• Renngespanne der Kategorien B2A und B2B:

    wo liegt genau der Unterschied ?


    Ist es nur das Fahrwerk:
    mit Schwinge (B2A) im Gegensatz
    zur Querlenkeraufhängung mit Achsschenkellenkung (B2B) ?


    waren dann bei den B2B der Zweiradantrieb, Sitzposition, gelenktes SW-Rad optional?



    ----- zählte ein kurzes Achsschenkelgespann generell zur Kategorie B2B ?


    vielen Dank für detaillierte Info !!

  • bzw. B2A !! Die getrennte Weltmeisterschaft gab es nur im Jahr 1979 !!
    Wobei die B2A (herkömmliche Gespanne) sowohl am Vorder wie am Hinterrad durch eine " Gabel " geführt wurden. bei manchen Gespannen war die Hinterrad Führung in mitte der siebziger Jahre durch eine Einarmschwinge geführt. 2 Achsen angetrieben gab es nur bei dem "utop." Gefährt BEO was von Rolf Biland mit K.Williams im Boot (in einem Schalensitz )bereits im Jahr 1978 eingesetzt und auch zur Weltmeisterschaft führte.Das Beo wurde dann verboten. !! für die kommende Saison. Danach folgten dann die beiden LCR Gespanne von Rolf Biland und Bruno Holzer wo der Fahrer sass wie in einem Go Kart. !! für das Jahr 1979 , was Bruno Holzer..... ohne Sieg !! !! ... den Titel in der B2B Wertung einbrachte.

    Sidecar Classic-race manufacter! Georg Wendel Senior !! Umbau von CLASSIC Renngespannen , und auch SERIEN Gespannen.Reparatur , Neubau also REPLICAS von original alten Fahrwerken. KÖNIG SOLO [b]und Seitenwagen( Wasserwannen) Tanks ,Höcker (GFK.) ( Replika Renngespann Stand anfang 80er) mit Suzuki GSX R 750 Motor( Holland Classic Seitenwagen nur bis 750ccm) , zu verkaufen. :!::D