VERA-Hockenheim Classic GP

  • Zum diesjährigen Abschluss der Classic GP- Serie in Hockenheim wird vom Veranstalter für die VeRa am Samstag ab ca 10:00 Uhr


    die Box Nr. 1 mit Biertischen ausgestattet, damit sich dort die Ehemaligen Racer treffen können.


    Die Box 1 ist bis zum Samstagabend ca. 20:00 Uhr Anlaufpunkt für interessierte VeRa - Freunde.


    Ich freue mich auf ein schönes Rennwochenende und auf viele bekannte VeRa - Gesichter :hutab: :hutab: :hutab: ....und natürlich auf solche, die es noch werden wollen. :hutab: :hutab: :hutab:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von H-JürgenR ()

  • Hockenheim Classic wird bestimmt eine tolle Veranstaltung. Für die Teilnehmer, Zuschauer und für uns von der VeRa. Jürgen, das hast Du mal wieder super hinbekommen!

    Für mich wird dieses Wochenende zusätzlich zu etwas Besonderem. Mein Freund Larry Coleman aus Kalifornien ist zu Besuch in Deutschland und er will das ganze Rennwochenende in Hockenheim verbringen. Larry kenne ich seit einer Ewigkeit, er war als GI in Frankfurt stationiert und hat sein Gespannrennfahrerhandwerk Anfang der 1970er Jahre im Jupo gelernt.

    Anfang 1973 kehrte er nach San Francisco zurück. Schon bald ging es in den USA mit der Sidecar-Racer-Leidenschaft weiter. 1976, 1977 und 1979 wurde Larry A.M.A. National Champion. Dieser Titel ist die höchste Auszeichnung, die ein Motorradrennfahrer in den USA erreichen kann. Ebenfalls für Aufsehen sorgte er als Rekordpilot auf dem Bonneville Salzsee.


    Larry Coleman gehört zu den erfolgreichsten Seitenwagen-Rennfahrern der USA, Larry freut sich auf den Besuch in Hockenheim, einem Ort wo einst seine Karriere begann.

    http://www.winni-scheibe.com/ta_sport/larry_coleman.htm

    Vielleicht erinnert sich von uns damaligen Jupo-Fahrern noch einer an den Dreiradpiloten und seine treuen Fans vom „MC Bones“. Aufgefallen sind die Amis damals allemal.


    Soweit, sogut. Ein Wochenende davor geht die IDM in Hockenheim über die Bühne. Auch diese Rennveranstaltung möchten Larry und ich besuchen. Als Pressemann ist das für mich natürlich eine praktische Gelegenheit einen Bericht zu produzieren. Und so kam ich auf die Idee bei Jochen Schäfer, IDM-Serienmanager, an zurufen und höflich nach zwei Gast/VIP-Karten für Larry und Begleitung nachzufragen. Das Gespräch war schnell erledigt, mir wurde mitgeteilt, dass man mit der Eintrittskarte auch ins Fahrerlager kommt. Punkt!
    Damit nun kein falscher Eindruck entsteht, ich wollte für Larry nicht zwei Freikarten schnorren. Vielmehr dachte ich oder wünschte es mir, dass ein Veranstalter für verdiente Sportler VIP-Karten bereit hält. Und so bin ich nun um eine Erfahrung reicher.




    Winni Scheibe

  • Wenn hier noch VeRa Mitglieder sind, die gerne nach Hockenheim zum Treffen in Box # 1 kommen möchten, aber nicht selbst als Fahrer oder Helfer sowiso dort sind, können mir


    gerne eine PN (persönliche Nachricht) zukommen lassen!!! :hutab: :hutab: :hutab:

  • Nochmal zur Erklärung...... :keeporder:


    Das vorgesehene Treffen in Hockenheim ist ein "außerplanmäßiges Treffen",...da es sich auch anbietet gerade bei dieser Veranstaltung zum Jahresabschluss, wo selbst die meisten noch aktiven


    VeRa Mitglieder sowiso vor Ort sind und an der Veranstaltung als Teilnehmer starten. :hutab: :hutab: :hutab:


    Daher wurde auch darauf verzichtet an alle VeRa Mitglieder extra eine Einladung per Post zu versenden.

