• André Siemon hat sich nach vielen Schlachten bei Classic-Veranstaltungen entschieden, 2013 am Yamaha R6 Dunlop Cup teilzunehmen. Es wird spannend, wie sich ein gesetzter Herr mit 46 Jahren im Feld der wilden Jungen behaupten kann. Seine Zielvorgabe ist bescheiden: "Ich möchte ein Mal Punkte bekommen." Wir werden das Geschehen interessiert verfolgen. In Fahrwerksfragen wird André übrigens von Reino Eskelinen unterstützt.




    24.12.2012 - Söhrewald


    André Siemon - [url]www.wunschauspuff.de[/url]

  • Darauf bin ich auch gespannt, wie sich Andre in dieser Meute von jungen Wilden behauptet. Aber ein mutiger Entschluss ist es allemal. :hutab: :hutab: :hutab:


    Das werde ich im kommenden Jahr mal intensiv verfolgen und drücke natürlich alle Daumen :vinsent: :vinsent:


    Letztes Jahr hatte Matt Binns, der bis dahin in Canada so erfolgreich war, ja einen schweren Stand in dieser Klasse. :wissenschaftler: :wissenschaftler: :wissenschaftler:

  • Das wird spannend habe 10 Jahre bis 2009 im Cup teilgenommen. Da hängen die Trauben sehr hoch aber warum sollte Mann seinen Traum nicht verwirklichen.


    Wenn du fragen zum Cup hast schreib eine Mail kann dir bestimmt mit dem einem oder anderen Rat helfen.


    Wird auch nicht ganz billig, die Saison inkl. Motorrad, Reifen........30000€ musst du da schon Rechnen.


    Daumen Drück für Punkte :sehrgut:



    Gruß Sven die Ewige Cup Nudel

  • Hallo Fred, Hans-Jürgen und Sven,


    vielen Dank für Eure guten Wünsche für die Saison 2013. Ich werde auf jeden Fall berichten und vielleicht sieht man sich ja auch mal direkt an der Rennstrecke. Ich freu mich schon sehr darauf. :roflmao: Die Maschine hat in den letzten Tagen unter widrigen Bedingungen schon mal 400km hinter sich gebracht.... so´n shit, immer wenn se zur Drehzahl hinkommt wo sie gerne mal möchte, muss ich den Hahn wieder schließen...


    Aber nicht nur die Maschine bekommt etwas Training, sondern auch der ca. 552 Monate alte Körper des Reiters in Form von permanenten Ausdauerläufen zwischen 8-10 km, 2-3 mal wöchentlich mit dem alten Langstrecken Rennkollege Peter Schumann. Ich denke konditionell werde ich im April absolut auf der Höhe sein bei ca. 59-60 kg Körpergewicht. :vinsent:


    Fehlt also nur noch der Mumm zum früheren Gasgeben und späteren bremsen bei optimaler "Linie" :tot:


    Viele Grüße


    André

  • .... ja, ja, der Klaus, ich habe ihn vor ca. 8 Jahren während meiner kurzen Zeit im Olditrial Zirkus durch Joachim Happel kennengelernt. Seit Beginn meiner Auspuffbauzeit macht er für mich, bzw. die Kunden die Auspuff Auslegungen mit Erfolg.
    Ich schätze ihn absolut, er hat einfach "Das Wissen" um die Zweitakter in sich als alter Ingenieur.... und dann noch unsere Namensgleichheit.


    Gruß
    André

  • Hallo Ándre,


    mit Respekt werde ich dein Vorhaben verfolgen. Das Wichtigste ist die Kondition an der Sache. Ich bin gespannt wie du dich mit den 46 Lenzen schlagen wirst. Übrigends, deine Auspuffanlagen sind echt top. Bin auch gerade dabei an einer Honda RC 36 eine neue Anlage zu basteln. Ich werde damit ein bischen an der Vietakt-Klassik teilnehmen.


    Nochmals: Ich werde dir sämtliche Daumen drücken. MfG Marco Biegert

  • Hallo Marco,


    vielen Dank für die guten Wünsche, ich werde an dieser Stelle gerne mal berichten.


    Habe mittlerweile knappe 800km auf der öffentlichen Straße mit der neuen R6 zugebracht. Und das alles bei ewigem feuchten Wetter und Nieselregen... mir reicht´s jetzt. Die Woche mache ich schon mal den ersten Ölwechsel und ein bisschen "gestrippt" habe ich sie auch schon :roflmao:





    Viele Grüße


    André

  • Hallo Ándre,


    am Freitag haben wir Stammtisch, da kann ich mal nachhaken was die bei unserem französischem Kollegen alles gebastelt haben, er ist die letzten zwei Jahre ziemlich im Cup vorne mitgefahren. Sind schon serienmäßig sauschnelle Dinger.


    Also bis dann, wenn ich mehr wissen sollte melde ich mich wieder.


    Viel Erfolg wünsche ich dir. Marco Biegert

  • Hallo Marco , ist die RC36 nicht ein wenig schwach von der Leistung her ? Tunen dürfte auch schwierig werden.Wollte dieses Jahr meine RC30 fertig haben aber mangels Kurbelwelle wird nichts draus.Daher habe ich mir einen RC36 Motor gekauft ( 30000Km 250Euro und bei EBAY stehen ja immer 10 drinnen für wenig Geld)Kanäle werden gemacht - RC30 Vergaser und Auspuff dran - mehr ist nicht geplant wegen den Kosten und irgentwann wird der RC30-Motor ja wieder laufen.Noch ne Frage , wann setzt eigentlich der Begrenzer bei der Serien RC36 ein?

  • Hallo Rolf,


    wie gehts schon lange nichts mehr gehöhrt von dir. Ich hab mich für ne RC 36 entschieden, weil ich mal was neues, anderes wollte. Eine GSX-R 1000 hab ich trotzdem noch. Man bekommt alles recht billig im Moment und ich will viel selber basteln, da hab ich Ablenkung von meinem Job. Es gibt bestimmt keine Bombe, vielleicht hat mir mein ehemaliger Mechaniker Uwe Weber ein paar Tips. Er ist ja bei Suter angestellt und für die Mit-Entwicklung der Moto3 zuständig. Hauptsache ich bin mal wieder dabei. Es werden ein paar Bekannte mehr dabei sein dieses Jahr. Der Strack Reinhard will auch mitfahren mit ner VTR 1000. Der Drehzahlbegrenzer macht bei 11500 U/min Schluss denke ich. Ich denke gravierend unterscheiden sich die Motoren nicht, Bohrung/Hub ist bei der RC 30 gleich. Aber die Kosten immer noch ein Haufen Geld. Schön waren sie immer die Hondas, auch die 500er und 250er. Ich hoffe Du bist auch wieder dabei in Speyer, oder. Ich komme diesmal etwas früher.



    Viele Grüsse aus Meißenheim Marco Biegert

  • Es geht so langsam weiter mit dem "Ausziehen " der R6. Iss doch schon einiges an Arbeit, aber ich liege gut im Zeitplan. Die ersten "Optionalteile" (Carbon Rahmen- und Schwingenschutz sind montiert. Kabelbaum schon mal etwas verkleinert und ein paar Brücken gelötet. Ich hoffe, dass das Yamaha Teilepaket endlich mal eintrifft.


    Das Fitnessprogram läuft hervorragend... Peter Schumann und ich sind mittlerweile sehr geübte Schneeläufer auf unserem 8,5 km Kurs ;)


    Mittlerweile hat mich Peter mal in Kenntnis gesetzt, natürlich ganz beiläufig während dem Joggen, dass er uns zum 1000km Hockenheim Rennen angemeldet hat zum "einsurfen" für die Saison. Ist ja alles schön und gut, ich soll dann allerdings mit ihm auf seiner 1000er Langstrecken Susi oder der 1000er BMW RR fahren..... na prima, ich bin mal gespannt wie meine 59kg mit dem geringfügigen Leistungsüberschuss zurecht kommen.


    @Marco ; Vielen Dank noch für die Erfolgswünsche, ich werde alles dafür tun. Freut mich, wenn Dir meine Auspuffarbeiten gefallen.


    Viele Grüße André


  • Melde mich mal wieder so kurz vor dem Saisonstart....


    Foto Update der R6, endlich nähern wir uns der Rennsaison und die "Lady" für 2013 ist fertiggestellt. Nächstes WE geht´s erst einmal an den Hockenheimring zum Testen für die 1000km an Ostern, allerdings noch nicht mit der R6 sondern mit einer Tausender. Bin mal gespannt... mein aktuelles Renngewicht beträgt 58kg und die 8,3km laufen Peter Schumann und ich mittlerweile in 41:42 min. Konditionell ist also alles auf dem optimalen Stand.



    Noch eine Info in eigener Sache




    Grundsätzlich ist die Rennsaison finanziert, jedoch bei den Reifen könnte ich noch Unterstützung gebrauchen, denn sie sind und bleiben einfach das „schwarze Gold“ von dem man in der Saison eine Menge benötigt. Als Werbeflächen kann ich neben den Flächen am Verkleidungskiel, unter dem Höcker sowie seitlich vom Sitz auf dem Motorrad auch noch meine 3x2m Fläche des Rennanhängers anbieten. Den Einstieg der Unterstützung durch Sie sehe ich bei einem Satz Dunlop D211 „R6 Cup“ der von der Investition her bei ca. 280€ liegt. Hier kann man dann einen ca. 120mm x 120mm Aufkleber platzieren. Bei mehreren Sätzen werden die Werbeflächen sukzessive vergrößert bis zur exklusiven Gesamtnutzung aller freien Flächen auf dem Motorrad sowie auf dem Anhänger. Vielleicht ist ja jemand interessiert etwas zu unterstützen :zitat:



    Bei Interesse bitte einfach unter 0173-5725790 oder 05608-9596570 melden... Mail geht natürlich auch.



    Viele Grüße


    André #35



  • Ich drücke dir ganz fest alle Daumen Andre'.


    Wenn du möchtest und Platz dafür hast, sende ich dir ein paar VeRa - Aufkleber, die du gerne an einer Stelle deiner Wahl anbringen kannst....Auch für das Zugfahrzeug oder Anhänger geeignet..... :hutab:


    Leider kann die VeRa nicht als Sponsor auftreten....die Kasse gibt es leider nicht her..... ;(

  • Hallo Hans- Jürgen,


    geht klar, schicke bitte ein paar Aufkleber an mich, es findet sich bestimmt ein kleiner Platz :P


    Viele Grüße
    André

  • Herzlichen "Glühstrumpf" ans Juniorteam!


    Hi André, du hast dein Ziel ja schon erreicht, die ersten Punkte (12 Platz, 4 Punkte) im ersten Rennen. Geht doch....... :walklike:
    man sieht sich, bis dann...
    bye,
    Fred
    P.S. mußte ich noch mal editieren, laut Livetiming kurz nach dem Race war da noch was anders ;-)

    1-Takt reicht nicht, 2-Takte sind mehr als genug und 4-Takte sind 2 zuviel.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von zweitakt-fred ()

  • Schlechte Nachrichten von unserem Junior-Team: André ist am letzten Wochenende in Zolder gestartet. Im Regen hatte er einen bösen Highsider, den er gerade noch abfangen konnte. Mit großen Schmerzen ist er noch als 11. ins Ziel gekommen. Zur Sicherheit war er heute beim Röntgen. Die Diagnose: Handgelenksbruch. Morgen wird er operiert und fällt etwa drei Monate aus.
    Gute Besserung, André. Ich besuche dich am Wochenende.


  • Die schlechten Nachrichten reißen nicht ab.
    Nach einem schweren Trainingsunfall auf dem Schleizer Dreieck ist André Siemon in Jena im Krankenhaus.
    Grössere Schäden hat André nach eingehenden Untersuchungen aber nicht davon getragen und kann heute wohl noch auf die Normal-Station der Klinik verlegt werden.

  • ....Mann-oh-Mann André, das war knapp!
    Verticker die R6 lieber und hol die Maico wieder raus, dann können wir mal wieder ein Schälchen Mate-Tee in entspannter Atmosphäre zusammen schlürfen. Besser ist das... :walklike:
    Gute Besserung !!
    bye,
    Fred

    1-Takt reicht nicht, 2-Takte sind mehr als genug und 4-Takte sind 2 zuviel.

  • Das Training war am Samstag nach einem schweren Unfall von André Siemon (Söhrewald, Team Yamaha Voiges) vorzeitig beendet worden. Siemon wurde mit einem schweren Schädel-Hirn-Trauma per Hubschrauber in die Uniklinik nach Jena geflogen und zunächst in ein künstliches Koma versetzt. Erfreulicherweise gab es am Abend Entwarnung. "Wir haben André am Sonntagnachmittag besucht. Er konnte mittlerweile die Intensivstation verlassen und lässt allen Helfern herzliche Grüße ausrichten", berichtete Cup-Koordinator Thomas Kohler erleichtert. (Quelle Yamaha)
    Hört sich übel an :negativ: Gute Besserung

  • Ich schließ mich den Worten vom Zweitakt-Fred an. Nicht, daß ihm das auf der "dicken Berta" nicht hätte auch passieren können, aber im R6 Cup geht es sicher anders zur Sache! Gute Besserung auf jeden Fall :thumbup: !


    und Gruß nach Jena


    Karl