Boxer Open mit der neu erstarkten Kraus II.

    Freitags waren die Trainigs. Am Samstag Nachmittag war dann der 1. Lauf der Klasse 8.

    Am Start waren die Klassik 83 4-Takt Gruppen 350/500/750/Open und die Boxer.

    Insgesamt waren 46 Fahrer gemeldet - beim 1. Lauf (Bild) waren 43 Motorräder am Start mit Rundenzeiten von 1:59 - 2:40. Da diese nach ihren Zeiten aufgestellt waren, gab es beim Start keine Probleme.

    Gestartet bin ich von Platz 10, dann auf 14 nach dem Start zurückgefallen und im Ziel wieder auf

    Platz 10. Meine beste Rundenzeit lag bei 2:07


    Beste Motorradfahrergrüße


    BMW-Hanse

    Dieser Beitrag wurde bereits 4 Mal editiert, zuletzt von BMW-Hanse ()


  • Noch 8 Tage dann sind wir schon wieder in Oscherleben



    Beste Motorradfahrergrüße


    BMW-Hanse

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von BMW-Hanse ()