    Es wäre schön, wenn diese aktiven an dem Samstag, (sofern es die Technik erlaubt) auch mal in der Box # 1 vorbeischauen würden. :imsohappy: :imsohappy: :imsohappy:

  • Wenn der Sohn des Bundespräsidenten auf einem geliehenem Bobby-Car erwischt wird, forschen findige Journalisten nach der Herkunft des Gefährts, finden heraus, daß es von einem Autohaus kostenfrei zur Verfügung gestellt wurde und setzen die halbe Presselandschaft in Brand, ob des Skandals, den sie aufgedeckt haben. Sie nennen sich dann "investigativ".


    Der Winni Scheibe scheint es gewohnt zu sein, freien Eintritt zu Rennveranstaltungen zu haben, man kann "ja da mal was drüber schreiben". Er hält es auch für angemessen, wenn der Veranstalter auch für die Eintrittskarten, ja sogar VIP-Karten, seiner Freunde aufzukommen hat. Schließlich ist sein Gast amerikanischer Gespannmeister und trägt den größten Titel, den der amerikanische Motorradrennsport zu vergeben hat, beides Auszeichnungen, von denen ich bislang keine Kenntnis hatte.


    Trotz der beeindruckenden Titel des Amerikaners halte ich die Reaktion des IDM Veranstalters für richtig. Der Erwerb einer Eintrittskarte ist, auch wenn unser amerikanischer Held der Freund eines Journalisten ist, zumutbar.


    Wäre dem nicht so, müßten unsere Journalisten ihre gewinnträchtigen Kampagnen gegen ungerechtfertigten Gebrauch von Bobby-Cars unverzüglich einstellen.

  • scheint es gewohnt zu sein, freien Eintritt zu Rennveranstaltungen zu haben, man kann "ja da mal was drüber schreiben".


    Journalisten eben...................das war schon immer so.................. :uebel:

  • Die Veranstalter waren ja auch immer froh, wenn eine anständige Berichterstattung durch die Presse ging....


    Eine anständige Berichterstattung ist die Pflicht eines jeden Journalisten,dafür wird er bezahlt.


    Wovon soll ein Veranstalter denn überleben,wenn er an jeden Journalisten und deren Freunde und Bekannte Freikarten vergibt.?


    Dann kommen noch die bettelnden Clubs und Vereinigungen und verlangen womöglich vom Veranstalter neben den Freikarten noch das Porto, um diese an seine Mitglieder zu verschicken.


    Irgendwo ist dann das Ende der Fahnenstange erreicht,ein jeder Veranstalter muss versuchen, wirtschaftlich zu arbeiten.


    So,das wars..............machts gut

  • Leider hat das vorgesehene Treffen der VeRa Leute in der Box # 1 nicht so geklappt, wie ursprünglich vorgesehen. :uebel:


    Nachdem ich dort all die Bänke und Biertische aufgebaut hatte, wurde von der Organisation des Classic GP dort auch 290 Liter Bier (Eichbaum Pils) mit der dazugehörigen Zapfanlage aufgebaut.
    Für alle Anwesenden und vor allem die Funktionäre, sollte es ab ca. 18:00 Uhr "Freibier" geben......
    Durch ein sagenhaftes Aufgebot an internationalen Fahrern mit ihren Fahrzeugen spielte im gesamten Fahrerlager natürlich und zu Recht "die Musik"..!!


    Im Fahrerlager traf man fast alle VeRa Leute, die sich, genau wie auch ich, dort umsahen und die sich herzlich begrüßten...wie eine richtige Familie, so war mein Eindruck...! :hutab: :hutab:
    Als dass man die inzwischen auf eine stattliche Anzahl an Mitgliedern angewachsene VeRa - Schaar schon bezeichnen kann.!!!
    Insoweit auch ein wirkliches VeRa Treffen,.....allerdings etwas anders als geplant.!



  • Obwohl ich ja aus einer "Bierstadt" komme, in der zu ihrer Blütezeit 28 Brauereien vom vielen Durst der Mendig'er Einwohner existieren konnten,.. :thankyou:
    Bin ich nicht so der Bierdrinker.....
    Aber am Sonntagmorgen sah es so aus, als ob die 290 Liter Bier nicht angefasst wurden... :vinsent: :vinsent:
    Und dabei hätten die VeRa Leute soooooo reinhauen können..... :diablo: