PS.SPEICHER in Einbeck

  • Pressemeldung:


    Erfolgreicher Start des PS.SPEICHER in Einbeck / Begehrtes Ziel für Fahrzeugtreffen


    Wenige Wochen erst ist der PS.SPEICHER „auf der Piste“ – doch schon jetzt entwickelt sich die neue Erlebnisausstellung rund um die Mobilität auf Rädern in Einbeck zu einem beliebten Anziehungspunkt.


    „Seit der Eröffnung am 23. Juli haben bereits mehrere Tausend Technik-Interessierte die Ausstellung besucht“, berichtet Pressesprecher Alexander Kloss, der im PS.SPEICHER auch für Marketing und Vertrieb verantwortlich ist. „Darunter zahlreiche Einbecker, Familien und Oldtimer-Begeisterte aus nah und fern.“


    Besonders freut sich das Team des PS.SPEICHER um Kloss und Ausstellungsleiter Sascha Fillies über größere Gruppen aus vielen verschiedenen Oldtimer-Clubs, die mit ihren liebevoll gepflegten Fahrzeugen auf zwei, drei und vier Rädern bereits regelmäßig den Hof um das ehemalige Kornhaus bevölkern.


    Dem vermutlich größten Treffen seltener Ecomobile, die vor einigen Tagen aus ganz Deutschland und dem benachbarten Ausland angereist waren, folgte ein Ausflug dutzender Heinkel-Roller aus Göttingen. Am vergangenen Wochenende versammelten sich farbenfrohe „Trabis“ auf dem Hof und für das kommende Wochenende hat sich mit dem Käferclub aus Wolfsburg bereits die nächste historische Fahrzeugkolonne angekündigt.


    Mit etwas Glück können Passanten und Interessierte auf dem Parkplatz des PS.SPEICHER fast täglich sehenswerte, skurrile oder auch seltene historische Fahrzeuge der Ausstellungsbesucher entdecken. Wer dabei Lust auf mehr motorisierte Schätze bekommt, der sollte sich, so empfehlen Fillies und Kloss, die Ausstellung am besten gleich selbst ansehen,


    Der PS.SPEICHER ist mittwochs bis sonntags von 10.00 bis 18.00 Uhr geöffnet; Gruppen können nach Voranmeldung auch am Dienstag die Ausstellung besuchen. Ausführliche Informationen gibt es auf der Homepage unter www.ps-speicher.de



    Ecomobile-Treffens 2014

  • Pressemeldung:


    Einbeck, 21. August 2014

    Zeitreise durch die PS-Geschichte / Öffentliche Führung im PS.SPEICHER am Sonntag, 24. August um 14 Uhr

    Rund einen Monat nach seiner Eröffnung schickt der PS.SPEICHER ein neues Angebot „ins Rennen“: Am Sonntag, den 24. August, findet in der neuen Erlebnisausstellung rund um die individuelle Fortbewegung auf Rädern erstmals eine öffentliche Führung statt. Auf dieser etwa 90-minütigen Zeitreise durch die PS-Geschichte werden interessierte Besucher von einem „PS.Piloten“ begleitet, der Wissenswertes zum Konzept der Ausstellung sowie Hintergründe und Geschichten zu ausgewählten Exponaten erläutert. Auf diese Weise vermittelt der geführte Rundgang nicht nur einen lebendigen Einblick in die zündenden Ideen, mit denen Tüftler und Erfinder ihre zwei-, drei- und vierrädrigen Vehikel ins Rollen brachten, sondern ordnet die technischen Entwicklungen in die jeweilige Zeitgeschichte ein.


    Die öffentliche Führung am Sonntag, 24. August, beginnt um 14 Uhr und kostet 3,50 Euro pro Person (zzgl. Eintritt; Treffpunkt an der Information). Interessierte Teilnehmer sind herzlich willkommen und werden gebeten, sich vorab telefonisch unter 05561 / 92 32 00 oder am Veranstaltungstag direkt an der Information im PS.SPEICHER anzumelden.


    https://ps-speicher.de/

  • Einbeck, 27. August 2014


    Zeitreise durch die PS-Geschichte/ Öffentliche Führungen im PS.SPEICHER am 30. und 31. August



    Aufgrund der großen Nachfrage am vergangenen Wochenende bietet der PS.SPEICHER künftig regelmäßig öffentliche Führungen an. Am Samstag, den 30. und Sonntag den 31. August können sich Besucher der neuen Erlebnisausstellung am Tiedexer Tor erneut auf eine etwa 90-minütige Zeitreise durch die PS-Geschichte begeben. Dabei werden die Teilnehmer von einem „PS.Piloten“ begleitet, der einen lebendigen Einblick in die zündenden Ideen vermittelt, mit denen Tüftler und Erfinder ihre zwei-, drei- und vierrädrigen Vehikel ins Rollen brachten. Neben Hintergründen und Geschichten zu ausgewählten Exponaten bietet der Rundgang auch eine Einordnung der technischen Entwicklungen in die jeweilige Zeitgeschichte.


    Die öffentlichen Führungen am Samstag und Sonntag beginnen jeweils um 14 Uhr und kosten 3,50 Euro pro Person (zzgl. dem Eintrittspreis). Interessierte Teilnehmer sind herzlich willkommen und werden gebeten, sich vorab telefonisch unter 05561 / 92 32 00, oder am Veranstaltungstag direkt an der Information im PS.SPEICHER anzumelden.

  • Pressemeldung:


    Einbeck, 25. September 201


    PS.SPEICHER bietet ab sofort langen Donnerstag an / Kombiticket inklusive 2-Gänge-Menü in der GENUSSWERKSTATT / Angebot zunächst bis Jahresende geplant



    Ab Oktober bietet der PS.SPEICHER immer donnerstags verlängerte Öffnungszeiten an. Die Erlebnisausstellung am Tiedexer Tor 3 wird dann bis 21.00 Uhr geöffnet sein. So haben auch Berufstätige die Möglichkeit, in entspannter Atmosphäre nach Feierabend die Welt der Mobilität auf Rädern zu erkunden und so den Arbeitstag im wahrsten Sinne des Wortes gemütlich ausrollen zu lassen.
    Die GENUSSWERKSTATT steuert dazu ebenfalls ein attraktives Angebot bei: ab 18 Uhr können Gäste und Besucher an der Kasse des PS.SPEICHER zum Preis von nur 30 Euro ein Kombi-Ticket erwerben, das neben dem Einlass in die Erlebnisausstellung auch ein 2-Gänge-Menü inklusive kleinem Aperitif in der GENUSSWERKSTATT umfasst. Das Kombi-Ticket ist jeweils nur am Abend des Kauftages und immer für 1 Person gültig.
    Kultur-Fans, Technik-Begeisterte und alle anderen Abendschwärmer, die ihren Aufenthalt nicht mit einem Besuch der Gastronomie verbinden möchten, können den PS.SPEICHER selbstverständlich auch zum regulären Einlasspreis besichtigen.
    Das Angebot des langen Donnerstags gilt zunächst bis zum Jahresende und bietet sich damit in der dunklen Jahreszeit auch ideal als besonderes Geschenk für einen erlebnis- und genussreichen Abend an.

  • Pressemeldung: Einbeck, 29. September 2014


    Baubeginn für das neue Hotel FREIgeist Einbeck am PS.SPEICHER / 63 Doppelzimmer / 7 Tagungsräume / Eröffnung im Herbst 2015 vorgesehen


    Darauf hat man in Einbeck lange gewartet: In Kürze erfolgt der Baubeginn für das künftige Hotel FREIgeist Einbeck am PS.SPEICHER. Auf dem großzügigen Areal am Tiedexer Tor 5, direkt neben den Gleisen der Ilmebahn gelegen, werden in wenigen Tagen die Baumaschinen ihre Arbeit beginnen. Etwa ein Jahr werden die Maßnahmen in Anspruch nehmen.


    Das von dem Göttinger Architekturbüro Schwieger entworfene Haus ist im 4 Sterne Segment geplant. Die Außenanlagen gestaltet das Landschaftsplanungsunternehmen Wette & Küneke (Göttingen), während das Ingenieurbüro IGS Schwerdtfeger aus Einbeck für die Tragwerksplanung verantwortlich ist. Ebenso wie beim Umbau des historischen Einbecker Kornhauses zum PS.SPEICHER wird auch beim Bau des Hotels ein Großteil der Gewerke durch lokale und regionale Unternehmen übernommen.


    Bis zum Herbst 2015 sollen in unmittelbarer Nachbarschaft zum PS.SPEICHER damit 63 moderne Doppelzimmer entstehen – abgerundet durch einen attraktiven, rund 350 m2 großen Spa- und Fitness-Bereich mit Sauna, Fitnessgeräten und einem Ruhebereich mit Blick über die Dächer der Stadt. Mit insgesamt 7 Tagungsräumen bietet das Hotel FREIgeist Einbeck künftig den passenden Rahmen für Tagungen und Veranstaltungen aller Art und Gruppen von 20 bis zu 130 Personen. An der gemütlichen Hotelbar mit angenehmer Lounge-Atmosphäre können die Gäste anschließend nach einem arbeits- und erlebnisreichen Tag herrlich am Kamin entspannen.


    Selbstverständlich wird im gesamten Hotel WLAN zur Verfügung stehen. Darüber hinaus sollen über 50 Parkplätze und 4 große Garagen, in denen beispielsweise Oldtimer untergebracht werden können, auch den zwei-, drei- und vierrädrigen Begleitern der Hotelgäste in unmittelbarer Nähe eine sichere und komfortable Übernachtungsmöglichkeit bieten. Mittags und abends können die Gäste sich in der nur wenige Schritte entfernten GENUSSWERKSTATT im PS.SPEICHER kulinarisch verwöhnen lassen.


    Geleitet wird das künftige Hotel FREIgeist Einbeck von Hoteldirektorin Isabel Intrup, die bereits als Gastgeberin für die GENUSSWERKSTATT verantwortlich ist. Insgesamt entstehen durch den Hotelneubau weitere Arbeitsplätze – zusätzlich zu den bereits geschaffenen rund 35 Arbeitsplätzen im PS.SPEICHER und der GENUSSWERKSTATT.


    Betreiber der GENUSSWERKSTATT und des Hotels FREIgeist Einbeck ist die FREIgeist Einbeck GmbH & Co. KG, deren Gesellschafter, Carl Graf von Hardenberg und Georg Rosentreter das 4* Lifestylehotel FREIgeist, in Northeim, und das 5* Relais & Châteaux Hardenberg BurgHotel, in Nörten-Hardenberg unter der Hardenberg Hotel-und Gastronomiebetriebe GmbH & Co. KG führen.



    Entwurf des künftigen Hotels FREIgeist Einbeck am PS.SPEICHER


    www.kulturstiftung-kornhaus.de
    www.ps-speicher.de

  • Pressemeldung:


    Mit reichlich Pferdestärken ins Eheglück / PS.SPEICHER ist neue Traustätte des Einbecker Standesamtes


    Seit wenigen Tagen ist der PS.SPEICHER nun offiziell Außenstelle des Standesamtes Einbeck. Die rechtlichen Rahmenbedingungen dafür hatte die Stadtverwaltung bereits vor einigen Wochen geschaffen; am vergangenen Freitag nun fand im festlich dekorierten Multifunktionssaal des PS.SPEICHER die erste Eheschließung statt.
    Das Team des PS.SPEICHER hatte für diese Premiere extra die Limousine des Delligser Hochzeitspaares neben dem Schreibtisch von Standesbeamten Lars Engelke aufgestellt – zusammen mit zahlreichen Rennsport-Klassikern in den umliegenden Vitrinen verwandelte sich der Saal so in ein pferdestarkes Trauzimmer.
    Im Anschluss an die Eheschließung wartete auf die Hochzeitsgesellschaft eine kurzweilige Führung durch die Ausstellung rund um die Mobilität auf Rädern, ehe im Anschluss der zwischenzeitlich umgebaute Multifunktionssaal den Feiernden bis in die Nacht hinein einen unvergesslichen Rahmen für ihre Hochzeit bildete.
    Alle künftigen Hochzeitspaare, die sich ebenfalls für eine Eheschließung im PS.SPEICHER interessieren, erhalten weitere Informationen auf der Internet-Seite des PS.SPEICHER unter www.ps-speicher.de sowie beim Standesamt der Stadt Einbeck.



    Das glückliche Hochzeitspaar mit Standesbeamten Lars Engelke (links) im eigens für die Trauung hergerichteten Multifunktionssaal des PS.SPEICHER.

  • Ohne einer Abstimmung der VeRa Leute vorgreifen zu wollen, wäre dieses neue Highlight in Einbeck wirklich mal wert, über diese Räumlichkeiten für das nächste VeRa Wintertreffen etwas gründlicher nachzudenken.... :vinsent: :hutab: :aok: :wissenschaftler:

  • Pressemeldung:


    Einbeck, 13. Februar 2015
    Pferdestarke Nachfrage nach mobiler Technik: 500. Führung im PS.SPEICHER

    Wie die Zeit vergeht… Am vergangenen Wochenende konnte der Einbecker PS.SPEICHER – weniger als 7 Monate nach seiner Eröffnung – bereits die 500. Führung durch die einzigartige Erlebnisausstellung am Tiedexer Tor verzeichnen! Bei der aktuellen „Jubiläumsgruppe“ handelte es sich um eine öffentliche Führung am Sonntag, zu der sich 18 Besucher aus Nah und Fern zusammengefunden hatten. Gebannt lauschten sie rund 90 Minuten lang dem PS.Piloten Rüdiger Nagel, der rund um die „Stars auf Rädern“ eine Menge spannender Geschichten zu erzählen wusste und von zündenden Ideen berichtete.
    Das Team des PS.SPEICHER möchte dieses kleine Jubiläum zum Anlass nehmen und sich an dieser Stelle nicht nur bei allen Gästen & Besuchern, sondern auch beim gesamten Team der PS.Piloten für deren pferdestarken, engagierten Einsatz bedanken.


    Die öffentlichen Führungen im PS.SPEICHER finden immer samstags und sonntags um 14.00 Uhr statt. Eine Voranmeldung sollte unter 05561-923200 erfolgen; es sind aber auch spontane Besucher herzlich willkommen. Für die Führung wird eine Gebühr von 3,50 Euro zusätzlich zum Einlasspreis erhoben. Weitere Informationen sind im Internet unter https://ps-speicher.de/oeffentliche-fuehrungen.php abrufbar.


    www.ps-speicher.de

  • Pressemeldung:


    PS.SPEICHER in Einbeck begrüßt 50.000sten Besucher / Familie aus Korbach wird am Eingang pferdestark überrascht



    Strahlende Gesichter im PS.SPEICHER am Tiedexer Tor: Ausstellungsleiter Sascha Fillies konnte jetzt den 50.000sten Besucher der Erlebnisausstellung rund um die Mobilität auf Rädern begrüßen.
    Henrik Ludwig, der mit seiner Frau und seinen Kindern aus Korbach angereist war, ahnte zunächst nicht, was der Blumenstrauß und die mit PS.SPEICHER-Erinnerungen prall gefüllte Kanister-Tasche zu bedeuten hatten, die Fillies ihm überreichte. Ein Blick nach oben auf die Anzeigetafel über dem Eingang löste das Rätsel dann aber schnell auf: die Familie machte jetzt die Zahl von 50.000 Besuchern voll.
    Am besten gefallen hat der Familie Ludwig die sorgfältige Auswahl der Motorräder sowie die zahlreichen Aktivstationen für Kinder. Henrik Ludwig, von Beruf Richter und selbst begeisterter Fahrer einer Kawasaki ZZR 1400 zeigte sich besonders angetan von der eleganten Megola mit ihrem einzigartigen Umlaufmotor im Vorderrad, die im Saal 2 die Designklassiker der 20er Jahre repräsentiert.
    Nach weniger als neun Monaten entwickelt sich der PS.SPEICHER damit tatsächlich zu einem echten Besuchermagnet in der Region. Erweiterungen der Ausstellungsfläche sowie zusätzliche Attraktionen sollen auch künftig diese positive Entwicklung unterstützen.

  • Pressemeldung:


    PS.SPEICHER belegt 3. Platz bei Abstimmung zum „Museum des Jahres 2015“ der Zeitschrift Motor Klassik / 20,7% der Leser stimmen für die Einbecker Erlebnisausstellung


    Eine kleine Sensation ist das schon, ein pferdestarkes Frühlingssignal, das Stifter Karl-Heinz Rehkopf und Vorstand Holger Eilers von der Kulturstiftung Kornhaus jetzt aus Stuttgart erhielten: die dort ansässige Oldtimerzeitschrift Motor Klassik hatte den PS.SPEICHER zum Jahresbeginn für den Motor Klassik Award 2015 in der Kategorie „Museum des Jahres“ nominiert – und plötzlich fand sich die Einbecker Erlebnisausstellung zwischen den drei besucherstärksten Technikmuseen Deutschlands wieder. Bis Mitte Februar konnten die Leserinnen und Leser der Motor Klassik mittels Postkarte oder via Internet ihre Stimme abgeben. Mit dem Mercedes-Benz Museum in Stuttgart, dem ZeitHaus der Volkwagen-Autostadt in Wolfsburg und dem Porsche-Museum in Stuttgart sah sich der PS.SPEICHER einer seit Jahren etablierten, international bekannten und jeweils bereits von einem Millionenpublikum besuchten Mitstreiter-Runde gegenüber. „Eigentlich eine klare Sache: Dabeisein und sich über die Nominierung und den 4. Platz freuen, dachten wir alle!“, so erinnert sich Karl-Heinz Rehkopf an den Tag, an dem die Einbecker von ihrer Teilnahme erfuhren. Doch es sollte anders kommen…
    Wie die Zeitschrift Motor Klassik jetzt bekanntgab, sicherte sich der PS.SPEICHER mit 20,7% der Stimmen sensationell den 3. Platz und überholte damit das ZeitHaus der Autostadt in Wolfsburg, das als besucherstärkstes Automobilmuseum der Welt im Jahr 2014 über 2 Millionen Besucher anlockte und für das 15,7% der Leser votierten. Den ersten Platz erreichte das Mercedes-Benz Museum mit 31,7%, gefolgt vom Porsche-Museum mit 30,7% (Quelle: Motor Klassik).


    Ausstellungsleiter Sascha Fillies und Marketingleiter Alexander Kloss sehen den Erfolg des PS.SPEICHER denn auch in der weltweit einzigartigen Kombination aus seltenen Exponaten, einer spannenden Inszenierung und vielen Möglichkeiten, Technik und Geschichte aktiv zu erleben. Statt eines großen Marketingbudgets punktet das Team in Einbeck mit viel Herzblut und Leidenschaft für die Sammlung von Karl-Heinz Rehkopf, mit lokaler und regionaler Verbundenheit und mit kreativen Ideen.
    Das gesamte Team des PS.SPEICHER bedankt sich bei allen Unterstützern für dieses großartige Ergebnis und verspricht, auch in Zukunft für weitere pferdestarke Erlebnisse rund um die Räder, die uns bewegen, zu sorgen.



    www.kulturstiftung-kornhaus.de
    www.ps-speicher.de

  • Pressemeldung:



    Der PS.SPEICHER in Einbeck öffnet sein Schatzkistchen: Zum einjährigen Bestehen der Erlebnisausstellung am Tiedexer Tor laden die haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiter zu einer Mitfahrt in einem der vielen historischen Depot-Fahrzeuge ein. Ob nun ein Borgward-Transporter (Foto), ein BMW Dixi oder ein Tuk-Tuk aus Thailand – diese und noch viele andere Exponate stehen am 25. Juli zwischen 11:00 und 18:00 Uhr für eine Mitfahrt auf dem Außengelände bereit. Eingebettet ist diese Aktion in ein großes Familienfest.


    Zunächst dürfen interessierte Besucher die Fahrzeuge in einem Korso vom Marktplatz über die Tiedexer Straße bis hin zum PS.SPEICHER erleben. Diese Strecke symbolisiert den neuen PS.Pfad, den die Kulturstiftung Kornhaus ebenfalls am 25. Juli der Stadt Einbeck und damit der Öffentlichkeit übergibt. Mittels mit informativen Texten ausgestatteten und zum Teil beleuchteten Hinweistafeln aus Edelstahl informiert der PS.Pfad über stadthistorische Ereignisse und wichtige Sehenswürdigkeiten in Einbeck. Die offizielle Einweihung findet um 11:00 Uhr mit einer Feierstunde auf dem Marktplatz / Ecke Marktkirche statt.


    Beim Rahmenprogramm rund um den einjährigen Geburtstag folgt das PS.SPEICHER-Team natürlich ganz dem roten Faden der Mobilität, den die Besucher seit der Eröffnung im ehemaligen Kornspeicher vorfinden. An diversen Live-Stationen erfahren die Geburtstagsgäste zum Beispiel, wie ein mit Dampf angetriebenes Fahrzeug funktioniert oder wie man einen Oldtimer aus dem „Winterschlaf“ erweckt.


    Zudem ruft das PS.SPEICHER-Team zu einem Reifenwechselwettbewerb an einem Formel-1-Wagen auf. Nach dem Motto „Jeder gegen jeden“ sucht die Kulturstiftung Kornhaus die schnellsten Schrauber der Region. Als Preis winken dem siegreichen Team der Eintritt und eine Führung durch den PS.SPEICHER für bis zu 20 Personen. Voranmeldungen von Vereinen, Betriebssportgemeinsachten oder privaten Gruppen können bereits jetzt über Verena Ludwig, Telefon: 05561-92475512 bzw. per eMail unter verena.ludwig@ps-speicher.de erfolgen.


    Doch damit nicht genug: In Kooperation mit der BBS Einbeck ist an dem Geburtstag auch für ein interessantes Kinderprogramm und betreuende Hände für unsere kleinsten Gäste gesorgt. Ebenso gibt es eine Bühne mit Live-Musik. Das komplette Programm auf dem Außengelände ist kostenfrei. Darüber hinaus steht natürlich die Dauerausstellung des PS.SPEICHER allen Gästen für einen Besuch offen – an diesem besonderen Tag auch zu attraktiven Geburtstagskonditionen.


    www.kulturstiftung-kornhaus.de
    www.ps-speicher.de
    Besuchen Sie uns auf Facebook: https://de-de.facebook.com/ps.speicher

  • Pressemeldung:

    Das Nutzfahrzeugmuseum Sittensen zieht nach Einbeck um!

    Über 100 historische LKW und Baumaschinen wechseln den Standort / Spektakuläre „Fahrzeug-Karawane“ im September geplant


    Eine große Sammlung historischer Nutzfahrzeuge, das „Mobile Nutzfahrzeugmuseum Sittensen“, findet eine neue Heimat im niedersächsischen Einbeck. Dem Stifter des PS.SPEICHER Karl-Heinz Rehkopf und der Kulturstiftung Kornhaus ist es in Abstimmung mit Wirtschaft und Politik des Landes Niedersachsen gelungen, erneut eine einmalige Sammlung deutscher technischer Kulturgüter vor dem Verkauf ins Ausland zu retten und sie nach Einbeck zu holen! Erst vor wenigen Jahren hatte Rehkopf die Kleinwagensammlung Störy für Einbeck gewinnen können. Der fahrbereite Teil der Sammlung soll im September in einem sehenswerten Korso nach Einbeck überführt werden.
    Bei dem Nutzfahrzeugmuseum Sittensen handelt sich um die komplette LKW-Sammlung von Emil Bölling, einem profunden Kenner von historischen Lastwagen. Schon einmal stand die Sammlung vor der Auflösung. Damals übernahm die Alga Nutzfahrzeug- und Baumaschinen GmbH & Co KG Sittensen Teile der Sammlung, Bölling blieb aber für sie verantwortlich. Durch den plötzlichen Tod Böllings stand sie nun erneut vor dem Ende.
    In Einbeck wird sie nun in idealer Weise die Sammlungen von Karl-Heinz Rehkopf ergänzen. Dabei ist zunächst nicht an eine direkte räumliche Anbindung an den PS.SPEICHER gedacht. Ein endgültiges Ausstellungskonzept soll aber bis zum nächsten Jahr entwickelt werden. Auf jeden Fall wird in Einbeck eine zusätzliche Attraktion entstehen, die auch bedeutende Auswirkungen auf die weitere Entwicklung der südniedersächsischen Stadt haben dürfte.
    Bis zu seinem Tod im Alter von 83 Jahren im Februar 2015 betreute Emil Bölling die Fahrzeuge. Er galt als wichtiger Antrieb und als Seele des Museums in Sittensen. So sorgte er nicht nur dafür, dass der größte Teil der Fahrzeuge stets gewartet und fahrbereit blieb, er gründete auch den „Förderkreis Mobiles Nutzfahrzeugmuseum“. Sein plötzliches Ableben sorgte in der LKW-Szene für eine tiefe Betroffenheit. Neben Lastkraftwagen, Kippern und Zugmaschinen gehören auch Dampfwalzen, Umzugswagen, Busse, Planierraupen und Seilbagger zu dem großen Fundus. Dazu kommen fast 20 Feuerwehrfahrzeuge unterschiedlicher Größe.
    Die Übernahme nach Einbeck wurde nach längeren Verhandlungen dadurch möglich, dass beide Seiten zwar einen kompletten sofortigen Umzug nach Einbeck, jedoch einen sukzessiven Ankauf der Exponate durch die Einbecker vereinbarten.
    In einem ersten Schritt geht es darum, die Sammlung zu überführen. In einem zweiten Schritt wollen die Betreiber des PS.SPEICHER Konzepte entwickeln, um die Sammlung der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Wenn die Sammlung auch nicht im PS.SPEICHER stehen kann, wird sicherlich das eine oder andere Objekt dennoch dort Verwendung finden. So befinden sich auch drei fahrbereite Oldtimer-Busse in der Sammlung, die zum Beispiel für Charterfahrten mit Gruppen eingesetzt werden können. „Das wird sicherlich eine schöne Attraktion für viele Gäste aber auch für die Einbecker selbst“, meint der neue Geschäftsführer des PS.SPEICHER, Lothar Meyer-Mertel.
    Die Fahrzeuge werden in den Hallen des Einbecker Unternehmers Michael Stadler in der Otto-Hahn-Straße untergebracht. Dort sollen später Depotbesichtigungen und Führungen für geschlossene Gruppen möglich sein. Auch der Kontakt zum Sittenser Förderkreis des Museums soll gepflegt werden, um das Wissen und die Tatkraft der hoch engagierten Mitglieder für Einbeck erhalten zu können.
    Die über 100 Exponate werden Schritt für Schritt nach Einbeck überführt. Der Hauptteil fahrbereiter LKW soll im September in einem Fahrzeugkorso auf eigener Achse nach Einbeck rollen. Wenn alles klappt, werden sich dann bis zu 40 historische Fahrzeuge auf die 219 Kilometer lange Reise von Sittensen nach Einbeck begeben. Der Korso dürfte nicht nur medial für große Aufmerksamkeit sorgen, sondern auch für die Techniker und vor allem die Fahrer zu einer großen Herausforderung werden. Entsprechend soll der Korso von Begleitfahrzeugen der Polizei eskortiert werden.
    „Im Grunde ist das auch eine große Gedächtnisfahrt für Emil Bölling und eine Verbeugung vor seiner Lebensleistung“, beschreibt Sammler und Stifter Karl-Heinz Rehkopf den anstehenden Fahrzeugumzug in seine Heimatstadt, „er hätte sich sicherlich gefreut, das zu erleben“.
    Das bestätigen auch die Töchter von Emil Bölling, Bettina und Susanne Huth aus Sprendlingen, die eigens zur Bekanntgabe der Sammlungsübergabe nach Einbeck gekommen sind: „Wir sind sehr froh zu wissen, dass das Erbe unseres Vaters in guten Händen ist: „Wir sind uns sicher, dass er sich keinen besseren Ort dafür hätte denken können.“



    Über den PS.SPEICHER:


    Die Erlebnisausstellung PS.SPEICHER Einbeck erlebt seit ihrer Eröffnung im Sommer 2014 überregionale Aufmerksamkeit und ungebrochen starken Publikumszulauf. Grundlage der Ausstellung ist eine Sammlung historischer Fahrzeuge aus dem Besitz des Kaufmanns Karl-Heinz Rehkopf, die er in eine Stiftung überführte und damit der Allgemeinheit öffentlich zugänglich machte. Die Sammlung gilt als eine der größten ihrer Art weltweit. Insbesondere die hochprofessionelle und moderne Art der Präsentation der Sammlung hat große Beachtung beim Publikum und in den Medien gefunden. Weitere Informationen finden Sie zeitnah auf www.ps-speicher.de und www.facebook.com/ps.speicher.

  • Pressemeldung:


    Mobiles Fahrzeugmuseum Sittensen nach Einbeck umgezogen / 45 historische LKW fahren auf eigener Achse in die PS.SPEICHER-Stadt

    Ohne Zwischenfälle hat am gestrigen Sonntag ein Korso bestehend aus 45 historischen Nutzfahrzeugen die 219 Kilometer lange Strecke von Sittensen nach Einbeck gemeistert.



    EINBECK / SITTENSEN. Um 17.30 Uhr vibrierten am gestrigen Sonntag die Scheiben am PS.SPEICHER. Zu diesem Zeitpunkt bahnten sich die ersten schweren LKW aus der Sittenser Nutzfahrzeugsammlung von Emil Bölling ihren Weg vorbei an zahlreichen Schaulustigen, die den imposanten Oldtimern am Tiedexer Tor Spalier standen.
    Karl-Heinz Rehkopf, Gründer und Motor des PS.SPEICHER, hatte die bedeutende Sammlung mit mehr als 120 historischen LKW, Bussen, Feuerwehrfahrzeugen und
    Die Veröffentlichungsrechte Baumaschinen erst vor wenigen Wochen erworben und damit die von Emil Bölling liebevoll gepflegte Sammlung nach dessen plötzlichen Tod in ihrer einzigartigen Gesamtheit gerettet.
    Gestern rollten nun 45 Fahrzeuge und damit etwa ein Drittel der Sammlung auf eigener Achse die 219 Kilometer bis nach Einbeck. Das Team des PS.SPEICHER hatte dafür rund 70 Fahrerinnen und Fahrer rekrutiert, die die schweren Kolosse sicher quer durch Niedersachsen steuerten. Der jüngste Fahrer war 27, der älteste Teilnehmer „auf dem Bock“ stolze 79 Jahre alt.
    Unterwegs wurden in Eystrup und auf dem Hanomag-Gelände in Hannover Zwischenstopps eingelegt, denn auch die Fahrer und die Fahrzeuge sollten die Tour entspannt und unfallfrei überstehen. In diesen beiden Pausen waren die betagten LKWs immer dicht von Schaulustigen umlagert. Mehrere Filmteams und Fotografen flankierten den ca. 1,5 Kilometer langen Korso, begleitet von mehreren tausend begeisterten Zuschauern am Straßenrand, die teilweise an Böschungen, auf Brücken oder in Bushaltestellen ihre Kamerastative aufgebaut hatten, um die besten Film- und Fotomöglichkeiten zu erhaschen. Mit selbstgemalten Transparenten und am Straßenrand geparkten Oldtimern wurde der Tross auf seiner ganzen Strecke begrüßt.
    In einem historischen Setra-Bus konnten die mitgereisten Journalisten das einmalige Geschehen aus nächster Nähe erleben; aus dieser mobilen Pressezentrale wurde vom Team des PS.SPEICHER auch in Echtzeit auf der Homepage, der Facebook-Seite sowie mittels einen eigens eingerichteten Twitter-Accounts über die aktuelle Position des Korsos berichtet.
    Die Fahrzeuge fuhren ausschließlich über Landes- und Bundesstraßen, um so möglichst vielen Menschen die Gelegenheit zum Zuschauen zu geben. Über Scheeßel, Nienburg, Neustadt und Hannover ging es dann über die Bundesstraße 3 bis nach Naensen, wo die Einbecker Polizei den Korso bereits erwartete und stilecht mit zwei Motorrädern in die Stadt eskortierte.
    Unterstützt wurde der gesamte Transport vom Verein FörderFreunde PS.SPEICHER e.V., der damit nicht nur die Kosten für die TÜV-Abnahme, die Zulassung der Fahrzeuge und deren Betankung sicherstellte, sondern auch für die Unterbringung und Verpflegung der Fahrer und Helfer sorgte.
    Die Kulturstiftung Kornhaus als Trägerin des PS.SPEICHER wird in den nächsten Monaten ein Konzept erarbeiten, wie die Nutzfahrzeuge künftig der Öffentlichkeit präsentiert werden können, bspw. im Rahmen von Depotführungen. +++


    www.kulturstiftung-kornhaus.de
    www.ps-speicher.de


    Besuchen Sie uns auf Facebook: https://de-de.facebook.com/ps.speicher

  • Pressemeldung:

    Die erste Sonderausstellung im PS.SPEICHER in Einbeck





    EINBECK. Mit zahlreichen Raritäten startet der PS.SPEICHER seine erste große Sonderausstellung! 40 Exponate aus dem Motorsport laden ab November in die 800 qm große Sonderausstellung unter dem Titel „Tempo, Helden, Leidenschaft“ in der ehemaligen Hoppert-Halle auf dem Gelände des PS.SPEICHER in Einbeck ein.


    „Der Wanddurchbruch war schon vor zwei Jahren eingeplant worden, sowas kann nie schaden“, sagt Karl-Heinz Rehkopf, Gründer des PS.SPEICHER und Vorsitzender des Stiftungsrates der gemeinnützigen Kulturstiftung Kornhaus. Bereits zu diesem Zeitpunkt hatte er die Vision, in dem direkt an das Foyer des Ausstellungshauses angrenzenden ehemaligen Installationsbetrieb eine Sonderausstellungsfläche zu schaffen. So entstand in den nachbarlichen Hallen in den letzten Monaten die erste große Sonderausstellung des im Juli 2014 eröffneten PS.SPEICHER. Eine siebenköpfige Arbeitsgruppe um Ausstellungsleiter Sascha Fillies hat dafür teils einzigartige Motorräder und Autos ausgewählt, die Geschichte und Geschichten aus über 100 Jahren Motorsport erzählen.


    „Neben Exponaten aus unserem eigenen Depot werden auch wertvolle Leihgaben vieler bedeutenden Motorsport-Marken gezeigt“, freut sich Fillies, für den diese Kooperationen zeigen, dass der PS.SPEICHER in der Gruppe der führenden automobilen Ausstellungen Deutschlands angekommen ist.


    40 Fahrzeuge mit zwei und vier Rädern erzählen eindrucksvoll die Geschichte des Motorsports; wie bereits in der Dauerausstellung des PS.SPEICHER finden sich auch in der Sonderausstellung zahlreiche Aktivstationen und Interaktionsmöglichkeiten. Neben Siegerautos aus der DTM und Le Mans begeistern u.a. ein Weltmeister-Motorrad sowie ein echtes Safety Car. Dabei zieht sich die detailreiche Ausstellungsgestaltung, für die erneut die Zwickauer Agentur ö_konzept um Diplom-Designer Matthias Kaluza verantwortlich zeichnet, auch durch den neuen barrierefrei erreichbaren Sonderausstellungsbereich.


    Eines der Highlights ist sicherlich der legendäre Awtowelo, den PS.Motor und Stifter Karl-Heinz Rehkopf vor einigen Jahren in England entdeckte und nach Südniedersachsen holte. Das Fahrzeug ist eines von nur zwei Exemplaren, die ehemalige Ingenieure der Auto Union unmittelbar nach Ende des II. Weltkrieges im Auftrages Stalins konstruierten.


    Die Sonderausstellung „Tempo, Helden, Leidenschaft“ ist zu den regulären Öffnungszeiten des PS.SPEICHER zu besichtigen. Der Eintritt beträgt für alle Besucher 3,50 Euro, in Kombination mit dem Ticket für die Dauerausstellung zusammen 15,00 Euro sowie ermäßigt 10,00 Euro. Eine Gruppenführung gibt es für 45,00 Euro (bis zu 20 Teilnehmer pro Gruppe). Weitere Informationen finden sich auch auf der Internetseite des PS.SPEICHER unter www.ps-speicher.de.


    Über den PS.SPEICHER


    Die Erlebnisausstellung PS.SPEICHER Einbeck erlebt seit ihrer Eröffnung im Sommer 2014 überregionale Aufmerksamkeit und ungebrochen starken Publikumszulauf. Grundlage der Ausstellung ist eine Sammlung historischer Fahrzeuge aus dem Besitz des Kaufmanns Karl-Heinz Rehkopf, die er der gemeinnützigen Kulturstiftung Kornhaus schenkte und damit der Allgemeinheit öffentlich zugänglich machte. Die Sammlung gilt als eine der größten ihrer Art weltweit. Insbesondere die hochprofessionelle und moderne Art der Präsentation der Sammlung hat große Beachtung beim Publikum und in den Medien gefunden. Weitere Informationen finden Sie auf www.ps-speicher.de sowie auf www.facebook.com/ps.speicher.

  • Pressemeldung: Einbeck, 12. Januar 2016


    Einbeck bekommt eine eigene Oldtimer-Rallye | PS.SPEICHER bereitet erste eigene Ausfahrt zum 2. Geburtstag vor | Termin ist vom 29. bis 31. Juli 2016 | Teilnahmeberechtigt sind alle Fahrzeuge bis Baujahr 1975


    EINBECK. Vom 29. bis 31. Juli 2016 startet durch ganz Südniedersachsen die erste Rallye des PS.SPEICHER. Aus Anlass des dann zu feiernden 2. Geburtstages des Einbecker Ausstellungshauses ist eine touristische Ausfahrt für alle Fahrzeuge der Baujahre ab 1895 bis 1975 geplant. Angeboten werden in Abhängigkeit vom Baujahr mehrere Strecken, die die Teilnehmer zu den schönsten Plätzen der Region führen.
    Da viele Clubs und Oldtimer-Fans jetzt an ihre Jahresplanung gehen, hat der PS.SPEICHER bereits eine Großveranstaltung für den Sommer angekündigt. Vom 29. bis 31. Juli 2016 – pünktlich zum 2. Geburtstag der Erlebnis-Ausstellung in Einbeck – findet eine eigene Oldtimer-Rallye statt.
    Dafür wurde ein bislang einzigartiges Konzept erarbeitet, das die Teilnahme von 2-, 3- und 4- rädrigen Fahrzeugen – mit und ohne Motor – ermöglicht und auf mehreren, dem Alter und der Geschwindigkeit der Oldtimer angepassten Routen, quer durch die Region Südniedersachsen führen wird. Unter dem Motto „Eine mobile Zeitreise durch ein Jahrhundert“ können Fahrräder, Roller, Mopeds, Dreiräder, Motorräder und Autos der Baujahre 1895 bis 1975 starten.
    Das Konzept der unter dem internen Arbeitstitel „PS.Rallye“ laufenden Ausfahrt sieht vor, dass die jüngsten und schnellsten Fahrzeuge zuerst starten und die weiteste Strecke zurücklegen. Mit steigendem Alter verringert sich die Wegstrecke, entsprechend starten diese Fahrzeuge später und kommen eher ins Ziel.
    Allen Strecken gemein ist die sorgfältige Routenplanung, die Sehenswürdigkeiten und besondere Aussichtspunkte einschließt.
    Die Rallye stellt sicherlich einen Höhepunkt im Veranstaltungskalender des PS.SPEICHER für 2016 dar. Mit dem Projekt sollen die Erfolge aus den Veranstaltungen rund um den 1. Geburtstag sowie des LKW-Korsos von Sittensen nach Einbeck in diesem Jahr noch verstärkt werden.
    Das Organisationsteam des PS.SPEICHER plant mit 80 bis 100 Fahrzeugen, die gleichmäßig auf voraussichtlich 4 Klassen verteilt werden. Interessenten können sich ab sofort im PS.SPEICHER unter rallye2016@ps-speicher.de bzw. unter der Telefonnummer 05561-923200 unverbindlich anmelden und erhalten dann die ausführlichen Teilnahmeunterlagen schriftlich zugesandt. +++


    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Über den PS.SPEICHER:


    Die Erlebnisausstellung PS.SPEICHER Einbeck erlebt seit ihrer Eröffnung im Sommer 2014 überregionale Aufmerksamkeit und ungebrochen starken Publikumszulauf. Grundlage der Ausstellung ist eine Sammlung historischer Fahrzeuge aus dem Besitz des Kaufmanns Karl-Heinz Rehkopf, die er der gemeinnützigen Kulturstiftung Kornhaus schenkte und damit der Allgemeinheit öffentlich zugänglich machte. Die Sammlung gilt als eine der größten ihrer Art weltweit. Insbesondere die hochprofessionelle und moderne Art der Präsentation der Sammlung hat große Beachtung beim Publikum und in den Medien gefunden. Weitere Informationen finden Sie auf www.ps-speicher.de sowie auf www.facebook.com/ps.speicher.


    Über die GENUSSWERKSTATT:
    Die GENUSSWERKSTATT befindet sich im PS.SPEICHER in Einbeck und fungiert zugleich als Restaurant des nur wenige Schritte entfernten Hotel FREIgeist Einbeck. In schickem Werkstatt-Ambiente serviert das "Tüftler"-Team Dry Aged Steak vom Grill, knackige Salate und knuspriges flaches Brot mit vorwiegend regionalen Zutaten. Kreative Details von Lampen aus alten Autoscheinwerfern über die Speiskarte als Werkstattbuch bis hin zu Sitzbezügen mit dem Original-Stoff, der in Westfalia-Wohnwagen verwendet wurde, schaffen ein einmaliges Ambiente. Weitere Informationen unter www.genusswerkstatt-einbeck.de.


    Über das Hotel FREIgeist Einbeck:
    Seit dem 1. November 2015 heißt das Hotel FREIgeist Einbeck als unkonventionelles Designhotel in Südniedersachsen Gäste willkommen. Es ergänzt das einzigartige Ensemble rund um den PS.SPEICHER. Ein individuelles Wohnerlebnis mit eindeutig männlicher Note, reduzierter Architektur und viel Raum für Inspiration erwarten Gäste in 63 Zimmern, der Sauna, dem Fitnessraum, der Fatboy-PARKzone, der Hotelbar mit Bar-Garage und der Dachterrasse mit Chill-out-Bereich, Sandstrand und Blick über die Dächer Einbecks. Das gemütliche „Wohnzimmer“, als einer der sieben Veranstaltungsräume, sorgt auch beim Arbeiten für Fast-Zuhause-Stimmung. Für Hochzeiten hält das FREIgeist-Team ungewöhnliche Extras parat, von der Trauung im Freien auf dem Traum-Motorrad aus dem PS.SPEICHER bis hin zu Tattoos statt Eheringen in Zusammenarbeit mit der Göttinger Tattoo-Künstlerin Jenny B. Weitere Informationen finden Sie auf www.freigeist-einbeck.de sowie auf https://www.facebook.com/freigeist.einbeck/

  • Pressemeldung:


    Einbecker Pferde bekommen mehr Auslauf | PS.SPEICHER öffnet ab sofort auch am Dienstag seine Pforten


    EINBECK. Der PS.SPEICHER öffnet ab dem 1. März 2016 auch am Dienstag für alle interessierten Oldtimerfreunde und Technikinteressierten seine Türen; das Angebot soll dauerhaft gelten.
    War die Dauer- und Sonderausstellung im ehemaligen Einbecker Kornspeicher bislang nur für angemeldete Gruppen sowie Schulklassen am zweiten Tag der Woche geöffnet, ist der PS.SPEICHER ab der kommenden Woche auch dienstags für Besucherinnen und Besucher als regulärer Öffnungstag zugänglich. Mittlerweile hat sich die Erlebnisausstellung in der historischen Bier- und Fachwerkstadt zu einem überregional beachteten Besuchermagneten entwickelt. Mit dem zusätzlichen Öffnungstag auch am Dienstag trägt das Team des PS.SPEICHER der gestiegenen Nachfrage der Oldtimerliebhaber Rechnung.
    Das Angebot wird sich nicht auf die anstehende Oldtimersaison beschränken, sondern ist dauerhaft geplant. Sowohl die Dauerausstellung als auch die aktuelle Sonderausstellung zum Thema Rennsport unter dem Motto „Tempo, Helden, Leidenschaft“ werden mit diesen erweiterten Öffnungszeiten erlebbar.
    Weitere und ausführlichere Informationen zum PS.SPEICHER und seinen Öffnungszeiten erhalten Sie telefonisch unter 05561-923200 oder per Mail über entdeckung@ps.speicher.de. Unsere Website www.ps-speicher.de hält Sie darüber hinaus über aktuelle Geschehnisse auf dem Laufenden.

  • Pressemeldung:

    Am 1. Juni startet um 19:00 Uhr im Hotel FREIgeist in Einbeck die Vortragsreihe der FörderFreunde PS.SPEICHER.



    Der international bekannte und einflussreiche Designer Hans A. Muth, geb. 1935, war in den 70ern Chef-Designer bei BMW für die Sparten Interieur und Motorrad, in den 80ern in Japan kreativ und bis heute sind seine Erfahrung und Fachkompetenz in vielfältiger Art sehr gefragt. Sein breites Schaffensspektrum reicht u.a. vom Auto- und Eisenbahn-Interieur, über Motorräder, Hubschrauber, Golfschläger, Uhren und Kameras bis zum Ausbilder junger Designer beim Art Center College of Design, Europe.


    Das Thema seines Vortrags lautet: ‚Das Motorrad, Bedeutung & Design‘. Wobei Bedeutung auch aus historischer Sicht und Design als Zeitspiegel behandelt werden.


    Herr Muth wird auf seine Designer-Tätigkeit bei BMW sowie in Japan, dort insbesondere bei Suzuki eingehen und über Konzepte, Trends und Marketing referieren. Im Anschluss gibt es ein >Zwei-Rad<-Gespräch mit Herrn Muth und unserem Kurator Andy Schwietzer.




    Hans A. Muth mit einer BMW R 90 im PS.SPEICHER

  • PRESSEINFORMATION


    Einbeck, 20. Oktober 2016

    PS.Halle in Einbeck eröffnet | Künftig Wechselausstellungen mit „Schätzen aus dem Depot“

    Einbeck. Nachdem die neu errichtete PS.Halle mit der ersten Veranstaltung Anfang Oktober in Betrieb genommen worden ist, wurde Sie jetzt offiziell ihrer künftigen Hauptverwendung zugeführt: Mit der neuen Ausstellungsreihe "Schätze aus dem Depot" gewährt sie den Besuchern des PS.SPEICHER einen Blick auf Fahrzeuge, die bislang unbemerkt von der Öffentlichkeit in verborgenen Depots schlummern. Los geht’s ab dem 23.10. mit der Ausstellung „Menschen, Räder, Schreibmaschinen – Die Adlerwerke“.


    PS.SPEICHER-Motor und Stifter Karl-Heinz Rehkopf hat in sechs Jahrzehnten mehr als 2.000 Fahrzeuge zusammengetragen - viel mehr, als in der Dauerausstellung des PS.SPEICHER gezeigt werden können. Um den Besuchern der Ausstellung dennoch einen Überblick über die Vielfalt und Qualität der Sammlung zu ermöglichen, wird das Team um Stiftungsvorstand Holger Eilers und Geschäftsführer Lothar Meyer-Mertel die neue PS.Halle ab sofort als Erweiterung der Ausstellung nutzen.


    Unter dem Titel „Schätze aus dem Depot“ werden dort zukünftig im mehrmonatigen Wechsel besondere Fahrzeuge und deren Geschichten aus der umfangreichen Sammlung der Kulturstiftung Kornhaus präsentiert. Den Anfang macht eine Sonderschau zum Thema Adlerwerke, die unter dem Titel "Menschen, Räder, Schreibmaschinen" die Geschichte und technische Bandbreite dieses bedeu-tenden deutschen Herstellers von Autos, Fahrrädern, Motorrädern und Büromaschinen beleuchtet.
    "Mit der zusätzlichen Fläche schaffen wir nun auch die Möglichkeit, deutlich mehr Autos zu zeigen", so PS.SPEICHER-Geschäftsführer Lothar Meyer-Mertel. "Damit kommen wir dem Wunsch vieler Besucher nach, mehr vierrädrige Exponate zu sehen." Darüber hinaus soll die Halle für Tagungen und kleinere Kongresse sowie gelegentlich auch für kulturelle Veranstaltungen genutzt werden.
    Interessierte Besucher können ab dem 23.10. den neuen Ausstellungsbereich im PS.SPEICHER besuchen. Nach einer feierlichen Matinee zur Eröffnung ist die Ausstellung ab dem Nachmittag für die Öffentlichkeit zugänglich.
    Gezeigt werden auf 750 qm Ausstellungsfläche fast 30 Exponate, darunter seltene Stücke wie der Adler Typ 10, der unter seinem Spitznamen „Adler Autobahn“ vielleicht bekannter ist, ein seltener Adler Diplomat Tourenwagen, ein Adler Favorit Taxi aus Berlin im Originalzustand oder die legendäre Zweitakt-Twin Adler RS 250. Die Ausstellung zum Thema Adlerwerke beleuchtet dabei nicht nur einzelne Fahrzeuge, sondern erzählt auch aus der Unternehmensgeschichte und stellt wichtige Persönlichkeiten vor.


    Besonderer Vorteil für die Besucher: Der Eintritt in die “Ausstellung Menschen, Räder, Schreibmaschinen – Die Adlerwerke“ in der PS.Halle ist bereits im Eintrittspreis für die Rennsport-Sonderausstellung enthalten. Ab sofort können die Besucher des PS.SPEICHER also ohne Mehrkosten noch mehr Geschichte rund um die Räder, die uns bewegen, erleben
    Weitere Informationen finden Interessierte auf der Homepage des PS.SPEICHER unter www.ps-speicher.de.+++


    Alexander Kloss
    Leiter Marketing | Vertrieb | Öffentlichkeitsarbeit
    Pressesprecher Kulturstiftung Kornhaus


    Besuchen Sie uns auf Facebook: https://de-de.facebook.com/ps.speicher

  • Pressemeldung:

    Einbeck, 7. Dezember 2019


    Schätze aus dem Depot: Opel - Von Kadetten und Kapitänen
    PS.SPEICHER zeigt ab 18. Dezember neue Sonderausstellung zum 120-jährigen Jubiläum der Rüsselsheimer Traditionsmarke


    EINBECK. Die Marke Opel kann in diesem Jahr auf eine 120-jährige Geschichte als Automobilhersteller zurückblicken. Mit der neuen Sonderausstellung "Opel - von Kadetten und Kapitänen" greift der PS.SPEICHER in Einbeck dieses Jubiläum auf und zeigt ab dem 18. Dezember 2019 im PS.Forum dazu sorgfältig ausgewählte Schätze aus seinen Depots.


    Eröffnet wurde die mit finanzieller Unterstützung des regionalen Opel Autohauses Siebrecht realisierte Ausstellung jetzt im Kreise geladener Gäste und in Anwesenheit der Bürgermeisterin der Stadt Einbeck, Dr. Sabine Michalek, OPEL Direktor Groß- und Gewerbekunden Wolfgang Stahl sowie dem Stifterehepaar Gabriele und Karl-Heinz Rehkopf.


    Die Erfolgsgeschichte von Opel beginnt nicht mit der Produktion von Autos oder Motorrädern - sondern im Jahr 1862 in einer kleinen Schlosserwerkstatt in Rüsselsheim mit Nähmaschinen. 1886 startete Opel die Produktion von Fahrrädern und avancierte in den 1920er Jahren zum weltgrößten Fahrradhersteller. So befinden sich denn neben den gezeigten 14 vierrädrigen Oldtimern auch drei zweirädrige Exponate sowie eine originale Opel-Nähmaschine. Damit zeigt die Sonderausstellung "Opel - Von Kadetten und Kapitänen" die ganze Vielfalt der traditionsreichen Marke aus Rüsselsheim.


    Ältestes Auto in der neuen Depotausstellung im PS.Forum ist dabei ein Opel 10/25 aus dem Jahr 1912. Ein Admiral Cabriolet von 1939 beeindruckt nicht nur mit einem spektakulären Design, sondern auch mit seiner Größe: Fast 5,30 Meter misst der elegante Wagen von der Kühlerspitze bis zum hinteren Kotflügel. Mehr als 30 Jahre später entwirft der Karossier Deutsch mit dem Record Cabriolet einen weiteren Traumwagen mit Rüsselsheimer Genen. Auch dieses Fahrzeug findet sich in der Sonderausstellung - natürlich zusammen mit den titelgebenden Modellen Kadett und Admiral sowie mit einem Exemplar des Vorkriegs-Massenmodells P4. Auch die Freunde historischer Nutzfahrzeuge kommen beim Anblick eines Opel Blitz 3,6 to auf ihre Kosten - genauso wie Fans sportlicher Autos: Für sie präsentieren die Ausstellungsmacher im PS.SPEICHER mit dem GT und dem Manta gleich zwei echte Opel-Legenden.


    „Ich freue mich, dass wir von Opel und dem Autohaus Siebrecht einen Beitrag zur Vielfalt dieses Standortes geben können und dass unsere Marke ein paar Monate lang in diesem schönen Haus die Gäste interessieren wird“, resümierte Wolfgang Stahl, Direktor Groß- und Gewerbekunden der Opel Automobile GmbH.


    Die Sonderausstellung "Schätze aus dem Depot: Opel - Von Kadetten und Kapitänen" ist ab dem 18. Dezember 2019 zu den regulären Öffnungszeiten des PS.SPEICHER zugänglich. Weitere Informationen gibt es auf www.ps-speicher.de.