DDR-Rennfahrer Heinz Hartmann auf AF-Motorrad 50er Jahre

  • DDR-Rennfahrer Heinz Hartmann auf AF-Motorrad 50er Jahre


    Suche Informationen über bzw. Kontakte zu Heinz Hartmann, ehemaliger DDR-Rennfahrer, der in den Jahren 1955- 1959 mit einer 350cc evtl. auch 500cc AF mit einem Einzylinder-Königswellen SOHC Motor von Artur Flemming (AF) auf den Rennstrecken im Osten wie Sachsenring, Schleizer Dreieck und Halle-Saale Schleife unterwegs war und auch internatiomale Konkurrenz nicht scheute. Artur Flemming, der zusammen mit Hartmann übrigens 1956 ein Motorrad-Rennsportbuch mit dem Titel "Der rote Teufel" herausgab, ist mit seinen Eigenbaumotoren Marke AF sechs mal DDR-Meister im Bahnsport gewesen und hat ca. 1955 mit Unterstützung des Staates DDR einen Strassenrennmotor entwickelt und gebaut, der an Privatfahrer wie Hartmann vergeben wurde, die dann die Motoren in div. Fahrwerken etc. verbauten.
    Da ich solch einen Motor und ein Norton-Renngetriebe dafür habe und ihn wieder zum Einsatz bei Veteranen-Rennen bringen will, suche ich alle Informationen zu den AF-Maschinen, besonders Infos über verwendete Fahrwerke, Räder, Gabel etc..
    Auch würde mich interessieren ob die Maschine von Heinz Hartmann oder Teile davon noch existiert, mein Motor mit der Nummer 1/1955 ist verm. einer der Motoren, die Hartmann von AF bekam, als Tester sozusagen.
    Zu den Bildern: Mein Motor, 350cc SOHC mit Königswelle Bohrung/Hub 74,5 x 80.
    Heinz Hartmanns Maschine im Fahrerlager Schleiz und Hartmann hinter Luigi Tavieri auf 350 Manx Sachsenring 58 (Fotos Copyright Motorrennsportarchiv Jordan). Habe die Bilder auch hoch auflösend, kann sie aber aus Copyright-Gründen hier nicht veröffentlichen.


    Bin für alle Infos, Kopien aus Zeitungen und Kontakte dankbar, wäre doch schade, wenn dieses Viertakt- Kapitel der DDR-Renngeschichte nicht mehr aufgeschlagen wird.


    Gruß Claus Riemann Mail: claus_riemann@yahoo.de

  • Hallo,


    ich weiss der Beitrag ist bereits 5 Jahre alt. Aber ich habe heute beim stöbern in alten Motorrad Zeitschriften ein Foto der gesuchten Maschine entdeckt.
    Wenn es noch von Interesse ist, es befindet sich in der Motorrad 8. Jahrgang Heft 18 / 1955.


    Gruss Jan

  • Hallo Claus, hallo Jan,
    ja so lange kann es gehen, bis man weiter kommt.
    Daran hast Du glaub ich nicht mehr gedacht.


    Oder auch so zu sehen: - so schnell vergehen 5 Jahre.


    Gruss TZ750 Heinz :)