Nachlese VeRa -Sommer-Treffen 2011 in Walldürn

  • Eines lässt sich nach diesem VeRa Treffen in Walldürn sicherlich sagen:


    Unser Gast Jim Redman erzählte einige Geschichten und Begebenheiten aus seiner


    Rennfahrerzeit, die man als ein sagenhaftes Zeitdokument sicher nicht zu hoch bewertet.


    Gerne hätte man noch mehr von diesen Geschichten digital festgehalten, aber irgendwann sind die speicherkarten halt voll.... :cursing:


    http://www.youtube.com/watch?v=wKb4XPWZY-g


    Nach vielen krankheitsbedingten Absagen füllte sich der "Tagungsraum" im Hotel "Zum Riesen" doch noch erfreulich gut und alle die anwesend waren, erlebten wirklich einen tollen unvergesslichen Abend.


    Der Zufall spielte uns ebenfalls in die Karten, weil auch das VeRa Mitglied Roland Kunkel, seit 23 Jahren in den USA lebend, bei einem Zwischenstopp in Walldürn seine Europareise unterbrach und die VeRa Einladung


    in Walldürn gerne wahrnahm.


    Er stellte sich als Übersetzer für Jim Redman zur Verfügung.


    Die anwesenden Gäste konnten nun mit der "Stimme von Henry Kissinger" die Geschichten life erleben und waren auch entsprechend begeistert.!


    Unser VeRa - Zauberer "Kanini" Alias Gerhard Kanehl wurde bei seinen Zauberkunststücken von Jim Redman assistiert, der ebenfalls begeistert von seinen eigenen


    Fähigkeiten als "Zauberlehrling" war.! :hutab:


    Leider musste auch irgendwann der "Harte Kern" zu vorgerückter Stunde in den frühen Morgenstunden die Segel streichen.......und sich noch etwas Nachtruhe gönnen. :pfeifen:


    Zum guten Schluss ein paar Fotos als kleinen Eindruck der Veranstaltung.

  • Nananana Her VeRa Vorsitzender ?( wo ist denn das VeRa Shirt :?::?::?:


    Etwa zu Hause vergessen :?: oder noch in der Wäsche vom Wintertre..... :?:


    Nenenene keinen Sinn für Kleiderordnung :D:walklike:


    Gibt es denn Ergebnisse ??? wo ist der VeRa Rolf gelandet ???


    Los Infos her oder.... :vinsent:

  • @ Classic Race Museum
    Wärst du auch dabei gewesen, hättest du meine schönen VeRa Shirts Samstags sowie auch Sonntags bewundern können....... :keeporder: Einmal in blau und einmal in rot........
    Beim "offizielle Teil" der Veranstaltung mit Jim Redman während der abendlichen Zusammenkunft durfte auch eine etwas "zivilere" Bekleidung getragen werden....... :hutab:

  • hättest du meine schönen VeRa Shirts Samstags sowie auch Sonntags bewundern können.......


    Als Präsident und Vorzeigemodel der VeRa .............. und dann auf keinem Foto mit Teamkleidung :diablo:


    Da muss beim Casting was schiefgelaufen sein :walklike:


    Habe immer noch kein Ergebnis gefunden,wo ist denn der Rolf jetzt gelandet :sos:


    Gruß
    Junior

  • Das Rennen bei den Zweitaktern 350/500/750 hat erwartungsgemäß der Rolf Alies gewonnen. Mit etwas Abstand ist eine Suzuki RG T 500 und eine Yamaha RD 500 im Ziel eingetroffen! Ich wollte den Rolf besuchen um zu gratulieren, aber er hat sich ziemlich gut im Fahrerlager versteckt. Auch die anderen Rennen waren schön anzusehen. Eigentlich ein Muss für einen richtigen Rennfan. Eine sehr schön gelegene Strecke, tolle Organisation und ein gutes Programm. Ich bin im nächsten Jahr auf jeden Fall wieder dabei!!!


    Grüsse von Marco aus Meißenheim

  • Korrekt wäre - ich habe Rennen 1 und 2 gewonnen also 2. :) Marco ich stand hinten im Fahrerlager-an der Schikane


    Obwohl Rennen? 8Runden = 7 Minuten Rennzeit also 16 km -Tut mir Leid - da bin ich noch nicht > im Rennen <


    40-50 Km sollten es schon sein.16km fand ich viel zu kurz.

  • Ich glaub jetzt bin ich wieder normal angemeldet.


    Was ich noch anmerken möchte das mir die beiden 250er Rennen unglaublich gut gefallen haben.


    Da war ich über 20 Jahre zurückversetzt.Wirklich gut was ich da gesehen habe.Auch die alten Gespanne.Klasse.


    Beachtung finden sollte auch der Hans Scheufens mit der König . der Uli Heuer mit der TZ750 und der Teilnehmer mit der Phillip C. RG500.


    Hab ich ein vergessen ? Verzeihung im voraus.Man sollte immer bedenken wieviel Aufwand und Risiko es birgt solche alten GP500er Maschinen Rennmässig zu bewegen.


    Denn es gibt nichts mehr nach zu kaufen. Wenn was entzwei geht wirds richtig teuer.


    Und die waren mit ihren Racern richtig gut unterwegs.


    Und wie immer bei den Klassik - Events bin ich nur nette Zeitgenossen begegnet.


    Nicht ein@rschloch dabei.


    Ich freu mich auf Dahlem.


    !

  • Hallo Rolf, Hallo alle miteinander,
    ich möchte dir Rolf nochmals gratulieren, bitte nicht falschverstehen, ich habe Dich nur am Sonntag im Rennen live gesehen. Ich bin auf der Gegengeraden beim Anbremsen als
    stiller Beobachter gewesen. Aber Respekt vor Allen die es immer noch lange stehen lassen !!! Ich habe schon lange nicht mehr so viele 250/350/500er gesehen und auch auch die Gespanne waren sehr schön anzusehen. Auch die Viertaktklassen waren sehr interressant, besonders die Paton V8. Aber mir haben die Rennen besonders gut gefallen, keine Gleichmäßigkeitsfahrten sondern Rennen wie früher beim Flugplatzrennen ob Straubing,Augsburg oder Speyer, es blieb bei jedem Ort etwas für sich in Erinnerung, oder?


    Viele Grüße aus Meißenheim von Marco Biegert

  • Dir bleibt auch nichts verborgen, mein lieber Peter............ :diablo:
    Aber die Schwachstellen wurden ja auch eindeutig lokalisiert............ :!: :cursing:
    Sollte sich solch eine Gelegenheit nochmal bieten, bin ich sicherlich "besser vorbereitet"..... :blush2:
    An dieser Stelle nochmal meinen ausdrücklichen und schärfsten Dank an Bernd Cohnen, :hutab: :hutab: :hutab: der mir seine 350er TZ anvertraut hat, obwohl er an diesem Tag noch den 2. Rennlauf vor sich hatte.!!!!!!!!!
    Es hätte ja auch "schiefgehen " können und er hätte keinen 2. Lauf fahren können.... :pfeifen:


    Ich habe jedenfalls versucht möglichst gut auf seine TZ aufzupassen! Was ja auch gelungen ist.
    War schon eine geile Sache.!!!!!!!!!!
    Dem Manfred John möchte ich ebenfalls danken, der mich dann in den Präsentationsrunden unkompliziert "eingeschoben" hat. :hutab: :hutab: :hutab: