Sachsenring hat treue Motorradrennfans

  • Pressemeldung Michael Sonnick

    Der Sachsenring hat treue Motorradrennfans


    Vom 16. bis 18. Juni findet auf dem Sachsenring in Hohenstein-Ernstthal bei Chemnitz die vierte Veranstaltung zur ADAC Sachsenring Classic statt.
    Auf die vielen Weltmeister freuen sich die Motorradfans aus Sachsen und ganz Deutschland. Darunter sind auch Hartmut Kleinert aus Brilon und sein Kumpel Hartmut Zschemisch, der in Meerane lebte. Hartmut Kleinert wurde von seinem Vater das erste Mal als zehnjähriger zum Sachsenring mitgenommen und ist seitdem mit dem Motorsport-Virus infiziert.
    Als er noch in der DDR lebte, war es schwer an Motorrad-Zeitschriften zu kommen. Da er allerdings als Bäcker arbeitete und dadurch viele Leute kannte, wurde er bei Besuchen in Westdeutschland mit Motorradzeitschriften aus dem Westen versorgt. „Für die Zeitschriften bekamen meine Freunde im Gegenzug von mir kostenlose Brötchen.“ Die zwei „Harti’s“ besuchen seit vielen Jahren die Motorradveranstaltungen auf dem Sachsenring, in Schotten, in Zschorlau, in Spa/Belgien und sammeln von den Motorradassen Autogramme.
    Der gebürtige Glauchauer ist im Fahrerlager leicht zu erkennen, denn er lässt die Rennfahrer auf einer MV Agusta-Verkleidung unterschreiben. Bis jetzt haben schon über 60 Stars auf der Verkleidung unterschrieben. Neben Rekordweltmeister Giacomo Agostini haben sich unter anderem die Weltmeister Dieter Braun, Toni Mang, Phil Read, Jim Redman, Freddie Spencer, John Surtees sowie MZ-Pilot Heinz Rosner auf der Verkleidung verewigt. „Ich freue mich auf die Sachsenring-Veranstaltung, wir fahren jedes Jahr hin und auch zum Motorrad-Grand Prix vom 30. Juni bis 2. Juli 2017.
    Auf meiner Verkleidung hat auch schon Publikumsliebling Valentino Rossi aus Italien unterschrieben, die Fahrer freuen sich und schauen sich auch meine Verkleidung als an, wer schon alles unterschrieben hat.
    Bei der dritten Auflage zur ADAC Sachsenring Classic kamen im Vorjahr über 30.000 Besucher an den Sachsenring. Der Stargast bei der vierten ADAC Sachsenring Classic-Veranstaltung ist der 15-fache Rekord-Weltmeister Giacomo Agostini. Der Italiener ist mit 122 Grand Prix-Siegen der erfolgreichste Rennfahrer aller Zeiten und mit elf Erfolgen auch am Sachsenring der Rekordhalter. Neben Agostini kommen mit Steve Baker (USA), Johnny Cecotto (VEN), Dieter Braun (Dielheim), Jon Ekerold (RSA), Carl Fogarty (GBR), Carlos Lavado (VEN), Marco Lucchinelli (ITA), Phil Read (GBR), Christian Sarron (FRA), Kevin Schwantz (USA) und Freddie Spencer (USA) zahlreiche Weltmeister sowie weitere Motorradasse zur ADAC Sachsenring Classic.
    Für das 90-jährige Sachsenring-Jubiläum gibt es Karten im Vorverkauf. Die Tageskarte kostet 20 Euro und das Wochenendticket ist für 30 Euro erhältlich, alle Karten sind inklusive Fahrerlagerzugang. Jugendliche bis 16 Jahre haben freien Eintritt, am Freitag ist der Zugang zur Rennstrecke frei. Die Zuschauer können sich auf interessante Rennserien freuen, es drehen über 700 Teilnehmer in 20 verschiedenen Klassen ihre Runden auf dem Grand Prix-Kurs. Neben den Motorradfans kommen auch die Autoliebhaber auf ihre Kosten. Mehr Informationen über die ADAC Sachsenring Classic-Veranstaltung sowie den Kartenvorverkauf gibt es im Internet unter www.sachsenring-classic.de.

    Text und Fotos : Michael Sonnick, Dieselweg 5, 67117 Limburgerhof


    Hartmut Zschemisch (links) und Hartmut Kleinert sind Autogrammsammler auf dem Sachsenring

    Hartmut Kleinert mit MZ-Pilot Heinz Rosner

  • Ich werde am morgigen Samstag vorort sein, Autogramme jagen und Rennsportathmosphäre genießen ... :walklike::aok:


    Bild 1: AGO, Jim Redman und Heinz Rosner in Zschorlau 2013

    Bild 2: AGO und im Hintergrund Heinz Rosner bei der Ehrenrunde in Zschorlau 2013




    Gruß Tilo


    Mangelnde Motorleistung kann durch außergewöhnliche Fahrmanöver ausgeglichen werden ! 8)


    suche Infos über die kleinen 125 ccm - Rennmaschinen von DKW/IFA/MZ


    www.mzrt-125.de