Heiner Butz †


  • Wieder hat mich eine traurige Meldung erreicht.
    Heiner Butz, einer der großen deutschen Rennfahrer, ist gestorben.
    In den letzten Jahren bin ich oft mit Heiner in den Sonderklassen gestartet. Ich bin froh, diesen besonderen Menschen und außergewöhnlichen Fahrer kennengelernt zu haben.


    Heiner, wir werden dich nicht vergessen



  • Mein Beileid der Frau und der Familie.
    Habe ihn in den letzten Jahren mehrmals erleben dürfen und bewundert.
    Ruhe in Frieden


    http://www.motorrad-autogrammk…amm/view/heiner-butz.html

  • Ich trauere um unseren Sportkameraden Heiner Butz.
    Er war unser Vorbild und unser Held in den 60er Jahren im Kreis Bingen.
    Er war bis ins hohe Alter aktiver Rennfahrer und machte auf jeder Maschine eine gute Figur.
    Ich verneige mich in Ehrfurcht vor diesem großen Sportler, der uns immer mit Rat und Tat zur Seite stand.
    Ich werde ihn stets in Ehrenvoller Erinnerung halten.
    Peter Voss

  • wieder ist einer, der Großen gegangen ... :(
    Ich hatte das große Glück, ihn zum Zschorlauer Dreieckrennen kennenlernen zu dürfen
    und auch von seinen Fahrkünsten war ich sehr begeistert. Mein "Autogramm-Foto" wird
    nun leider ohne seinen Schriftzug bleiben ... R.I.P.


    Zschorlau 2008


    mit Heinz Rosner

    Gruß Tilo


    Mangelnde Motorleistung kann durch außergewöhnliche Fahrmanöver ausgeglichen werden

    www.mzrt-125.de

  • Am späten Nachmittag des 12.März verstarb nach langer,schwerer Krankheit unser Ehrenmitglied Heiner Butz. Heiner und St.Wendel, das war eine ganz besondere Beziehung. Heiner war der letzte Sieger in der 500ccm Klasse auf dem alten Stadtkurs 1964, wo er in einem mitreißenden Rennen Karl Recktenwald auf den 2. Platz verwies.Bei allen Klassik-Veranstaltungen der MCW Motorsporthistoriker war Heiner mit dabei und begeisterte die Zuschauer mit seiner Fahrkunst.
    Beim gemütlichen Beisammensein konnte Heiner so manchen Schwank aus seinem bewegten Rennfahrerleben erzählen und es machte Freude ihm zuzuhören.
    Wir verlieren mit Heiner einen herzensguten treuen Freund. Mit unseren Gedanken sind wir in diesen schweren Stunden des Abschieds bei seinen Angehörigen. Heiner wird in St.Wendel unvergessen bleiben, in unseren Herzen lebt er weiter.
    R.I.P. lieber Heiner.


    Hier ein Interview mit Heiner auf der 4.MCW Klassik 2014 https://www.youtube.com/watch?v=d0t-aZ3zBmo

    Gruß
    Bulli

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 Mal editiert, zuletzt von Bulli ()

  • Auch wir vom Hamburger Motorsport Club sind sehr betroffen von der traurigen Nachricht.
    Heiner ist hier beim Stadtpark Revival immer sehr gerne an den Start gerollt.
    Wir haben wirklich viele tolle Momente mit Heiner erleben dürfen.


    Unser Beileid seiner Familie.


    Heiner, wir werden Dich nicht vergessen.

  • Leider habe ich Heiner Butz nicht so gut gekannt, wie andere Hier im Forum. An seine Rennen in den 60gern kann ich mich noch gut erinnern.


    Das letzte Mal habe ich Heiner in Schotten gesehen. Damals wollte er unbedingt einmal unser VeRa Treffen besuchen.....


    Mein Beileid gilt seinen Hinterbliebenen, die ihn sehr vermissen werden.


    Man wird Heiner Butz nicht vergessen.!

  • Liebe Motorradsport-Kameraden,


    die Beerdigung und Trauerfeier für Heiner findet am Samstag, den 19.März auf dem Friedhof in Aspisheim statt.


    Heiner möge die Ihm gebührende Ehrerweisung erfahren und in Frieden ruhen.


    Gruss
    Peter Voss

  • Nachdem Heiner nun schon seit mehreren Wochen beerdigt ist,meldet sich nun jemand bei mir der eine Berichtigung oder Klarstellung von mir erwartet.Vor einigen Jahren hatte ich hier in einer Gallerie mehrer Private Fotos seiner Rennfahrer Zeit eingestellt mit dem Untertitel "Werdegang eines 3 fachen Deutschen Meisters"
    Nun behauptet ein naher Verwandter eines Deutschen Meisters dieser Jahre Heiner Butz wäre 1963 kein Deutscher Meister gewesen.Das ist natürlich Unsinn,und Heiner hat sich oft darüber beklagt in den vergangenen Jahren über falschen Tabellen die heutzutage im Netz verbreitet werden und auch die Story von dem falschen MOTORRAD Bericht von damals erzählt. Dort vermeldete man voreilig Günter Beer auf Honda als Deutschen Meister 1963,jedoch wurde in einer späteren Ausgabe dieser Fehler richtig gestellt.
    Offensichtlich war das jedoch nicht gründlich genug wie man nun 53 Jahre später feststellen muß.
    Wenn man bei Wikipedia schaut wird sein verdienter DM Titel auf der 250ccm Sportmax 1963 dem Honda Fahrer Beer´zugesprochen.In einer anderen Auflistung im Net schreibt man er wäre in der 350er Klasse auch schon vor 1964 auf NORTON Deutscher Meister gewesen oder auch zu lesen das Heiner lediglich zweimal Deutscher Meister war.


    Heiner Butz war:
    Deutscher Meister 1960 auf NSU Sportmax 250
    Deutscher Meister 1963 auf NSU Sportmax 250
    Deutscher Meister 1964 auf NORTON 350
    egal was im Net steht.Man sollte sich daran orientieren was in den offiziellen Listen der Sportbehörden steht,und nicht was durch Presse falsch abgelichtet und dann abgepinnt wird.



    Gruß
    Knattermax

  • Hallo zusammen,


    ich werde hier in dem Artikel ein bisschen "angegriffen" als naher Verwandter eines Deutschen Meisters dieser Jahre.


    Ich
    habe nicht behauptet, Heiner Butz sein 1963 kein deutscher Meister
    gewesen; diese Behauptung steht mir wirklich nicht zu und wäre
    pietätlos.
    Tatsache ist, dass ich der Behauptung widersprochen habe, Heiner Butz sei Meister in der 350er
    Klasse gewesen. Genau dieses war nämlich in den "tollen" Medien, wie
    etwa Wikipedia zu lesen. Genau dem habe ich zurecht widersprochen. In
    den 250ern mag dies durchaus so gewesen sein.


    Hier stimme ich Dir, lieber Knattermaxe, gerne zu: es stimmt nicht alles, was in diesen Medien steht !


    Heiner in Ehren, da möchte ich ihm nichts nehmen.


    Viele Grüße,
    Andy Klaus (Jahrgang 1964 - also alles schon später !)




  • Es war mir einer Ehre ihnen kennen lernen.


    Drehe weiter hoch wankelmeister...